Startseite Foren Halle (Saale) Halle gegen Rechts will Neonazi-Aufmarsch behindern. Vier Gegendemos geplant #HAL2007

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 116)
  • Autor
    Beiträge
  • #350631

    Wen meinst Du mit „ihr“ und „euch“, die Christdemokrtaten? Dann meine ich die auch mit „uns“.
    Und ich wiederhole, wir haben nicht 1933, als die Republik viele Gegner hatte.

    #350636

    Ist die MZ keine neutrale Quelle? Die Ausgabe von gestern stützt den Mist, den du verbreitest nicht, auch die Pressemitteilung der Polizei nicht. Und selbst die von dir zitierte Bild schreibt von einer überwiegend friedlichen Gegendemonstration. Dass es am Rande gewisse Ausschreitungen gab, will niemand bestreiten. Aber aus Marginalien und/oder objektiv unstrittig Randerscheinungen eine insgesamt gewalttätige aus der Kontrolle geratene Veranstaltung zeichnen zu wollen, zeugt von bewusster Lügenverbreitung oder gestörte Wahrnehmung.

    Die MZ ist eine neutrale Quelle. Es ist aber ein eklatanter Unterschied ob eine Demo friedlich oder weitgehend friedlich verlaufen ist.

    Es ist auch entlarvend wenn alle genannten Straftaten relativiert oder verleugnet werden.

    Für Medienkompetenz reicht es nicht aua, im Internet zu surfen und ein paar Worte in die Tastatur zu kloppen. Auch das trotzige (virtuelle) Aufstampfen und Beharren auf den eigenen Vorurteilen zeugt nicht unbedingt von Souveränität.

    Wenn soviel unterschiedliche Leute verschiedene Argumente vorbringen, könntest du ja anfangen, dich mal wenigsten mit ein paar davon auseinanderzusetzen, statt sie ständig tapfer zu leugnen.

    Fakten sind Fakten und keine Meinungen. Entweder verläuft eine Demosntration friedlich oder es werden zahlreiche Straftaten begangen. Diese Übergriffe werden sogar geleugnet wenn sie Mehrfach dokumentiert sind weil die eigenen gefühlte Wahrheit eine andere ist. Aber gut die Deutschen waren schon immer gut darin Sachen nicht zu sehen, welche vor den eigenen Augen passiert sind.

    #350639

    3000 Demonstranten und wieviel Straftaten? Und warum schreibt die Polizei nicht, dass es sich um eine gewalttätige Demonstration handelte? Ist die Polizei jetzt auch rotgrünversifft?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 4 Monaten von hei-wu.
    #350641

    Oh, jetzt gerät er schon in Rage und holt natürlich nicht den Holocaust aus der Schublade, um die Demo vom Samstag zu diskretirieren. Welche kreative Note kommt jetzt, was er mit folgendem Satz gemeint hat: „Aber gut die Deutschen waren schon immer gut darin Sachen nicht zu sehen, welche vor den eigenen Augen passiert sind.“ Die Wende? Die Atomkraft? Die Autobahnmaut? Die Hartz-Reformen? Die Reformation? Ich bin gespannt.

    #350642

    Haben sie Ideenlos wieder beim Falschparken erwischt?

    #350667

    3000 Demonstranten und wieviel Straftaten? Und warum schreibt die Polizei nicht, dass es sich um eine gewalttätige Demonstration handelte? Ist die Polizei jetzt auch rotgrünversifft?

    Schön wie du deine Vorurteile abarbeitest.

    Aber es gibt zwischen friedliche Demo und gewalttätige Demo noch sehr viele Abstufungen. Wenn ein nicht geringer Teil der Demoaufrufe schon offen Gewalt mindestens verherrlicht(nice to beat you, IL, Identitäre jagen) und nicht wenige Teilnehmer dem folgen, ist es halt heuchlerisch von friedlich zu sprechen. In Chemnitz war auch die Mehrheit friedlich und die die Wahrnehmung, nicht nur hier, eine ganz andere.

    #350670

    Aha. Er ignoriert seinen letzten Fehltritt und spricht nun von Mehrheiten. Da wird die Nicht-Ja-doch-vielleicht-Menschenjagd gleich mit relativiert, da ja keine Mehrheit daran teilnahm, sondern vielleicht die von ihm verwendete Formulierung „nicht wenige“, was aber immer noch mehr oder sogar ein deutlich Vielfaches von den Aufzählungen der Polizei vom Sonnabend sind. Er ist schon ein Künstler.

    #350678

    Aha. Er ignoriert seinen letzten Fehltritt und spricht nun von Mehrheiten. Da wird die Nicht-Ja-doch-vielleicht-Menschenjagd gleich mit relativiert, da ja keine Mehrheit daran teilnahm, sondern vielleicht die von ihm verwendete Formulierung „nicht wenige“, was aber immer noch mehr oder sogar ein deutlich Vielfaches von den Aufzählungen der Polizei vom Sonnabend sind. Er ist schon ein Künstler.

