Startseite Foren Halle (Saale) Allgemeine Flüchtlingsproblematik

Dieses Thema enthält 1,353 Antworten und 45 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Adiop vor 3 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 301 bis 325 (von insgesamt 1,354)
  • Autor
    Beiträge
  • #197147

    Nein kann er nicht…aber gerade dieses Thema zeigt doch die Ungleichbehandlung in diesem Forum. Oder hättest du mir diesen Spruch durchgehen lassen? Du wolltest mich schon für weit weniger sperren.

    #197150

    Nein. Ja. Falsch.

    #197153

    In einem Rechtsstaat wie der BRD ist es das aber nicht.

    Zu seiner Verteidigung, Brägel macht mir manchmal den Eindruck das er an den Spaß mit der BRD GmbH glaubt.

    Unterlass es gefälligst mich in eine Ecke zu stellen in die ich nicht gehöre. Ich glaube das du hier keinen finden wirst der Angriffe auf Asylunterkünfte und deren Bewohner gut findet. Aber darum geht es gerade nicht. Komisch…wenn hier jemand Bücher verbrennen will ist das anscheinend nicht so tragisch.

    Nur versteht der besorgte Bürger nicht, dass seine einseitige Hetze dazu führt das noch größere Idioten Asylunterkünfte anzünden.

    #197158

    In einem Rechtsstaat wie der BRD ist es das aber nicht.

    Zu seiner Verteidigung, Brägel macht mir manchmal den Eindruck das er an den Spaß mit der BRD GmbH glaubt.

    Du musst nicht von Dir auf andere schließen.

    Unterlass es gefälligst mich in eine Ecke zu stellen in die ich nicht gehöre. Ich glaube das du hier keinen finden wirst der Angriffe auf Asylunterkünfte und deren Bewohner gut findet. Aber darum geht es gerade nicht. Komisch…wenn hier jemand Bücher verbrennen will ist das anscheinend nicht so tragisch.

    Nur versteht der besorgte Bürger nicht, dass seine einseitige Hetze dazu führt das noch größere Idioten Asylunterkünfte anzünden.

    das Anzünden von Asylunterkünften ist durch nichts zu rechtfertigen, genau so wenig wie das Anzünden von Polizeifahrzeugen.

    Werden aber Mißstände in der aktuellen Asylkrise weiter verschwiegen und verharmlost so wird der Widerstand gegen die aktuelle Politik der Bundesregierung noch weiter steigen.

    #197160

    Das Problem ist doch nicht, dass Mißstände verschwiegen, sondern Erfolge unterbelichtet werden. Für viele ist im Kopf abgespeichert: Ausländer = Verbrecher.

    #197161

    Anonym

    Bei dir vielleicht. Ich kann hier allerdings immer nur Relativierung erkennen. Köln waren Einzelfälle, aaaaaber viel schlimmer sind die, die asylbewerberheime anzünden.

    eben nicht. Beide Täter (-gruppen) sind schlicht Verbrecher. Das sollte auch von deiner Seite mal anerkannt werden.

    #197162

    Ich würde diese sinnlose Diffenzierung gerne aufgeben. Es gibt nur Menschen, die kriminell sind und welche, die es nicht sind.

    Das würde aber Farbspektrum nicht passen, da er dann viel mehr verlinken müsste. 🙂

    #197163

    Das Problem ist doch nicht, dass Mißstände verschwiegen, sondern Erfolge unterbelichtet werden. Für viele ist im Kopf abgespeichert: Ausländer = Verbrecher.

    letzteres ist natürlich falsch, damit dieser Eindruck nicht entsteht müssen deren Straftaten natürlich verfolgt werden. Das dies aber nicht geschieht zeigt das der Kölner Polizeipräsident behauptet, Täter/Tatverdächtige seien unbekannt obwohl mindestens 15 namentlich bekannt sind.

    Von welchen „Erfolgen“ sprichst Du?

