Startseite Foren Halle (Saale) H.-J.-Maaz macht Ferndiagnose über Greta

Dieses Thema enthält 109 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  redhall vor 6 Tagen, 8 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • #357429

    HansimGlück schrieb
    „…Beim Thema Klima passt der Nazikram aber nicht dazu….“

    Das sieht deine Freundin StadtfürKinder aber anders. Sie schafft es immer wieder zu den Nazis -> sh. 357400 von gestern.

    #357430

    Moment mal, ich will nur meinen Haken wegmachen, euer Hin- und Hergezerre geht mir auf den Keks.

    #357441

    Muß ich Elfriede zustimmen, warum muss immer alles rechts oder links sein?
    Kann man das Thema nicht mal so behandeln ohne jemanden in eine Ecke drücken zu müssen. Ist ja schrecklich was hier so ab- und am Thema vorbei geht.

    #357442

    Thema Greta.

    Maaz hat mit seiner Analyse vollkommen recht.

    #357500

    Thema Greta.

    Greta ist völlig irrelevant. Relevant sind lediglich die wissenschaftsfeindlichen Realitätsverweigerer und die eigennützigen Interessen vieler großer Unternehmen, einen wirksamen Klimaschutz zu verweigern und zu torpedieren.

    #357501

    Weißt du überhaupt was wissenschaftliches Arbeiten ist?
    Du verwechselst das mit Mehrheitsfindung.
    Wissenschaft und Politik sind völlig unterschiedliche Dinge.

    Ausserdem ist Greta in diesem Thread nicht irrelevant, sondern das Thema.

    Der Gretahype ist Politik und hat nichts mit Wissenschaft zu tun.

    #357502

    Der Gretahype ist Politik

    Greta selber ist genauso (ir)relevant wie Berichte über Prinz Charles oder Lady Diana. Mögen sich Profilneurotiker an ihr auslassen.

    Im Anti-Greta Hype versammeln sich dagegen die ganzen Fortschrittsgegner, die jegliche moderne Klimapolitik ablehnen. Man schlägt auf eine Minderjährige ein, weil man selber keine rationalen Argumente mehr hat. Fernab jeglicher Moral und jeglichem Anstandes wird hier eine Minderjährige aggressiv unter der Gürtellinie angegriffen und gemobbt, so dass das eigentlich ein Fall für den Kinder- und Jugendschutz ist.

    #357503

    teu

    Ich widerspreche dir ungern, aber hier liegst du völlig falsch.

    Das Greta hatte die Funktion bestimmte Firmen an die Börse zu bringen.
    Mehr war und ist da nicht.

    #357504

    welche Firmen?

    #357505

    Weißt du überhaupt was wissenschaftliches Arbeiten ist?

    Das weiß er nicht. Erklär es ihm.

    #357506

    teu

    welche Firmen?

    https://www.fr.de/wirtschaft/klimakatastrophe-geld-verdienen-10997550.html

    Es gibt bessere Artikel zum Thema. Aber….

    #357507

    Ich widerspreche dir ungern, aber hier liegst du völlig falsch.

    Das Greta hatte die Funktion bestimmte Firmen an die Börse zu bringen.

    Mehr war und ist da nicht.

    Und hier sind sie wieder: Die Veschwörungstheoretiker. Ohh Gott- macht echt keinen Spaß hier mitzulesen.

    #357508

    teu

    @osmo: Nun,ich wollte dir deine Illusionen nicht nehmen.
    Behalte sie einfach.

    #357509

    Und hier sind sie wieder: Die Veschwörungstheoretiker. Ohh Gott- macht echt keinen Spaß hier mitzulesen.

    Nee, Spaß macht es nicht. Aber so einfach im Raum stehen lassen kann man das nicht. Deshalb: Lesen, antworten. Auch wenn’s schwer fällt. Ehrlich.

    #357535

    Wissenschaftliche Arbeit ist faktenbasiert.
    Dass man dir das erklären muß.

    Jetzt zeig mir den Beweis, dass der menschgemachte CO2-Anteil am Klimawandel schuld ist. Also Fakten und nicht die üblichen IPCC Meldungen („… in 80 Jahren treten auch Unwetter in Großstädten auf …“ LOL), 95% oder doch 99,8% Wissenschaftlermehrheiten usw.

    #357536

    Also willst du nur alternative Fakten?

    Eigentlich bleibst nur du am C02 hängen und blendest alles andere aus, weil dir da die Komplexität deiner Argumentation nicht ausreicht.

    #357544

    @HansimGlück

    Und du beweist zum wiederholten Male, dass du rein gar keine Argumente beiträgst, sondern immer nur irgendwelche Wortspielchen.
    Du kannst ja nicht mal lesen bzw. dir das eventuell Gelesene merken.

    Ich bleibe eben nicht nur am CO2 hängen, wie z.B. 357340 und 357355 beweisen.

    Du und hei-wu, StadtfürKinder usw. seid es, die alles auf das CO2 reduzieren.

    #357566

    Ach so, natürlich.
    In den beiden Beiträgen kommt Grundwissen aus der Grundschule, immerhin, und 9mal CO2.
    Na wenn das nicht irre wissenschaftlich ist.

    #357569

    @HansimGlück

    Vielleicht könntest du dein Geschreibsel generell einstellen, wenn Null Argumente zum Thema kommen.

