Startseite Foren Halle (Saale) Gegenüber menschenverachtenden Positionen gibt es keine Neutralität

Dieses Thema enthält 91 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 9 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 92)
  • Autor
    Beiträge
  • #304705

    @SfK, und @hansi, Das war dann ja, wie so häufig, nur ein Schlag ins Wasser!

    #304709

    Anonym

    Die AFD hat es da besonders schwer, denn das ist ja noch ein junger bunter Haufen mit wenig Fachleuten.

    Gehörst Du auch zu den 9% Männern mit Farbschwäche? Wobei dein Problem nicht genetischen, sondern soziokulturellen Ursprungs zu sein scheint.

    #304710

    Immer das herumgeheule. Mit der Linken ist doch schon lange eine semi demokratische Partei vom Rand dabei. Da blieb das Geschrei bis dato auch aus. Menschenverachtender oder undemokratischer ist die AfD nun auch wieder nicht.

    #304711

    Anonym

    @nix Idee: Wenn dein letzter Satz nicht reine Polemik (also stilistisches Mittel ohne jegliche Wertlegung auf Inhalt) sein sollte, dann zweifele ich an deinem Denkvermögen.

    Rein prophylaktisch zur Vermeidung von Missverständnissen: Du sprichst von der „Linke“ und nicht von der SED. Zwischen letzterer und der AfD sehe auch ich in der Tat, mit Ausnahme der wirtschaftlichen Ausrichtung, etliche Parallelen.

    #304712

    Ich habe nicht die Rot-Grün-Farbschwäche, die angeblich ca. 9% der Männer haben, sondern die Dunkelrot-Rot-Grün-Farbschwäche, ich sehe alles rot, alles eine Wichse.

    #304714

    Die Linke ist menschenverachtend? Aha.

    Um so schlimmer, Wolli. 😉 Ministerialangestellte sind dem Klischee nach eher in der Unterzahl CDU-Wähler und -freunde.

    #304715

    @nix Idee: Wenn dein letzter Satz nicht reine Polemik (also stilistisches Mittel ohne jegliche Wertlegung auf Inhalt) sein sollte, dann zweifele ich an deinem Denkvermögen.

    An was du zweifelst ist mir eigentlich ziemlich Latte. Ob du nun demokratiefeindliche Gewalttäter von Links sympathischer findest, ist ganz dir überlassen. Ein nicht geringer Teil kann sich ja nicht mal zur Verurteilung von Gewalt durchringen. Muss ich die Musterbeispiele wieder raus holen?

    Rein prophylaktisch zur Vermeidung von Missverständnissen: Du sprichst von der „Linke“ und nicht von der SED. Zwischen letzterer und der AfD sehe auch ich in der Tat, mit Ausnahme der wirtschaftlichen Ausrichtung, etliche Parallelen.

    Stimmt nur der direkte Nachfolger mit noch immer genug Personal aus alten Tagen. Mal als Beispiel, Wagenknecht und Gysi sind ja noch immer recht bedeutende Persönlichkeiten. Wenn es nach den beiden gehen würde, hätten wir hier die klassische SED Diktatur oder eine nach Stalin. Glückwunsch.

    #304793

    Nur hatten weder Gysi noch Wagenknecht in der SED irgendein Mandat. Und den Vergleich mit den bundesdeutschen Altparteien braucht sie nun mal gar nicht zu scheuen. Einfach mal die Zusammensetzung und Herkunft der CDU- und FDP-Mitgleider nach 1945 und 1990 betrachten: viel Personal aus alten Tagen

    #304867

    Stimmt er war nur Vorsitzender. Und die Linke wurde eben nur umbenannt und es gab eine Fusion mit der WASG dennoch ist es die selbe Partei mit dem selben Inhalt und Altlasten.

    #304868

    Wie eben auch die CDU und FDP…

    #304869

    Anonym

    dennoch ist es die selbe Partei mit dem selben Inhalt und Altlasten.

