Startseite Foren Halle (Saale) Fluglärm: wird Frachtflughafen-Erweiterung ohne Umweltverträglichkeitsprüfung durchgepeitscht?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #352801

    Die sächsische Landeregierung will in den nächsten Jahren den Flughafen Leipzig-Halle zu einem europäischen Frachtdrehkreuz bisher ungeahnten Ausmaßes
    [Der komplette Artikel: Fluglärm: wird Frachtflughafen-Erweiterung ohne Umweltverträglichkeitsprüfung durchgepeitscht?]

    #352802

    Es wird leider so sein, wie die Initiative befürchtet. Alles Gesülze und Gequatsche über Umweltschutz und so fort ist reine Makulatur und Verarsche der Bürger. Kein Wunder also, wenn die Wut wächst.

    #352803

    Kann sich noch jemand erinnern, woran der Deichbau am Gimritzer Damm letztlich gescheitert ist? Richtig: an der fehlenden Umweltprüfung im Planfeststellungsverfahren. Also finden sich hoffentlich Anwohner / Initiativen, die das Vorhaben per einstweiliger Verfügung und dann per Gerichtsbeschluss stoppen.

    #352804

    Das Geld aus den Kohleausstiegsprogramm für eine Verbesserung der Umweltverschmutzung auszugeben, und das auch noch Bundesländerübergreifend, das hat schon was selten dähmliches! Wir haben so gar nichts verstanden, ist der Slogan der sächsischen CDU!

    #352805

    Es kann doch aber nicht die ganze Demokratie sein, dass am laufenden Meter Initiativen gebildet und tätig werden müssen, um Verwaltungshandeln zu stoppen, welches sich eindeutig gegen die Interessen der Mehrheit richtet. Ich höre schon: Arbeitsplätze, Arbeitsplätze

    #352806

    Der Damm sollte Menschen und Eigentum schützen, das hat aber keine Priorotät,
    Profit wird viel höher bewertet!

    #352807

    Das ist Sachsen, in Sachsen-Anhalt drehen die Uhren langsamer, viel langsamer. Da braucht man erst eine neue Flut, um einen Deichbau zu beginnen…
    In dieser Zeit hat Peking einen neuen Flughafen erhalten!

    #352814

    Es kann doch aber nicht die ganze Demokratie sein, dass am laufenden Meter Initiativen gebildet und tätig werden müssen, um Verwaltungshandeln zu stoppen

    Doch. Das genau ist Demokratie. Demokratische Rechte sind das einzige Gut, das darunter leidet, wenn es nicht in Anspruch genommen und gebraucht wird.

    #352816

    Wolfgang, woher weißt du denn, was die Mehrheit will?

    #352821

    Der Damm sollte Menschen und Eigentum schützen, das hat aber keine Priorotät,
    Profit wird viel höher bewertet!

    Welcher Profit?

    #352823

    Welcher Profit?

    Traurig und lustig zugleich.

    Nein, 30.000+ danken eich euren Einsatz für die „Natur.

    #352824

    Es kann doch aber nicht die ganze Demokratie sein, dass am laufenden Meter Initiativen gebildet und tätig werden müssen, um Verwaltungshandeln zu stoppen, welches sich eindeutig gegen die Interessen der Mehrheit richtet. Ich höre schon: Arbeitsplätze, Arbeitsplätze

    Niemand will Ökosttrom, Arbeitsplätze und was auch immer in seiner Nähe. Ob die Mehrheit jetzt deine Wünsche teilt darf bezweifelt werden.

    #352837

    30.000+ danken eich euren Einsatz für die „Natur.

    Falsch, ca. 200000+ danken ihnen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 months von steffen.
    #352840

    Das weiß Steffen woher?

    #352846

    „Es kann doch aber nicht die ganze Demokratie sein, dass am laufenden Meter Initiativen gebildet und tätig werden müssen, um Verwaltungshandeln zu stoppen, welches sich eindeutig gegen die Interessen der Mehrheit richtet.“
    Recht hast du! Es muss noch viel mehr Proteste gegen Windkraftanlagen, Stromtrassen, Gewerbegebiete, Wohnungsneubauten, Deiche, Mobilfunkmasten, Straßen, Bahntrassen, Flugplätze, Kanäle, Solaranlagen, Golfplätze usw. geben.

