Startseite Foren Halle (Saale) Forum zum Hochwasser

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 101)
  • Autor
    Beiträge
  • #267301

    Die Initiative „Pro Deich“ führt am Mittwoch, dem 14.09.2016 um 14:00 Uhr in der „Pusteblume“, zur Saaleaue 51 a in Halle-Neustadt, eine Info-und Diskussionsveranstaltung zum aktuellen Stand des Hochwasserschutzes durch.
    Es wird über Planungen zum Neubau des Gimritzer Damms informiert sowie über Notpläne bis zur Fertigstellung.

    #267373

    Leider hat ein potenzieller Investor, der bereits 2015 auf den Weinbergwiesen ein neues Protonenzentrum errichten wollte, infolge der Verzögerungen und des Baustopps am neuen Gimritzer Hochwasserdamm den Standort Halle verlassen und baut jetzt in Markranstädt.

    #267378

    Hat er sicher so gesagt; ich vermute mal andere Gründe, steuerliche vielleicht. Und Markranstädt ist jetzt auch nicht so der Bringer, da wird er wohl mit seinen Protonen wenig Erfolg haben. Die Leute sind da noch sehr traditionell geprägt…

    #267381

    Wenn jetzt die Chance des getätigten Abrisses der Eissporthalle zum Abtragen des 35 000 m3 umfassenden Plateaus zur geradlinien Führung des neuen Dammes und damit im Bestand führend und zur vereinfachten weiteren Vorbereitung ohne Umweltverträglichkeitsprüfung nutzt, dann kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

    #267382

    Da kann ich ja Kenno mal nur beipflichten.

    #267442

    ohne Umweltverträglichkeitsprüfung nutzt,

    Ohne? Du meinst, dass ja ohnehin nur die Gutsherren klagen würden, aber denen wäre ja die alte Deichführung recht.

    #267443

    Nein, das meint Kenno nicht. Und es steht sogar ganz genau da, was Kenno meint…

    #267453

    @Geraldo,
    was habe ich denn nun gemeint? Vielleicht auch, dass die Klage gegenstandslos ist?

    #267454

    Ja, wenn du das schon selber nicht genau weißt…

    #267462

    Was soll denn eine Umweltverträglichkeitsprüfung jetzt noch beweisen? Etwa wieviel Vögel in einem Jahr brüten oder wie hoch der Rasen in einem Jahr wächst?

    #267463

    @Kenno
    Das ist schon ein ganz schön beamtendeutschverschwurbelter Satz.
    Aber du hast es ja aufgelöst, DANKE!

    #267466

    Wir werden Kenno mal eine Tüte Satzpunkte schenken. 🙂

    #267468

    Was soll denn eine Umweltverträglichkeitsprüfung jetzt noch beweisen? Etwa wieviel Vögel in einem Jahr brüten oder wie hoch der Rasen in einem Jahr wächst?

    Ach, weißt du, ich wohne hoch genug und sehe mir das Theater mit einer Portion Fatalismus an. Baut eure höheren Deiche und reibt euch dann verwundert die Augen, wenn Teile der Altstadt rettungslos absaufen. So viele Sandsäcke kann selbst Papenburg nicht bereitstellen, aber er freut sich bestimmt über Bauaufträge für die neuen Stadtwerke, die neue Händelhalle, das zweite neue Finanzamt…

    #267496

    AUCH ICH WOHNE HOCH GENUG UND SEHE DAS GENAU SO.

    #267498

    Ach, weißt du, ich wohne hoch genug und sehe mir das Theater mit einer Portion Fatalismus an. Baut eure höheren Deiche und reibt euch dann verwundert die Augen, wenn Teile der Altstadt rettungslos absaufen. So viele Sandsäcke kann selbst Papenburg nicht bereitstellen, aber er freut sich bestimmt über Bauaufträge für die neuen Stadtwerke, die neue Händelhalle, das zweite neue Finanzamt…

    Die Altstadt trifft es nicht mal wenn die noch 5m drauf packen. Nur weil sich ein paar Leute die ins Flutgebiet gebaut haben als „Altstadt“ bezeichnen…

    Für das Finanzamt wäre schon das letzte zu viel. Da die UVP ja nun eh langsam fertig sein dürfte, wird der alte Plan hoffentlich bald umgesetzt.

