Startseite Foren Halle (Saale) Es ist so grau und windstill…..

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 395)
  • Autor
    Beiträge
  • #409887

    Was redet ihr über die Heizenergie, denn die wird ausreichend und sicher von der EVH über das Fernwärmeverbundsystem auch mittels Großwärmepumpen aus billigem Solar-und Windstrom in dem Zukunftsspeicher bereitgestellt.

    Ja, das ärgert mich als Hallenser ganz besonders, dass dieses großartige Kraftwerk, das mittels Gas kurzfristig Strom liefern kann und gleichzeitig die Abwärme für Heizzwecke speichert, so ignoriert wird. Genau solche Techniken sind es doch, die als Ergänzung zu Wind/Sonne hervorragend passen und sogar schon in Betrieb sind.

    #409890

    Ja, das ärgert mich als Hallenser ganz besonders, dass dieses großartige Kraftwerk, das mittels Gas kurzfristig Strom liefern kann und gleichzeitig die Abwärme für Heizzwecke speichert, so ignoriert wird. Genau solche Techniken sind es doch, die als Ergänzung zu Wind/Sonne hervorragend passen und sogar schon in Betrieb sind.

    Da sieht man doch, wie es gehen kann, wenn man an die Energiewende mit Verstand geht und nicht mit Pauken und Trompeten.

    #409892

    Die EVH besitzt auch auf dem Gelände des HKW Trotha eine Solaranlage, welche in das Fernwärmenetz einspeisen kann und man arbeitet daran, zukünftig aus der Saale die Wärme mittels Wärmepumpen zur Einspeisung in das Fernwärmenetz zu gewinnen.

    #409894

    Da sieht man doch, wie es gehen kann, wenn man an die Energiewende mit Verstand geht und nicht mit Pauken und Trompeten.

    Du verbreitest mit Pauken und Trompeten Lügen, die EVH arbeitet aktiv an der Energiewende mit.

    #409895

    die EVH arbeitet aktiv an der Energiewende mit.

    Irgendwie bin ich jetzt irritiert, das habe ich doch geschrieben.

    #409908

    Ihr schreibt aneinander vorbei! Meint das Gleiche und denkt, dass der andere etwas anderes meint.
    Die EVH liegt fast 20% über den bundesdeutschen Schnitt bei der Erzeugung von Energie mit nachhaltigen Technologien. Bundesweit liegt der Wert bei durchschnittlich 44%.
    Aber diese Geschwindigkeit in der weiteren Transformation wird so nicht weiter gehen. Wo noch Windräder hinstellen, wo weitere Flächen finden, um PV Anlagen zu bauen und woher den zusätzlichen grünen Wasserstoff beziehen?
    Die „Kurve“ der Anpssung wird weiter gehen, aber flacher werden und in 20 Jahren vielleicht über 90% Anteil an nachhaltiger Energieanteilen liegen. Und so viel Zeit braucht es eben und keine Zahl wie 2030 oder 2035….
    Alle anderen Forderungen sind populistische Ideologie. Der EVH kann man nun wirklich kein Verschleppen oder Verzögern vorwerfen. Sie hat zeitig mit der Transformation begonnen, was durchaus in jener Zeit als Risikoinvestition betrachtet werden musste. Das es aus heutiger Sicht richtige Entscheidungen waren, kann man dem „guten Gefühl“ der Geschäftsführung danken. Was heute selbstverständlich, war vor 20 Jahren noch erklärungsbedürftig. Der Aufsichtsrat stand letzlich auch hinter diesen Entscheidungen, dies sollte man nicht vergessen.

    #409942

    @Kenia,
    Wir haben hier nicht über die Erzeugung von Energie mit nachhaltigen Technologien durch die EVH gesprochen, denn diese werden nicht in den beiden Heizkraftwerken in Halle durch die EVH erzeugt, sondern eher in Fernwärne umgewandelt.

    #409849

    Wir können ganz Deutschland mit Solaranlagen überdachen und Windräder dazustellen, dann sieht es an manchen Tagen trotzdem so aus:

    https://www.achgut.com/artikel/woher_kommt_der_strom_kw_46_es_ist_erschuetternd

    wolli, niemand will ganz Deutschland überdachen und zusätzlich mit Windrädern zustellen.
    Das ist billig, sehr billig. Da kann man mal sehen, dass ausgiebiges Lesen von Büchern auch nicht vor Blödheit schützt.

    #409953

    Du hast Wolli nicht verstanden. Man könnte ganz Deutschland mit Windrädern und Solaranlagen zupflastern. Wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint, wäre es kalt und zappenduster in den Wohnungen.
    Schau dir doch mal den 29.11. an
    https://energy-charts.info/charts/power/chart.htm?l=de&c=DE&stacking=stacked_absolute_area#

    #409959

    wolli, niemand will ganz Deutschland überdachen und zusätzlich mit Windrädern zustellen.

    Das ist billig, sehr billig. Da kann man mal sehen, dass ausgiebiges Lesen von Büchern auch nicht vor Blödheit schützt.

    Natürlich hat wolli es überspitzt aber Pflicht zu Solar auf Dächern selbst bei Renovierung/Reparatur ist ja keine graue Theorie mehr.

    Auch heult man ja wegen der Abstände zu Häusern rum. Schon bei 1000m ist das Geheul enorm, obwohl es mehr als Sinnvoll ist diese Abstände einzuhalten. Denn auch wenn einem nicht das komplette Windrad aufs Dach fällt, die Trümmer kommen mit Pech ziemlich weit:

    WINDRAD ZERSPLITTERT

    Und diese sind durchaus äußerst Gesundheitsschädlich.