    #197164

    Anonym

    jetzt auch noch in Weil am Rhein…

    Der Kritikpunkt, SfK, ist doch, dass mit der größtenteils unkontrollierten Einwanderung bzw. Flüchtlingsaufnahmen eine offenbar nennenswerte Anzahl an Personen ins Land gekommen ist, die sich eben nicht den hier vorherrschenden Moralvorstellungen und gesetzlichen Regelungen unterwerfen (können/wollen).

    Würde die Einreise geordnet und kontrolliert ablaufen, könnten Teile dieser Verbrecher abgewiesen werden.

    Dass trotzdem 99.x Prozent der Flüchtlinge gesetzestreu sind, will ich dabei gar nicht in Abrede stellen. Aber eben den Vorwurf der fehlenden Kontrolle sollte eigentlich mittlerweile jeder verstehen.

    #197166

    Wie soll denn ein Gesinnungs- und Moraltest an der Grenze funktionieren?

    #197168

    das Anzünden von Asylunterkünften ist durch nichts zu rechtfertigen, genau so wenig wie das Anzünden von Polizeifahrzeugen.
    Werden aber Mißstände in der aktuellen Asylkrise weiter verschwiegen und verharmlost so wird der Widerstand gegen die aktuelle Politik der Bundesregierung noch weiter steigen.

    Beim ersten Punkt sind wir uns ja einig.

    Das Problem ist doch eher das man gerade bei diesem Thema sehr sensibel sein muss. Den Mob interessieren doch keine Fakten oder Zahlen. Es wird nur auf die Minderheit an Arschlöchern gezeigt und verallgemeinert. Die Reinform kannst du dir beim angeblich geläuterten Sven auf halle leaks anschauen.

    Ich erkenne bei der Geschichte in Köln auch keine Verharmlosung. Eher im Gegenteil als aus kleinen Grüppchen irgendwann 1000 Leute wurden. Auch ist bei solch einen Thema die Herkunft völlig nebensächlich. Arschloch bleibt Arschloch.

    #197170

    Anonym

    Wie läuft das denn bei einbürgerungen?
    Ich kenne staaten, da muss auf die Verfassung geschworen werden

    #197171

    Anonym

    Würde die Einreise geordnet und kontrolliert ablaufen, könnten Teile dieser Verbrecher abgewiesen werden.

    Weil Teile der Einwanderungswilligen abgewiesen werden würde. Das bestätigt eigentlich nur, dass es – wie in allen Bevölkerungsgruppen – Kriminelle und Gesetzestreue gibt.

    damit dieser Eindruck nicht entsteht müssen deren Straftaten natürlich verfolgt werden.

    Das ist bestechende Logik. Damit nämlich der Eindruck, alle Deutschen wären Verbrecher nicht entsteht, müssen deren Straftaten auch verfolgt werden. Ich verrate kein Geheimnis, dass beides tagtäglich geschieht. Dass z.B. du davon in unterschiedlichem Maße mitbekommst, liegt nicht an der Verfolgungs- und Aufklärungsquote der Polizei.

    Von welchen „Erfolgen“ sprichst Du?

    Z.B. von all den Kümmel Ausländern, die erfolgreich integriert und „integriert“ sind. All die unkriminellen Afrikaner, die nicht mit Drogen handeln, all die Roma, die nicht betteln, all die Syrer und Afghanen, die nicht gewalttätig werden, Frauen belästigen, vergewaltigen und enthaupten. All die. Als Beispiel.

    Du bist ja, Gott sei Dank, völlig frei davon

    Nein, bin ich nicht. Mehr als du, das mag sein. Aber unabhängig davon, versuch‘ ich’s weiter.

    Zu meiner Zeit gab es Waldorf gar nicht…zum Glück

    Du bist vor 1945 in die Schule gekommen? Oder vor 1933? Oder gar vor 1919? In allen Fällen: Respekt! 🙂

    Und wenn ich sage das es in Köln Flüchtlinge waren ist das kein Vorurteil sondern Tatsache.

