Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Der Idiotenimperator gegen den Rest der Welt

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #388314

    Trump und seine Lemminge sind nicht ganz einverstanden mit dem Ausgang der Wahl. Man hat tatsächlich das Kapitol gestürmt:

    ht tps://www.youtube.com/watch?v=f437y6UVjD8

    #388316

    Neue Merkzahl im Geschichtsbuch: 6. Januar 2021 – Sturm auf das Capitol (Angriff der gebündelten Dummheit)

    #388326

    Das ist halt auch eine Faszette westlicher Demokratie, dass man Putins Trollfabriken unkritisch die geistige Zerstörung Europas überlässt. Gerne mit dabei: die AfD. Wie soll man denn eine Meinung haben, bevor ich bei Russia deutsch TV nachgesehen habe?
    (Ist ja keinesfalls ein Nazisender, das sind alles Antifaschisten)

    #388327

    Anonym

    Das ist halt auch eine Faszette westlicher Demokratie, dass man Putins Trollfabriken unkritisch die geistige Zerstörung Europas überlässt. Gerne mit dabei: die AfD. Wie soll man denn eine Meinung haben, bevor ich bei Russia deutsch TV nachgesehen habe?

    (Ist ja keinesfalls ein Nazisender, das sind alles Antifaschisten)

    Nun ist also Putin an Trumps zerstörung der demokratischen Kultur in den USA schuld? Solche Aussagen Erinnern mich fatal an Kurt Hager. Da war auch immer der böse Westen an den eigenen Problemen schuld.

    Selbst der um russophobe Räuberpistolen noch nie verlegene Spiegel hat diesen Spagat von Trumps Wahlergebnissleugnung zu Putin noch nicht hingekriegt. Alle Achtung, das war mal ne echte hasserfüllte, ideologische Wegmarke!

    #388328

    Anonym

    Das ist halt auch eine Faszette westlicher Demokratie, dass man Putins Trollfabriken unkritisch die geistige Zerstörung Europas überlässt. Gerne mit dabei: die AfD. Wie soll man denn eine Meinung haben, bevor ich bei Russia deutsch TV nachgesehen habe?

    (Ist ja keinesfalls ein Nazisender, das sind alles Antifaschisten)

    Nun ist also Putin an Trumps zerstörung der demokratischen Kultur in den USA schuld? Solche Aussagen Erinnern mich fatal an Kurt Hager. Da war auch immer der böse Westen an den eigenen Problemen schuld.

    Selbst der um russophobe Räuberpistolen noch nie verlegene Spiegel hat diesen Spagat von Trumps Wahlergebnissleugnung zu Putin noch nicht hingekriegt. Alle Achtung, das war mal ne echte hasserfüllte, ideologische Wegmarke!

    #388331

    teu

    Die USA befinden sich auf dem Niveau einer Kneipenschlägerei anlässlich eines Dreckschweinfestes im Mansfelder Land.
    Das ist genetisch bedingte, unheilbare Dummheit.
    Aber, solange diese Deppen sich selbst bekriegen, wird der Rest der Welt in Frieden leben können.
    Das ist doch mal was!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monaten, 1 Woche von teu.
    #388348

    Nun ist also Putin an Trumps zerstörung der demokratischen Kultur in den USA schuld? Solche Aussagen Erinnern mich fatal an Kurt Hager. Da war auch immer der böse Westen an den eigenen Problemen schuld.

    Selbst der um russophobe Räuberpistolen noch nie verlegene Spiegel hat diesen Spagat von Trumps Wahlergebnissleugnung zu Putin noch nicht hingekriegt. Alle Achtung, das war mal ne echte hasserfüllte, ideologische Wegmarke!

    Also die Einflussnahme der Russen ist hoffentlich unbestritten, man kann sich ggf. über den Umfang streiten.

    #388352

    Trump beweist mir am Ende seiner Amtszeit, dass er wirklich so ist, wie ich ihn zu Beginn seiner Amtszeit einschätzte. Er ist ein echter DUST.

    #388356

    Es gibt Linke, die glauben tatsächlich, Putin sei links.

