Startseite Foren Halle (Saale) DVB-T2 Umstellung

Dieses Thema enthält 42 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  farbspektrum vor 5 Monate.

Ansicht von 18 Beiträgen - 26 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #287893

    Also in Halle dürfte der Empfang spätestens mit passabler Antenne überall relativ gut sein. Der Sender steht ja doch halbwegs zentral. Gibt zwar ein paar Sachen die auch auf der Frequenz funken aber wie man im Hamburg sieht, scheint DVB-T(2) sich im wahrsten Sinne durchzusetzen.

    #287913

    Wenn man die Beiträge liest, scheint es nicht ein Problem der Empfangsstärke zu sein, sondern ein technisches Problem der Sticks vorzuliegen. Vor allem, wenn man davon ausgeht, dass zuvor auch schon ein Stick benutzt wurde. Da ist es schon sinnvoll, sich den Stick vorführen zu lassen.

    #287916
    #287922

    Es ist die Software. Mehr nicht.

    #287923

    Ich besorge mir jetzt einen DVB-T2 Receiver, damit soll es funktionieren.

    #287925

    Aber nicht den: Comag SL30T2, DVB-T2 HD

    von der Stiftung Warentest empfohlen. Die Firmware ist mackenbehaftet. Probleme beim Umsortieren, Auswählen von Favoriten, kein EPG.

    #287927

    Ich besorge mir jetzt einen DVB-T2 Receiver, damit soll es funktionieren.

    Einigermaßen gut weggekommen sind bei einem Test der c’t die günstigen Modelle Strong SRT8540, Sky Vidion 150 T-HD und der schon etwas teurere Xoro HRT 8772 Twin.

    #287928

    Einigermaßen gut weggekommen sind bei einem Test

    Das sind aber die teureren Receiver für Pay-TV.

    #287929

    Wenn man die Beiträge liest, scheint es nicht ein Problem der Empfangsstärke zu sein

    Doch, auch. Nachbars haben das selbe Equippement, empfangen sogar Sender, allerdings ohne Ton. Bei uns steht ein Baum dazwischen. Für DVBT-alt war das kein Problem. Eigentlich stört es mich auch nicht, keinen Empfang zu haben. Aber dass ich dafür bezahlen soll, sehe ich nicht ein.

    #287931

    Einigermaßen gut weggekommen sind bei einem Test

    Das sind aber die teureren Receiver für Pay-TV.

    Das muss man ja nicht nutzen. Der Strong ist auch nicht teurer als der von dir als nicht sonderlich gut beschriebene Comag ohne „Free“net.

    #287936

    „Der Strong ist auch nicht teurer als der von dir als nicht sonderlich gut beschriebene Comag ohne „Free“net.“
    Ich habe 30 € bezahlt, Strong SRT8540 liegt bei 60€.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 1 Woche von  farbspektrum.
    #287942

    Nun ja, wer billig kauft, kauft 2x.

    #287943

    Nun ja, wer billig kauft, kauft 2x.

    Wer teuer kauft, kann nur 1x kaufen.

    #287945

    Wer billig kauft, lebt nicht selten auf Kosten anderer.

    #287946

    So einen Dünnschi….. habe ich sehr selten gehört.Aber SfK war mal wieder in den Medien.

    #287947

    Doch, auch. Nachbars haben das selbe Equippement, empfangen sogar Sender, allerdings ohne Ton. Bei uns steht ein Baum dazwischen. Für DVBT-alt war das kein Problem. Eigentlich stört es mich auch nicht, keinen Empfang zu haben. Aber dass ich dafür bezahlen soll, sehe ich nicht ein.

    Also wenn er ohne Ton empfängt spricht das nicht für mangelnde Signalstärke. Bei DVB allgemein setzen Bild und Ton kurz oder ganz aus wenn das Signal zu schwach ist.

    Falls ihr alte Antennen verwendet könnte ein Tausch helfen. Ansonsten um positionieren und Sendersuchlauf starten.

    #287949

    Letzteres versucht. Bringt nix.
    Tatsache ist: vorher ging es, jetzt nicht. Und die Haushaltsabgabe läuft weiter.

    #287950

    An TV-Halle hat sich aber nichts geändert, die senden nur auf einem anderen Kanal.

Ansicht von 18 Beiträgen - 26 bis 43 (von insgesamt 43)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.