Startseite Foren Halle (Saale) Drei Monate nach der Wahl: AfD Halle zerlegt sich selbst

Ansicht von 24 Beiträgen - 26 bis 49 (von insgesamt 49)
  • Autor
    Beiträge
  • #113533

    Dass man dann auch mal dafür eine Fraktion verlässt, kann ich jedenfalls gut verstehen. Es gibt noch Menschen mit Gewissen.

    Gewissen ist heute leider nicht mehr so gern gesehen, es könnte ja die Gewinnabsichten behindern, hingegen sind unkritische Konsumschafe das gewünschte Menschmodell der Gegenwart.

    #113550

    Gewissen ist heute leider nicht mehr so gern gesehen, es könnte ja die Gewinnabsichten behindern, hingegen sind unkritische Konsumschafe das gewünschte Menschmodell der Gegenwart.

    Bitte mir den Zusammenhang zum Thema erläutern.

    #113559

    hingegen sind unkritische Konsumschafe das gewünschte Menschmodell der Gegenwart.

    Vegetarier nennt man Konsumschafe, dagegen sind Steak-Liebhaber Konsumlöwen. Welcher Gattung die AfD zuzuordnen ist,entzieht sich meiner Kenntnis.

    #113565

    Es gibt kein Mitglied irgeiner Partei, das alle Beschlüsse seiner Parteiführung immer anerkennt, wenn die dann jeweils austreten würden, gäbe es keine Partei und keine Fraktionen mehr.

    #113606

    gäbe es keine Partei und keine Fraktionen mehr.

    Kein übler Gedanke…

    #113615

    Es gibt kein Mitglied irgeiner Partei, das alle Beschlüsse seiner Parteiführung immer anerkennt, wenn die dann jeweils austreten würden, gäbe es keine Partei und keine Fraktionen mehr.

    Die PARTEI ist eine moderne Turbo-Partei ohne Inhalte, aber mit einem unstillbarem Machthunger. Wir sind eine straff geführte Kaderpartei völlig neuen Typs. Bei uns wird PARTEIDISZIPLIN groß geschrieben. Uns gibt es inzwischen seit 10 Jahren, und ein Ende ist nicht abzusehen.
    Damit wäre Wollis Behauptung wohl widerlegt.

    #113787

    Tatsächlich, DIE PARTEI für Eliten, Arme, Unterdrückte etc. habe ich bei meiner unbedachten Behauptung übersehen, da ist es gut, dass ich das Angebot zur Aufnahme in die straff geführte KaderPARTEI nicht angenommen habe.
    In meiner CDU kann jeder machen was er will, es sei denn man verstößt gegen politisch korrekte Sprachregelungen, dann fliegt man selbstverständlich.

    #113798

    @Wolli: Das Angebot bezog sich eigentlich nur auf das überparteiliche Expertenteam eines zukünftigen halleschen Oberbürgermeisters der PARTEI.
    Ich glaube kaum, dass du dich mit deinen Wertvorstellungen und politischen Ansichten in unserer Partei wohl fühlen würdest……
    🙂

    #113799

    Für eine straffe Parteiführung bin ich aber auch. Angie macht es bei der CDU vor, gegen die muckt keiner in der Partei auf.
    Aber zurück zur halleschen AFD, was macht Frau Wagner, zur Fraktion der LINKEN wird sie wohl nicht kommen wollen?!

    #113811

    Aber zturück zur AFD, was macht Frau Wagner, zur Fraktion der LINKEN wird sie wohl nicht kommen wollen?!

    Diese Fraktion existiert nicht im halleschen Stadtrat.
    Es gibt aber die Fraktion DIE LINKE/ Die PARTEI im Stadtrat Halle (Saale). Und was eine Frau Wagner dort soll, erschließt sich mir nicht ganz. Vielleicht geht sie ja zur CDU. Oder fragen dort etwa schon die beiden anderen deutschen Patrioten an?

    #113826

    @wolli

    Nicht, daß Du straffe Parteiführung mit Diktat verwechselst? Abweichen von der Parteilinie war schon mal schweres vergehen in der deutschen Geschichte… und Führerprinzipien hatten die damals auch schon…

    #113829

    Gegen Merkel muckt keiner auf, weil sie die subtilen Methoden der DDR-Führung übernommen hat – siehe nur die Causa Norbert Röttgen. Wer nicht nach ihrem Maul plappert, wird degradiert. In ihrer Schulzeit war sie Mitglied der Pionierorganisation Ernst Thälmann und später der Freien Deutschen Jugend (FDJ). Sie ist im Prinzip eine egozentrierte Kapitalkommunistin.

