Startseite Foren Halle (Saale) Ein Lebenszeichen in der CDU

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 104 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Luckyman vor 2 Wochen, 2 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 105)
  • Autor
    Beiträge
  • #325847

    @Cata
    Zitat:
    „Gerade diese Alleinvertretungslüge der Populisten hat Schäuble zu Recht angeprangert. Denn deren Behauptung, sie würden das (gesamte) Volk vertreten, ist nicht nur bewusst falsch, sondern stellt auch den Grundgedanken der Demokratie in Frage.“

    Nun verbieg dich doch nicht so. Was fabulierst du nur zusammen.
    Es geht doch schlichtweg darum, das die festgefahrenen Altparteien einen Großteil der Bevölkerung nicht mehr erreichen oder sogar schlichtweg ignorieren. Sie passen nicht mehr ins Schema.

    Wer hat geschrieben die Populisten haben den Alleinvertretungsanspruch?
    Und wer sind die Populisten?
    Die, welche ungebremste unkontrollierte Masseneinwanderung als nur Positiv verkaufen wollen?

    #325851

    Herr Luckyman, ist doch alles gut.
    Es ist nicht leicht mit dem vielen Druck u. da sucht man natürlich Ventile.
    Es war mir so das für viele kommunalpolitische Probleme Sie die da oben in Magdeburg ausgemacht hatten. Und da ja das Thema Heimat u. Angst hier gerade ein zentrale Leitlinie aller Disskusionen war, habe wich versucht Ihre Wut zu verstehen.

    #325852

    „ungebremste Masseneinwanderung“ : haben wir die zur Zeit ?
    „Diktatoren werden eingeladen“: das war immer so hier in Deutschland, der größte Teil der Welt ist immer noch ohne Demokratie. Und das war seit jeher Tradition das man auch schwierige politische Führer aus dem Ausland gerne aus wirtschatlichen Gründen einlud.

    „Und die Merkel muss gehen“: sie wird gehen, aber viele glauben sie bringt Stabilität im Staat….

    #325856

    @Luckyman, meine Frage, was dein Satz
    „Klingt wunderbar, wird aber heute nicht mehr eingehalten.
    Genau deswegen entstand die AfD, weil CDU,CSU,FDP,SPD,Linke und Grüne nicht mehr allein das Volk vertreten.“ zu bedeuten hat, blieb eigentlich unbeantwortet. Ich vermute, dass du Schäubles Aussage nicht verstanden hast.

    Und nun zu deiner Frage: „Wer sind die Populisten?“
    Da bekommst du von mir eine unverblümte Antwort:
    Die AfD und ein Teil der Linken vertreten durch Sahra Wagenknecht.

    Auch bei anderen Parteien kannst und darfst du nicht alles für bare Münze nehmen. Bei denen sind aber Lügen und Chimären, anders als bei den Obengenannten, nicht Programm.

    #325858

    Setzt man sich mit dem Begriff „Populismus“ auseinander, wird man nicht so richtig von den bestehenden Definitionen der verschiedenen Quellen zufriedengestellt.
    Mir gefällt da am besten: „Populismus-[1] Politik, abwertend: volksnahe oft demagogische Politik mit dem Ziel vor allem den Massen zu gefallen“
    (Wiktionary)
    Also Sachverhalte so darzustellen, dass man eine gewünschte Wirkung im Volk erzielt.
    Ja, gefällt mir so. Vor allem, weil ich da den Flüchtlingspopulismus der Regierung und der staatsnahen Medien auch unterbringen kann.

    #325859

    „Wer wurde denn weggebissen?“
    https: //www.focus.de/magazin/archiv/-und-jetzt-galerie-einstiger-konkurrenten-von-angela-merkel_aid_755320.html

    #325861

    @rive

    Ich kann ihrem „Beiträgen“ erneut nichts abgewinnen.
    Ihr Forenname ist nicht angebracht. Was wollen sie eigentlich?
    Nicht mal Hallenser, aber das Halleforum zutexten.