    #409966

    Ich lese öfter von Autos, die in Häusern landen.

    #409954

    Du hast Wolli nicht verstanden. Man könnte ganz Deutschland mit Windrädern und Solaranlagen zupflastern. Wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint, wäre es kalt und zappenduster in den Wohnungen.

    Schau dir doch mal den 29.11. an

    https://energy-charts.info/charts/power/chart.htm?l=de&c=DE&stacking=stacked_absolute_area#

    Ich hab wolli schon verstanden. Du aber nicht mich, anders als Kenia glaubt.

    #410666

    Deckt euch mit Kerzen ein, denn es werden jetzt folgende Kraftwerke abgeschaltet:

    Abgeschaltet werden folgende Kohlekraftwerke:
    Kraftwerk Deuben Sachsen 75 MW
    Kraftwerk Westfalen (764 MW)
    Kraftwerk Ibbenbüren (794 MW)
    Kraftwerk Duisburg-Walsum (370 MW)
    Kraftwerk Heyden (875 MW)
    Kraftwerke Südzucker Warburg (4,6 MW)
    Kraftwerk Jülich (22,86 MW)
    Kraftwerk Hamburg Moorburg Block A und Block B (jeweils 800 MW)
    Kraftwerk Bremen Hafen Block 6 (303 MW)
    Kraftwerk Höchst KG (51 MW)
    Kraftwerk Zuckerfabrik Brottewitz in Brandenburg (3,57 MW)
    Dazu die drei bekannten AKW:

    Abgeschaltet werden folgende Atomkraftwerke:
    AKW Grohnde (1360 MW)
    AKW Gundremmingen Block C (1344 MW)
    AKW Brokdorf (1410 MW)

    Insgesamt 8.900 MW Grundlastleistung verschwinden.

    #410669

    Ein was Gutes hat es ja: Ohne Strom muss man solchen Mist dann auch nicht mehr lesen.

    #410678

    @wolli,
    kein Problem wenn sogar Haseloff offen für Atomstrom ist. So werden wir Atomstrom aus Frankreich, wie es Belgien bereits tut, und Kohlestrom aus Polen importieren.

    #410679

    Da wollen wir nur hoffen, daß Wollis Kerzen wenigstens vegan sind. Die meisten sind es nämlich nicht.
    Tiere essen mag ja OK sein, aber verbrennen geht gar nicht 🙂

    #410709

    @wolli
    kein Problem wenn sogar Haseloff offen für Atomstrom ist. So werden wir Atomstrom aus Frankreich, wie es Belgien bereits tut, und Kohlestrom aus Polen importieren.

    Ist natürlich ein toller Plan, wenn wir uns alle auf Frankreich verlassen. Aber keine Sorge, irgendwann haben wir ein paar Gaskraftwerke, mit denen wir uns in Abhängigkeit der Russen begeben, die ziemlich Glaubhaft die Ukraine bedrohen und schon häufig Gas als Druckmittel eingesetzt haben. Sehr guter Plan. Wie immer, gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

    #410710

    Auch mal interessant, welche Hürden es noch so gibt.

    #410711

    schon häufig Gas als Druckmittel eingesetzt haben

    Wann denn?
    Eher machen doch die USA Druck, damit wir teures Fracking-Gas kaufen.

    #410721

    Wann denn?

    Eher machen doch die USA Druck, damit wir teures Fracking-Gas kaufen.

    https://amp.dw.com/de/energie-als-politisches-druckmittel-der-fall-russland/a-4718587

    Und bis jetzt importieren wir eher wenig Gas aus den USA, wäre aber sicher nicht schlecht sich breiter aufzustellen.

    #410717
    #410723

    Lohnt sich!

    Ach Gott, der arme Reporter. Eichholz hat nicht so geantwortet wie der Reporter es wollte.
    Ich frage mich, warum unser Qualitätsjournalismus nie auf die Idee kommt, dass die Welt an der deutschen Grenze noch nicht aufhört. Als ob mit der Energiewende in Deutschland weltweit weniger CO2 in die Luft geblasen wird, als im vorindustriellen Zeitalter.

    #410724

    Ich frage mich, warum unser Qualitätsjournalismus nie auf die Idee kommt

    Wahrscheinlich braucht es dazu Qualitätsleser und -Bürger. Die Lesen und verstehen können.

    Du musst da nicht bei sein. Jedem nach seinen Fähigkeiten.
    Und sei sicher: Dir schickt niemand einen Schulpsychologen. Du darfst alle Programme gucken, da kommt keine Oberschwester, die Dir das Licht ausmacht.

    #410726

    Es ist so grau und windstill…
    https://energy-charts.info/charts/power/chart.htm?l=de&c=DE&stacking=stacked_absolute_area

    Wo ist eigentlich im Diagramm die Energiemenge, die im Netz gespeichert wurde?
    Vermutlich sehe ich sie nicht, weil ich kein Qualitätsleser bin.

    #410727

    Tatsache ist, Kohleausstieg bis 2030 ist ein absoluter Irrweg.

    Da kann man nun zetern wie man will.

    Allerdings, die Gasanbieter haben jahrelang top verdient.

    Bei 5 Euro die Megawattstunde, wurde die kwh für 5 bis 7 cent verkauft, jetzt bei 100 Euro die Mwh, liegen die Preise knapp über 10 Cent die kwh.

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 395)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.