Startseite Foren Halle (Saale) Erdgas sparen – kalt duschen !

Ansicht von 7 Beiträgen - 101 bis 107 (von insgesamt 107)
  • Autor
    Beiträge
  • #423200

    Die Fernheizung in den halleschen Plattenbauten hängt voll am Erdgas, ebsnso in anderen ostdeutschen Städten, wenn die ausfällt, fällt auch die Regierung.

    #423203

    Die Atomkraft war noch in den technologischen Kinderschuhen. Wie geht es denn in der Forschung weiter?

    In Rossendorf bei Dresden zum Beispiel?

    Es gab Projekte mit Flüssiguran mit anderen Anreicherung, mit der Aufarbeitung von Brennstäben usw.

    Alles aufgeben und anderen überlassen?

    In 20 oder 30 Jahren sind vielleicht einige Technologien soweit, dass das Endlagerproblem und das Sicherheitsproblem voll beherrschbar ist.

    Nach dieser Lesart hätte es auch nie Röntgengeräte geben dürfen.

    Selbst die Verbrennung von Kohle ist in Bezug auf CO2 Emission noch nicht am Ende.
    Das Thema Ruß ist auch schon gelöst. Vielleicht gibt es zukünftig „Katalysatoren“ für CO2 und wir haben Kohlenstoffverbindungen mit Sauerstoffverbindungen ohne CO Gase.

    #423204

    Deshalb wird man sich scheuen Haushalte zu trennen. Ein Unternehmen, welches so viel verbraucht wie 1000 oder 100000 Haushalte ist letztlich genauso aufwendig aber nur einmal. Die bekommen entsprechend eine Aufforderung, dass in 1 oder 4 Wochen abgeschalten wird. Die Firma hat Zeit ihre Anlagen runter zu fahren, dann kommt ein Trupp vom Netzbetreiber, dreht ab und fertig. Aufwand überschaubar.

    Was durchaus ein Szenario wäre, ist die Abschaltung einzelner Freizeiteinrichtungen und nichtkritischen Kleinunternehmen. Die Gasleitung bleibt dann allerdings unter Druck und nur der Verbraucher wird abgeklemmt.

    Bei echter Not, kann das Problem auch über Stromabschaltungen gelöst werden. Ohne Strom läuft keine Gasheizung …

    #423205

    Deshalb wird man sich scheuen Haushalte zu trennen. Ein Unternehmen, welches so viel verbraucht wie 1000 oder 100000 Haushalte ist letztlich genauso aufwendig aber nur einmal. Die bekommen entsprechend eine Aufforderung, dass in 1 oder 4 Wochen abgeschalten wird. Die Firma hat Zeit ihre Anlagen runter zu fahren, dann kommt ein Trupp vom Netzbetreiber, dreht ab und fertig. Aufwand überschaubar.

    Was durchaus ein Szenario wäre, ist die Abschaltung einzelner Freizeiteinrichtungen und nichtkritischen Kleinunternehmen. Die Gasleitung bleibt dann allerdings unter Druck und nur der Verbraucher wird abgeklemmt.

    Bei echter Not, kann das Problem auch über Stromabschaltungen gelöst werden. Ohne Strom läuft keine Gasheizung …

    Immer lustig, wenn gepredigt wird „Wir haben kein Stromproblem, sondern“ nur“ ein Gasproblem. Die genannten 12% machen schon etwas aus. Die EVH betreibt ihre Kraft-Wärme Turbinen mit was? Und der Ersatz H benötigt auch reichlich Strom.

    Die Turbinen der EVH können schon in Teilen mit Wasserstoff betrieben werden. Muss nur vorhanden sein.

    #423912

    Deutschland will ohne Kohle und Kernenergie auskommen und die anderen Länder sollen solidarisch dafür mitsparen, so blöd sind die aber nicht.
    Diese Energiepolitik hat ferig, Flasche leer.

    #423916

    wenn die ausfällt, fällt auch die Regierung.

    Weil die Vorgängerregierungen uns von Russengasabhängig gemacht Haben?

    „Wenn Wir keine Drogen mehr kriegen, stürmen wir die Polizeistation“.

    Eine Regierung „fällt“ übrigens mit turnusmäßigen Neuwahlen. Oder blubbert es wieder in der Blase?

    #424440

    …und Wasser sparen…Gar nicht duschen, nicht sich waschen, geht auch.

Ansicht von 7 Beiträgen - 101 bis 107 (von insgesamt 107)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.