    #113831

    In meiner CDU kann jeder machen was er will, es sei denn man verstößt gegen politisch korrekte Sprachregelungen, dann fliegt man selbstverständlich.

    Ganz so isses auch nicht 😀

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/cdu-dessau-ausschlussverfahren100_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

    #113832

    Ich glaube eher, dass Wolli sich auf die “Hohmann-Affäre” bezieht.

    #116752

    Ich konnte diesmal die Stadtratssitzung bei tvhalle nicht verfolgen, sitzt Frau Wagner allein in einer Schmuddelecke?

    #116792

    nee, sie sitzt vor den beiden anderen AfDlern

    #125182

    Swen hatte ja schon geschrieben, dass sich die Magdeburger AFD-Fraktion auch aufgelöst hat. In Magdeburg war die AfD wie in Halle in Fraktionsstärke von drei Mitgliedern in den Stadtrat eingezogen. Einer davon wollte sich den gut dotierten Geschäftsführerposten der Fraktionsgeschäftsstelle unter den Nagel reißen, darüber kam es zum Konflikt und zu Austritten aus der AfD. Jetzt sitzen sie zerstritten wie in Halle als fraktionslose Stadträte im Stadtrat.

    Unabhängig von politischen Inhalten der AfD ist es ein Lehrstück, wie sich bei Parteigründungen mit aussichtsreichen Sitzen in Gemeindevertretungen und Parlamenten eigennützige Trittbrettfahrer nach oben arbeiten können.
    Es wird daran auch deutlich, dass es m.E. ein Konstruktionsfehler ist, dass Stadträte gleichzeitig als Mitarbeiter in Fraktionsgeschäftsstellen beschäftigt werden können.

    #125183

    Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es eben nur ein kleiner Schritt.

    #125196

    Es wird daran auch deutlich, dass es m.E. ein Konstruktionsfehler ist, dass Stadträte gleichzeitig als Mitarbeiter in Fraktionsgeschäftsstellen beschäftigt werden können.

    Ich schrob vor vielen Monden hier an dieser Stelle, dass Stadträte generell keiner Partei und somit auch keiner Fraktion oder deren Geschäftsstelle angehören sollten und nur dem Wohle der Stadt verpflichtet wären.

    #125198

    Ich weiß, Du bist für die Anarchie, z.Zt. haben wir aber geordnete demokratische Verhältnisse. Die AfD in Halle und Magdeburg ist da noch nicht ganz angekommen.

    #125199

    Anonym

    Und wer definiert das “Wohl der Stadt”? Jeder Stadtrat für sich? Und anhand welcher Kriterien kann dann der gemeine Wähler die Personen aussuchen, die er in den Stadtrat entsandt haben will?
    Alles ziemlich unausgegoren. Oder?

    #125204

    Und wer definiert das “Wohl der Stadt”? Jeder Stadtrat für sich? Und anhand welcher Kriterien kann dann der gemeine Wähler die Personen aussuchen, die er in den Stadtrat entsandt haben will?
    Alles ziemlich unausgegoren. Oder?

    Was ist denn da unausgegoren? Es gibt so Kriterien wie Kompetenz – sozial wie fachlich. Nur als Beispiel. Dafür braucht niemand ne Partei oder Fraktion.

    #125211

    Anonym

    Irgendwie so eine Kompetenz halt. Klasse, das ist so konkret, fassbar und anwendbar. Ich bin jetzt entwaffnet.

    #125363

    <div class=”d4p-bbt-quote-title”>sei-fern schrieb:</div>
    hingegen sind unkritische Konsumschafe das gewünschte Menschmodell der Gegenwart.

    Vegetarier nennt man Konsumschafe, dagegen sind Steak-Liebhaber Konsumlöwen. Welcher Gattung die AfD zuzuordnen ist,entzieht sich meiner Kenntnis.

    Die zerfleischen sich selbst.

Ansicht von 24 Beiträgen - 26 bis 49 (von insgesamt 49)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.