    Vielleicht geben sie uns mal ein Beispiel aus der Vergangenheit, wann einem Diktator, der ohne Grund und ohne Prozess Zehntausende inhaftiert – darunter ein Dutzend deutsche Staatsbürger – der rote Teppich ausgerollt wurde. Als kleine Zugabe beschimpfte er uns noch als Nazis und Terroristen.
    Alles Randnotizen für einen Demokraten wie Sie, nicht wahr?!

    Von Lokalpolitik haben sie übrigens auch keine Ahnung.

    @Cata

    Was ist eigentlich nicht daran zu verstehen, das die Altparteien nicht mehr alle Bürger mitnehmen?
    Schöne Reden werden jedes Jahr gehalten, aber nicht die politischen Versprechen. Insofern sind deine Altparteien die Populisten.
    Oder was hälst du von Aussagen wie „Die Renten sind sicher“?
    Wo heute die Altersarmut und der Billiglohnsektor im auch so stabilen Deutschland am meisten wachsen. Familie ist auch ein Hindernis, denn der Arbeitnehmer muß äußerst flexibel sein.
    Alles Produkte der „Programme“ der Altparteien.
    Was glaubst du was passiert, wenn die Konjunktur einbricht?
    Dann retten uns die Hunderttausenden neuen Experten?

    Aber das ist sicher alles oberflächlich und einseitig.

    #325865

    Nein, das ist überhaupt nicht oberflächlich und einseitig. Das sind reelle wichtige Probleme, die nach einer ehrlichen möglichst gerechten Lösung verlangen. Daran muss mit vereinten Kräften gearbeitet werden.
    Nur sag mir, wie die Populisten diese Probleme, die nicht erst nach der Ankunft der Flüchtlinge entstanden sind, überwinden wollen.
    Was sagt die AfD zu den von dir erwähnten Rentenproblematik, Billiglohnsektor, Förderung von zeitgemäßen Familienstrukturen etc.? Ich habe bisher nichts Brauchbares aus ihrer Richtung gesehen oder gehört. Solltest du dennoch was finden, sag auch mir Bescheid!

    #325870

    Die Zuwanderer unkontrolliert reinzuwinken und als bemeitleidenswerte Flüchtlinge zu bezeichnen, ist der eigentliche Populismus.

    #325878

    @Cata

    Deine Frage ist ganz einfach zu beantworten.
    Die Renten- und Familienproblematik ist ein durch die Altparteien verursachter riesiger Schlamassel.
    Die AfD arbeitet an einem Rentenkonzept, das sich auch so nennen darf.
    Es geht nicht darum das Rumgewurstel der jetzigen Regierung fortzusetzen, sondern ein umfassend neues gerechtes Konzept zu entwickeln. Orientiert wird sich am Konzept der Schweiz, wo es keine Deckelung der Rentenbeträge gibt. Das führt zu einer ausgleichenden Wirkung, weil die Reichen mehr zahlen als die Armen. Das ist aber nur ein Punkt, denn Rente ist ein komplexes Thema.
    Zusätzlich wird noch in Pensionskassen eingezahlt.
    So viel ist aber gewiss. Die Altparteien haben die Rente vor die Wand gefahren. Schlechter geht’s nicht. Die Familienpolitik war auch eine Katastrophe. Heute fehlt der Nachwuchs und soll wohl durch Zwangszuwanderung ausgeglichen werden. Wer dagegen ist, ist ein Nazi. Die Milliarden die jährlich dafür ausgegeben werden, könnten vielmehr in Familienpolitik oder Pensionskassen angelegt werden. Aber das ist ja zu national gedacht.

    Die Konjunktur kann übrigens langfristig gesichert werden, wenn Deutschland mit Russland in umfassende wirtschaftliche Beziehungen eintritt. Dann schwindet auch der Billiglohnsektor – noch so ein Ergebnis der langfristig denkenden Politik deiner Altparteien.

