Startseite Foren Halle (Saale) Eröffnung der neuen Sanitäranlagen im Peißnitzhaus

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #264237

    Der Peißnitzhaus e.V. lädt ein:
    „Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung der neuen Sanitäranlagen im Peißnitzhaus am 23.8.2016 um 17.30 Uhr ein.

    Nach monatelangen Bauarbeiten freuen wir uns sehr, die neue Sanitäranlage den Besuchern des Peißnitzhauses und den Spaziergängern des Naherholungsgebietes zugänglich machen zu können. Es sind wohl zurzeit die familien-freundlichsten WCs in Halle, da sie unter anderem mit Zwillings-Toiletten für Mutter und Tochter als auch für Vater und Sohn sowie Wickeltischen, Kinderhandwaschbecken und vielem mehr ausgestattet sind.
    Mit dem Einbau der Sanitäranlagen ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Sanierung des Peißnitzhauses getan worden.
    Über Ihre Teilnahme freuen wir uns und bitten um eine kurze Rückmeldung, ob Sie an diesem Tag dabei sein können.“

    Zur Einweihung der Toilette schenke ich dem Peißnitzhaus e.V. wie bereits bei der Einweihung der Toilette im Marktschlößchen Frau Szabados das Buch Clochemerle von Chevallier, worin die Eröffnung eines Pissoirs in Clochemerle geschildert wird.

    #264280

    Zwillings-Toiletten für Mutter und Tochter als auch für Vater und Sohn

    Das muss man sich wohl so etwas vorstellen?
    eine grafik
    Für Mutter und Sohn oder Vater und Tochter gibt es das wohl nicht?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 years, 6 months von farbspektrum.
    #264282

    Zwillings-Toiletten für Mutter und Tochter als auch für Vater und Sohn

    Das muss man sich wohl etwa so vorstellen?
    eine grafik<
    Für Mutter und Sohn oder Vater und Tochter gibt es das wohl nicht?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 years, 6 months von farbspektrum.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 years, 6 months von farbspektrum.
    #264286

    Anonym

    Für Mutter und Sohn oder Vater und Tochter gibt es das wohl nicht?

    Das wären ja (Pfui!) Unisex-Toiletten. Das geht nun wirklich nicht!

    Und bevor deine Vorstellung mit dir durchgeht: Sieh es dir doch einfach an! Spekulationen sind überflüssig. Noch ein Woche warten. Du schaffst das!

    #264288

    Das wären ja (Pfui!) Unisex-Toiletten. Das geht nun wirklich nicht!

    Du lebst wohl auf dem Mond?
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/genderdebatte-pinkeln-fuer-alle-berlin-mitte-eroeffnet-unisex-toilette/10709278.html

    #264289

    Anonym

    Ähm, ja. Mein Fehler.

    #264291

    Die Toilette gefällt mir
    http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/berlin/cafe_achteck/9092446.html

    Gab es solche Urinale auch in Halle?

    #264292

    Anonym

    Grad vom Mond aus gesehen:

    An der Magdeburger Straße steht sowas seit vielen Jahren in modern. Eher rund als achteckig und Edelstahl statt Gusseisen. Und auch für Frauen.

    In Halle wurde eher gemauert:

    http://www.mz-web.de/halle-saale/aussergewoehnliches-kulturdenkmal–was-machen-mit-halles-aeltesten-stillen-oertchen–23708670

    #264293

    Zu einer Toiletteneinweihung muss es natürlich etwas Beaonderes sein:
    http://www.wiener-hof.de/images/infos/toilettenanlage-tebarz.jpg

    #264294

    Früher, als es noch keine Internetforen gab, waren die Toilettenuser fleißiger im Wändebemalen.

    #264295

    Das Wändebemalen erfolgt trotz Internet jetzt viel intensiver, allerdings außerhalb von Toiletten. Aber es hat trotzdem etwas mit Toilette zu tun. Dort wo einer ähnlich einem Hund, der sein Revier markiert, rumschmiert,müssen andere auch rumschmieren.