    Und du kannst eine solche Tatsachenbehauptung aufstellen, weil … ?

    Du musst nicht von Dir auf andere schließen.

    Na komm! Ein klitzeklein wenig Wahres ist doch bestimmt dran?! Ich sag nur Handelsregister-Auszug.

    #197172

    Anonym

    Ich kenne staaten, da muss auf die Verfassung geschworen werden

    Und das soll einen (Berufs-)Verbrecher vom Verbrechen und einen Selbstmordattentäter vom Attentat abhalten? Dann dürfte es in diesen Staaten ja keinerlei (Ausländer-)Kriminalität geben.

    #197174

    „Es gibt in Nordrhein-Westfalen No-go-Areas“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/cdu-vize-laschet-es-gibt-in-nordrhein-westfalen-no-go-areas-14000689.html

    Muss da wirklich so offen darüber gesprochen werden? Lebt das Volk nicht viel glücklicher, wenn das überregional nicht bekannt wird? Ist es nicht viel heimeliger statt dessen die schönen Heimatfilme der 50er Jahre zu zeigen? Es reicht doch, wenn die Führung die wahren Verhältnisse kennt.
    Die werfen dann schon wie 1989 den Hebel rum, wenn nichts mehr geht.

    #197189

    Ich kann sie aufstellen weil mitlerweile genügend seriöse Quellen davon berichten. Die Polizei zbsp…

    #197190

    Anonym

    SfK, unterstellst du gerade allen Flüchtlingen die Lüge?

    #197194

    Anonym

    Die Polizei zbsp

    Ah ja!

    „Die Kölner Polizei will vorläufig keine Auskünfte mehr zum Ablauf des Einsatzes geben.“

    „Die Polizei hat inzwischen 16 Verdächtige ausfindig gemacht. „Wir prüfen nun, ob sie tatsächlich in Zusammenhang mit den Taten stehen“, sagte ein Sprecher am Donnerstag.“

    „Die meisten der 16 Verdächtigen seien bislang nicht namentlich bekannt, …“

    (Der Tagesspiegel, 07.10.16, 14:43 Uhr)

    #197195

    SfK, unterstellst du gerade allen Flüchtlingen die Lüge?

    Nein, ich unterstelle, dass ihnen Deutsche wie Farbspektrum nicht glauben werden. Und zwar allen.

    #197196
    #197197

    Anonym

    Ach, früher, als es noch Lügenpresse gab, war die Welt viel einfacher. #lügenpolizei

    #197199

    Braegel: wie wärs mal mit korrektem Lesen?
    Kontrolliert = schuldig?

    #197200

    Braegel: wie wärs mal mit korrektem Lesen? Kontrolliert = schuldig?

    Lies doch!Es wurden Personalien von anwesenden Beteiligten festgestellt, also nichts mit „unbekannt“ so wie uns noch vor ein paar Tagen suggeriert wurde.

    #197201

    Anonym

    wie wärs mal mit korrektem Lesen?

    Zu seiner Verteidigung: Er zitierte welt.de – die anonymen Polizisten sprachen (angeblich) mit der „Welt am Sonntag“.

    #197202

    Der gelernte DDDR-Bürger kann zwischen offiziellen Verlautbarungen und dem was tatsächlich passiert ist, unterscheiden. Diese Lebenserfahrung macht uns den Medien gegenüber nicht hörig.
    Vor kurzem berichtete ein Journalist, der im Merkelflieger mitreisen durfte, dass er von Merkel wegen eines seiner Berichte kritisierte wurde. Er sagte, dass ihn das verlegen gemacht hat.

Ansicht von 25 Beiträgen - 301 bis 325 (von insgesamt 1,354)

Das Thema „Allgemeine Flüchtlingsproblematik“ ist für neue Antworten geschlossen.