Startseite Foren Halle (Saale) Erste Flüchtlinge ziehen ins Maritim, weitere Ankünfte in den kommenden Tagen

Ansicht von 25 Beiträgen - 551 bis 575 (von insgesamt 644)
  • Autor
    Beiträge
  • #182612

    http://www.welt.de/politik/ausland/article145307910/Wie-dieses-Geruecht-syrische-Fluechtlinge-ins-Meer-treibt.html
    „Dass die Türkei syrische Flüchtlinge gegen deren Willen nach Hause schickt, ist bislang ein Gerücht.“
    Für mich tritt als Auslöser des Flüchtlingsstroms immer stärker die Türkei in den Vordergrund. Und ich kann es ihnen nicht verdenken. Sie beherbergen 2 Millionen syrische Flüchtlinge und die UN hat die Lebensmittelhilfe für die Flüchtlinge um 40% gekürzt.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/welternaehrungsprogramm-un-kuerzen-lebensmittelhilfen-fuer-syrische-fluechtlinge-drastisch-1.2172709

    #182625

    Wie sind die 2 Mio Flüchtlinge in der Türkei untergebracht?

    #182644

    @sagi: Dein Kommentar unterbietet die ohnehin geringe Relevanz deiner sonstigen Tippunfälle nochmal deutlich. Hätte fast nicht gedacht dass das geht ????

    Deine Tippunfälle sind leider weniger mechanisch verursacht. Ich sehe dafür in diesem Forum keinen weiteren Bedarf.

    #182748

    Wie sind die 2 Mio Flüchtlinge in der Türkei untergebracht?

    Auf der Suche bin ich auf diesen Bericht gestoßen:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-der-flucht-aus-syrien-die-tuerkei-bietet-fluechtlingen-vorbildliche-unterkuenfte/12466702.html
    http://m.tagesspiegel.de/images/heprodimagesfotos82320120904flucht-jpg/7089190/4-format11.JPG
    Betrachtet man sich das Foto, sieht man, dass es offenbar nur wenige Container sind.
    Das sind Bilder von riesigen Zeltlagern:
    https://www.google.de/search?q=fl%C3%BCchtlingslager+t%C3%BCrkei&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0CCkQsARqFQoTCNDSka7l0MgCFaK_cgod8kkH3w&biw=1280&bih=903
    Es ist auch die Rede von Unterbringung in Privatwohnungen.
    Ein großes Problem ist, dass sie in der Türkei keine Arbeitserlaubnis bekommen.
    Hier eine Lagebericht:
    http://www.deutschlandfunk.de/nachbarstaaten-an-der-belastungsgrenze-syrische.766.de.html?dram:article_id=325402

    #182761

    Spätestens seit gestern, als PEGIDA in Dresden aufmarschiert ist, dürfte klar sein, wer sich hinter den besorgten Bürgern versteckt.

    #182762

    Die Unterbringung in Deutschland ist nicht einmal im Ansatz ein Problem. Es müssten lediglich Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Hotelzimmer beschlagnahmt werden, da diese in Schnitt ohnehin zu 50 Prozent leerstehen.

    #182763

    Hallo,

    stimmt es nun, dass der Hausmeister verprügelt wurde oder nicht?
    Ich höre ständig neue Fassungen der Geschichte.

    Da kennt jemand jemanden der jemanden kennt usw…

    Danke!

    #182764

    Westphal schrieb:

    „Wenn wir in ein paar Monaten und erst recht im Abstand von einem oder mehreren Jahren auf die Entscheidungen des Herbstes 2015 zurück blicken, wird der Katzenjammer besonders in den Kreisen die auch jetzt noch von unbegrenzter Aufnahme schwadronieren, hoch sein.
    Sei es wegen des deutlichen Erstarkens rechter Kräfte, wie in Österreich und gestern auch in der Schweiz und einer starken Abwanderung der Wählerschaft von den aktuell etablierten Parteien + einer Reihe von weiteren “Nebeneffekten” die nicht in unserem Sinn sein können.“ (Zitat Ende)

