Startseite Foren Halle (Saale) Energiewende-koste es was es wolle

Dieses Thema enthält 38 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Kenno vor 5 Tagen, 20 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #301257

    Das war heute meine Sonntagspredigt:

    Hier hann man es nachlesen:
    https://www.thegwpf.org/content/uploads/2017/11/Miersch-Gruene-Energie-Naturschutz.pdf

    #301262

    „Die Kommunisten machten die Arbeiter unfrei und arm“

    Muss man ein Werk weiterlesen, dessen eines der ersten Sätze eine solche unreflektierte Behauptung enthält? Waren Arbeiter im Zarenreich also wohlhabend und frei? Da mag man sich vor den Kopf klatschen.

    #301263

    Die Linken reden sich auch jetzt noch den Kommunismus schön. Die Rotarmisten staunten jedenfalls nicht schlecht über den „Reichtum“ der Arbeiter, als sie nach Deutschland kamen.
    Aber darum gehts hier nicht, sondern darum, dass vor allem die Grünen hier jedes Opfer an der Natur rechtfertigen, um das Weltklima zu retten.
    Die ehem. Arbeiterpartei SPD trägt das große Umverteilungsprogramm durch die Energiewende von unten nach oben mit.
    Und die CDU-Arschgeigen stimmen allem Unsinn zu, um an der Macht zu bleiben.

    #301321

    https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Warming_Policy_Foundation

    und wer steckt dahinter?
    https://www.theguardian.com/environment/2014/sep/02/nigel-lawson-climate-sceptic-organisation-funders

    dann fallen noch Begriffe wie „Mainstream Parteien“ und das Bild rundet sich ab

    sicherlich sind die alternativen Energiegewinnungsmethoden nicht ideal, die echte Alternative wäre aber weniger Energieverbrauch – wie siehts damit aus, @wolli? Deine Meinung als Renegat wäre gefragt 😀

    PS: das PDF verweigert mein Rechner, es wäre nicht sicher

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 5 Tagen von  rincewind.
    #301323

    Egal was die Ursache des Klimawandels ist, Fakt ist, dass die Landschaft vermaist, verspargelt und verspiegelt wird, andere Länder nicht mitmachen und die Masse der Bürger die Gewinne der Landbesitzer und Energieerzeuger bezahlen und damit eine ungeahnte Umverteilng des Reichtunms von unten nach oben erfolgt.

    #301325

    Ich halte von landwirtschaftlicher Energiegewinnung auch nichts, es sei denn, man verwertet Abfallprodukte der Lebensmittelerzeugung. Das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein

    Zu Solarstrom, Windkraft pp. gibt es aber langfristig keine Alternative. Dass fossile Brennstoffe endlich sind, dass das ausgestoßene Kohlendioxid ewig lange in der Atmosphäre bleibt, ist bekannt und kann kaum ernsthaft bestritten werden. Was das Kohlendioxid in der Atmosphäre als Infrarotabsorber bewirkt, lernt man im Physikunterricht.Und auch Kernbrennstoffe sind endlich, abgesehen von Gefahren und Endlagerungsproblematik.

    #301326

    Egal was die Ursache des Klimawandels ist,

    Das gerade ist NICHT egal.

    #301327

    Aber darum gehts hier nicht, sondern darum, dass vor allem die Grünen hier jedes Opfer an der Natur rechtfertigen, um das Weltklima zu retten.

    Wer Energie in dem bisherigen Umfang nutzen will, wird immer „Natur“ opfern. Es kommt aber auf das Ausmaß an, und da sind die fossilen Energieträger weitaus problematischer. Auch und gerade in Mitteldeutschland.

    #301378

    Das absolute Ziel der Energiewende wird zukünftig solange scheitern, bis es gelingt, die mit erneuerbaren Energieen erzeugte Elektroenergie zu speichern und jederzeit wieder abzurufen.

    #301388

    Katrin Göring-Eckardt hatte im Theologiestudium keine Physik-Vorlesung.

    #301394

    Frau Merkel hatte dafür keine Ökonomie-Vorlesung. Und so weiter. Das führt zu nix, wolli.

