Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Droht ein 3. Weltkrieg?

Ansicht von 25 Beiträgen - 426 bis 450 (von insgesamt 458)
  • Autor
    Beiträge
  • #416388

    Vielleicht mal zwischen den Zeilen in der Putin-Propaganda lesen.

    Vielleicht solltest Du mal den Duktus und die Körpersprache von Selenski beachten. Wenn man ihn beobachtet, kriegt man mit, dass er sein Land ohne Rücksicht auf seine Bevölkerung und ohne zu zögern in einem Weltkrieg zu führen bereit ist.

    Und dann weiß ich, wovor ICH Angst habe. Um meinen Sohn!

    Und ein irrer und geschichtsvergessener Bundeskanzler will aus der Bundeswehr die stärkste Angriffsarmee Europa machen.

    #416390

    Und ein irrer und geschichtsvergessener Bundeskanzler will aus der Bundeswehr die stärkste Angriffsarmee Europa machen

    Es dürfte unbestritten sein, welchet Irre jetzt gerade einen Angriffskrieg führt.

    Das müssten schon sehr hehre Motive sein, um sowas zu rechtfertigen.

    #416391

    Vielleicht solltest Du mal den Duktus und die Körpersprache von Selenski beachten

    Habe nicht den Eindruck, dass Du wie ein durchschnittlich sensibler Mensch Gefühle, Ausdrucksweise und Körpersprache interpretieren kannst. Was du hier schreibst, kommt mir doch ziemlich aufgesagt und gelernt, weniger gelehrt vor, geschweige bewusst, verantwortungsvoll und kritisch vor.

    #416393

    Ich dachte bis jetzt, hier im Forum gibt es nur einen gewaltversessenen autistischen Kriegspropagandisten in seinem Fernsehsessel. Ich habe mich geirrt, es sind wohl zwei, die ihren Verstand gänzlich ausgeschaltet haben.

    Natürlich ist Scholz nicht irre, er vertritt nur konsequent die Interessen des deutschen Kapitals. Das hat nach den zwei militärischen Desastern im letzte Jahrhundert weltpolitisch einiges aufzuholen, selbst wenn es sich vorerst auf Europa beschränken will. Die günstige Situation muss man nutzen!

    Das von mir hier Beschriebene ist wirklich alles nur erlernt und abgeschrieben. Zum Beispiel aus den Tagebuchaufzeichnungen von Erich Mühsam aus dem August 1914. Da zweifelte dieser entschiedene Antimilitarist und Kriegsgegner an seinen Überzeugungen. Schließlich vergifteten die Franzosen die Brunnen in Deutschland, wie alle auf einmal wussten. Da musste man doch seine Überzeugungen fallen lassen und in die allgemeine Kriegseuphorie einstimmen.

    Die allgemeine Kriegsstimmung 2022 erinnert mich dann doch sehr an die von Erich Mühsam beschriebene aus dem Jahre 1914.

    Entschuldige aber bitte, dass ich mich nicht so völlig reflektionsfrei von Pawlowschen Instinkten treiben lasse.

    #416394

    Von Kriegseuphorie bekomme ich hier ganz wenig mit. Meine Freunde und Nachbarn suchen gerade zweifelhaft nach Unterkünften für Kriegsflüchtlinge, an sonsten geht es gerade darum, welcher Hilfsverein gerade wann geöffnet hat, um Sachspenden entgegen zu nehmen. Also mehr um Kinderwindeln als um Flugabwehrraketen.

    Wobei ich definitiv nicht dafür bin, das Ukrainische Volk unbewaffnet von Putins Vernichtungsmaschine überrollen zu lassen. Und selten war ich so schadenfroh über platte Lastwagenreifen:

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91762808/russlands-ukraine-krieg-scheitert-putin-an-platten-reifen-.html

    #416397

    Vielleicht mal zwischen den Zeilen in der Putin-Propaganda lesen. Wenn man hört, wovor er warnt ( Waffenlieferung, Verzögerung des Konfliktes), dann weiß man genau, wovor er Angst hat.

    15 Jahre Knast für Berichterstattung über den Krieg, jetzt auch noch Facebook und Twitter blockiert:
    https://m.tagesspiegel.de/politik/soziale-netzwerke-russland-blockiert-facebook-und-twitter/28133112.html

    Das Eis wird dünn. Blöd wenn es grob noch 190.000 Augenzeugen gibt. Die einfachen Soldaten waren äußerst überrascht, dass sie keine Nazis vorgefunden haben, die dachten Asow ist überall.