    @ Ob die rechten Kräfte weiter erstarken, hängt auch mit von Dir ab. Wer das nicht will, muss aufhören mit den Verallgemeinerungen und Übersppitzungen(z.B.: Flüchtlinge sind eh nur aus wirtschaftlichen Gründen hier, sind ungebildet, alle schlagen sich immerzu , deutsche Frauen sind nicht mehr sicher u.s.w.).
    Auch die Wahlentscheidung trifft jeder für sich. Und jeder der wählen geht, sollte klar haben, dass Extremismus immer ins Unglück führt. Soviel Geschichtsbewusstsein sollte hier jeder haben.
    Was die „Nebeneffekte“ betrifft, die nicht in Deinem Sinne sind, kannst Du sie ja nochmal nennen.

    #182766

    Anonym

    Es müssten lediglich Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Hotelzimmer beschlagnahmt werden

    Die müssen offenbar nicht mal beschlagnahmt werden. Ich habe aus sicherer Quelle erfahren, dass in Halle ein ehemaliges Luxushotel in Halle als Flüchtlingsunterkunft dient. Der Hotelbetreiber hat es an das Land vermietet. Ganz ohne Zwang.

    stimmt es nun, dass der Hausmeister verprügelt wurde oder nicht?

    Ja, es stimmt! Der Hausmeister wurde nicht verprügelt. Und das nach über 40 Jahren Betriebszugehörigkeit…

    #182767

    Wenn er nicht verprügelt wurde ist doch alles gut. Wer denkt sich so ein Müll aus!?

    #182769

    @Stadt für Kinder:
    An sowas habe ich auch schon gedacht. Allerdings nicht an Beschlagnahme, sondern um die Bitte, diese Räume zur Verfügung zu stellen. Das Ganze müsste auch irgendwie begleitet werden: es könnte -bescheidene- materielle Anreize geben. Und die „Vermieter“ müssten auch eine Art Schulung oder Richtlinien kriegen, was zu beachten ist, einfach wie es „gehen“ könnte. das gäbe ihnen Sicherheit.

    Zur Finanzierung:
    Erstmal alle Projekte streichen, die weiter zur Verschärfung von Fluchtursachen führen.
    Außerdem denkbar: freiwillige Abgaben zum Zwecke der Unterbringung der Flüchtlinge. da wäre ich sofort dabei, denn uns hier fällt es auf Grund von Krankheit schwer, jemanden aufzunehmen. Aber es geht uns nicht aus dem Kopf, dass da Leute in diesen massenquartieren leben oder gar noch unterwegs sind.

    #182772

    Die Unterbringung in Deutschland ist nicht einmal im Ansatz ein Problem. Es müssten lediglich Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Hotelzimmer beschlagnahmt werden, da diese in Schnitt ohnehin zu 50 Prozent leerstehen.

    Die Flüchtlinge möchten nach Deutschland, weil es hier nicht so ist, wie du es haben möchtest. Diktatur können sie auch zu Hause haben.

    #182776

    Anonym

    Diktatur können sie auch zu Hause haben.

    Ich denke die Staats- und/oder Regierungsform steht für die wenigsten Flüchtlinge an erster Stelle.
    Es gab auch mal Kriegsflüchtlinge, die in die DDR geflohen sind.

    #182781

    RAF Terroristen?

    #182784

    @farbspektrum

    Erkläre mir mal, warum die Beschränkung der Eigentumsfreiheit im Grundgesetz ein Zeichen von Diktatur sein soll.

    #182785

    Anonym

    RAF Terroristen?

    Die auch. Aber ich war mehr auf Griechen aus. In Hinterindien gab es auch mal einen Konflikt…

    #182805

    Papierkörbe leeren nicht gestattet:
    http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1058627.html

    #182809

    Es war klar, das die Flüchtlinge dafür herhalten müssen, soziale Standarts in diesem Land auszuhebeln, den Rechten fällt auch nichts Neues ein!

    Erst wen alle ganz unten sind, sind sie zufrieden.