    Welchen Fehltritt soll ich denn ignorieren?

    Immerhin schön, dass Du fast zum richtigen Schluss gekommen bist. Du hast schon erkannt wie wenig die Aussage „aber die Mehrheit war friedlich“ Wert ist.

    #350679

    Bin gespannt, wie @nix idee uns die genauso große existente Gefahr, wenn nicht noch größer, von durch linksextremistischen Rassismus motivierten Verbrechen gegen das Leben und die körperliche Unversehrtheit erklärt und warum Frau Widmann-Mauz lieber ein konsquenteres Vorgehen gegen Linksextremismus fordern sollte.

    Geht ganz schnell, mit Fakten. Du nimmst die PMK Statistiken von Deutschland aus den letzten 10 Jahren und schaust nach „Politisch motivierte Gewalttaten“.

    https://www.bmi.bund.de/DE/themen/sicherheit/kriminalitaetsbekaempfung-und-gefahrenabwehr/politisch-motivierte-kriminalitaet/politisch-motivierte-kriminalitaet-node.html

    Dort findest Du eine PDF „Politisch Motivierte Kriminalität im Jahr 2018 Bundesweite Fallzahlen“ und auf Seite 4 die Fallzahlen der letzten 10 Jahre. Dort hast Du die relevanten Taten, „Verbrechen gegen das Leben und die körperliche Unversehrtheit“ entsprechend erfasst ohne die wenig bedrohlichen Straftaten wie Propagandastraftaten.

    Und wenn man jetzt noch das Engagement gegen politischen Extremismus anschaut, sieht man hier eine enorme Schieflage.

    #350685

    Ah ja, Mehrheitsverhältnisse lassen ihn nicht los.
    Und da hat er sich jetzt bestimmt durch ein Dutzend Dokumente bei ebenso vielen Institutionen geklickt, bis er endlich eine Zahl gefunden hat, die ihm gefällt.
    Nur hat er sich jetzt selber ausgemurmelt. Richtig, eine Mehrheit allein sagt nicht viel aus. Eine Mehrheit hat für den Brexit gestimmt. Am Samstag, uns das jetzt nur für dich, war eine sozialistische Mehrheit.

    Und auch dieses Spielchen lässt ihn nicht los.
    „Welchen Fehltritt soll ich denn ignorieren?“
    Der, der es doch immer so genau nimmt, ignoriert er es erst, dann doch nicht oder will er doch noch rum rudern. Ja, ein bisschen stolz ist er natürlich schon drauf. Ganz wie die großen Vorbilder, oder?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 4 Monaten von HansimGlück.
    #350698

    Worum wird hier eigentlich gestritten? Dass diewohl am Rande der Gegendemonstrationen begangenen Straftaten abzulehnen sind, ist hoffentlich unstrittig. Vielleicht ist sogar unstrittig, dass eine Gegendemonstration, die durch ihre Größe die Identitäteren als verschwindend Minderheit erweist, für Halle eine gute Sache ist. Worin man unterschiedlicher Meinung sein kann, ist, ob man sich an so einer Demonstration beteiligen möchte, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht gering ist, dass es am Rande zu Straftaten kommt.
    (Mit Sozialismus hat das alles natürlich nichts zu tun.)

    #350701

    Worin man unterschiedlicher Meinung sein kann, ist, ob man sich an so einer Demonstration beteiligen möchte, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht gering ist, dass es am Rande zu Straftaten kommt.

    Das ist sicher ein Gedanke wert. Ich habe mich beteiligt, auch um klar zu machen, dass man die Positionierung gegen Antidemokraten nicht einer Gruppuskula von Chaoten überlassen darf. Tausende Demokraten aus Halle haben sich ähnlich entschieden, deshalb hat es funktioniert. Natürlich hatten die wenigsten von uns wirklich Lust, den schönen sommerlichen Samstag statt im Garten oder am Strand in der stickig heißen Innenstadt zu verbringen. Da ging es uns dennoch besser als den angereisten Polizeikräften, die ich wirklich noch mehr bedaure. Wie sie uns in Gesprächen berichten, waren sie anschließend nicht sehr kommod untergebracht und hatten zudem noch lange An- und Abfahrtswege zu bewältigen.

    #350718

    Vielleicht ist sogar unstrittig, dass eine Gegendemonstration, die durch ihre Größe die Identitäteren als verschwindend Minderheit erweist, für Halle eine gute Sache ist.

    Für mich ja. Ob @nix idee und Co. das auch so sehen, weiß ich nicht. Insofern ist die gute Sache für Halle nicht so ganz unstrittig.

    Worin man unterschiedlicher Meinung sein kann, ist, ob man sich an so einer Demonstration beteiligen möchte, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht gering ist, dass es am Rande zu Straftaten kommt.

