Startseite Foren Halle (Saale) H.-J.-Maaz macht Ferndiagnose über Greta

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 135)
  • Autor
    Beiträge
  • #357216

    teu

    Wenn ich richtig informiert bin, dann sind Gretas Eltern Schauspieler.
    Also Leute, die wissen was PR ist und wie man diese Verwendet.

    #357218

    teu

    Achso: Das Greta hat ja bereits den alternativen Nobel-Preis erhalten.
    Das macht in etwa 350.000€.
    Da sie aber auch für den „normalen“ Nobelpreis vorgeschlagen ist, könnte sich der „Verdienst“ noch einmal um 830.000€ erhöhen.
    Macht zusammen mehr als eine Mille.
    Streik bringt also Geld.

    #357219

    Es ist nicht ganz so viel:
    „Neben Greta werden drei weitere Preisträger mit dem jeweils mit einer Millionen Kronen, umgerechnet etwa 94.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet.“

    Die Auszeichnung erfolgt aber erst im Dezember.

    #357221

    Welche wiederaufgeforsteten Tagebauhalden sind denn zerstört worden?
    Ich weiß zB, dass auf einer Kalihalde Zielitz Solarzellen stehen, ob da nun früher schon nennenswert Bewuchs war, weiß ich nicht. Aber wenn man zB die Solarzellen nicht mehr braucht, kann man die relativ einfach entfernen.

    Kernkraft ist ist erst mal sauber, solange nix passiert. Tschernobyl und Fukushima lassen grüßen.
    Impressionen von einem *Ausflug* nach Tschernobyl https://www.radio.cz/en/section/panorama/a-visit-to-chernobyls-ghost-town-of-pripyat

    Und wenn in D der Kampf um Endlager losgeht, wirds lustig.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 months von rellah.
    #357222

    Du kannst mal getrost davon ausgehen, das die Petroindustrie allein schon in EIKe mehr investiert als alle Gretafans zusammen.

    #357223

    teu

    Welche wiederaufgeforsteten Tagebauhalden

    Amsdorf-Stedten nur mal als Beispiel.

    #357225

    Warum fällt es leichter, Greta Thunberg zu dissen, als sein Verhalten zu ändern?

    #357226

    teu

    Ich verlinke hier mal einen völlig idiotischen, weil rein erfundenen Text zum Thema:

    https://www.watson.de/leben/greta%20thunberg/261794981-greta-thunberg-so-beeinflusst-die-aktivistin-familien-ein-vater-berichtet

    Diesen Stephan F. als Autor, gibt es natürlich nicht.
    Das Ding Agatha Kremplewski existiert wohl, aber ist natürlich nicht zu erreichen.
    Die Redaktion übrigens auch nicht.
    Ströer eben.

    #357228

    teu

    Warum fällt es leichter, Greta Thunberg zu dissen, als sein Verhalten zu ändern?

    Ich disse Greta nicht.
    Sie wird mißbraucht,

    #357232

    Warum fällt es leichter, Greta Thunberg zu dissen, als sein Verhalten zu ändern?

    Hast Du eigentlich Kinder? Ich würde mir das Schauspiel der Erziehung gerne ansehen, wenn Du schon bei einem psychisch labilen Kind in der Pubertät so weinerlich reagierst. Aber es ist die logische Konsequenz der Helikopter-Eltern.

    Und warum es mehr als leicht fällt die kleine Dramaqueen zu „dissen“, dürfte offensichtlich sein.

    #357239

    Ich disse Greta nicht.
    Sie wird mißbraucht,

    Du könntest mal auf ihre Argumente eingehen. Würde ich den Diskussionsteilnehern ohnehin empfehlen.

    #357240

    Warum fällt es leichter, Greta Thunberg zu dissen, als sein Verhalten zu ändern?

    Weil erstmal die Chinesen sich ändern müssen, bevor meine Kinder aus dem „bringe noch schnell die Gören mit dem SUV im die Kita“-Alter raus sind.

    #357242

    Weil erstmal die Chinesen sich ändern müssen, bevor meine Kinder aus dem „bringe noch schnell die Gören mit dem SUV im die Kita“-Alter raus sind.

    Man muss schon wissen, welche „Gören“ man „dissen“ darf. Herrlich. Fraglich bleibt nur, ob die 0815 Göre je an Gretas ökologischen Fußabdruck herankommt, die dürfte mehr Kilometer auf dem Tacho haben als Alexander Gerst.

