Startseite Foren Halle (Saale) Allgemeine Flüchtlingsproblematik

Dieses Thema enthält 1,353 Antworten und 45 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Adiop vor 3 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 1,354)
  • Autor
    Beiträge
  • #196839

    Anonym

    Aber er hat es wohl längst aufgegeben.

    Ich glaube nicht. Wenn du schon nicht auf Ermittlungsergebnisse in Köln warten kannst, gedulde dich doch wenigstens bis zur Abreise von unserem Besuch. Dann wird gnadenlos gelöscht! Stumpf und Stiel, wenn du weißt, was ich meine…

    #196842

    Anonym

    Wolli war der einzige, der hier mal ordnend gelöscht hat. Aber er hat es wohl längst aufgegeben. Er will ja auch sicherlich keine Freunde verärgern.

    Schon wieder ein schärfer Blick hinter die Kulissen!
    Warum fällt es ihm aber so schwer zu erkennen, was vor seinen Augen offenkundig und unverblümt geschieht?

    #196847

    Der Antanztrick:
    http://www.n-tv.de/16694206 via @ntvde
    Wie man sieht überwiegend von Eskimos durchgeführt.

    #196848

    Anonym

    Du willst doch auch nur mal „angetanzt“ werden, oder? 😉

    Wann ist n-tv.de eigentlich Systempresse und wann glaubst du, was dort geschrieben wird? Also nach welchen Maßstäben unterscheidest du dabei?

    #196868
    #196881

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150662120/Oberbuergermeisterin-legt-Frauen-Verhaltensregeln-nahe.html

    Frau Oberbürgermeisterin Reker legt den Frauen nahe:

    „Immer eine Armlänge Abstand zu Fremden halten“

    Ob das die alkoholisierten Männer mit ihren flinken Händen auch zur Kenntnis nehmen?

    Wenn Politik und Polizei weiterhin so ohnmächtig bleiben, ist das nicht mehr mein Land.

    Bei 90 gemeldeten Straftaten ist noch nichts konkretes über die Täter bekannt.
    Aber der Krisenstab arbeitet mit Hochdruck.

    Heiko Maß, unserer Justizhäuptling fordert kraftvoll die konsequente Bestrafung der Täter.

    Ja, wo laufen sie denn, nach 5 verflossenen Tagen.
    Welche Gesinnung ist denn dafür verantwortlich, daß die Geschehnisse 4 Tage pressemäßig ignoriert wurden?

    Doch am 5. Tag, welch Wunder, erreichte die mediale Politikerentrüstung ihren Höhepunkt, und auch Merkelein stellte sich nach ihrer obligatorischen Beobachtungsphase auf die Entrüstungsseite.

    Mainstream-Merkel at it`s best.

    #196886

    Da müssen erst Deutsche Opfer von Straftaten werden, um zu merken und öffentlich zu artikulieren, dass so etwas eigentlich nicht schön ist, ob als Deutscher oder Ausländer.

    #196889

    @Stadt für Kinder

    Ich finde es auch erschreckend und bin davon zutiefst betroffen, dass auf eine Wohnstätte für Asylbewerber mit Schusswaffen geballert wird, und ein Bewohner getroffen wird! Wenn du das mit deinem Kommentar andeuten wolltest, bin ich voll bei dir.

    #196890

    Wie immer – so auch hier – gibt es anscheinend nur das „Entweder“ und das „Oder“. Dabei gibt doch auch noch das „Und“.
    Leider haben beide Seiten zum Teil Recht.
    Menschen, die vor Krieg und Folter zu uns fliehen sind mir auf das Herzlichste in „meinem“ Land willkommen und zwar ohne Wenn und Aber egal in welcher Anzahl.
    Bei anderen wünschte ich mir, dass das Asyl- und das Strafrecht nicht voneinander getrennt sind.
    Jeder möge sich mal überlegen, wie er sich fühlen würde, wenn seine Tochter zu den Betroffenen von Köln gehören würde.
    Und das sage ich als überzeugter jahrzehntelanger Grünen Wähler.
    Es kotzt mich dermaßen an gerade….

    #196891

    @Savignon

    Chapeau!

    #196910

    Dank der Kölner OB Henriette Reker wissen nun die Frauen, dass sie selbst Schuld hatten – sie haben nicht genügend Abstand zu den Männern gehalten.
    Eine Armlänge Abstand halten empfiehlt Frau Reker.
    De Maizière hat einen anderen Schuldigen ausgemacht: die Kölner Polizei.
    Es ist aber beruhigend zu lesen, dass Politiker aller Couleur eine strenge Bestrafung der Täter verlangen. Wahrscheinlich haben sie einen Speicher für Textbausteine.