    Gerade beschwerte sich die HandwerkskammerLeipzig und ein Autohändler, das sie keine Lehrlinge finden.
    Ein Blick nach Halle und sie müssten verstummen, statt die Massen zu verdummen!

    #182822

    Wenn Arbeitskräfte fehlen würden, müssten eigentlich die
    Löhne steigen.
    Tun sie das. Nö.

    Die Herrschaften wollen sogar noch den Mindestlohn unterhöhlen.

    #182827

    Anonym

    Tun sie das. Nö.

    Woher weißt du das? Allein die höheren Steuereinnahmen sind doch ein Beleg dafür. Ist dein Lohn seit letztem Jahr nicht gestiegen? Dann liegt es vielleicht an dir! Selbst wenn du gar keinen Lohn bekommst: der ALGII-Satz wird zum nächsten Jahr auch angehoben.

    #183543

    Anonym

    Zuerst kurz einmal etwas zu mir. Ich merke ja wie einige von euch gerne ich Schubladen denken und sobald jemand eine Meinung vertritt, die nicht in die eigene gehegte und gepflegte “Weltanschauung” passt ist man natürlich gerne rechts und Zitat hei-wu: “Er ist wieder da” oder man hat “Kameraden” und ist Teil von “Dunkeldeutschland”. Leute Leute, wie mich diese Stereoptypen langweilen. Ich denke einfach nicht in diesen Strukturen. Ich bin weder links noch rechts. Und wisst ihr auch warum? Da ich meinen Verstand noch nicht an der Rezeption abgegeben habe und mir eine eigenständige Meinung zu aktuellen Fragen unserer Zeit bilde.

    Meine Frau ist keine “reinrassige” Deutsche, ich habe schwule Kumpels, ich habe einen sehr guten indischen Freund, ein Chinese ist mein bester Sportpartner etc.

    Also einfach mal den Ball flach halten, lesen und sachlich bleiben. Dann komme ich auch nicht in Versuchung mit dosierter Ironie zu antworten, weshalb dann bestimmte Leute vielleicht “Puls” bekommen 😉

    @ilmenau1967: Zitat: „Schon wieder du und Mutti? All dieses „bedeutungsvolle“ Gemurmel. Ihr werdet schon sehen…
    Versetz dich wieder in Trance. “

    Wir wärs du nimmst dir an Klara ein Bespiel und schreibst einmal etwas zum Thema anstatt zu verdeutlichen das im cerebralen Einzelzimmer dringend durchgelüftet werden müsste 😉

    @Klara: Zuerst mal danke für deinen relevanten und sachlichen Kommentar. Das ist in diesem Forum aktuell ja eher die Ausnahme. Du machst dir Gedanken und das finde ich gut!

    Von mir hängt es nicht ab of rechte Kräfte erstarken. Dafür ist unsere Regierung mit Ihrer kurzsichtigen Politik verantwortlich. Ich denke tatsächlich und werde darin auch durch meine Kontake in der Polizei und mehreren anderen Behörden bestätigt, dass eine erhebliche Anzahl der ins Land kommenden Menschen keine Kriegs- sondern Wirtschaftsflüchtlinge sind welche die momentane Situation ausnutzen um sich selbst in die Vollalimentierung eines momentan extrem naiv agierenden Staates zu „flüchten“.

    Vor kurzer Zeit gab es die Situation dass Organisationen in Regionen nahe der Krisenlander um, ich glaube 7 Milliarden Euro gebeten haben, da sie die Situation vor Ort ansonsten nicht mehr kontrollieren können. Das wurde abgelehnt. Jetzt wird Deutschland alleine die vielfachen Kosten zu stemmen haben. Die Menschen die hier ankommen werden zum größten Teil nicht in den Arbeitsmarkt integrierbar sein. Es sind auch kaum kulturelle Gemeinsamkeiten gegeben. Das sehen wir auch an dem größten Teil der bereits hier lebenden Muslime. Der Islam selbst passt nicht zu unserer fortschrittlichen Kultur. Charles Fourier hat vor zweihundert Jahren die denkwürdigen Worte geschrieben: In jeder Gesellschaft ist der Grad der weiblichen Emanzipation (Freiheit) das natürliche Maß der allgemeinen Emanzipation.