    #352890

    Es geht doch nicht um den Ökostrom und die Arbeitsplätze, es geht mir um das Maaß, die Abwägung der Dinge. Wenn ich richtig informiert bin, dann wollten die Holländer den Flughafen nicht, damals. Wir,da sie uns ja alles zerkloppt hatten, haben, wir haben das Ding mit offenen Armen empfangen. Ohne jede Rücksicht auf das drumherum. Für das drumherum aber haben sich in DDR-Zeiten Menschen sogar einsperren lassen. Interessiert heute ehemalige eingesperrte einen Scheißdreck.

    #352892

    Und wenn kein Flughafen wäre, was wäre dann?
    Wir können es uns nicht aussuchen, es stehen keine Investoren Schlange. Sie müssen gebettelt werden und Zuschuss-Millionen gezahlt werden,um zu kommen.

    #352912

    In Parchim vergammelt ein internationaler Flugplatz – und die ohnehin schon geplagten Bundesbürger, in den Einflugschneisen des Flughafen Halle-Leipzig, bekommen dann nachts gar keinen Schlaf mehr… Die Verantwortlichen sollten mal die tieffliegenden fetten Maschinen nachts erleben – aber Industrie darf im unchristlichen CDU-Deutschland eh alles!
    Bestes Beispiel Legalisierung Hanf: Industrie darf sich mit medizinischem Hanf in Gesundheitskassen bedienen – der kleine Bürger geht für Hanfblätterbesitz, Konsum, für einen Hanfzierpflanzensamen in den Knast…

    Legalisierung jetzt! Auf Hanfverband.de informieren!
    Richtig wählen gehen!

    #352913

    Denkst du immer an Hanf? Dann wäre es ein Grund weiterhin von der Legalisierung von Cannabis abzusehen.

    #352914

    Was hat Hanf mit Flughafen zu tun?

    Geh zum Arzt!!!!

    #352916

    Lufthanfa.

    #352946

    Das lustige ist, dass ich tatsächlich oft an Hanf denken muss. Zum Beispiel, wenn ich durch die immer holzfreiere Heide gehe. Aus Hanf kannst Du 4 mal so viel Papier als aus Holz, sogar mit weniger Chemieeinsatz, herstellen, heizen, Kunststoffe (ab 2020 stellt LEGO seine Steine aus Hanf her),ist die universellste Gründüngung, narhaftes Mehl und Speiseöl, Schmieröl und Treibstoff herstellen, um die Kurve zum Flughafen zu bekommen. Hanf bindet beim wachsen CO2 und erzeugt Sauerstoff. Wurde alles schon mal gemacht – bis die Industrie Konkurenz ausgeschaltet hat.

    Habt Ihr sicher gelesen – war in meinem Beitrag ein Beispiel…
    Industrie darf einfach alles – ich nicht mal Beispiele für nen ökologischen Rohstoff schreiben…

    Hanfanbau kann den Kohleausstieg unterstützen/beschleunigen – Arbeitsplätze schaffen – warum wird da nicht investiert? Industrie ist wohl dagegen? Aufgrund der Prohibition wird in Leune in bunkerartigen Bauten ab 2020 Hanf angebaut – eine kanadische! Firma schafft lächerliche 50 Arbeitsplätze – mit der Legalisierung und Entkriminalisierung wären viele Menschen mehr in Arbeit, und Steuereinnahmen gäbe es obendrein. Denkt mal an Hanfgenossenschaften ähnlich denen beim Weinanbau. Nur leider wird von ewig gestrigen Hanf auf THC beschränkt…

    Ich schreibe hier Lösungen – nicht nur Gemäcker…

    Rettet den Planeten – Legalisierung jetzt!

    #352948

    Kannst Du nicht einen eigenen Thread zum Thema Hanf aufmachen? Interesse ist garantiert. Beim Thema Fluglärm ist das Umleitung mit der Brechstange, das hat hohes Nervpotential.

    #352949

    war ein Beispiel – ihr habts zum Thema gemacht und nachgefragt – ich hab reagiert – was willst?
    Ich will lieber Natur mit legalem Hanf und überhaupt keinen Flugplatz – Lärm und Dreck macht krank! was macht dann erst mal mehr davon?

    #352977
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.