    Wenn man sich wegen Randerscheinungen daran nicht beteiligen möchte, trägt auch nicht dazu bei, dass die Identitären als verschwindend Minderheit entpuppt werden.
    Das dürfte klar sein, oder?
    I. Ü: Warst du dabei?

    #350719

    Ich war und bin verreist. Ob ich weltanschaulich ganz zuverlässig bin, bleibt also weiter offen.

    #350722

    Na dann, lass es lieber die Sozialismusangehauchten machen.

    #350723

    Die 900 Polizisten waren doch deshalb nötig, weil von Demonstrationen gegen rechts Gewalt zu befürchten ist,

    #350724

    Du scheinst vor der demokratischen Mitte geradezu physische Angst zu haben.

    #350726

    Du scheinst vor der demokratischen Mitte geradezu physische Angst zu haben.

    Mit der demokratischen Mitte meinst Du jetzt die Beamten, die die Rechten und Linken getrennt haben?

    #350738

    Ah ja, Mehrheitsverhältnisse lassen ihn nicht los.

    Geht so.

    Und da hat er sich jetzt bestimmt durch ein Dutzend Dokumente bei ebenso vielen Institutionen geklickt, bis er endlich eine Zahl gefunden hat, die ihm gefällt.
    Nur hat er sich jetzt selber ausgemurmelt. Richtig, eine Mehrheit allein sagt nicht viel aus. Eine Mehrheit hat für den Brexit gestimmt.

    Ein Offenbarungseid, wenn du so ewig brauchst um die relevante Statistik zu finden. Vermutlich suchst du bis heute noch eine Statistik, die das Gegenteil zeigen soll.

    Am Samstag, uns das jetzt nur für dich, war eine sozialistische Mehrheit.

    Hui, da ist der Staatskunde Unterricht damals aber wirklich effektiv gewesen, wenn sozialistisch schon 30 Jahre nach Ende der Diktatur wieder als positiv gewertet wird.

    #350744

    Ich werte nichts positiv. Du schon wieder, du Schlingel.
    Ich benutze es als nüchterne mathematische Größe.
    Sozialistische Mehrheit = knapp 100%

    #350746

    Ich werte nichts positiv. Du schon wieder, du Schlingel.
    Ich benutze es als nüchterne mathematische Größe.
    Sozialistische Mehrheit = knapp 100%

    Und die Aussage hat auch den Wahrheitsgehalt von sozialistischen Mehrheiten und auch nur die speziellsten von Gottes Kreaturen halten es für Real.

    #350755

    Nö, eigentlich halten es alle die offizielle Verlautbarung für real außer dir und vielleicht Herrn Bernstiel.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 4 Monaten von HansimGlück.
    #350757

    Nö, eigentlich halten es alle die offizielle Verlautbarung für real außer dir und vielleicht Herrn Bernstiel.

    Die offizielle Verlautbarung war, es gab eine Reihe von teils schweren Straftaten und ein „Großteil der Versammlungsteilnehmer demonstrierte friedlich“. Wenn also Beispielsweise 90% der Teilnehmer der Gegendemonstration friedlich waren, waren noch immer mehr Menschen nicht friedlich als bei der IB überhaupt anwesend waren. Nur mal um deine lustige Masche zu beleuchten.

    Und wie Meinungsmache funktioniert hat fractus ja schon gezeigt, wieder hat Antifa Zeckenbiss ein Video lanciert um die öffentliche Meinung zu manipulieren. Der Holocaustleugner war weder auf „der Demo“ noch hat er irgendwas mit der IB zu tun, genau wie der Rest der merkwürdigen Truppe rund um Liebich, welcher sogar bei der IB Hausverbot erhalten hat. Was schon eine Leistung unter Neonazis ist.

    Komischerweise muss hier nichts getrennt werden. Aber wenn gewaltbereite Linke an vorderster Front mitmischen, dann muss man ganz genau unterscheiden?

    #350758

    Aber wenn gewaltbereite Linke an vorderster Front mitmischen,

    „Gewaltbereite Linke an vorderster Front“. So was nenne ich Hetze nach Göbbels-Muster.

    #350761

    Er gibt nicht auf, das muss man ihm lassen.
    Da werden es auf einmal „eine Reihe von teils schweren Straftaten“.
    Und dann kommt er wieder mit seiner lustigen Mehrheitenmasche und macht mal eben 10% der Demonstrationsteilnehmer zu Kriminellen.
    Mal sehen was er noch im Gift-Köcher hat.

    hei-wu, du hättest schreiben müssen:
    „„Gewaltbereite Linke an vorderster Front“. So was nenne ich Hetze nach bekanntem Muster.“
    Dann weiß auch jeder, was du vergleichst, kannst aber dann zurück rudern, dass du den Vergleich aber gar nicht so gemeint hast.
    Kannst du vom Ideenlosen eigentlich gut lernen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 116)
  • Das Thema „Halle gegen Rechts will Neonazi-Aufmarsch behindern. Vier Gegendemos geplant #HAL2007“ ist für neue Antworten geschlossen.