    #416399

    Vielleicht solltest Du mal den Duktus und die Körpersprache von Selenski beachten. Wenn man ihn beobachtet, kriegt man mit, dass er sein Land ohne Rücksicht auf seine Bevölkerung und ohne zu zögern in einem Weltkrieg zu führen bereit ist.

    Und dann weiß ich, wovor ICH Angst habe. Um meinen Sohn!

    Und ein irrer und geschichtsvergessener Bundeskanzler will aus der Bundeswehr die stärkste Angriffsarmee Europa machen.

    Und an Putins Körpersprache ist dir nichts aufgefallen? Bei seinen reden musst Du nicht mal zwischen den Zeilen lesen.

    Du solltest Dir vor allem Sorgen machen, was passiert wenn Putin nicht gestoppt wird. Deine Träumereien über Russlands edle Absichten werden deinem Sohn nichts nutzen, wenn Putin noch weiter abdreht.

    #416400

    Ich dachte bis jetzt, hier im Forum gibt es nur einen gewaltversessenen autistischen Kriegspropagandisten in seinem Fernsehsessel. Ich habe mich geirrt, es sind wohl zwei, die ihren Verstand gänzlich ausgeschaltet haben.

    Also auch wenn dich die Aufzählungen über Russlands Aggressionen, Gewalttaten und Kriegsverbrechen stören und sehr aufwühlen, möchte ich feststellen, dass ich keinen Fernsehsessel besitze.

    Entschuldige aber bitte, dass ich mich nicht so völlig reflektionsfrei von Pawlowschen Instinkten treiben lasse.

    Wie soll ich es freundlich ausdrücken. Sagen wir mal, ich würde dir da widersprechen. Ein Blick in diesen Thead sollte reichen.

    #416403

    B2B

    Es dürfte unbestritten sein, welchet Irre jetzt gerade einen Angriffskrieg führt.

    Falkland-Krieg, die Tommys alles Irre.
    Kosovo-Bombardierung, die Deutschen alles Irre.
    Afghanistan, die ganze NATO alles Irre.
    Irak, die Amis alles Irre.
    Libyen – „UN-Generalsekretär António Guterres hat die anhaltende Bombardierung eines Krankenhauses in der libyschen Hauptstadt Tripolis verurteilt.“

    Merkt das wirklich keiner? Der Westen tritt überall auf der Welt mit dem Anspruch auf, allen anderen zu sagen, was richtig ist. Aus dieser moralischen Überhöhung werden Wirtschaftskriege und wenn das nicht hilft gerne Stellvertreterkriege und in letzter Konsequenz auch Angriffskriege geführt. (Möglichst weit weg von der eigenen Scholle.) Wenn die Ukrainer tapfer kämpfen, wird ihnen die Aufnahme in den Club der Reichen versprochen. (Am Ende war es vielleicht mal wieder nicht so gemeint.)
    Aus meiner Sicht darf die einzige Forderung von friedensliebenden Menschen sein: „Redet miteinander, findet eine Einigung, wir werden Euch beide helfen, die Länder wieder aufzubauen. Überlasst die Kriegspropaganda den Kriegsparteien, wirkt friedensstiftend auf die Parteien ein. Das erwarte ich von Scholz und Baerbock, nicht unter dem Rock der Nato verkriechen und mit Sand werfen.

    #416404

    B2B

    Vielleicht mal zwischen den Zeilen in der Putin-Propaganda lesen.

    „Das, was du zwischen den Zeilen liest, liest du mehr mit dem Gefühl als mit dem Verstand.“ (Volkmar Frank, Dichter)

    #416405

    Falkland-Krieg, die Tommys alles Irre.

    Kosovo-Bombardierung, die Deutschen alles Irre.

    Afghanistan, die ganze NATO alles Irre.

    Irak, die Amis alles Irre.

    Libyen – „UN-Generalsekretär António Guterres hat die anhaltende Bombardierung eines Krankenhauses in der libyschen Hauptstadt Tripolis verurteilt.“

    Merkt das wirklich keiner? Der Westen tritt überall auf der Welt mit dem Anspruch auf, allen anderen zu sagen, was richtig ist. Aus dieser moralischen Überhöhung werden Wirtschaftskriege und wenn das nicht hilft gerne Stellvertreterkriege und in letzter Konsequenz auch Angriffskriege geführt. (Möglichst weit weg von der eigenen Scholle.) Wenn die Ukrainer tapfer kämpfen, wird ihnen die Aufnahme in den Club der Reichen versprochen. (Am Ende war es vielleicht mal wieder nicht so gemeint.)

