Startseite Foren Halle (Saale) Großbrand in Flüchtlingslager – Was tun?

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 91)
  • Autor
    Beiträge
  • #381630

    sind Sie hellseher oder was? is ja verrückt, daß Sie die chancen auf bleiberecht per ferndiagnose machen können- gehen Sie ins amt!
    sechs flüchtlinge sind festgenommen worden- total deutlich, wieviele nix damit zu tun hatten.
    „bequemes und sicheres Lager“? Ihre äußerung dient sehr gurpt zum fremdschämen. dieses lager ist zu zwei dritteln überbelegt gewesen. ich vermute, da hält sich die bequemlichkeit in grenzen.

    #381634

    B2B

    In Lesbos haben sie das Lager abgefackelt und sollen jetzt nach Europa geholt werden. Auf der Nachbarinsel Chios ist es ruhig, die sollen gefälligst bleiben wo sie sind. Die Gutmenschen hecheln den Fernsehbildern hinterher und werfen dabei wichtige Grundsätze wie Gleichbehandlung und Gerechtigkeit über Bord.

    #381635

    „In Lesbos haben s i e das Lager abgefackelt…“

    Das reicht schon als Einstieg, um deine Motivation und Gesinnung zu bestimmen.

    #381636

    sind Sie hellseher oder was? is ja verrückt, daß Sie die chancen auf bleiberecht per ferndiagnose machen können- gehen Sie ins amt!

    sechs flüchtlinge sind festgenommen worden- total deutlich, wieviele nix damit zu tun hatten.

    Erfahrungen, zudem sind ja dort viele schon durch mit einem Verfahren.

    „bequemes und sicheres Lager“? Ihre äußerung dient sehr gurpt zum fremdschämen. dieses lager ist zu zwei dritteln überbelegt gewesen. ich vermute, da hält sich die bequemlichkeit in grenzen.

    Muss man relativ sehen, für die wenigen echten Flüchtlinge wird auch das ein Genuss sein. Komischerweise sind dort primär Leute aus sicheren Ländern wie Irak, Syrien und Afghanistan.

    #381637

    „In Lesbos haben s i e das Lager abgefackelt…“

    Das reicht schon als Einstieg, um deine Motivation und Gesinnung zu bestimmen.

    Fakten nennen ist schon eine Gesinnung? Immer wieder interessant in welcher Parallelwelt Du lebst.

    #381640

    B2B

    Das reicht schon als Einstieg, um deine Motivation und Gesinnung zu bestimmen.

    Tiefgründige, analytische Argumentation – ich bin vollumfänglich überzeugt.

    #381641

    Von 12.000 Flüchtlingen hat fast niemand etwas angezündet.

    Er hätte ja schreiben können: „In Lesbos haben fast 12.000 Menschen kein Lager abgefackelt und sollen deswegen nach Europa geholt werden.“

    #381643

    B2B

    Im überfüllten Lager Vial auf Chios (konzipiert für 1.000; derzeit belegt mit 5.000) haben die Flüchtlinge das Lager nicht angezündet und dürfen deshalb nicht nach Europa.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von B2B.
    #381649

    Schon wieder: „… d i e Flüchtlinge…“

    Das ist so wie: Alle Hallenser sind kriminell. Raffst du es noch?

    #381650

    B2B

    Schon wieder: „… d i e Flüchtlinge…“

    Was ist der politisch korrekte Begriff für die Menschen, die im Lager Vial leben?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von B2B.
    #381652

    Im überfüllten Lager Vial auf Chios (konzipiert für 1.000; derzeit belegt mit 5.000) haben die Flüchtlinge das Lager nicht angezündet und dürfen deshalb nicht nach Europa.

    Chios liegt aber schon in Europa … 😉

    Aber so Insellagen haben schon was. Vielleicht sollte man mal Spitzbergen oder Jan Mayen für die Unterbringung in Erwägung ziehen. Dort sind die Temperaturen viel angenehmer und es ist nicht so viel Brennmaterial vorhanden.

    #381656

    Von 12.000 Flüchtlingen hat fast niemand etwas angezündet.

    Er hätte ja schreiben können: „In Lesbos haben fast 12.000 Menschen kein Lager abgefackelt und sollen deswegen nach Europa geholt werden.“

    Von 30000-40000 Demonstranten stand die Mehrheit nicht auf dem Reichstagstreppen, interessierte dich da doch auch nicht. Aber keiner will 12.000 +- Migranten bestrafen, die bekommen halt ein neues Lager. Dennoch sollte man keine falschen Anreize setzen, dies haben die Griechen ja zum Glück erkannt. Ich hoffe Griechenland bleibt dort hart.

    #381657

    Schon wieder: „… d i e Flüchtlinge…“

    Das ist so wie: Alle Hallenser sind kriminell. Raffst du es noch?

    Stimmt, die wenigsten sind Flüchtlinge. Sie sind offensichtlich (illegale) Migranten. Wenn Du schon bei den Fakten bleiben willst.

