Startseite Foren Halle (Saale) Es ist so grau und windstill…..

Ansicht von 20 Beiträgen - 376 bis 395 (von insgesamt 395)
  • Autor
    Beiträge
  • #414965

    Für die Zeiten, wo zu wenig Strom da war, hatte die DDR folgende Lösung:
    Zuerst wurden die Karbidöfen im Bunawerk abgeschaltet, dann wurden weitere industrielle Stromfresser zurückgefahren und wenn das alles nicht reichte, um die Frequenz zu halten, gingen wir Mitarbeiter der Enegiekombinate mit einem festgelegten Plan zu Einrichtungen wie Gaststätten und forderten die Verantwortlichen auf, elektrische Heizgeräte auszuschalten.
    Die Karbidöfen sind jetzt zwar weg, aber die letztgenannte Lösung kann man auch wieder einführen.

    #414966

    Der umweltbewusste und Corona nicht leugnende Gaststättenbesucher sitzt eh mit Winterjacke und Wolldecke im Freisitz.

    #414967

    Als ich mich mit der Frage von Schnee auf den Paneelen beschäftigte und Seiten von Solaranlagen-Anbietern abklapperte, las ich immer wieder: „Die paar Tage, wo die Anlagen wenig oder keinen Strom liefern, die fallen doch wirtschaftlich nicht ins Gewicht.“

    Aber für die stabile Versorgung des Landes spielen sie eine Rolle. Ich habe auch bei den kleinen grünen Männchen und Frauchen keine Antwort gefunden.

    Das mit der Speicherung im Netz verweisen wir mal ins Reich der Phantasien einer Ungebildeten.

    Wie oft liegt denn hier langfristig mal Schnee? Im Winter kommt doch eh wenig bei herum.

    #414968

    Zur Sicherstellung der Netzfrequenz im europäischen Verbundnetz gibt es einen Grundsatz, dass jedes Land den eigenen Strombedarf durch eigene Kapazitäten zu sichern hat.

    Schöne Theorie.

    #414977

    Wie oft liegt denn hier langfristig mal Schnee? I

    Zuletzt im Januar 2021.
    „hier“ – finde den Fehler.
    Außerdem kommt es nicht auf „langfristig“ an.
    Da reicht schon von heute bis morgen, wenn es nur noch EE gibt.
    https://cdn.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/wintersport-skifahren-102-resimage_v-variantBig24x9_w-1024.jpg?version=28736

    #415024

    @nix Idee schrieb:
    Schöne Theorie.

    Die Praxis sieht aber schon so aus, dass sich z.B. Polen und Tschechien gegen ungeplante grenzüberschreitende Stromtransporte schützen und an den Grenzübergängen Phasenschiebertrafos installiert haben. Diese sollen die Überlastung der eigenen Stromnetze vor deutschen Ökostromdurchleitungen vom deutschen Norden nach Bayern infolge fehlender Stromtrassen verhindern.

    #415040

    na windstill ist es heute gar nicht .

    #415166

    So ein Zufall, die Russen hatten ein kleines Malheur:

    Kriegsgrund und Druckmittel für Nordstream 2. Na hoffentlich bleibt es warm. So schnell sind keine Ersatzlieferungen da.

    #415167

    Wenn man sich nicht traut, die Nabelschnur zu Schurkenstaaten abzutrennen…
    Und auf lupenreine Demokratien vertraut.

    #415168

    Dass die EE die Stromerzeugung nicht absichern können – zumindest an bestimmten Tagen – ist schon längst widerlegt:
    https://www.smard.de/home
    Nur noch 10 mal so viele Solarpaneele und schon reicht es.

    #415199

    Es wird wohl so kommen, dass die Bestandskunden die Schnäppchenjäger finanzieren müssen. Ein Gericht hat jetzt entschieden, dass alle gleiche Preise bekommen müssen. D.h., was jetzt teuer zugekauft werden muss, müssen auch die Bestandskunden mit bezahlen. Sollen doch erst die Schnäppchenjäger rausrücken, was sie früher eingespart haben.

    #415200

    „irgendwer“ sollte hier ehrlicherweise noch ein dementi…

    #415353

    Wenn die Leute die nächste Energierechnung erhalten. können die Grünen froh sein, wenn sie noch 10% bei einer Wahl bekommen.

    #416329

    Die Russen beschießen das größte Kernkraftwerk Europas und haben es mittlerweile eingenommen. Der pure Wahnsinn.

    Immerhin prüft man das AKW Gundremmingen wieder in Betrieb zu nehmen.

    #416332

    Es wird wohl so kommen, dass die Bestandskunden die Schnäppchenjäger finanzieren müssen. Ein Gericht hat jetzt entschieden, dass alle gleiche Preise bekommen müssen. D.h., was jetzt teuer zugekauft werden muss, müssen auch die Bestandskunden mit bezahlen. Sollen doch erst die Schnäppchenjäger rausrücken, was sie früher eingespart haben.

    Das nannte man Liberalisierung des Marktes!

    Man kann die Bürger Schnäppchenjäger nennen, aber kaufen denn nicht alle gleichewertige Produkte lieber beim billigsten Verkäufer ein?

    Kauft man ein Auto immer zum Maximalpreis, wenn der Händler nebenan das exakt gleiche Fahrzeug für deutlich weniger anbietet?

    Weshalb prangert man die Leute an, welche ein absolut gleichwertiges Produkt günstiger einkaufen?

    Das muss man mir mal erklären? Ich bin zwar schon länger bei den SWH, aber bei Gas bin ich auch vom teueren Anbieter zur SWH gewechselt. Bin ich deshalb ein Schnäppchenjäger?

    #416334

    B2B

    Nach Paris haben sich fast alle Länder ein Klimaziel (2050, 2060) vorgegeben. In der Zeitung liest man jetzt über Investitionen zur Erreichung dieser Ziele.
    In Deutschland wird immer weiter über noch ambitioniertere Klimaziele diskutiert und viel Papier erzeugt.
    Für Politiker ist eine gute Rede wichtiger als eine gute Tat.

    #416335

    Es gibt halt die „großen Drei“, die Atomkraft unsicher machen:

    1. Menschliches Versagen (Tschernobyl)
    2. Naturkatastrophen (Fukushima)
    3. Kriegerische / terroristische Handlungen

    Hielt man früher alles für unwahrscheinlich.

    #416338

    Für Politiker ist eine gute Rede wichtiger als eine gute Tat.

    Seit es so viele Kommunikationskanäle gibt, können sie nur noch Reden halten, für Taten bleibt keine Zeit.

    #416339

    Für Politiker ist eine gute Rede wichtiger als eine gute Tat.

    Seit es so viele Kommunikationskanäle gibt, können sie nur noch Reden halten, für Taten bleibt keine Zeit.

    Sehe ich leider mittlerweile zum Teil auch so. Für Taten braucht es nämlich Arbeitswillen und Durchsetzungskraft im politischen Betrieb. An beiden scheitern viele. Es ist so schön den Titel Politiker zu tragen aber so unschön diesen auch zu verteidigen.

    #417810

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/gasversorgung-habeck-ruft-vorwarnstufe-im-notfallplan-aus-a-8a76539d-e777-4773-9bed-db98cf689a67

    Bin gespannt wie der Plan für den nächsten Winter aussieht. Vielleicht wurde Russland dann ja Entputinisiert. Sonst wird es wohl etwas frostig.

Ansicht von 20 Beiträgen - 376 bis 395 (von insgesamt 395)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.