    Jedes Verbrechen gab es schon mal, dann ist es ja nicht mehr so schlimm.

    Und wer nach Putlers Lebensraum Rede meint er wäre nicht Irre hat wohl größere Probleme, völlig egal ob es schon mal andere Irre gab oder „ungerechtfertigte“ Kriege.

    Aus meiner Sicht darf die einzige Forderung von friedensliebenden Menschen sein: „Redet miteinander, findet eine Einigung, wir werden Euch beide helfen, die Länder wieder aufzubauen. Überlasst die Kriegspropaganda den Kriegsparteien, wirkt friedensstiftend auf die Parteien ein. Das erwarte ich von Scholz und Baerbock, nicht unter dem Rock der Nato verkriechen und mit Sand werfen.

    Seit wann wirst Du zum Hippie? Reden hat Putin ganz doll interessiert, auf ihn zugehen, nach seiner ersten Invasion in der Ukraine hat zu diesem Krieg geführt. Reden bringt nur etwas, wenn deine Gegenseite mitreden will und keine faschistischen Vollspinner sind. Der Irre aus Moskau lügt doch seinem Volk und jedem mit dem er auf Augenhöhe redet durchgängig an.

    Solange er Macron oder Scholz ins Gesicht lügt, weiß man, mit Reden erreicht man aktuell nichts. Egal was er verspricht, hat er ja eine Menge in den letzten Monaten, er lügt durchgehend. Am Verhandlungstisch kann man Putin trauen, wenn seine Armee besiegt ist oder den Russen vielleicht wenn Putin weg ist.

    #416406

    „Das, was du zwischen den Zeilen liest, liest du mehr mit dem Gefühl als mit dem Verstand.“ (Volkmar Frank, Dichter)

    Dann nimm ihn wortwörtlich, erkenne seine Lügen und Du brauchst keine Gefühl.

    „wir ziehen die Truppen ab“
    „es gibt nur eine militärische Operation in der Ostukraine“
    „wir beschießen keine Zivilisten“
    „wir entnazifizieren die Ukraine“

    bla bla.

    #416411

    Ich verwies ja auf die Tagebücher von Erich Mühsam von 2014.
    Hier ein Auszug aus dem Tagebuch von Alexandra Kollontai, aus eben jener Zeit (Juli/August 2014) aus Berlin:

    https://www.heise.de/tp/features/Gestern-noch-schien-der-Krieg-ein-Alptraum-heute-fuehle-ich-seine-Wirklichkeit-6540141.html

    #416417

    Es dürfte unbestritten sein, welchet Irre jetzt gerade einen Angriffskrieg führt.

    Falkland-Krieg, die Tommys alles Irre.

    Kosovo-Bombardierung, die Deutschen alles Irre.

    Afghanistan, die ganze NATO alles Irre.

    Irak, die Amis alles Irre.

    Libyen – „UN-Generalsekretär António Guterres hat die anhaltende Bombardierung eines Krankenhauses in der libyschen Hauptstadt Tripolis verurteilt.“

    Merkt das wirklich keiner? Der Westen tritt überall auf der Welt mit dem Anspruch auf, allen anderen zu sagen, was richtig ist.

    Nee nee, das alles kann jetzt kein Thema sein, obwohl dazu natürlich viel zu sagen wäre. Nur ein Satz zum ersten Beispiel: Die Rolle Großbritanniens im Falklandkrieg implizit mit dem russischen Überfall auf die Ukraine zu vergleichen, ist natürlich besonders grotesk.

    #416422

    Würde der Westen nicht für Milliarden Militärtechnik in die Ukraine pumpen und hätte die Ukraine einen Neutralitätsvertrag abgeschlossen, wäre der Krieg schon zu Ende. Der Westen nimmt das Leid der Zivilbevölkerung billigend in Kauf und weint Krokodilstränen.

    #416431

    .. hätte die Ukraine einen Neutralitätsvertrag abgeschlossen, wäre der Krieg schon zu Ende.

    Farbspektrum trifft hier den Nagel auf den Kopf!

    #416438

    B2B

    Nee nee, das alles kann jetzt kein Thema sein, obwohl dazu natürlich viel zu sagen wäre.

