Startseite Foren Halle (Saale) Es geht gut voran an der Hochwasserschutzwand am Gimritzer Damm

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #406795

    Bis zum Abwasserpumpwerk steht die Mauer,

    #406816

    Da, wo sie so niedrig ist, wie auf deinem Bild, stört sie auch nicht optisch. Im weiteren Verlauf südlich wird sie dann höher. Hoffentlich wird sie dann nicht so hässlich wie die Stützmauer am Weinbergufer.

    #406837

    willste jetzt noch Kunst am Bau oder so? Da werden dann die Grafittos schon dafür sorgen… wobei, durch die Anschüttung auf der Wasserseite bleibt dann nicht mehr viel Raum für Kunst

    #406838

    Ein Deich entlang der Saale wäre natürlich schöner gewesen.

    #406839

    Eine ästhetische und landschaftsbildverträgliche Gestaltung der Wasserseite war Teil der Planfeststellung.
    Wenn das nicht erfüllt ist, ist die Mauer ungültig und muss wieder weg.

    #406844

    Hat jemand eine Erklärung, warum man von Norden her baut? Dieser Abschnitt war 2013 noch sicherer als der Abschnitt gegenüber der Straße Saaleaue bis zum Rennbahnkreuz.

    #406846

    Der Hochpunkt an der nördlichen Mauer wurde mit 77,47 vermessen
    und im Süden bei NN 78,81.
    Die Baurichtung ergab sich vielleicht aus der Wiederverwendung des bindigen Bodens aus dem verlegten Deich am Sandanger und egal von welcher Seite begonnen wird, er ist nur insgesammt in einheitlicher Bauweise wirksam.

    #406847

    Wenn das nicht erfüllt ist, ist die Mauer ungültig und muss wieder weg.

    Du bist größenwahnsinnig.

    #406853

    Nö. Ein Preuße, dem Vorschriften noch was bedeuten.

    #406877

    Beamter?

    #406911

    Man muss doch nicht verbeamtet sein, um preußisch-deutsch zu denken.

    #406931

    Aber genauso verknöchert im Geiste…

    #406936

    Klar. Lieber verknöchert als Matsch in der Birne.

    #407207

    Die ersten Grafitis sind schon angebracht.

    #407214

    Aber nur in Schwarzweiß. Müssen noch ausgemalt werden.

    #407228

    Eine ästhetische und landschaftsbildverträgliche Gestaltung der Wasserseite war Teil der Planfeststellung.

    Wenn das nicht erfüllt ist, ist die Mauer ungültig und muss wieder weg.

    Stimmt, um ästhetisch zu Volksrepublik zu passen muss es etwas rustikaler, größer und undurchdringbar werden.

    #407443

    Ist bei HW der Höhenunterschied wirklich 1,5m wenn doch die Giebichensteinbrücke Rückstaut?

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.