    #388357

    Putin ist ein eiskalter Killer- bwz. lässt killen. Wer das nicht erkennt, macht sich selber was vor. Das macht aber Trump selbst auch nicht besser.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monaten, 1 Woche von Osmo.
    #388360

    Während sich nahezu alle Staatsoberhäupter und Außenminister entsetzt und sehr eindeutig zu den Vorfällen is Washington positionieren, bleibt Putin merkwürdig still:
    https://www.themoscowtimes.com/2021/01/07/putin-silent-on-washington-unrest-as-russian-foreign-ministry-calls-us-electoral-system-archaic-a72549

    #388393

    Anonym

    Oh weh, hier haben aber einige ihre Russophobie mit der Muttermilch eingesogen. Wohlan, ein echtes Feindbild erspart die Anstrengung des eigenen Denkens.

    Wieso sollte sich Putin äußern? Wo des Westen liebster russischer Präsident das gewählte und rechtmäßige russische Parlament hat zusammenschiessen lassen? Damals aber gleich richtig mit Panzern und Elitetruppen und nicht nur mit so ein paar läppischen 4 Toten. Keiner der aufrechten westlichen Politiker (die sich in Sonntagsreden gerne auch Demokraten nennen) hat sich damals entsetzt gesetzt oder Jelzin gar mit Sanktionen gedroht.

    Ist die gekünstelte Anti-Putin-Propanda hier im Forum nun Alzheimer geschuldet, Heuchelei oder ist sie einfach nur die klassische germanische Überheblichkeit im Blick gen Osten?

    #388399

    B2B

    Bis zum letzten Provinzpolitiker werden die Schauergeschichten über den gerade noch abgewendeten Untergang der Demokratie über den Äther gejagt. Interessiert in Amerika keinen. In zwei Wochen wird die nächste Sau durch das Dorf getrieben und keiner redet mehr drüber.
    Putin ist offensichtlich selbstbewußt genug, sich aus diesem Hühnerstall der Kackermätze rauszuhalten.

    #388400

    Oh weh, hier haben aber einige ihre Russophobie mit der Muttermilch eingesogen. Wohlan, ein echtes Feindbild erspart die Anstrengung des eigenen Denkens.

    Wieso sollte sich Putin äußern? Wo des Westen liebster russischer Präsident das gewählte und rechtmäßige russische Parlament hat zusammenschiessen lassen? Damals aber gleich richtig mit Panzern und Elitetruppen und nicht nur mit so ein paar läppischen 4 Toten. Keiner der aufrechten westlichen Politiker (die sich in Sonntagsreden gerne auch Demokraten nennen) hat sich damals entsetzt gesetzt oder Jelzin gar mit Sanktionen gedroht.

    Ist die gekünstelte Anti-Putin-Propanda hier im Forum nun Alzheimer geschuldet, Heuchelei oder ist sie einfach nur die klassische germanische Überheblichkeit im Blick gen Osten?

    Mäuschen, Du hast deine Telegram-Gruppe mit Hallespektrum verwechselt.

    #388401

    Bis zum letzten Provinzpolitiker werden die Schauergeschichten über den gerade noch abgewendeten Untergang der Demokratie über den Äther gejagt. Interessiert in Amerika keinen. In zwei Wochen wird die nächste Sau durch das Dorf getrieben und keiner redet mehr drüber.

    Putin ist offensichtlich selbstbewußt genug, sich aus diesem Hühnerstall der Kackermätze rauszuhalten.

    Also die Demokratie wird so schnell nicht untergehen aber wenn der schlechte Verlierer bewaffnete Milizen auf das Kapitol hetzt, dass ist schon eine ganz neue Dimension.

    #388409

    Dieselbe verkommene Journaille, welche sich jetzt ob der Erstürmung des Capitols entrüstet hat 2014 aber noch himmelhochjauchzend gejubelt, als seinerrzeit die Regierungsgebäude in Kiew, unter anderen von Ultranationalisten und Neofaschisten, belagert wurden um den frei gewählten Präsident Janukowitsch (von dem man wiederum halten kann, was man will) zu stürzen. Ja das ist schon ein Kreuz mit der Demokratie, zur Not biegt man sie sich zurecht und greift auch mal auf billigsten Populismus zurück.

    #388427

    Anonym

    Erinnert sich noch jemand an den Putsch in Honduras 2009?

