Startseite Foren Halle (Saale) Die CDU und die bösen Linksextremisten

Dieses Thema enthält 27 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Riosal vor 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #302313

    Auf Einladung von Chris Schulenburg, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, kamen die innenpolitischen Sprecher von
    [Der komplette Artikel: Die CDU und die bösen Linksextremisten]

    #302314

    Die Verbeugungen der CDU vor der Afd werden immer tiefer, bald können sie die Steifel le.ken!

    #302315

    Da wird es wohl, nach Meinung der CDU keine autonomen Zentren, sondern nur noch welche der Parteien geben dürfen?
    Und, Schulenburg, wer bist du denn, daß du was nicht hinnehmen kannst? Meinst du im Ernst, daß sich irgendein Kommunalpolitiker an deine Ansichten hält?

    #302316

    Nö, redhall. Die merken nur, dass euer Gesafte auschließlich in die Sackgasse führt.

    #302317

    Sicher, dass die Stichpunktliste von der CDU kommt? Ich wundere mich ja, dass in den Sondierungsgesprächen FDP und Grüne noch nicht die Karte gezogen haben, vorzuschlagen, dass CDU CSU angesichts ihrer Standpunkte vielleicht ja auch mal mit der AfD sondieren sollte.

    #302318

    Welches verbeugen?
    Seit fast 10 Jahren gibt es mehr linksmotivierte Gewaltdelikte als rechtsmotivierte. Es gibt de facto auch nur eine Förderungsrichtung:
    http://www.faz.net/aktuell/g-20-gipfel/weniger-geld-fuer-praeventionsprogramme-gegen-linksextremismus-15105119.html

    #302319

    Kleiner Hinweis: In dem verlinkten Artikel steht das gar nicht. Wenn man es sucht, findet man eher gegenteiliges.

    #302320

    Da steht nichts zur Förderung? Verrückt.
    Für den Rest tun es PMK Statistiken, dort einfach nach PMK Gewalt Links und Rechts suchen. Kannst gerne die letzten 10 Jahre durchgehen.
    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2017/04/pks-und-pmk-2016.html

    #302321

    Ach, die eine, die du verlinkt hast, reicht doch schon:

    Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist im Jahr 2016 erneut leicht angestiegen und hat einen neuen Höchststand erreicht. Insgesamt wurden 41.549 Straftaten (+6,6 Prozent) und 4.311 Gewalttaten (-2,1 Prozent) registriert. Während sich die Zahl der Straftaten in den Phänomenbereichen PMK-links und PMK-rechts insgesamt ungefähr auf dem Vorjahresniveau bewegt hat (PMK-rechts: 23.555; PMK-links: 9.389), wies die Entwicklung der Gewalttaten deutliche Unterschiede auf: Rechtsmotivierte Gewalttaten sind um 14,3 Prozent (auf 1.698) angestiegen. Im Bereich der PMK-links ging die Zahl der Gewalttaten um 24,2 Prozent auf 1.702 zurück.“

    Daraus ergibt sich doch auch ganz gut der Förderschwerpunkt.

    #302322

    Selbst wenn wir Propagandadelikte dazu nehmen, was leider bei Links de facto nicht existent ist, sind wir bei grob 2:1.
    Das Projekt „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ wird aktuell mit über 100 Millionen Euro gefördert. Ich zitiere mal den Artikel „…für Maßnahmen gegen linke Militanz wurden 420.000 Euro ausgegeben. In diesem Jahr will das Familienministerium knapp 1,2 Millionen Euro gegen linke Militanz ausgeben.“
    Dazu dann eben der Verweis das Links eben seit Jahren bei den Gewaltstraftaten vorne liegt, also nachweislich seit Jahren die gefährlicherer Strömung darstellt.

    #302363

    Kleine Rechenhilfe:
    II.
    Gesamtüberblick PMK
    Das BKA registrierte für das Jahr 2016 insgesamt 41.549 (2015:
    38.981) politisch motivierte Straftaten. Davon sind 13.923 (33,5%)
    Propagandadelikte (2015: 13.687 Delikte = 35,1%). 4.311 Straftaten
    (10,4%) sind der politisch motivierten Gewaltkriminalität zuzu
    ­
    ordnen (2015: 4.402 = 11,3%).
    Nach Phänomenbereichen unterschieden wurden 23.555 (2015:
    22.960) Straftaten dem Bereich „Politisch motivierte Kriminalität
    – rechts“, 9.389 (2015: 9.605) dem Bereich „Politisch motivierte
    Kriminalität – links“ und 3.372 (2015: 2.025) dem Bereich „Poli
    ­
    tisch motivierte Ausländerkriminalität“ zugeordnet. Bei 5.233
    (2015: 4.391) Straftaten konnte keine Zuordnung zu einem der
    oben genannten Phänomenbereiche getroffen werden.
    10 : 1 für das Rechengenie!

    #302364

    In Merkeldeutschland wird mit Gewalt aus der Linksextremen Szene sehr großzügig umgegangen. Man stelle sich vor die Gewalt beim G-20 in HH hätten Rechtsextreme begangen. Da wäre der Ausnahmezustand ausgerufen wurden und alle Parteien rechts von der CDU wären sofort verboten.
    Aber da die Gewalt von den Linkschaoten kam ist das kein Anlass gegen die Brandstifter und Gewalttäter energisch zu ermittelt. Einer der führenden Radikalen aus Halle mit dem bekannten Papi war da auch aktiv und beim Aufmarsch der Linken auf den Hallmarkt gegen die AfD präsent.

