Startseite Foren Halle (Saale) Fliegerkosmonaut hat ausgedient: Wiegand-Fraktion will Planetarium nach Neil Armstrong statt Siegmund Jähn benennen

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 108)
  • Autor
    Beiträge
  • #384535

    heiwu, als N. Artmstrong ausgewählt wurde, galt in den USA noch das Prinzip der Rassentrennung, und wir jungen Pioniere malten eine Millionen Rosen für Angela Davis!

    Du warst bestimmt ein stolzer Junpionier. Aber stimmt Jähn hat noch aktiv beim Unrechtsstaat mitgewirkt, da punktet er bei stolzen Jungpionieren.

    #384536

    teu

    Armstrong nahm von 1950-52 am Koreakrieg teil und flog 78 Einsätze.

    #384537

    Vielleicht solltest Du mal ein Geschichtsbuch ausprobieren

    Die DDR war voll von Geschichtsbüchern, die der Jugend die heldenhafte Eroberung des Weltalls eklärten.

    Im Westen war das nicht anders. In der Grundschule ( ich war sechs ) sollten wir mit dem Pelikan- Malkasten die Mondlandung darstellen. Ich pinselt zwei Raketen, die ihre Nasenspitze im Flug zueinander neigten. Die Lehrerin hielt das Blatt vor versammelter Klasse hoch, und nannte es unter dem Gelächter meiner Mitschüler „Hänsel und Gretel“. Seitdem hasste ich Raumfahrtgeschichten.

    #384538

    Ich habe auch, wie viele DDR-Bürger am Unrechtsstaat mitgewirkt. So wie viele im Westen an einem noch schlimmeren Unrechtsstaat mitgewirkt hatten, der noch lange nach 45 in die BRD hineingewirkt hat. Und trotzdem bin ich stolz auf meine Lebensleistung. Ein NVA-Offizier in einer solchen Position, ist doch klar, dass er vom MfS als Quelle abgeschöpft wurde. Bei der Platzbenennung nach einem ehemaligen NSDAP-Mitglied drücken wir doch auch ein Auge zu.

    #384539

    Kompromissvorschlag, mit dem sicher beide Lager leben könnten:

    ̶S̶̶i̶̶g̶̶m̶̶u̶̶n̶̶d̶̶-̶̶J̶̶ä̶̶h̶̶n̶̶-̶̶P̶̶l̶̶a̶̶n̶̶e̶̶t̶̶a̶̶r̶̶i̶̶u̶̶m̶

    #384540

    Armstrong nahm von 1950-52 am Koreakrieg teil und flog 78 Einsätze.

    Und jetzt noch Nachschlagen was das für ein Krieg war. Spoiler, der real existierende Sozialismus wollte ein wenig Diktatur über den Nachbarn bringen.

    #384541

    Die „Deutsche Raumfahrtausstellung“ in Morgenröthe-Rautenkranz, dem Geburtsort von Siegmund Jähn, trägt nicht seinen Namen, da sollten wir uns auch von einem von der damaligen alles beherrschenden Partei vorgegebenen Namen lösen. Aus politischen Gründen durften oder mussten nacheinander Kosmonauten aus des Satellitenstaaten der Sowjetunion mitfliegen und die Kinder hatten Jubelschulfrei, wenn Siegmund Jähn im Parteikonvoi vorbeifuhr.

    #384542

    Kompromissvorschlag, mit dem sicher beide Lager leben könnten:

    ̶S̶̶i̶̶g̶̶m̶̶u̶̶n̶̶d̶̶-̶̶J̶̶ä̶̶h̶̶n̶̶-̶̶P̶̶l̶̶a̶̶n̶̶e̶̶t̶̶a̶̶r̶̶i̶̶u̶̶m̶

    Welche Lager?

    (Kopfschüttel)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 4 Tage von rugby.
    #384544

    Es wurde nach der Wende viel zu viel von einer herrschenden Partei ausgelöscht, was sich im nachhinein als Fehler herausstellte.