    #325882

    „Die AfD arbeitet an einem Rentenkonzept, das sich auch so nennen darf.“

    Das sie an etwas „arbeiten“, sich aber noch nicht positioniert haben, das erklären sie doch schon seit einem Jahr. Ist halt schwierig die Versäumnisse der letzten Jahrzehnten zu kompensieren, sogar für Populisten.

    #325883

    Die Konjunktur kann übrigens langfristig gesichert werden, wenn Deutschland mit Russland in umfassende wirtschaftliche Beziehungen eintritt. Dann schwindet auch der Billiglohnsektor

    Manchmal hat man den Eindruck, dass Putin nicht nur den Trump-Wahlkampf manipuliert hat, sondern auch bei der AfD seine Finger im Spiel hat.

    #325884

    Und alles wird gut, @luckyman! Die AfD bringt uns das Paradies auf Erden.

    Schon der Ansatz des „Rentenkonzepts“ ist eine Katastrophe für Kleinverdiener und Mittelschicht. Von ausgleichender Gerechtigkeit da zu sprechen, ist der blanke Hohn. „Die Reichen zahlen mehr als die Armen“. Ach was? Und die Armen bleiben bis zu ihrem Lebensende zu Recht (?) unterversorgt.
    Und die Mütterrente -natürlich nur für deutsche Mütter, die vollblütige deutsche Kinder gebären- wird sicher den Babyboom bewirken, genauso wie die „umfassenden wirtschaftlichen Beziehungen“ mit Russland am liebsten nach Kontaktabbruch oder mindestens Einschränkung der Beziehungen mit der EU den Billiglohnsektor endgültig beseitigen werden. Das ist jetzt nicht dein Ernst? Oder doch?

    #325885

    , wenn Deutschland mit Russland in umfassende wirtschaftliche Beziehungen eintritt. Dann schwindet auch der Billiglohnsektor

    Der Billiglohnsektor hat nichts mit den wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland zu tun.

    Der Billiglohnsektor wird seit Hartz IV staatlich subventioniert, gefördert und ausgebaut. Erst der Mindestlohn zieht hier eine, wenn auch sehr löchrige Grenze.

    #325886

    Hei-Wu ist eben so ein richtiger Weltbürger mit westlichen Werten.
    Da hat man es einfach. Man selbst ist gut und hat selbstredend recht.
    Und der Russe ist immer der Böse.

    Neueste Meldung russische Geheimagenten stellen sich vors OPCW-Gebäude und starten mit selbstgebautem Kasten mit Antenne einen Angriff. Gestern in den Tagesthemen konnte jeder den Blick in den Kofferraum dieses Spiongewagens werfen. Hightech wie ein Bausatz von Conrad hätte verheerende Auswirkungen verursacht.
    Und vorher schon in GB, da hat eine russische Elitespionageeinheit die Klinken geputzt oder vielmehr mit Nowitschok eingesprüht und den getarnten Flacon liegenlassen. Gegen diese Experten ist Johnny English ein James Bond.
    Komischerweise können diese Experten dann andererseits die Wahlen in der High-Tech-Führungsmacht des Westens beeinflussen. Da stand wahrscheinlich vor jedem Wahllokal so ein Wagen mit Antenne!!

    Hauptsache Russland bleibt immer negativ im Gespräch. Ebenso wie Trump, der doch tatsächlich mit den Russen reden will. Ach so, der ist ja nur die Marionette der Russen.

    Euer Weltbild will ich nicht haben.

    #325887

    @fractus
    Stimmt, indem der Arbeitgeber eben einfach beispielsw. Fahrten in seinem Auftrag und zu seinen Kosten als „Freizeit“ rechnet. Damit ist er bei Zugverspätungen und Staus fein aus dem Schneider… und der Mindestlohn geht nominell auf 4,50€.
    Ist so im Fahrzeugtransfer-Gewerbe die Regel…

    #325888

    @fractus

    Ich meinte, durch umfassende wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Russland wäre die Nachfrage nach gut bezahlten Jobs groß. Dann steigt auch der Lohndurchschnitt.