    #302370

    Lou

    Widerlich!

    #302371

    Und die Gewaltstraftaten sind gesunken, ohne dass dafür Geld ausgegeben wurde. Wundert mich, dass du das noch nicht aufgeführt hast, um die ganzen Präventionsprogramme gegen Rechts in Frage zu stellen.
    Zur Abwechslung könnten wir auch noch mal den Artikel lesen. Dort lebt ein CDU-Hinterbänkler seine fremdenfeindlichen Ansichten aus. Kann man gut finden, gehört sich aber einfach nicht.

    #302412

    @redhall
    du redest wirr…

    @HansimGlück
    Ich Stelle in der Tat den Umfang in Frage. Und die Verteilung zeigt lediglich, warum die CDU auf die Gefahr von Links hinweist, diese geht im empfinden völlig unter. Dagegen ist die Gefahr von Rechts nicht nur all gegenwärtig sondern offensichtlich überrepräsentiert. Und die Gefahr ist ja nachweislich seit Jahren höher, zumindest für Menschen.

    #302416

    Lou

    Also zusammenfassend:Die Rechten gefährden die Gesundheit, die Linken das Eigentum. Richtig @nix idee?

    #302419

    @Lou
    Laut Statistik sind Linke die größere Gefahr für die Gesundheit, sonst würden sie bei den Gewalttaten nicht seit Jahren vorne liegen. Ein Propagandadelikt ist zwar eine Straftat, tut aber für gewöhnlich keinem weh. Aber als faktenfreier Mensch kann man sicher weiter stumpf raus hauen „die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos“.

    #302420

    Liste mal auf: Abgebrannte Autos im Jahr, mutmaßlich linksextremistisch
    Abgebrannte Asylunterkünfte etc. im Jahr, mutmaßlich rechtsextremistisch

    ist zwar Kirschen mit Eidechsen verglichen, gibt aber ein buntes Bild

    Maler Klecksriosal

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von  Riosal.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #302422

    Lou

    Kannst du mir die Statistik, auf die du berufst zeigen?

    #302423

    Lou

    Nix Idee ist gemeint.

    #302427

    Von mir bekommst du nur meine Comic-Sammlung zu sehen, ist aber alles auf spanisch…

    Heute comisch, der Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #302445

    Kannst du mir die Statistik, auf die du berufst zeigen?

    Polizeiliche Kriminalstatistik und Fallzahlen Politisch Motivierte Kriminalität 2016

    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2017/04/pks-und-pmk-2016.html

    …wies die Entwicklung der Gewalttaten deutliche Unterschiede auf: Rechtsmotivierte Gewalttaten sind um 14,3 Prozent (auf 1.698) angestiegen. Im Bereich der PMK-links ging die Zahl der Gewalttaten um 24,2 Prozent auf 1.702 zurück.

    /SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2016/05/pks-und-pmk-2015

    Deutlich gestiegen ist mit 3.007 Fällen (+31,6%) der Anteil der Körperverletzungen an den Gewalttaten im Bereich politisch motivierter Straftaten. Hervorzuheben sind auch hier die Anstiege in den Bereichen PMK -links auf 1.354 Köperverletzungen (+46,5%) und im Bereich der PMK -rechts auf 1.177 Fälle (+30,7%). Im Jahr 2015 kam es in 20 Fällen zu versuchten Tötungsdelikten. Acht Taten sind jeweils der PMK -rechts- und PMK -links-, drei dem Bereich PMK-Ausländer zuzurechnen.

    /SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2015/05/pks-und-pmk-2014

    die Zahl der rechtsmotivierten Gewalttaten ist überdurchschnittlich um 22,9% auf 1.029 angestiegen. Im Bereich PMK-links ist die Zahl der Straftaten gesunken (-6,5%), die Zahl der linksmotivierten Gewalttaten bleibt hingegen auf dem hohen Vorjahresniveau (1.664; +0,3%).

    /SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2014/04/politisch-motivierte-kriminalitaet-2013

    3. Politisch motivierte Gewalttaten (insbesondere Körperverletzungen und Tötungsdelikte)

    Im Vorjahresvergleich haben sich die politisch motivierten Gewalttaten wie folgt verändert:
    Gewalttaten: 2013 2012
    PMK-rechts 837 842 – 0,6 %
    PMK-links 1.659 1.291 + 28,5 %

    Aber das sind natürlich nur Fakten. Gibt bestimmt von irgendeiner Stiftung „Statistiken“ die das anders sehen.

    Dank Hamburg könnte es für 2017 vermutlich ähnlich aussehen.

    p.s.
    Da der Filter im Board so viele Links nicht mag, mal in gekürzter Form.

    #302447

    Deswegen


    müssen wir uns jetzt auf den Linksextremismus konzentrieren.

    Nadann!

    Auch ich bin in Sefardien geboren, riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #302449

    müssen wir uns jetzt auf den Linksextremismus konzentrieren.

    Oder beides ernst nehmen ohne eines davon zu verharmlosen. Nur so eine Idee.

    #302462

    Vielleicht auch noch erklären, warum die antisemitischen Taten steigen. Nicht wegen irgendwelchen Nazis
    http://www.focus.de/politik/deutschland/antisemitismus-in-deutschland-juden-fuehlen-sich-von-muslimen-bedroht_id_7019201.html

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 28)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.