    #381664

    Statt aufzuklären, was ein Nachgeben für Folgen hätte, ergehen sich unsere deutschen Politiker im Überbieten von Aufnahmeerklärungen.

    #381667

    Statt aufzuklären, was ein Nachgeben für Folgen hätte, ergehen sich unsere deutschen Politiker im Überbieten von Aufnahmeerklärungen.

    Wir kratzen ja schon je nach Zählweise schon an den 2000 Migranten, weitgehend aus sicheren Herkunftsländern. Man fragt ich, wann hier die Vernunft so nachhaltig ausgesetzt hat.

    #381675

    Noch ein Corona-Zuchtlager, dort wurde wohl die dritte Welle organisiert?

    #381676

    Statt aufzuklären, was ein Nachgeben für Folgen hätte, ergehen sich unsere deutschen Politiker im Überbieten von Aufnahmeerklärungen.

    Mizmenschlichkeit läßt sich nicht verbieten.

    #381677

    Richtig, nimm Dein Geld und hilf in Lesbos.

    #381678

    teu

    In Brüssel und Berlin heißt es, die griechische Regierung würde eine mögliche Verteilung von Geflüchteten in Europa torpedieren. Athen fürchtet angeblich, dass sich ansonsten noch mehr Migrantinnen und Migranten aus der Türkei auf den Weg nach Griechenland machen würden. Und auch das Elendslager Moria soll nach Plänen der Griechen wieder aufgebaut werden.
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-moria-griechenland-setzt-auf-kalkulierte-haerte-a-2b87f62f-9b59-49a9-b73e-d2bc5f4eeaf9

    Naja. ich denke die Inselbewohner haben erkannt, dass sie mit der Versorgung der Flüchtlinge Geld verdienen können.

    #381679

    Richtig, nimm Dein Geld und hilf in Lesbos.

    Du hast ihn falsch verstanden, er will nichts machen, nicht helfen und nichts zahlen. Er will das anderen helfen sein Gewissen zu beruhigen. Wer will schon an die unangenehmen folgen denken.

    #381684

    Dann wollen wir doch mal die Deklaration von Bewohner von Lesbos reinsetzen:
    https://www.theeuropean.de/original-quelle/bewegende-deklaration-der-buerger-von-lesbos/

    #381686

    Dann wollen wir doch mal die Deklaration von Bewohner von Lesbos reinsetzen:

    https://www.theeuropean.de/original-quelle/bewegende-deklaration-der-buerger-von-lesbos/

    Starker Tobak. Das ist wirklich autentisch? Die Quellenangabe enthält kein Impressum und einige Aussagen erscheinen schon schräg (Einsatz fremder Schutztruppen in GR und F?). Warum werden die weggeworfenen Pässe und Flugtickets nicht aufgesammelt und zur Überführung von Asylbetrügern und Menschenhändlern genutzt, dies würde doch tatsächlich Asylbedürftigen helfen?

    #381707

    Die besorgten Gutmenschen würden glaubwürdiger wenn sie mit gutem Beispiel vorangingen und einige der armen Migranten mit allen Konsequenzen in ihrem Familienverband aufnehmen würden. In der Realität sollen andere die Kosten tragen samt den zusätzlichen negativen Begleiterscheinungen. Die Volksrepublik Gimmritz hat vorsorglich die Tore geschlossen.

    #381708

    Hätten die „Spaßbürger“ doch mal ihren Sarraztin gelesen, wenn Deutschland seinen Recitum erhalten will, braucht es jährlich Fünfhundertausend Zuwanderer. lernt lesen!

    Du verwechselst Sarrazin mit Lenin „Ausgewählte Werke“. Sarrazin will absolut keine Zuwanderung aus dem arabischen Raum. Die meisten Migranten aus den arabischen Raum sind in den Aufnahme-Ländern Sozialfälle und keine Unterstützung.

    #381710

    Hätten die „Spaßbürger“ doch mal ihren Sarraztin gelesen, wenn Deutschland seinen Recitum erhalten will, braucht es jährlich Fünfhundertausend Zuwanderer. lernt lesen!

    Du verwechselst Sarrazin mit Lenin „Ausgewählte Werke“. Sarrazin will absolut keine Zuwanderung aus dem arabischen Raum. Die meisten Migranten aus den arabischen Raum sind in den Aufnahme-Ländern Sozialfälle und keine Unterstützung.

    „Die meisten Migranten“? was heißt das genau? wieviel prozent? und welche statistik hat diese prozentzahl, die Sie sichereiner glaubwürdigen quelle entnommen haben, ermittelt? (bitte nicht Ihre „erfahrungsberichte“ zur untermauerung anbringen)

    ich habe in einigen fernsehdokus und in MZ- und ZEITberichten mehrere geschichten darüber erfahren, daß es viele behördliche schwierigkeiten gab, die migranten anzustellen oder in lehre zu nehmen. arbeitgeber hatten geäußert, daß nach längerem bemühen wg organisatorischer bzw amtlicher hürden genervt aufgaben, obwohl sowohl arbeitnehmer selbst als auch migrant sich einig waren

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 91)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.