    Doch, doch, da muss man drüber reden. Die Liste lässt sich beliebig fortführen. Clausewitz hat es vor 200 Jahren geschrieben und der Satz gilt immer noch: „Krieg ist die Fortführung der Politik mit anderen Mitteln.“
    Alle Mächtigen haben diesen Satz noch nicht in die Mülltonne der Geschichte geworfen. Werden Forderungen in Verhandlungen einfach als nicht verhandelbar abgetan, müssen die Verantwortlichen heute und in absehbarer Zukunft damit rechnen, dass Politik mit anderen Mitteln fortgeführt wird. Hat das niemand Scholz und Baerbock erklärt?

    Die Rolle Großbritanniens im Falklandkrieg implizit mit dem russischen Überfall auf die Ukraine zu vergleichen, ist natürlich besonders grotesk.

    Es gibt eine Parallele: Großbritannien hat seine Bürger auf fernen Inseln beschützt, die sie mal vor 600 Jahren in Besitz genommen haben, wo sie eigentlich nicht hingehören. Sehr oft sind historische und teilweise willkürlich gezogene Grenzen die eigentliche Ursache von Konflikten (Naher Osten, Afrika). Auch die UN hat dazu keinen goldenen Schlüssel gefunden, schlägt sich nur mal auf die eine oder andere Seite.

    #416439

    Sehr oft sind historische und teilweise willkürlich gezogene Grenzen die eigentliche Ursache von Konflikten (Naher Osten, Afrika). Auch die UN hat dazu keinen goldenen Schlüssel gefunden, schlägt sich nur mal auf die eine oder andere Seite.

    Artikel 2 Absatz 4 der Charta der Vereinten Nationen (UN):

    „Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete … Androhung oder Anwendung von Gewalt.“

    So einfach ist das. Ob die Staatsgrenzen historisch oder willkürlich gezogen oder was sind, spielt keine Rolle.
    Weiß doch eigentlich jeder.

    #416455

    kwT

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von fractus.
    #416456

    Die Klage Russlands vor dem europäischen Menschenrechtsgerichtshof gegen Diskriminierung und Menschenrechtsverletzung gegenüber die Zivilbevölkerung (z.B. durch Sabotage der Trinkwasserversorgung) durch die Ukraine hat offenbar nichts gebracht)

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/egmr-strassburg-russland-ukraine-klage-diskriminierung-bevoelkerung

    #416458

    Die Klage Russlands vor dem europäischen Menschenrechtsgerichtshof gegen Diskriminierung und Menschenrechtsverletzung gegenüber die Zivilbevölkerung (z.B. durch Sabotage der Trinkwasserversorgung) durch die Ukraine hat offenbar nichts gebracht)

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-07/egmr-strassburg-russland-ukraine-klage-diskriminierung-bevoelkerung

    Interessanter Link: erster Beschwerdepunkt Russlands war nach dem ZEIT-Atrikel die Verantwotung der Ukraine für den Abschuss der malayischen Passagiermaschine 2014. Wir wissen, wie es wirklich war.

    #416460

    Natürlich ist Scholz nicht irre, er vertritt nur konsequent die Interessen des deutschen Kapitals.

    Bitte noch mal einen Blick auf den Verlauf des Deutschen Aktienindex in den letzten Wochen werfen.

    #416461

    B2B

    So einfach ist das. Ob die Staatsgrenzen historisch oder willkürlich gezogen oder was sind, spielt keine Rolle.
    Weiß doch eigentlich jeder.

    Wie hoch müssen die Laichenberge (Myanmar, Ruanda, Syrien, …) noch werden, bis die UN das wieder in Frage stellt?

    #416475

    Würde der Westen nicht für Milliarden Militärtechnik in die Ukraine pumpen und hätte die Ukraine einen Neutralitätsvertrag abgeschlossen, wäre der Krieg schon zu Ende. Der Westen nimmt das Leid der Zivilbevölkerung billigend in Kauf und weint Krokodilstränen.

    Jetzt weinst Du schon wenn sich das Opfer wehrt. Am Krieg und am Leid sind nur die Russen schuld, inkl. der Opfer seit 2014.

    #416476

    Farbspektrum trifft hier den Nagel auf den Kopf!

    Klar, wenn es Putin je um „Neutralität“ gegangen wäre vielleicht.

Ansicht von 25 Beiträgen - 426 bis 450 (von insgesamt 458)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.