Startseite Foren Halle (Saale) Flüchtlinge in Halle

Schlagwörter: ,

Ansicht von 16 Beiträgen - 176 bis 191 (von insgesamt 191)
  • Autor
    Beiträge
  • #178948

    Und ein Taxi nach Saarbrücken ist einfach dekadent… ein Zugticket wäre da billiger gewesen.

    Zu Fuss wäre sogar noch billiger gewesen … Du hattest behauptet sie konnten kein Deutsch. Ich könnte Saarbrücken in Arabisch nicht erkennen, bei denen ist es eventuell in Lateinisch ähnlich? Wieviele haben denn das Taxi genutzt? Mehrere Personen?
    Ich finde ja auch das der angebliche Taxifahrer sich dekadent auf Kosten der Flüchtlinge bereichert hat.

    Hab ich irgendeine Wertung abgegeben?

    Ja. Jetzt zumindest.

    4 Personen pro Taxi…Fahrpreis 950€
    Beim Einsteigen dem Fahrer das Handy in die Hand gedrückt….noch weitere Fragen?
    Taxifahrer ist angestellt hat also nichts von dem Geld….

    #178950

    Anonym

    Ich wundere mich

    Kein Wunder!

    Wer sagt, dass die Reisegruppe nach Saarbrücken die Fahrt von (deutscher) Staatshilfe bezahlt hat. Wer sagt, dass sie überhaupt staatliche Unterstützung erhalten haben? Wer belegt, dass es sich überhaupt um Flüchtlinge bzw. „Flüchtlinge“ gehandelt hat?

    #178952

    Anonym

    Taxifahrer ist angestellt hat also nichts von dem Geld

    Der arme Kerl! Arbeitet umsonst und wird auch noch gezwungen, Fahrten ausserhalb des Pflichtfahrtgebiets zu unternehmen. Ich nehme an, deine angebliche Taxifahrerbekanntschaft beschränkt sich auf die zwei zahnlosen Spielsüchtigen aus dem Döner in der Steinstraße?!

    #178953

    Die gängige Vorstellung ist doch, dass Flüchtlinge arm sind und deshalb werden auch Willkommenspakete gepackt, Sachen gespendet etc.
    Da ist es doch auch normal, wenn man sich wundert, dass sich einige Flüchtlinge
    ein Taxi nach Saarbrücken leisten können.
    Es ist aber so, dass nicht alle Flüchtlinge arm sind, es gibt Ausnahmen.
    Es gibt eben nicht nur den „idealen“ Flüchtling, der bittend und zerlunmpt ankommt und sich artig bedankt.

    #178954

    Ich wundere mich

    Kein Wunder!
    Wer sagt, dass die Reisegruppe nach Saarbrücken die Fahrt von (deutscher) Staatshilfe bezahlt hat. Wer sagt, dass sie überhaupt staatliche Unterstützung erhalten haben? Wer belegt, dass es sich überhaupt um Flüchtlinge bzw. „Flüchtlinge“ gehandelt hat?

    Hat keiner gesagt…
    Hat auch keiner gesagt…
    Weil sie aus dem Maritim kamen…

    #178955

    Taxifahrer ist angestellt hat also nichts von dem Geld

    Der arme Kerl! Arbeitet umsonst und wird auch noch gezwungen, Fahrten ausserhalb des Pflichtfahrtgebiets zu unternehmen. Ich nehme an, deine angebliche Taxifahrerbekanntschaft beschränkt sich auf die zwei zahnlosen Spielsüchtigen aus dem Döner in der Steinstraße?!

    Du hast wirklich einen an der Waffel….
    Habe ich irgendwo behauptet das der Fahrer gezwungen wurde oder es ihm unangenehm war?
    Du versuchst hier mit Nebensächlichkeiten vom Thema abzulenken…mach ruhig.

    #178956

    Wer sagt, dass die Reisegruppe nach Saarbrücken die Fahrt von (deutscher) Staatshilfe bezahlt hat. Wer sagt, dass sie überhaupt staatliche Unterstützung erhalten haben? Wer belegt, dass es sich überhaupt um Flüchtlinge bzw. „Flüchtlinge“ gehandelt hat?

    Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Das „Maritim“ ist kein Hotel mehr.