    Hier lief ein Teil der Fäden der Putschisten über die fdp-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung. Nur als Erinnerung für alle diejenigen, welche glauben, dass die bundesdeutsche Außenpolitik irgendwie der Demokratie verpflichtet sei.

    #388431

    Pro russische Nationalisten feiern Trumps Nationalisten, wen wundert es. Wahre Demokratiefeinde verstehen sich.

    #388465

    B2B

    Man kann die Ereignisse auch unaufgeregter berichten:
    Von 330 Mio Amerikanern haben 30.000 in Washington demonstriert; es gab keine Millionen Zuschauer, die am Straßenrand applaudiert haben; einige hundert von 30.000 haben das Capitol gestürmt; 2.000 Sicherheitskräfte haben die Abgeordneten evakuiert; der Mob wurde ohne Gegenwehr in die Räume gelassen und damit ein Blutbad verhindert; schließlich wurde geräumt; im Nachgang werden alle durch umfassende Videoüberwachung identifiziert und wegen Sachbeschädigung und Landfriedensbruch angeklagt und verurteilt.

    Was mich nachdenklich stimmt: Wir haben in unseren Demokratien immer Minderheiten, die nicht kompromißfähig sind und nicht mit Niederlagen umgehen können. So wird auch ein Kohlekompromiß bei uns durch Gewalt gegen Sachen und Personen bekämpft. Beängstigend ist, dass auch bei uns ein Teil der schweigenden Mehrheit je nach politischer Gemütslage die Rechtsverletzungen dieser Minderheiten toleriert.

    #388499

    Anonym

    Pro russische Nationalisten feiern Trumps Nationalisten, wen wundert es. Wahre Demokratiefeinde verstehen sich.

    Na dann schauen wir uns zur Abwechslung doch mal die Wirklichkeit an.
    Hier zum Beispiel eine typische russische Twitter-Reaktion (von Twitter als Regierungsaccount kategorisiert), vom 2. Mann Russlands bei der UNO:

    #388508

    Hier einmal die Bilder, mit denen die Polizei nach den tätern sucht: https://mpdc.dc.gov/sites/default/files/dc/sites/mpdc/publication/attachments/POIs%20of%20Interest_1.7.21.pdf

    Da sind sicher schon etliche identifiziert worden, einige der feinen Herren und Damen haben auch schon kurzerhand ihren Job verloren, nachdem sie erkannt wurden.

    #388513

    Die USA befinden sich auf dem Niveau einer Kneipenschlägerei anlässlich eines Dreckschweinfestes im Mansfelder Land.

    Das ist genetisch bedingte, unheilbare Dummheit.

    Aber, solange diese Deppen sich selbst bekriegen, wird der Rest der Welt in Frieden leben können.

    Das ist doch mal was!

    Da irrst du dich gewaltig. Im schlimmsten Fall gibts Nachahmer. Wenn die einen guten Grund gefunden (Betrug) und von höchster Stelle angestachelt, das Capitol stürmen, hat das Vorbildwirkung. Ich hoffe, dass Demokraten endlich den Mund auf machen. Maaz hat Recht das können Politiker allein nicht schaffen.

    #388514

    Anonym

    Offenbar hat die Polizei die Demonstranten in das Kapitol reingelassen:

    Damit ergibt sich wohl das klassische Maidan-Konzept („Farbenrevolution“) zu:
    1) Delegitimation, z.B. von Wahlen (unabhängig vom Wahrheitsgehalt)
    2) Organisation von Protesten
    3) Sabotage der (legalen) Abwehrmechanismen – (hier Polizei)
    4) Gewaltsamer Angriff auf die staatlichen Einrichtung zur Machtübernahme.

    Vor allem sollte ein Lehre daraus sein, nicht sofort und beweislos in den jeweiligen Wahlbetrugs-Chor einzustimmen.

    #388518

    #388575

    Anonym

    Zur Vervollständigung ein Beitrag aus China. Hier werden ganz süffisant die Doppelstandards in der Wahrnehmung durch den Vergleich in der Reaktion mit dem Sturm auf das Hongkonger Parlament 2019 angeprangert.

    https://www.globaltimes.cn/page/202101/1212139.shtml?fbclid=IwAR0hn9BKyqd8H8pAHJLrcHuTLVS5NoDvypBxrJnGznTmfXTLexbPJ6LeiVI

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 29)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.