    #301403

    Und landwirtschaftliche Energiegewinnung halte ich für ein Verbrechen, vor allem, wenn sie in Afrika stattfindet, wovon die entsprechenden Länder nix haben, außer ihre korrupte Oberschicht, vielleicht.

    #301416

    teu

    Es ist so, dass bereits die Einleitung an Dummheit verblüfft.
    Erinnert an Broder.
    Achgut, da kommt der ja her.

    #301420

    Ich glaube Putin hat er noch vergessen, teu.

    #301421

    Wenn hier Argumente genannt werden, die nicht von den offiziellen Quellen kommen, wird stets gleich wegen der angeblich unseriösen Quellen abgewinkt.
    Es kommt doch aber auf die Wahrheit an und nicht auf den, der sie ausspricht.
    Dass 2×2=4 ist, hätte Hitler auch bestätigt, und es stimmt trotzdem.

    #301425

    Ist für manche trotzdem problematisch, wenn es Hitler gesagt hat.

    #301426

    Lou

    Es kommt doch aber auf die Wahrheit an und nicht auf den, der sie ausspricht.

    Genau, aber wer bestimmt, was wahr ist?
    Lobbyisten sind jedenfalls nicht als Wahrheitsfanatiker bekannt. Und was dir oder mir in den Kram passt, muss nicht unbedingt auch wahr sein.

    #301428

    teu

    Dass 2×2=4 ist, hätte Hitler auch bestätigt, und es stimmt trotzdem.

    Das ist nicht das Problem, denn Hitler hätte eine solche Frage nie gestellt bekommen.
    Und wenn, dann in der geschlossenen Abteilung eines psychatrischen Krankenhauses, wo er hingehörte, ….

    #301434

    teu

    Zur Energiewende:
    Auch die Zerstörung der Umwelt mit „Windmühlen“, siehe Querfurter Platte, noch die Vernichtung von Ackerland mittels Solarzellen, oder Maisanbau zur Gewinnung von Bio-Gas, wird dazu führen, dass Braunkohlenkraftwerke nicht mehr nötig sind.
    Weil der Wind manchmal nicht weht, die Sonne oftmals nicht scheint und der Mais im Winter nicht wächst.
    Deshalb müssen Kohlekraftwerke warm gehalten werden, verbrennen also Kohle für nichts, nur so aus Bereitschaft.
    Atomkraftwerke könnten das wesentlich billiger und ökologischer.
    Aber die sind ja böse, zumal wir ja alle in einem ganz schlimmen Erdbebengebiet leben.

    #301437

    So ist es ,teu, und während woanders an sicheren, atommüllfreien Kernraftwerken offenbar bereits erfolgreich gearbeitet wird, wurde bei uns die Forschung auf diesem Gebiet m.W. eingestellt.

    #301442

    Tschernobyl lag nicht in einem Erdbebebengebiet.

    Die Rohstoffvorräte an Uranerz sind endlich und deren Abbau fordert Menschenleben.

    Grüßt vom Rummelplatz:

    Hei-Wismut

    #301445

    Am schnellen Brüter, der eine 50-bis 60fache Uranausbeute ermöglicht, wird in anderen Ländern weiter geforscht.

    #301452

    Daźu passt noch die Kernfusion, die angeblich kurz vorm Durchbruch steht.Man muss nur fest dran glauben. Irgendeine Wunderwaffe muss schon her, für den Sieg des konservativen Weltbilds.

    #301453

    Deutschland hat einen Anteil von 2,5% an der CO2-Weltemission und diese steigt und steigt. Aber die Dödel werden nicht weniger, die glauben, wenn man in Deutschland das emittierte CO² verringert, dass man dann die Welt rettet.

    #301455

    Du vergisst das deutsche Sendungsbewusstsein, das werden doch dann bald alle so machen. Auch wenn andere damit wesentlich mehr und andere Erfahrungen gemacht haben. Wir zeigen der Welt, wie es geht.Bei anderen Themen in der jüngeren Vergangenheit bestens zu beobachten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 39)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.