Startseite Foren Halle (Saale) Fröhliche und bunte HaSi-Demo durch die Altstadt von Halle

Dieses Thema enthält 51 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nix idee vor 3 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 52)
  • Autor
    Beiträge
  • #309448

    teu

    Stimmt lächerlich war vieles an der Demo. Wenn der Linksextreme Hintergrund nicht wäre, könnte man vermutlich auch drüber lachen.

    Wenn die Demo linksextrem war, dann hast du nur eine Extremität: Dein Kopf.

    #309449

    Wobei @Elfriede der vorgebliche „Bürger aus der Mitte“ Sarrazins Buch bestimmt gut findet. Für mich ist es nur ein Murks. Dennoch mit der Sprache sollte man respektvoller umgehen, insbesondere wenn man den Anspruch erhebt, die Mitte der Gesellschaft zu repräsentieren.

    #309456

    Vierhundertziebzig (470!) Teilnehmer…

    Mal zum Vergleich: Halle hat derzeit über 200’000 Einwohner … hätten da nicht wenigstens 4700 Teilnehmer aufgeboten werden können? Rechnet man die „Zugereisten“ und „Gäste“ noch aus den 470 heraus, werden es wohl von Halle nur die Hasis und ihre Familienmitglieder gewesen sein…

    #309463

    Wenn die Demo linksextrem war, dann hast du nur eine Extremität: Dein Kopf.

    Ich sprach vom Hintergrund. Die Fassade war ja lustig gemeint und fand hier beim einfachen Volk auch Anklang. Ist doch wie bei der Identitären Bewegung, die Aufmachung ist doch auch immer „der nette junge Mann von nebenan“. Das der Hintergrund bei den Aktionen der IB durch die Bank weg Rechtsextrem ist, würde hier doch auch keiner bezweifeln oder?

    Ich weiß in deiner geliebten DDR gab es immer nur ein Feindbild, das war sicher einfacher.

    Vierhundertziebzig (470!) Teilnehmer…

    Mal zum Vergleich: Halle hat derzeit über 200’000 Einwohner … hätten da nicht wenigstens 4700 Teilnehmer aufgeboten werden können? Rechnet man die „Zugereisten“ und „Gäste“ noch aus den 470 heraus, werden es wohl von Halle nur die Hasis und ihre Familienmitglieder gewesen sein…

    Neben den Demotouristen waren sicher auch ein paar Studenten dabei aber ja, wenn man sich überlegt das schon 88 direkte Nachbarn offen dagegen sind, sollte man vielleicht nicht von breiter Zustimmung sprechen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 3 Wochen von  nix idee.
    #309466

    Ich sprach vom Hintergrund.

    Der Hintergrund ist bekannt: „Ein Gespenst geht um in Europa,….“ stammt vom 21. Februar 1848 und taugt offenbar immer noch für irrationale Ängste und als Legitimation jeglicher Unterdrückungszenarien.

    Sorry, aber das musste jetzt mal sein, ob diverser Lächerlichkeiten hier im Forum.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 3 Wochen von  fractus.
    #309468

    Nixi sieht immer und überall Gespenster, wenns ums Hasi geht. Das kennen wir doch schon.

    #309469

    Die angeblichen 88 Nachbarn sind auch Gespenster. Sonst hätte sie ja schon mal jemand gesehen.

    #309470

    Die Gespenster waren aber im Januar Stadtrat zugegen. Zumindest ein paar davon und der OB Bernd wusste nicht so wirklich was er sagen soll warum noch nicht auf die Eingaben der Bürger geantwortet wurde. Das Protokoll der Stadtratssitzung gibt da sicher antwort zu.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 3 Wochen von  McPoldy.
    #309474

    Jaja, die 88 Gespenster. Wieviele waren es denn wirklich?

    #309477

    Der Hintergrund ist bekannt: „Ein Gespenst geht um in Europa,….“ stammt vom 21. Februar 1848 und taugt offenbar immer noch für irrationale Ängste und als Legitimation jeglicher Unterdrückungszenarien.

    Sorry, aber das musste jetzt mal sein, ob diverser Lächerlichkeiten hier im Forum.

    Also wenn wir bei den Fakten bleiben hat diese Ideologie deutlich mehr Menschen auf dem Gewissen.