    Wenn wir realistisch sind und diesen Maßstab verwenden, können wir uns einen guten Überblick über den kulturellen Hintergrund einer großen Zahl der Migranten bilden. Letztlich wird es nicht nur zu Parallelgesellschaften sondern zu „Kontragesellschaften“ kommen da deren Werte diametral den unseren gegenüber stehen. Mir wäre es z.B. wesentlich lieber wir würden 2 Millionen Juden aufnehmen als 1 Million Muslime. Dort hätten wir eine wirkliche historische Verantwortung und die kulturelle Kompatibiltät ist wesentlich höher. Die in Deutschland lebenden Juden sind übrigens nicht von der aktuellen Asylpolitik begeistert. Ebensoweing die bereits angekommenen Muslime die ihre eigene Versorgung in Gefahr sehen.

    Ein paar Nebeneffekte: Zunahme von Gewalt gegen die aktuelle Asylpolitik befürwortende Kreise, eine deutlich erhöhte Intoleranz gegenüber Asylbewerbern, ein Rechtsruck in der Gesellschaft. Dadurch dass kein Maß in der Zuwanderung gewahrt wird, wird es zu politischen Verwerfungen kommen welche die bisherige Stabilität gefährden können.

    Und Klara, deine Idee Vermieter zu begleiten und ihnen einen „bescheidenen“ materiellen Anreiz zu bieten damit sie Migranten einziehen lassen. Vergiss es. Neben jeden Zwangsmaßnahmen führt dies nur zu weiterer Ablehnung der Asylpolitik in der Bevökerung. Wir hätten die Chance gehabt die jetzt kommenden und bereits akuten Probleme zu vermeiden. Dazu habe ich die Lösung auf Bitte bestimmter „Teilnehmer“ in diesem Thread bereits geschrieben 😉

    #183545

    Versuchs mal mit Kommas. Habe schon im ersten Absatz aufgegeben. Schade eigentlich, aber es ist deine verplemperte Zeit.

    #183546

    Anonym

    Versuchs mal mit ins Bett gehen. Soll angenehm sein und die Gehirnzellen auffrischen.

    #183547

    Anonym

    Mir wäre es z.B. wesentlich lieber wir würden 2 Millionen Juden aufnehmen als 1 Million Muslime.

    Warum sollten 2 Millionen Juden überhaupt fliehen?

    Vergiss es.

    Dazu habe ich die Lösung auf Bitte bestimmter „Teilnehmer“ in diesem Thread bereits geschrieben

    Hast du nicht.

    Die in Deutschland lebenden Juden sind übrigens nicht von der aktuellen Asylpolitik begeistert. Ebensoweing die bereits angekommenen Muslime die ihre eigene Versorgung in Gefahr sehen.

    Hast du die alle angerufen oder wieder nur „Gemurmel“. Es gibt keine Lösung. Nur harte Arbeit an verschiedenen Problemen. Einige haben wir uns selber eingebrockt (Leistungsfähigkeit der Verwaltung, Einsparungen bei internationaler Hilfe), andere sind außerhalb unseres Einflusses. Mit etwas Glück verhindern wir, dass jemand in Deutschland erfrieren muss. Da kam Frau Merkels Aktion gerade noch rechtzeitig. Achso, Guten Morgen.

    #183552

    Westpahl schrieb:
    „Wir hätten die Chance gehabt die jetzt kommenden und bereits akuten Probleme zu vermeiden. Dazu habe ich die Lösung auf Bitte bestimmter „Teilnehmer“ in diesem Thread bereits geschrieben.“

    @ : Dann nenne mir doch bitte die Nummer des Beitrags, in dem Du das geschrieben hast. Ich habe schon versucht den zu finden, aber der Thread ist schon ziemlich lang.

Ansicht von 25 Beiträgen - 551 bis 575 (von insgesamt 644)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.