    Du verdrehst nur Worte und beziehst dich auf andere, besonders auf Mehrheiten. So wie das in der Politik halt üblich ist.

    Ich mache eine Aussage, in dem ich die nicht bewiesene große Wirkung des – insbesondere menschgemachten – CO2 am Klimawandel hervorhebe.
    Ich vertrete sogar die Meinung, dass es bis heute keine reales Klimamodell gibt, das die Wirklichkeit hinreichend abbildet.

    Was also ist deine Aussage???

    #357628

    Jetzt zeig mir den Beweis,

    Natürlich gibt es keinen Beweis. Ein Beweis ist eine Sache innerhalb der axiomatisch aufgebauten Mathematik. Da aber in den Naturwissenschaften der Gegenstand außerhalb der Theorie liegt (die Theorie beschreibt höchstens das Experiment und wird dort überprüft – Die Theorie ist aber so nie eigenständiger Teil des Experimentes selbst), kann es dort Beweise im mathematischen Sinne nicht geben.

    Das was Naturwissenschaften leisten können, sind Nachweise und das Aufzeigen von Kausalitäten. Das ist hier zu Genüge ausgeführt. Du kannst uns gerne aml erklären warum diese Nachweise falsch sind. Also das CO2 entweder keine Energie absorbiert oder aber dass die dadurch aufgenommene Energie weder in eine Eisschmelze noch in eine Temperaturerhöhung der Atmoshphäre umgesetzt wird.

    Andernfalls werde zumindest ich davon ausgehen müssen, dass du innerhalb deiner Fake-Realität lebst und einfach zur Spezies der Realitätsverleugner gehörst.

    #357646

    @fractus

    Deine pseudointellektuellen Ausführungen werden nicht glaubwürdiger durch wissenschaftliche Phrasen.

    Was willst du hier erzählen?? Dass Wissenschaft nichts erkennen kann?
    Oder wie soll man dein Geschwurbel

    „Da aber in den Naturwissenschaften der Gegenstand außerhalb der Theorie liegt (die Theorie beschreibt höchstens das Experiment und wird dort überprüft – Die Theorie ist aber so nie eigenständiger Teil des Experimentes selbst), kann es dort Beweise im mathematischen Sinne nicht geben…“

    deuten?

    Hier eine einfache wissenschaftliche Erkenntnis:
    v = a * t .
    Das ist der die Beschreibung einer gleichmäßig beschleunigten Bewegung.
    Ziemlich simpel, aber richtig – auch auf unserer Erde.
    Es gibt Formeln, die wesentlich komplizierter sind, z.B. Differenzialgleichungen. Und sie stimmen, trotz ihrer Kompliziertheit.
    Das liegt daran, dass sie die Realität hinreichend genau abbilden!
    Sogar die komplizierte Relativitätstheorie stimmt, das ist nachgewiesen!
    Auch dein vor einigen Tagen erwähnter scheinbarer Widerspruch bei der Beschreibung von Elementarteilchen ist kein Rätsel und wird in der Quantenphysik als Welle-Teilchen-Dualismus treffend beschrieben, ja sogar angewendet in der Halbleitertechnik!

    Bei der Klimaproblematik gibt es eben diese hinreichend genaue Abbildung nicht!!! Was sicherlich auch an den großen Zeiträumen bei der Klimaproblematik und spärlichen Daten liegt (gemeint sind kleine Zeiträume und wenig Daten im Verhältnis zur Erdgeschichte). Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, das z.Zt. keine fundierte Theorie für den Klimawandel vorliegt.

    Du und Hansi und … und … und … willst es trotzdem besser wissen und springst auf eine Mehrheitsmeinung auf. Die Begründung ist abenteuerlich und ähnelt mehr Glaubensgrundsätzen, als Wissenschaft.

    Ich habe n i c h t erklärt, dass CO2 keine Energie absorbiert (du musst richtig lesen).
    Ich bezweifle die dem CO2 zugeschriebene alleinige Wirkung beim Klimawandel.
    Ich bezweifle die Richtigkeit der heutigen Klimamodelle und damit selbstverständlich auch deren Voraussagen.

    Lerne wissenschaftlich zu diskutieren und nicht abweichende Meinungen als Fake-Realität zu beschimpfen.

    #357654

    „Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, das z.Zt. keine fundierte Theorie für den Klimawandel vorliegt.“

    Okay, du glaubst also immer noch, dass 95 % der Wissenschaftler keine solchen sind, weil sie keine fundierten Theorien über die Ursachen des Klimawandels haben bzw. nicht einmal wissen, was das ist. Du glaubst womöglich sogar, dass sie gekauft sind und bewusst lügen. Dann glaubst du sicher auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten?

    #357656

    95 % der Wissenschaftler

    Wo stammt diese Zahl her? Was konkret für Wissenschaftler sind das? Von konkret welcher Gesamtzahl wurde ausgegangen?

    #357657

    StadtfürKinder mag Radwege statt Kinder, denn Kinder produzieren wahnsinnig viel CO2 (neulich in den seriösen Medien gelesen).

    Fragen kann sie nicht beantworten, nur Meinungen übernehmen.

    #357658

    Ich bezweifle die dem CO2 zugeschriebene alleinige Wirkung beim Klimawandel

    Das behauptet auch niemand.
    Punkt.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 110)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.