    #325889

    Putin ist an allem Schuld. Sogar, dass die Ukraine faschistisch bleibt:
    https: //www.n-tv.de/der_tag/Ukraine-fuehrt-nationalistische-Parole-als-Grussformel-ein-article20655260.html

    #325899

    @Cata

    Du bist unbelehrbar. Was willst du eigentlich? Die Altparteien haben bewiesen, dass sie es nicht auf die Reihe kriegen. Sie hatten die letzten Jahrzehnte Zeit. Du verurteilst ein vielleicht neues Konzept von vornherein, weil die AfD beteiligt sein könnte. Dann bringst du auch noch völkische Ausdrücke ins Spiel.
    Du bist gegen Deutschland, warum?
    Du bist gegen Russland? Weil die uns bedrohen? Meinst du das wirklich.
    Was spricht denn gegen eine Zusammenarbeit mit Russland?
    Du hast keine Ahnung was eine Zusammenarbeit mit Russland bedeuten würde.
    Die Angelsachsen schon. Deshalb haben sie ja die Ukraine als Pufferzone aufgebaut.

    Ja die Russen haben auch Fehler gemacht. Der größte Fehler war das Zugeständnis zur deutschen Einheit. Stell dir vor, wir hätten heute kein „Krimproblem“. Das ist ja angeblich das Kernproblem Europas.
    Und deshalb stehen deutsche Truppen bald wieder im Baltikum an der russischen Grenze. Amerika will es so, Deutschland folgt.

    Ich erwarte keine wirkliche Antwort von dir. Du bist genau der Bürger, den sich die jetzige Regierung und die Angelsachsen wünschen.

    #325919

    Bei den Beiträgen von Herr luckyman muss man ein bißchen schmunzeln.
    Entspannungsversuche haben nix genutzt.
    Junge , Junge, wen man liest was Sie so schreiben würden Ihnen beruhigende Opiate vielleicht helfen.
    Da das ja nur von Grünen u. Liberalen legalisiert werden sollen , hilft Ihnen ja als deutschen Landser vielleicht auch Baldrian u. Johanniskraut.

    Noch einen wunderschönen Abend , unglaublich , diese unendlichen Redeblasen…… , auf keinen Fall Aufputschmittel nehmen Herr Luckyluke.

    #325920

    Hier kleiner Luckyman:

    Diktatoren in der BRD:

    Der Schah von Persien oder Honnecker,
    aber ich bemühe mich die
    Diktatoren aus Südamerika, Afrika, Arabien, u. Asien, Ostblock noch nachzuliefern.
    10.000 getötet, gefoltert oder inhaftiert zu haben ist ja keine Riesenzahl (Sarkasmus pur…)

    Vielleicht hat noch ein Teilnehmer einen Vorschlag ?

    #325921

    es ging Lucky um den Nachweis von Staatsbesuchen in BRD oder wo auch immer seit Gründung …

    #325924

    Du bist genau der Bürger, den sich die jetzige Regierung und die Angelsachsen wünschen.

    Die Angelsachsen haben jetzt auch Eingang in Dein Verschwörungsgebäude gefunden. OK, aber sie haben Magdeburg platt gemacht. Komm mal klar, Meinor.

    #325925

    @rive

    Dass sie von Redeblasen schreiben ist schon lustig.

    Welchen Diktator, der
    – ein Land zurück ins Mittelalter führen will
    – deutsche Staatsbürger unbegründet wegsperrt
    – uns als Nazis und Terrorunterstützer beschimpft
    haben wird denn nun den roten Teppich ausgerollt und mit militärischen Ehren empfangen?

    Da bin ich mal gespannt.
    Überhaupt finde ich ihre Beiträge recht dröge … wegen mangelnden Inhalt.

    @Hei-wu
    ist das neue Wort für Vakuum.

    #325929

    Die Angelsachsen haben nur zurückgeschossen!
    Und Kauder musste nach seinem Statment gegen die AFD gehen
    War überhaupt nicht auffällig.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 105)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.