    „Blume-Beyerle: Die meisten sicherlich aus Syrien. Eine Registrierung findet ja derzeit nicht mehr statt. Und das macht die Arbeit nicht leichter. Wir verzeichnen einen beträchtlichen Schwund. Wir fahren 1000 Menschen in die Messe hinaus und ein paar Stunden später fehlen 200 oder 300. Sie bestellen sich ein Taxi und fahren auf eigene Faust weiter – keiner weiß, wohin.“ (tz)

    #178958

    Anonym

    Du versuchst hier mit Nebensächlichkeiten vom Thema abzulenken

    OK, zurück zum Thema: Es ist verboten, mit dem Taxi nach Saarbrücken zu fahren. Wenn nicht verboten, dann doch moralisch höchst verwerflich, jedenfalls dann, wenn es sich um Flüchtlinge mit Telefonen handelt. Das ist auch einfach begründet: @normalbuerger hat keine 900 und schon gar keine 1800 Euro, um mit dem Taxi zu fahren.

    Ach ja, und das Maritim ist kein Hotel mehr. Übrigens ist es auch kein „Maritim“ mehr. Aber das lenkt ja nur wieder ab.

    Weil sie aus dem Maritim kamen

    Das kann man sehen, wenn man am Bahnhofsplatz steht? Ja, nee, is klar Murat! 🙂

    #178960

    Dürfen die eigentlich aus einer Zast heraus die Stadt verlassen?
    Darauf wollte ich hinweisen bevor du eine Bürgerfragestunde zum Thema Taxifahrer in Halle draus gemacht hast.
    Und verdammt du hast mich erwischt…der einzige Platz in Halle wo man ein Taxi besteigen kann ist selbstverständlich der Bahnhofsvorplatz.
    Ja,nee, is klar

    #178962

    Anonym

    Dürfen die eigentlich aus einer Zast heraus die Stadt verlassen?

    Warum hast du nicht genau diese Frage gestellt, statt naserümpfend über Taxipreise zu spekulieren?

    Es ist immer noch nicht bewiesen, dass sie aus einer ZAst kamen und erst recht nicht, dass sie aus dem Maritim kamen.
    Natürlich ist der Bahnhof nicht der einzige Halteplatz. Aber, wie es dir deine zahlreiche Bekanntschaft aus dem Personenbeförderungsgewerbe bestätigen wird: sie sind am Bahnhofsplatz eingestiegen.

    #178963

    Nicht die Preise haben mich irritiert sondern die Tatsache das sich offensichtlich ach so arme Flüchtlinge diese Preise leisten können.

    #178972

    Anonym

    Wolli hat’s ja nun schon mehrfach geschrieben: es gibt Menschen auf dieser Welt, die haben mehr Geld als du und wollen trotzdem nicht in Kriegsgebieten, in der Türkei, im Libanon oder im halleschen Plattenbau wohnen.

    #178973

    wollen trotzdem nicht in Kriegsgebieten, in der Türkei, im Libanon oder im halleschen Plattenbau wohnen.

    Lustig³
    Warum, weißt du wahrscheinlich nicht.

    #178976

    Nicht die Preise haben mich irritiert sondern die Tatsache das sich offensichtlich ach so arme Flüchtlinge diese Preise leisten können.

    Dann freuen wir doch mal darüber, dass die Befürchtung, sie könnten unsere Sozialsysteme belasten, abwegig sind. Stattdessen helfen sie unserem am Mindestlohn kränkelden Taxigewerbe wieder auf die Beine zu kommen. Darüber hinaus haben sie unsere Stadt scharenweise verlassen, dass sollte doch unsere besorgten Bürger ebenso beruhigen. Nur das Licht im Maritim sollten sie ausmachen, wenn sie schon ungefragt in Markenklammotten und Handy verduften.

    #178984

    Ja, und in den Kartons waren ganz sicher auch jede Menge Markenklamotten. Dürfen Flüchtlinge die denn nicht tragen?
    Und zum helfen: Ist doch gut, dass man voneinander lernt.

    #178986

    Was sagen eigentlich die Parteien in Halle zu der Flüchtlingssituation, gibts da Stellungnahmen oder verstecken sie sich alle hinter den Äußerungen ihrer jeweiligen Parteivorsitzenden in Berlin?

Ansicht von 16 Beiträgen - 176 bis 191 (von insgesamt 191)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.