Startseite Foren Halle (Saale) Eiszeit: Bernd Wiegand sagt jetzt gar nichts mehr

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 1 Woche, 3 Tagen.

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #328516

    Oberbürgermeister sagt Teilnahme an Kolloquium ab. Anlässlich seines 60-jährigen Bestehens lädt der Sportverein Halle (SV Halle) am 5. November 2018 z
    [Der komplette Artikel: Eiszeit: Bernd Wiegand sagt jetzt gar nichts mehr]

    #328517

    Na und wennschon…Er muss doch nicht alles allein machen, kann doch einen Vertreter schicken- natürlich eine Person seines Vertrauens, davon hat er doch mindestens 3! 🙂

    #328518

    Affentheater, Halle eben.

    #328519

    Der OB darf jetzt/ hat jetzt nichts mehr zu sagen-
    wären ausch schöne Überschriften gewesen.
    Wie auch immer- seine Miene, scheint mir, sagt nie etwas. Jetzt steht er auf der Brücke- sinnbildlich wie auf einem Schiff- und schaut auf die Gleise… Welches Schienenpaar ist wohl das richtige….? 🙂

    #328521

    Sobald wiegand sein Büro verlässt und etwas sagt, könnte ihm das als wahlkampfbeeinflussung ausgelegt werden, das ist die Folge dieser Entscheidung des Stadtrates
    Dieser Schuss wird nach hinten losgehen.

    #328522

    Warum soll er nix mehr sagen dürfen? Geht ja eigentlich gar nicht um ihn, sondern um eine Stadtratswahl.
    Oder wollte er einfach nur nicht zu Bergner zum SV Halle?

    #328523

    „Es sind von meiner Seite Themen anzusprechen, die meine Unparteilichkeit in Zweifel ziehen würden.“
    Was müsste er denn zum Sport in Halle ansprechen und warum konnte er das bisher nicht tun?

    #328524

    Er ist doch als OB geladen, da hat er keinen Maulkorb.

    Hat er sich jetzt schmollend in sein Büro zurückgezogen? Und so was will OB einer Großstadt sein! (und vielleicht ja auch wiedergewählt werden)

    #328529

    Natürlich war diese Aktion/Wahl wieder Willen ein mieser Trick, der jetzt nach hinten los geht. Sein obskures Rechtsverständnis hat der Stadtrat ja mehrmach demonstriert! Warum also sich freiwillig den Wölfen zum Frass vorwerfen?

    #328533

    Auch, wenn ich den Stadtrat sonst gern verteidige: das war eine blöde, pubertäre Nummer. Dem Klassenlehrer einen nassen Schwamm auf den Sitz legen, haha.

    Was wäre denn gewesen, wenn der OB, wie seine Vorgänger, Mitglied einer Partei wäre, die im Stadtrat vertreten ist?

    #328537

    Dann hätte die Partei zumindest irgendwelche anderen vielleicht auch ideologischen Inhalte außer puren Populismus.

    #328547

    Mag alles sein. Aber die Aktion war trotzdem bekloppt.
    Gerade von Leuten, deren inhaltliche und nichtpopulistische Arbeit ich sonst schätze.

    #328550

    Der Einfall war so durchschaubar, dass er plump wirkt. Daraus aber ein „obskures Rechtsverständnis“ des Stadtrates ableiten zu wollen, spricht Bände über die Gesinnung der Wiegands Jünger. Vielleicht war die Maßnahme bei so einem unverhohlenen Personenkult doch notwendig.

    #328552

    Das „daraus ableiten“ sind fakenews, lern bitte lesen!

    #328554

    Ich verteidige wie heiwu in der Regel den Stadtrat, aber hier nicht, das war nicht durchdacht und dass alle Stadträte mitgemacht haben, ist mir unerklärlich.

    #328559

    „dass alle Stadträte mitgemacht haben, ist mir unerklärlich“
    Stand nicht irgendwo, dass Frau Brock nicht mitgemacht hat?

    #328560

    Danke, ich habe mich erkundigt und muss mich korrigieren, es gab Enthaltungen und wohl auch eine oder mehrere Neinstimmen, aber insgesamt eine große Zustimmung.

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.