    #267501

    @nix idee,
    an den Fertigstellungstermin der UVP habe ich so meine Zweifel, da noch nicht einmal die „Untere Naturschutzbehörde der Stadt Halle“in die Bearbeitung einbezogen worden ist!!!

    #267504

    Vielleicht auch, dass die Klage gegenstandslos ist?

    Es gibt m. W. keine.

    #267769

    14.00 Uhr ist ja eine sehr Arbeitnehmer- freundliche Zeit.

    #267771

    Nur weil sich ein paar Leute die ins Flutgebiet gebaut haben als “Altstadt”bezeichnen

    Ersetze „Alt“ durch „Neu“, dann stimmt der Satz.

    #267773

    Neustadt war kein Flutgebiet. Auch wenn man es immer wieder behauptet, wird es nicht wahrer.

    #267774

    Anonym

    Stimmt. Als dort Flutgebiet war, gabe es kein Neustadt. Seit es den Gimritzer Damm und den Passendorfer Deich gibt, ist Neustadt kein Flutgebiet mehr.

    Das Gebiet war Teil der Saaleaue. Was eine Aue ist, kann man leicht nachschlagen.

    #267778

    Nur weil sich ein paar Leute die ins Flutgebiet gebaut haben als “Altstadt”bezeichnen

    Ersetze “Alt” durch “Neu”, dann stimmt der Satz.

    Die Neustadt wurde aber Jahrzehnte vor dem Rest der Spinner bewohnt. Die „Volksrepublik“ gab es erst Jahrzehnte nach der Neustadt.

    #267792

    Anonym

    Nur weil sich ein paar Leute die ins Flutgebiet gebaut haben als “Altstadt”bezeichnen

    Ersetze “Alt” durch “Neu”, dann stimmt der Satz.

    Die Neustadt wurde aber Jahrzehnte vor dem Rest der Spinner bewohnt.

    Es kann dahin gestellt werden, wer hier rumspinnt.
    Der Einwand von Ronny, Neustadt sei in die Flußaue gebaut worden, ist nicht widerlegt worden. Dass dies und die dazu gekommenen Deiche und Dämme negativ auf die Altstadt (Klaustorvorstadt, Hafenstraße pp) auswirken, ist ein allgemeingültiges physikalisches Phänomen, das auch in Halle(Saale) bei aller Heimatsverbundenheit mit Neustadt, nicht geleugnet werden kann.

    Man kann über den Ausmaß der Verschlechterung der hydrologischen Lage in der Altstadt streiten, aber nicht über die Verschlechterung an und für sich.

    #267794

    Damm und Deich schützen Neustadt vor einer Überflutung. Die Brunnengalerie senkt dauerhaft den hohen Grundwasserspiegel, der mit der Saale kommuniziert. Neustadt liegt zu beträchtlichen Teilen in der (ehemaligen) Flussaue. Gut Gimritz läge im Unterschied zu Neustadt „eigentlich“ (d.h. ohne Beeinflussung durch Dammbauwerke) hoch genug, um ein 200-jährliches (Extrem-)Ereignis gut zu überstehen. (Quellen: Hochwasserrisikokarten des LHW.)

    #267797

    Es kann dahin gestellt werden, wer hier rumspinnt.

    Nein.

    Der Einwand von Ronny, Neustadt sei in die Flußaue gebaut worden, ist nicht widerlegt worden.

    Das ist schon mehrfach widerlegt worden. Wenn man die Lüge nur oft genug wiederholt, soll sie geglaubt werden. Ich habe sogar schon mal ein Bild von einer Flugschau, die dort stattgefunden hat, verlinkt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 years, 6 months von farbspektrum.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 101)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.