Startseite Foren Halle (Saale) Die Sondersitzung des Stadtrats – ein großes Possenspiel

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 116)
  • Autor
    Beiträge
  • #391719

    B2B

    29 Personen vom Stadtrat und dem Katastrophenstab.

    Das sind 29, die da nicht hingehören. Er hat sich und seinem näheren Umfeld einen Vorteil verschafft. Er sollte sich nicht wie ein Kleinkind in der Dramaturgie des Heldenepos von der letzten Spritze verstricken, sondern einfach den Fehler zugeben und freiwillig ein saftiges Bußgeld abdrücken. Andere werden bei Verstößen gegen die Verordnungen vom Helden der Pandemiebekämpfung mit aller gebotenen Härte konsequent und ohne Ausnahme abkassiert.

    #391748

    Ob die Impfung mit dem Impfstoff ein Vorteil ist, wird sich erst herausstellen.
    Vielleicht bleinen ja nur „Impfreste“ übrig?

    #391751

    und noch einmal: die geimpften Stadträte müssen zurücktreten.
    Es besteht keine Glaubwürdigkeit mehr, wie befangene Stadtäte sich nun noch politisch frei bewegen wollen, oder läuft das weiter so wie im letzten Plaungsausschuss das die betroffenen geimpften Stadträte im besten Fall sich weiter enthalten werden ?
    Im Übrigen wer sind eigentlich die Stadträte die auch auf der Imnpfliste standen, aber noch nicht geimpft waren: das wäre aus Transparenzgründen sehr wichtig ( man hört dazu sollen auch weitere kommunale Sp(r)itzenpolitiker zählen).
    Und besonders auch ein Sp(r)itzenpolitiker wie Herr Wolter zeigte doch in der Sondersitzung überhaupt keine Reue , der Arme wurde doch getäuscht, einfach da kann einem nur schlecht werden…………

    #391752

    Es gibt wichtigere Dinge zu tun.

    #391753

    Tom Wolter schätze ich in der Angelegenheit ebenso glaubwürdig ein wie Wiegand.

    #391754

    Es gibt wichtigere Dinge zu tun.

    Ja, alles schön unter den Teppich kehren und weiter so mit suboptimaler Pandemie-Steuerung.

    #391755

    Das galt nicht für Dich, SfK.

    #391767

    B2B

    Spannend fand ich heute die Rolle des Katastrophenschutzstabes in der Diskussion mit Herrn Nayder. Er darf vor Beginn einer Katastrophe einberufen werden (§8 KatSchG). Haben wir seit einem Jahr den Zustand „vor der Katastrophe“ oder sind wir nicht eher mittendrin anstatt nur dabei?
    Ich glaube nicht, dass die Maßnahmen im übertragenen Wirkungskreis einfach auf diesen Stab abgewälzt werden können. Der OB muss schon selbst die Verantwortung für seinen blinden Aktionismus tragen.

    Nett waren die Ausreden des kleinen Jungen, der von Mutti beim Klauen erwischt wurde. Erst hat der OB drei Ärzte aus seinem Team beauftragt, ein sachlich richtiges Verfahren zu entwickeln, welches diese am 5. Januar vorgteragen haben. 3 Minuten später hat er zusammen mit dem Katastrophenstab externen Rat zum Thema eingeholt. Komisch auch, dass der Jurist auf dem zweiten Bildungsweg nur nach einem sachlich richtigen Verfahren wichtig waren, die Konformität zu den Gesetzen waren ihm offensichtlich völlig egal. Rückgrat wie eine Weinbergschnecke.

    #391772

    Unser OB hat heute bei der täglichen Pressekonferenz weiter zur Aufklärung beigetragen. Ist hier leider nicht nachlesbar. Hier steht das Aufgeregtsein an erster Stelle. 😁

    #391774

    So? Über was hat er denn aufgeklärt? Ich hab mir die ganze Sitzung heute nochmal auf YouTube angesehen. Nichts, aber auch gar nix hat er aufgeklärt. Wenn doch, dann teil das hier gerne mit.

    #391775

    Wenn er sich nur ein e i n z i g e s Mal nicht als Alleinmensch sehen könnte und daran denken, dass er einen
    R A T ( Stadtrat natürlich) hat, der ihm auch einen R a t geben kann! Dann hätte er sich mit 2-3 „Kumpels“ beraten können, telefonisch oder persönlich im Hause, so in der Art: Lage erklären, sie wollen mich impfen, wie seht ihr das? Soll ich..? Wie seht ihr das? Es eilt.
    Und weiter- Wir müssen morgen früh die Sache offiziell beschließen, dass Impfreste für solche Menschen verwandt werden, die sich jetzt am meisten dafür einsetzen, dass die vermaledeite Corona- Geschichte für Halle am besten ausgeht
    und die demzufolge am misten gebraucht werden, wirklich unersetzbar sind.
    So wäre eine kollektive Meinung entstanden, Onkel Bernd hätte RÜCKHALT.