    Jaja, die 88 Gespenster. Wieviele waren es denn wirklich?

    Vermutlich sind deutlich mehr Nachbarn dagegen aber bei den zu erwarteten „Aktionen“ ist es erstaunlich das sich so viele öffentlich geäußert haben.

    Mit Glück bleibt es ja bei Sachbeschädigung und Farbanschlag. Ach stimmt unter Linken ist das ja Kunst.

    #309485

    „Neben den Demotouristen waren sicher auch ein paar Studenten dabei aber ja, wenn man sich überlegt das schon 88 direkte Nachbarn offen dagegen sind, sollte man vielleicht nicht von breiter Zustimmung sprechen.“

    Geiler Satz. Ich frag mich ob es auch direkt benachbarte Demotouristen gibt. Ach ne, da kann man sich ja nicht mehr in den eigenen Steigerungsadjektiven verlieren.

    #309486

    Vermutlich sind deutlich mehr Nachbarn dagegen aber bei den zu erwarteten „Aktionen“ ist es erstaunlich das sich so viele öffentlich geäußert haben.

    Also doch „88“, und dazu kommt die gern zitierte „schweigende Mehrheit“?
    Bezüglich der zu „erwartenden Aktionen“ sollte man auch noch Anwohner potentieller Trafohäuschen einbeziehen.

    #309487

    Vielleicht könnte man auch die auf Grund von Brandlegungen an Signalanlagen zuspätgekommenen Bahnreisenden befragen?

    #309488

    Geiler Satz. Ich frag mich ob es auch direkt benachbarte Demotouristen gibt. Ach ne, da kann man sich ja nicht mehr in den eigenen Steigerungsadjektiven verlieren.

    Zu den Demotouristen, ich zitiere mal die Stellungnahme:

    In sechs Redebeiträgen kamen verschiedene Initiativen wie Solidarity City, der Friedenskreis Halle, die Wagenplatz- Projekte rhizomia und trailormoon aus Leipzig, die Radaue aus Jena, der Stura der Philosophischen Fakultät der MLU und die IL-Halle zu Wort.

    Ich weiß zwar nicht „der Stura der Philosophischen Fakultät der MLU“ sein soll, vermutlich sollte man sich etwas mehr mühe schön reden geben. Da haben wir also ein paar Initiativen quer aus Deutschland, den Friedenskreis Halle, irgendwelche „Studenten“ die sich als „der Stura der Philosophischen Fakultät der MLU“ ausgeben und mein Favorit die IL-Halle. Wer nicht weiß was das ist oder die rote Brille auf hat findet diesen Verein im Verfassungsschutz Bericht wieder.

    Bezüglich der zu „erwartenden Aktionen“ sollte man auch noch Anwohner potentieller Trafohäuschen einbeziehen.

    Stimmt, Linke würden nie Infrastruktur zerstören. Außer vielleicht letzten Juni auf der Bahn Strecke Halle-Leipzig oder vor 3 Monaten in Leipzig wo ein BOS-Funkturm zerstört wurde.

    Aber natürlich, auf der etwas flapsig formulierten Aussage vom Innenminister herum zu reiten ist einfacher.

    #309490

    Die Äußerungen von Stahlknecht waren nicht flapsig, sondern kalkulierte Hetze.
    Aber Rechte haben wohl einen etwas anderen Begriff von Humor.

    #309491

    abseits des Kontext: @Elfriede: schon der gute alte Märker Fontane benutzte englische Wörter ohne Scheu, z.B. „eine Galerie von beauties“, da sprach er über die schöne Frauen von Swinemünde. Aber der hatte ja ohnehin eine Migrationshintergrund, oder?

    slydsleswigsch-sefardische-Connection, Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #309492

    Das „RAF-Plakat“ kann man in einem Video, gelehnt an den Unterstützer-Kastenwagen, sehen.

    #309493

    Hoffentlich ist damit nicht die Royal Air Force gemeint. Die wird von manchen Rechtsköpfen hierzulande ja auch als „terroristisch“ eingestuft wegen gewisser Luftangriffe.

    U2-Fan Riosal an einem bloody monday

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #309494

    Wenn nur die Anfangsbuchstaben groß und fett gemalt werden, die anderen Buchstaben der Wörter aber klein und dünn, nützt kein Drehen und Wenden.

