Startseite Foren Halle (Saale) Die Straßenlöcher werden größer

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #281148

    Habt ihr auch schon Straßenlöcher festgestellt, die täglich größer werden?
    Ich spiele mal Pressesprecher und verkünde: Keine Sorge, sie werden nach der Frostperiode nach einer Prioritätenliste repariert.

    #281150

    Na und ?

    Mir wäre wichtiger; dass die HAVAG es endlich hinbekommt, Fahrscheine zu verkaufen. EIn Schlagloch kann man umfahren, unfreiwillig schwarzfahren ist teuer.

    #281152

    Das erschreckende ist neben der Tiefe einzelner … vieler Löcher, dass man auch hübsche Exemplare in Straßen finden kann, die erst vor kurzem gebaut wurden, wo man das vielleicht nicht erwartet. Im neuen Teil der Grenzstraße zum Beispiel. Und nicht am Rand oder an einer Naht, nein mitten in der sonst ebenmäßigen Fahrbahn. Die ausführende Baufirma darf stolz auf ihre Arbeit sein.

    #281161

    Das erschreckende ist neben der Tiefe einzelner … vieler Löcher, dass man auch hübsche Exemplare in Straßen finden kann, die erst vor kurzem gebaut wurden, wo man das vielleicht nicht erwartet. Im neuen Teil der Grenzstraße zum Beispiel. Und nicht am Rand oder an einer Naht, nein mitten in der sonst ebenmäßigen Fahrbahn. Die ausführende Baufirma darf stolz auf ihre Arbeit sein.

    Das liegt daran, wenn man den Asphalt zu billig einkauft und an der richtigen Mischung der Bindemittel spart, den Einbauort nicht richtig vorbereitet, etc.

    Ich habe der Stadt bei „Sag’s uns einfach“ schon einmal vorgeschlagen, eine Liste zu erstellen, in welcher ausführende Unternehmen in der Qualität ihrer ausgeführten „Flickschusterarbeiten“ bewertet werden.
    Damit endlich das dämliche Zugekleckse aufhört, wo Firmen den Kaltasphalt einfach mit einer Schaufel in das nicht vorbereitete Loch reinkippen und mit der Schaufel anpappen. Macht im Übrigen auch die Truppe von der Hastra.

    Aber leider bringt es auch nichts, bei der derzeitigen Witterungslage, Löcher zu stopfen, da man dies bei gesalzten Straßen nicht macht, das hält nicht. Und eine vorherige Entsalzung ist zu teuer.

    #281165

    Eine simple Hausfrauenerfahrung: Zieht man früh eine Socke mit einem kleinen Loch an, zieht man sie abends mit einer großen Bolle wieder aus.
    Und Lob für die, welche f.d. Straßeninstandhaltung zuständig sind!! Sie können so simpel nicht denken. 🙂

    Kleinpflasterschäden ebenso. Bekannte: 1.) Eingangs des Hanserings, linke Seite in REichtung Leipziger Turm 2.) Vor Haustür Leipziger Str. 80

    Bei „Sags uns einfach“ stelle ich nichts mehr rein, der Hallenser sagt:“Verarschen kann ich mich alleine“, also ohne Zeitverbrauch beim Merken, Formulieren und Schreiben!!

    Und: Ich will ein bisschen gleichgültiger werden, Aufregung und Ärger sind Energieverschwendung. Deshalb!!

    #281186

    Wenn niemand mehr da ist, der die Baumaßnahmen richtig abnimmt bzw. Nachbesserungen in den engen Zeitbudgets gar nicht vorgesehen sind.
    Alles schnell und billig halt, dann werden diese Straßen immer mehr der Dauerzustand werden.

    #281187

    Anonym

    Hoffentlich implodiert nicht noch das Universum.

    #281199

    Dann verschwinden wir alle in einem schwarzen Loch.

    #281423

    Tolles Erlebniss gehabt.Auf der L141 zwischen Oppin und Zörbig steht ein Auto der Straßenaufsicht. 2 Mitarbeiter kippen aus einen Eimer etwas in den Straßenlöchern, mit der Schaufel breitgezogen und fertig.Auf der Rückfahrt nach Halle stellte ich dann fest, das ein paar Löcher noch offen sind.Die Mitarbeiter werden bestimmt nicht arbeitslos.Mal sehen wie lange der Schmand hält.

    #281436

    Da kann man einen guten alten DDR-Spruch etwas umändern.

    „Wir ruppen auf und schmieren wieder, so ham wa Arbeit immer wieder.“

    Das Billigste ist doch zur Zeit gerade gut genug. Wenn die Straße wieder aufplatzt, wird es wieder zugeschmiert, fertig. Bei dieser Verfahrensweise, darf man sich nicht wundern, das selbst neugebaute und/oder neu sanierte Straßen innerhalb kürzester Zeit wieder kaputt sind.

    #281482


    Diese Schlaglöcher habe ich bereits im März 2013 in der Talstraße, d.h. vor dem im Juni 2013 erfolgten Hochwasser fotographiert.
    Kurz danach erfolgte eine Asphalt-Neubeschichtung, die bis heute keinerlei Straßenschäden verursachte.
    Nunmehr soll mittels Flutmitteln die Talstraße erneut erneuert werden.
    Der eigentliche Grund ist aber die Verlegung einer Trinkwasserleitung.
    Werden hier Flutmittel falsch eingesetzt?

    #281488

    Der eigentliche Grund ist aber die Verlegung einer Trinkwasserleitung.
    Werden hier Flutmittel falsch eingesetzt?

    Sag das nicht zu laut. Pst !

    #281489

    Je größer das Loch, desto weniger Straße. Sozusagen ein glücksseeliger Zustand.

    #281493

    Das Investitionsprogramm heißt nun mal „Flutmittel“ und ist großzügig auszulegen, das ist also in Ordnung mit der Talstraße, basta!

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.