    #384581

    Bei der Stasi war er nicht. Und welches Geschichtsbuch meinst du denn?

    #384583

    Wir haben eine Erdgashalle, da können wir auch ein Stadtgasplanetarium haben.

    #384590

    Selten so gelacht, wolli aber ich stimme dir zu.

    #384596

    Bei der Stasi war er nicht. Und welches Geschichtsbuch meinst du denn?

    Natürlich:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/stasi-verdacht-aktenreste-aus-dem-all-siegmund-jaehn-war-bei-der-staatssicherheit-registriert/151330.html

    Und jedes Geschichtsbuch welches den Koreakrieg behandelt.

    #384606

    Also das, was man heute beim Verfassungsschutz „Informant“ nennt.

    #384608

    Also das, was man heute beim Verfassungsschutz „Informant“ nennt.

    Mir schon klar, dass Du den Unterschied zwischen MfS und Verfassungsschutz nicht kennst.

    #384610

    Als Leitungskader konnte er sich diesen Besuchen ohnehin nicht widersetzen.
    Und Wenn eben nicht VS, dann BND, MAD und die anderen Schlapphutträger…

    Allerdings muß es wohl auch in den oberen Etagen des Westens nicht so problematisch gewesen sein, um Jähn nicht als Ausbilder für deutsche Astronauten einzusetzen…
    Und ein Tagesspiegel ist nun mal keine belegbare Quelle, kommt gleich nach der Bild…

    #384616

    Als Leitungskader

    Drei Jahre bei der Deutschen Luft- und Raumfahrtbehörde (DLR) und weitere 15 Jahre bei der europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) sind vermutlich die übliche Strafe für einen kompromittierten Stasi-Agenten. Zumindest aus Sicht hallescher Provinzpolitiker und den primitiven schwarz-weiß-Denkern hier im Forum.

    #384618

    Der Wind auf dem Mond hat wohl einiges an Nebel runtergeweht, das Fakefoto hat so seine Spuren hinterlassen.

    #384620

    Drei Jahre bei der Deutschen Luft- und Raumfahrtbehörde (DLR) und weitere 15 Jahre bei der europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) sind vermutlich die übliche Strafe für einen kompromittierten Stasi-Agenten. Zumindest aus Sicht hallescher Provinzpolitiker und den primitiven schwarz-weiß-Denkern hier im Forum.

    Nö, man hat einfach die ganzen Stasialtlasten gewähren lassen anstatt sie dem Rechtsstaat zuzuführen. Aber vermutlich tummeln sich hier auch genug Altlasten.

    #384655

    Wem haben wir dieses Planetarium zu verdanken? Dem Hochwasser, also Hochwasserplanetarium.

    #384667

    Wenn jemanden die Umfragen der MZ nicht gefallen, zitiert er sie nicht.

    Und die ist eindeutig :Ja zu Siegmund Jähn.

    Der Lada unter den Weltraumraketen funktioniert bis heute tadellos, auch das Opfer der US Weltraumtechnik zieht nicht.

    #384668

    Als Name kommt nur Siegmund Jähn in Frage!

    #384669

    Die Mehrheit der Hallenser ist DDR-geschädigt, das zeigt sich auch im kommunalen Wahlverhalten, die linken Parteien haben eine Mehrheit im Stadtrat.
    Der Stadtrat,der für die Namensgebung zuständig ist, wird also Siggi Jähn wählen. Er war ein Jagdflieger der NVA, der im Ernstfall auch auf (West)Deutsche geschossen hätte, das war sein Auftrag. Später war sein Auftrag, mit den Russen in den Weltraum zu fliegen, damit die DDR-Führung einen Erfolg melden konnte.

    #384670

    Merke: Links zu sein, hat nichts mit DDR zu tun.

    #384672

    Als Name kommt nur Siegmund Jähn in Frage!

    Mit „e“?

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 108)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.