    Merkwürdiges Geschichtsverständnis, wenn 27 Jahre überhaupt keine Berücksichtigung finden. Ziemlich statisch würde ich sagen, oder undiplomatisch formuliert dümmlich.

    #304873

    Die CDU hat sich nicht mal umbennant. Sie gründete liebe eine Blockpartei, es muss demokratisch aussehen, aber die CDU muss das Sagen haben.
    Und es hat wunderbar geklappt.Nur das eben die Rechtsextremen die Richtung bestimmen, Also nur Mut, die AfD kann noch ein paar demokratische Feigenblätter gebrauchen.

    #304874

    Diese Einschätzung ist völlig falsch.
    Die Ost-CDU ist in der West-CDU aufgegangen, dabei wurden die Altlasten nach und nach in den politischen Ruhestand geschickt. Die CDU wurde dann von Merkel ständig weiter nach links verschoben, sodass sie nur noch bedingt eine konservative Partei ist. Deshalb bilden sich innerhalb der CDU immer mehr konservative Kreise.
    Rechtsextreme haben in der CDU nichts zu sagen, eher Linke.
    Es ist bedauerlich und ein großer Fehler, dass die CDU rechts von ihr eine Partei hat entstehen lassen. Daran hat Frau Merkel einen großen Anteil, sie sollte zurücktreten.

    #304878

    Wolli, weißt du eigentlich was du da sagst? Wenn rechts neben der CDU kein Platz ist, dann wäre sie rechts. Vor solchen Ansagen kriege ich Angst, weil sie nach Zusammengängen mit der AfD riechen. Lass die CDU wie sie ist und tritt in die AfD ein.

    #304879

    Nach Wollis Verständnis würde es ausreichen, wenn Angela Merkel in die SPD eintritt.

    #304880

    Ich habe das Zitat von Franz-Josef-Strauß von der CSU auf die CDU übertragen.

    #304881

    Gegenüber menschenverachtenden Positionen gibt es keine Neutralität
    https://de-de.facebook.com/AFA161CREWSPORT/

    #304882

    Gegen Hetze und Pauschalkritik gegen Migranten aber auch nicht. Schreib dir das mal im neuen Jahr hinter die Ohren!

    #304883

    Bist wohl noch verkatert von der Nacht am Connewitzer Kreuz, SfK?

    Deine Polemik kannst du dir schenken! Gerade Pauschalkritik ist doch eure Waffe gegen alles und jeden, der eurer Meinung widerspricht.

    #304890

    Mit der Altlast Herr Bergner hatte wolli nie Probleme, da passte kein Blatt Papier dazwischen. von wegen Atlasten entfernen.

    #304891

    Die Linke ist menschenverachtend? Aha.

    Um so schlimmer, Wolli. 😉 Ministerialangestellte sind dem Klischee nach eher in der Unterzahl CDU-Wähler und -freunde.

    Die wählen konsequent CDU, mussten sie doch bei Rot Grün plötzlich arbeiten, ganz ungewohnt, fehlte ihnen doch in der Regel die Qualifikatrion, die wurde durch das CDU/FDP Parteibuch ersetzt!

    #304893

    Mit Leuten, die vor der SED in Blockparteien flüchteten und dort politisch bedeutungslos blieben, habe ich keine Probleme.

    #304898

    na wolli, du schwächelst aber sehr. Ist dir der Silvesterpunsch nicht bekommen? Oder ist es das ungewohnt warme Wetter zu Neujahr?

    #304899
    #304901

    Mit Leuten, die vor der SED in Blockparteien flüchteten und dort politisch bedeutungslos blieben, habe ich keine Probleme

    Die Probleme fangen dann an, wenn sie aus dem Frust ob ihrer Bedeutungslosigkeit ebenso bedeutungslose Gleichgesinnte organisieren, um es mal dem ‚System‘ so richtig zu zeigen, um sich dann mal richtig Bedeutung zu verschaffen. Das war 1933 nicht viel anders.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 92)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.