    Und Menschen, die am allerwichtigsten sind im Kampf gegen Corona, sind Ärzte und Krankenhauspersonal mit direktem Kontakt zu den Kranken. Und Onkel Bernds Spritze wäre eine absolute Ausnahme gewesen.

    Aber so k a n n er nicht und konnte nicht (Deich) und wird er auch nicht handeln können.

    Es ist ein psychologisches Problem.

    #391776

    Herr Kotte, ist schon klar das Sie Ihr Sputnik direkt von Putin beziehen, ist doch tatsächlich wurscht was damit passiert.

    Von den kommunalen Spritzenpoltiker die für den „Normalo“ auch die gewählte Stadtverwaltungsspitze überwachen sollen, haben sich falsch verhalten zu Ihren Gunsten.

    Soweit aber wieder über die Priotität von Geldern nach der Krise für Fahrradwege u. Parkbänke wieder los geht, ist jetzt die demokratische Ordnung wieder herzustellen. Wenn nicht besorgen wir uns alle unseren Impfstoff auch einfach mal nach unserer Ego-Bedeutsamkeit.
    Wir sind doch nicht einer korrupten Bananengemeinde wo sich das Recht nach Gesundheit nur noch nach Geldbeutel u. Macht ausrichtet .

    Aber Herr Kotte, das war Spritze !!!!

    #391787

    Wir sind doch nicht einer korrupten Bananengemeinde wo sich das Recht nach Gesundheit nur noch nach Geldbeutel u. Macht ausrichtet .

    Von deinem Mund in Gottes Ohr.
    In einer Gesellschaft, in der Verwaltungsbeamte sich schamlos wie feudale Fürste aufführen und ein Teil des Bevölkerung nach neuen Führern sehnt, ist deine Aussage nicht so selbstverständlich, @Rive

    #391795

    Was erzählst du für wirre Dinge über Sputnik und Putin? Was weißt du?

    #391796

    Vielleicht sind das einfach durch deine Beiträge ausgelöste Assoziationen.

    #391802

    Jetzt schlägts 13. Lieblich und Frau Müller im Gleichklang : Wiegand muss weg!

    #391817

    und ein Teil des Bevölkerung nach neuen Führern sehnt

    Immer weiter nach dem Motto: „Wir machen alles richtig, die Wähler machen alles falsch.“
    War 1989 schon mal so.

    #391820

    Schau mal dir die Entwicklung und Popularitätswerte der Grünen an. Vielleicht merkst du dann doch, dass du ein Fossil der Vergangenheit bist, das sich für den Mittelpunkt der Weltgeschichte hält.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen von Cata.
    #391821

    User Farbspektrum lebt seit Jahren in einer virtuellen Realität. Museumsreif eben.

    #391822

    Schau mal dir die Entwicklung und Popularitätswerte der Grünen an.

    Aktuell 10% in Sachsen-Anhalt. Die Wähler wissen schon, wem sie den Verlust vieler Arbeitsplätze zu verdanken haben.
    Soziale Zusammensetzung Grüne: Beamte/Angest. im öffentl. Dienst 44%

    Ja, ich bin ein Fossil, ich habe mein Geld in der freien Marktwirtschaft verdient.

    #391823

    Jetzt schlägts 13. Lieblich und Frau Müller im Gleichklang : Wiegand muss weg!

    Da kann es gerne fuffzen schlagen. Wenn ein stadtbekannter gestörter Nazi sich an die berechtigte Empörung demokratisch und sozial eingestellter Bürger anzuhängen versucht, heiligt das doch den Impfbetrüger Wiegand nicht.
    Impfgegner und Leute, die eine gerechte Verteilung des Impfstoffes fordern, sind doch auch – selbst für Laien erkennbar- nicht unter einen Hut zu kriegen.

    Was soll das also, @Peter Kotte?

    Meine letzte Frage hast du übrigens auch nicht beantwortet.

    #391826

    In Halle 2019 ca. 16%.

    #391828

    Aktuell 10% in Sachsen-Anhalt.

    Deutschland ist ein bisschen größer und mehr als Sachsen-Anhalt.

    Die Wähler wissen schon, wem sie den Verlust vieler Arbeitsplätze zu verdanken haben.

    Ja, einfallslosen Managern, die lange lange Zeit nach dem Motto „weiter so, wie gehabt“ agierten.

    ich habe mein Geld in der freien Marktwirtschaft verdient.

    Wenn das nicht ein Prädikat ist! Ich bin zutiefst beeindruckt.

    #391829

    So ist das Leben. Du antwortest, wenn Dir danach ist. Das darf ich auch, denke ich.

    #391830

    Wenn das nicht ein Prädikat ist! Ich bin zutiefst beeindruckt.

    Ist es, denn es hat etwas mit Leistungswillen zu tun.
    Es hat etwas mit Verstehen der Sorgen und Nöte der Menschen zu tun, die die Wirtschaft am Laufen halten. Das sind die Leute, die die Steuern erarbeiten, damit sich die Ledersofabesetzer ihre Träume erfüllen können.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 116)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.