    #309498

    Ist aber letztendlich auch kein Beweis. Für Sachsen-Anhalt könnte man auch ein SA annehmen. Deswegen hat aber Stahlknecht noch lange keine Sturmabteilungen und auch keinen Hang in diese Richtung zu tendieren.

    Isch schwör det beim Heiligen Trafohäuschen, Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #309508

    Die Äußerungen von Stahlknecht waren nicht flapsig, sondern kalkulierte Hetze.
    Aber Rechte haben wohl einen etwas anderen Begriff von Humor.

    Kalkulierte Hetze? Ich weiß nicht warum du Fakten als Hetze oder Humor abtust. Die Argumentation aus anderen Threads, dass das Hasi nichts mit den Linksextremen zu tun haben und diese nur bestenfalls beliebige Gäste sind, war noch nie Stichhaltig. Nachdem also die Antideutschen bei der Gründung dabei waren, dort Vorträge abgehalten haben und nun auch die IL-Halle offizielle Redebeiträge auf dieser Demo bringt, muss man schon sehr verblendet sein um da noch irgendwelche Zusammenhänge zu leugnen. Ich bin gespannt ob der Stadtrat vor den Linksextremen noch einknickt oder ob das Kapitel Hasi schnell abgeschlossen wird. Noch ist es nicht zu spät die wachsenden Linksextremen Strukturen in Halle aufzuhalten, denn beim besten Willen, bei Links und Rechtsextremen stellt sich keine Balance ein wenn es auf einer Seite mehr wird.

    Ist aber letztendlich auch kein Beweis. Für Sachsen-Anhalt könnte man auch ein SA annehmen. Deswegen hat aber Stahlknecht noch lange keine Sturmabteilungen und auch keinen Hang in diese Richtung zu tendieren.

    In einem Forum wo Zahlenkombinationen auf Kennzeichen oder Stickereien in Polizeifahrzeugen schon voll Nazi waren, braucht es bei Linken und der RAF also handfeste Beweise um auch nur die Assoziation herzustellen?

    #309564

    Ich weiß zwar nicht „der Stura der Philosophischen Fakultät der MLU“ sein soll, vermutlich sollte man sich etwas mehr mühe schön reden geben. …, irgendwelche „Studenten“ die sich als „der Stura der Philosophischen Fakultät der MLU“ ausgeben…

    Die StudentInnenräte der jeweiligen Fakultäten sind im Landeshochschulgesetz vorgeschriebene offizielle Organe der studentischen Selbstverwaltung auf Fakultätsebene, die jährlich unter Aufsicht der Hochschulleitungen neu gewählt werden.

    Man sollte sich wenigstens ansatzweise informieren, bevor man hier das Forum mit den eigenen substanzlosen Vorurteilen vollmüllt.

    #309566

    Man sollte sich wenigstens ansatzweise informieren, bevor man hier das Forum mit den eigenen substanzlosen Vorurteilen vollmüllt.

    Du bist entweder beim Stura der Universität Halle-Wittenberg, der Vertretung aller StudentEN oder im Fachschaftsrat der Philosophischen Fakultät #. Sollte ein angeblich so qualifizierter WiMa in Spe doch Wissen? Du warst doch angeblich bei dem „Verein“.

    Immerhin haben sie ihre linksextremen Freunde richtig benannt.

    #309568

    Kalkulierte Hetze? Ich weiß nicht warum du Fakten als Hetze oder Humor abtust.

    Solange der Rechtsaußeninnenminister keine Fakten für seine Terrorvorwürfe gegen den konkreten Personenkreis vorbringen kann, bleibe ich dabei: das war Hetze.
    Was man Stahlknecht im Gegensatz zu Dir anrechnen mag: er wiederholt seine unbewiesenen Behauptungen nicht mehr. Dafür kann er auf willfähige Sekundanten im Netz setzen.

    #309569

    Solange der Rechtsaußeninnenminister keine Fakten für seine Terrorvorwürfe gegen den konkreten Personenkreis vorbringen kann, bleibe ich dabei: das war Hetze.

    „Rechtsaußeninnenminister“ ist also dein akademischer Anspruch, die offizielle Erklärung der Landesregierung ist Hetze. Das wunderliche Leben im kleinen Reich Gimritz ist wirklich nichts für alle.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 52)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.