    #264297

    Das berühmteste Pissoir der Welt steht jedenfalls in Clochemerle:
    http://www.panoramio.com/photo/102250191?source=wapi&referrer=kh.google.com

    #264298

    Solche Dinge habe ich in meiner Jugend in der Grand Nation öfters gesehen. Gibt’s kaum noch.

    #264300

    Zwillings-Toiletten für Mutter und Tochter als auch für Vater und Sohn

    Abgesehen vom schon angesprochenen Umstand (Mutter und Sohn/Vater und Tochter) – was ist denn mit Trans-, Inter-, Poly-, Omni-, Hyper- und Asexuellen Menschen? Werden die etwa diskriminiert??? Geschlechterdefinitionen sind ja sowas von Mittelalter. Ihr seid doch alle latente Rassist_*Innen!

    #264301

    Anonym

    Werden die etwa diskriminiert?

    Nein. Denen ist der Zutritt genauso wenig verwehrt, wie dir. Kannst den Schaum wieder abwischen. Hände waschen nicht vergessen! 🙂

    #264302

    Nein. Denen ist der Zutritt genauso wenig verwehrt, wie dir.

    Klar dürfen die rein, aber auf welcher Seite? Warum werden nur zwei Geschlechter angeboten? Heutzutage hat doch jeder das Geschlecht, nach dem er sich gerade am meisten fühlt. Euer ewig gestriges Schubladendenken widert mich an.

    (P. S.: Wer Sarkasmus findet, darf ihn gern behalten.)

    #264303
    #264305

    Anonym

    Warum werden nur zwei Geschlechter angeboten?

    Es werden überhaupt keine Geschlechter angeboten, sondern Toiletten. Zum Verrichten der Notdurft. Zum Rumspinnen dagegen gibt es anch wie vor das Internet, wie du/ihr ja beweist. 🙂

    Heutzutage hat doch jeder das Geschlecht, nach dem er sich gerade am meisten fühlt.

    Ja. Und? Fühlst du dich bei dem Gedanken daran (Ge)schlecht ? 🙂

    #264308

    Hoffentlich kommt auch eine Musikkapelle zur Einweihung.

    #264319

    Hoffentlich kommt auch eine Musikkapelle zur Einweihung.

    Geht nicht, die mussten ihre Instrumente verkaufen:

    Tenorhorn-Urinale

    #264330

    Solange das Peißnitzhaus von außen aussieht wie eine frühere Sanitäranlage in einer Kneipe, so lange ändert auch ein gefliestes Klo am Gesamteindruck nichts.

    #264331

    Zwillings-Toiletten für Mutter und Tochter als auch für Vater und Sohn

    Das muss man sich wohl so etwas vorstellen?
    eine grafik<noscript>eine grafik</noscript>
    Für Mutter und Sohn oder Vater und Tochter gibt es das wohl nicht?

    Papa hält Tochter auch mal über die Grünanlage und Mama sagt Sohn: Stelle Dich nicht so an, da ist der Baum, mache wie Papa macht…

    #264332

    Nein. Denen ist der Zutritt genauso wenig verwehrt, wie dir.

    Klar dürfen die rein, aber auf welcher Seite? Warum werden nur zwei Geschlechter angeboten? Heutzutage hat doch jeder das Geschlecht, nach dem er sich gerade am meisten fühlt. Euer ewig gestriges Schubladendenken widert mich an.

    (P. S.: Wer Sarkasmus findet, darf ihn gern behalten.)

    Ich glaube, Du verwechselst den Zweck der Toilette im Peissnitzhaus!
    Da geht es wirklich nur ums Wasserlassen und nicht wie auf dem Foto zu sehen, ums Tuba blasen…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 years, 6 months von redhall.
    #264375

    Im ABBA Museum in Stockholm gibt’s ein Unisex WC….komisches Gefühl neben einer Frau zu sitzen….Ich hatte da Probleme mich zu „entspannen“
    😀 😀

    #264377

    Gab es keinen Sichtschutz dazwischen?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 41)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.