    #196917

    Die ersten Zeuginnen sind auch schon im Fernsehen.
    Jetzt red i!
    „Ja, und ich habe gesehen.“ Die andere: „War wie beim Karnevall“.
    Dann kommen die Goldkettchenträger zu Wort…

    #196918

    Und da rief das Kind: Der Kaiser hat ja garnichts an!
    Die ÖR eingelullt in Selbstgenügsamkeit und gefälliger Hofberichterstattung.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/ard-und-zdf-zu-den-koelner-uebergriffen-13999682.html

    #196924

    http://m.spiegel.de/spam/a-1070666.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

    Ich glaube wenn es später mal darum geht was von der guten Frau OB haften geblieben ist wird es diese unsägliche Empfehlung sein.

    #196926

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-polizeigewerkschaft-befuerchtet-keine-verurteilungen-nach-uebergriffen-a-1070661.html

    Komisch, ist wie bei der Aufklärungsrate bei Anschlägen gegen Flüchtlinge. Gleiches Unrecht für alle?

    #196991
    #196993

    Woher stammen denn dann die ganzen Informationen über den Hauptbahnhof?

    #196996

    Anonym

    Friedrich kritisiert

    Als ehemaliger Innenminister hat er zum Glück keinerlei Verantwortung. Komisch, bei Edathy konnte er sich auch schon nicht mit Äußerungen zurückhalten. Aber da ging’s ja nicht Sex, oder?

    Farbi hat ein Zitat aus der Hofbericherstattung übersehen:

    „Eine nicht durch solide Recherchen gedeckte Verdachtsberichterstattung ist nicht nur unvereinbar mit den Prinzipien des professionellen Journalismus, sondern auch innenpolitisch brandgefährlich“ (Frank Überall, DJV)

    Aber solide Recherchen, professioneller Journalismus, mit solchem Quatsch gibt sich Farbi sowieso nicht ab, nicht wahr? 🙂

    #196998

    Woher stammen denn dann die ganzen Informationen über den Hauptbahnhof?

    Hm, von der Polizei nicht:
    „Wie im Vorjahr verliefen die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen friedlich.“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3214905
    Vielleicht von anderen Medien als den ÖR?
    Und als es schon öffentlich war, konnten sie nicht länger schweigen?
    Zumindest das ZDF hat sich schon entschuldigt:
    http://www.stern.de/kultur/tv/koeln–zdf-heute-entschuldigt-sich-fuer-fehlende-berichterstattung-6633976.html

    #197000

    Woher stammen denn dann die ganzen Informationen über den Hauptbahnhof?

    Ein Flashmob von AfD-Mitgliedern?

    #197001

    Anonym

    Hörensagen ist immer noch die beste Informationsquelle.

    Nach Farbi natürlich.

    #197002

    Ich lese mir hier im Forum nicht alles und oft aus guten Gründen.
    Zum Thema „Flüchtlinge: keine weiteren Zuweisungen nach Halle in diesem Jahr“ will ich mir auch nicht jeden Kommentar antun.
    Deshalb hier eine Frage aus Zeitmangelgründen: Was haben die Flüchtlinge, die am Jahresende nicht nach Halle gekommen sind, mit den Vorgängen in Köln zu tun?

    #197003

    Setzt unbedingt eure Aluhüte auf! Farbspektrum will euch fremdsteuern.
    Wer keinen Aluhut hat, kann es behelfsweise auch so machen:
    http://fc-foto.de/16362656

    #197006

    Was haben die Flüchtlinge, die am Jahresende nicht nach Halle gekommen sind, mit den Vorgängen in Köln zu tun?

    Sie haben insofern mit Halle zu tun, da die von Klugmenschen behaupteten Probleme allgemeiner Natur mit den Flüchtlingen, von Gutmenschen als fremdenfeindliche Hetze abgetan werden.
    Sei haben insofern mit Halle zu tun, als es einigen Hallensern am Herzen liegt, dass keine Nogo-Areas in Halle entstehen.
    Sie haben insofern mit Halle zu tun, weil sich daran das Verschweigen der Existenz von Parallelgesellschaften so gut beweisen lässt.

    #197010

    Anonym

    Thomas, wie du sehen kannst, verstehen manche nichtmal die Frage.

    Farbi kapert einfach alle Threads, die ansatzweise mit dem F-Wort zu tun haben. Vielleicht leigt es an der Alliteration, vielleicht sehnt er sich einfach nur nach einem exotischen Abenteuer. Jedenfalls funktioniert er wie programmiert und das sehr zu meiner Freude und Unterhaltung.

Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 1,354)

Das Thema „Allgemeine Flüchtlingsproblematik“ ist für neue Antworten geschlossen.