    #357244

    Tolle Frage, warum es leichter fällt Greta zu dissen, als wirklich was zu unternehmen. Weil auch das wie immer selbst hallesche Internetaktivisten auf ihrem banalen Niveau hinbekommen. Sonst haben wir von denen noch bei keinem Thema mehr als nur Kommentare gehört.

    #357248

    @hei-wu

    Auf welcher Grundlage?
    Fernhalten von der Schulpflicht.
    Abrichten für eine Medieninszenierung.
    Übertragung der Elternträume in das Kind.

    Den Eltern geht es um ihre Interessen, für das sie ihr behindertes Kind in diese Medienschlangengrube werfen.
    Da sollte eine Klage mindestens über das Sorgerecht möglich sein, in Schweden.

    Mit welchen Argumenten soll man sich auseinandersetzen.
    Mit ihrer gestohlenen Kindheit?
    Wer hat sie gestohlen? Ihre Eltern.

    Das Mädchen tut mir sehr leid. Wer mal Beiträge abseits der „Staats“medien zu Gesicht bekommt, sieht ein verunsichertes fast hilfloses Mädchen, welches nicht in der Lage ist, gezielte Nachfragen zu beantworten.

    #357249

    Die würde mir nur leid tun, wenn sie deine Tochter wäre.

    #357250

    Erstmal bekommen die Anhänger der Verschwörungstheorie eine auf den Deckel:

    https://bit.ly/2VgRgIb

    Verschwörungen sind in ein übliches Mittel, um fortschrittliche und in komplexen Zusammenhängen denkende Menschen zu diffamieren. Das war schon vor unserer Zeitrechnung so.

    #357252

    Diffamierung beginnt zum Beispiel auch da, wenn sich ein Vertreter der Bundesregierung hinstellt und meint, Sitzblockaden seien Gewalt:

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/braun-verurteilt-blockaden-klimaschutz-100.html

    Das ist eine Lüge. Rechtlich ist die Beteiligung an einer friedlichen Sitzblockade wie heute in Berlin in der Regel legal.

    #357276

    Mag ja sein, aber es ist Nötigung, und damit an manchen Stellen eben strafbar…

    #357278

    Man sollte sich auch mal vor Augen halten, daß in Schweden mehr als 40% der Elektroenergie aus Atomkraftwerken kommt… wäre doch schon ein guter Ansatz auch für Deutschland.

    Übrigens ging Fukushima nur in die hose, weil die Verantwortlichen angesichts des Tsunamis nicht davon zu überzeugen waren, den Meiler abzustellen… Dummheit eben, wie Tschernobyl

    #357279

    „Mag ja sein, aber es ist Nötigung, und damit an manchen Stellen eben strafbar…“

    In den allermeisten Fällen gerade nicht…

    Im Übrigen wäre es genauso Nötigung, eine Stadt wie Berlin, die staureichste Stadt der Bundesrepublik, mit unnötigen MIV zu verstopfen.

    #357280

    @hei-wu

    Bitte keine persönlichen Beleidigungen, sondern Argumente.
    Da hapert’s dann aber.

    #357298

    Die arme kranke Greta wird von ihren Eltern und den Klimahysterikern für deren Geschäftsinteressen missbraucht. Grata ist keine Ikone, sie ist eine Gefahr weil sie unsere Jugend verdummt. Klimawandel gibt es seit Anbeginn der Zeit, das Klima ändert sich laufend.
    Ist es im Sommer zu heiß und zu trocken schreit die Meinungsmache vom Klimawandel. Jetzt hat es 14 Tage geregnet und es ist für diese Jahreszeit zu kalt. Das ist natürlich normales Wetter und kein Klimawandel…….. Eine offene Diskussion von Pro und Kontra über den Klimawandel findet bei Anne Will und Konsorten nicht statt.

    #357300

    Achso. 95% der Wissenschaftler sind nichts weiter als Deppen und Verschwörer. Na das glaubt natürlich jeder Volltrottel.

    #357334

    Tja Stadt für Kinder, deine vorgestanzten Ansichten überzeugen einfach nicht.

    Du darfst nicht immer nur die Mainstreammedien zitieren, die ständig von 95%, 98% oder gar 99% der angesagten Wissenschaftler reden, die den Klimawandel mit dem CO2-Anstieg verbinden.

    Aber bleiben wir bei deinen 95%. Dann gibt es also 5% der Wissenschaftler, die dies bezweifeln. In Zahlen ausgedrückt, bedeutet es das 125-fache des CO2-Anteils in der Luft, also ein gewaltiger Anteil!!!

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 135)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.