Startseite Foren Halle (Saale) Der HFC braucht frisches Geld

Dieses Thema enthält 76 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 5 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 77)
  • Autor
    Beiträge
  • #308018

    Ideenlos war noch nie bei HFC sonst wüßte er, das dort „Breitensport“ eine „Massenbewegung“ ist, im wahrsten Sinne des Wortes!

    #308155

    Das erklär mir mal, wie Du das meinst…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 1 Woche von  Andreas Schmitt.
    #309628

    teu

    Wie die MZ meldet, hat sich der Wirtschaftsprüfer Jens Rauschenbach mit 50.000€ beim HFC eingekauft.
    Der Insolvenzexperte Lucas Flöther, der übrigens auch den BER betreut, was seine Fähigkeiten deutlich macht, sowie der Chef der Sparkasse, Jürgen Fox, der die Drittklassigkeit dies Vereins weiter finanzieren soll, und offenbar auch will, werden zum Vorstand.
    Ich sollte die Bank wechseln.
    Vorschläge?

    Quelle: https://www.mz-web.de/halle-saale/neue-vorstaende-berufen-das-sind-die-neuen-starken-maenner-beim-hfc-29788416

    #309630

    Die finanzielle Lücke von 1,4 Millionen € soll hauptsächlich durch die städtischen Gesellschaften geschlossen werden!!
    Das mutet surreal an.

    #309631

    Durch Mietpreiserhöhung für HWG-Mieter?

    #309632

    „Das Stadion wurde nur für den HFC gebaut. Andere Nutzungsmöglichkeiten gab es nie. Andere Mieter waren auch nie vorgesehen, dies hat man aber auch nie wirklich versucht zu vertuschen.“

    Deswegen findet auch die WM-Quali im Erdgassportpark statt. Siehe https://www.dfb.de/datencenter/wm-qualifikation-europa-1505/2017-2018/gruppe-5/2247216 . Aber da spielen wahrscheinlich auch alles nur HFC-Spielerinnen, auf beiden Seiten.

    Im übrigen sind die Anwohner schuld daran, daß es kein Mehrzweckstadion wurde. Dadurch würde nämlich die Lärmbelastung steigen. Und wer will das schon in Stadionnähe haben ..

    #310254

    Neben dem HFC ist ja auch RWE und Chemnitz verschuldet. Während Chemnitz ebenso wie der HFC sich mit kommunalen Mittel aus den städtischen Stadtkassen retten wollen, geht RWE andere Wege. Und die Fans sollen dabei nicht nur als finanzielle Melkkuh herhalten.
    Mal zum Nachdenken über andere Wege aus der Finanzmisere in der Regionallige im folgenden Artikel:

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1081180.fc-rot-weiss-erfurt-rot-weiss-braucht-hilfe.html

    #310275

    Brauchen wir den HFC noch? In der Region haben wir mit Magdeburg wohl demnächst Zweitliga Fußball und in Leipzig gibt es ja schon jetzt äußerst attraktiven Erstliga Fußball ohne Steuergeschenke.

    #310283

    Eins kann man dir nicht nachsagen, denn mutig bist du. 🙂

    #310305

    Ideenlos wird seiner Namen wieder gerecht, brauchen wir ihn ueberhaupt noch?

    #310306

    Der Ausweg liegt vor der Tuer. Eingemeindung der Profiteure der Stadt,schon Ist das Problem geloest. Die Chaostruppe des Landrates zerlegt gerade den Landkreis, da Ist dringend eine Gebietsreform erforderlich.

    #310404

    Vielleicht braucht der HFC nicht nur frisches Geld, sonden auch einen frischen Trainer.

    #310408

    „Eingemeindung der Profiteure der Stadt,schon Ist das Problem geloest.“

    Das Problem des HFC?

    #310409

    ich stelle mir vor, der HFC steigt ab. Dann bekommt er weniger Geld, die Schulden aber werden bleiben (und steigen vermutlich, wg. Zinsen). Die Sponsoring – Gelder sind dann verbraucht, die Probleme aber bleiben.

    Das gleiche Ergebnis (Regionalliga) gäbe es bei einer geordneten Planinsolvenz. Nur dass dann der HFC Schuldenfrei wäre und die Stadt nicht so viel Geld verballert hätte.

    Stimmt das so, oder aber habe ich da einen Denkfehler drin?

    #310411

    Ich glaube, es stimmt. Mein Eindruck ist auch, dass wir gutes Geld schlechtem hinterherwerfen.

    #310433

    Das Abwickeln hat sich ja so bewährt!
    Sieht man am ehemaligen Trägerbetrieb!

    #310439

    Stimmt das so, oder aber habe ich da einen Denkfehler drin?

    Und wir haben dann ein Stadion, für das wir ewig PPP abzahlen. 2021 läuft auch der Sponsoringvertrag mit dem VNG aus, da fehlen dann nochmal 180.000 Ocken pro Jahr.
    Hat jemand eine Idee, das nutzlose Ding loszuwerden?

    #310499

    Mit solchen Äußerungen kann es ja in der SPD, die gerade zur großen Runderneuerung aufgebrochen ist, nichts werden.

    #310544

    „Brauchen wir den HFC noch? In der Region haben wir mit Magdeburg wohl demnächst Zweitliga Fußball und in Leipzig gibt es ja schon jetzt äußerst attraktiven Erstliga Fußball ohne Steuergeschenke. “

    Spannend, wie verzerrt die Wahrnehmung ist. Beim FCM wird das Thema Steuergeschenke gleich mal komplett unter den Teppich gekehrt und bei RBL wird behauptet, es gäbe keine. Da hat sich einer nicht mit den finanziellen Zuwendungen der Stadt Leipzig an den Verein (Stichwort Stadion) beschäftigt.

    #310549

    Und wir haben dann ein Stadion, für das wir ewig PPP abzahlen

    Zum einen lautet Planinsolvenu a la Erfurt lediglich, dass der HFC in die Regionalliga absteigen würde, wenn er den damit verbundenen 10 Punkte Abzug nicht kompensiert werden kann.
    Ansonsten stellt sich mir doch die frage, was langfristig teurer ist, jedes Jahr kommunale Millionen in den HFC schütten um Stadion und HFC zu sponsoren , oder aber lediglich die langfristige Verpflichtung des Stadion PPPs einzugehen.

    Apropo: PPP ist immer Scheiße

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von  fractus.
    #310551

    PPP ist so gemein wie das Sparschwein der Kinder zu schlachten.

    #310552

    Mit solchen Äußerungen kann es ja in der SPD, die gerade zur großen Runderneuerung aufgebrochen ist, nichts werden.

    Du meinst, die SPD wäre mit mehr Populismus und weniger vorausschauendem Denken überlebensfähiger? Das mag sein, aber dann wären wir von der CDU erst recht nicht mehr unterscheidbar.

    Lieber zurück zum Thema.

    Ansonsten stellt sich mir doch die frage, was langfristig teurer ist, jedes Jahr kommunale Millionen in den HFC schütten um Stadion und HFC zu sponsoren , oder aber lediglich die langfristige Verpflichtung des Stadion PPPs einzugehen.

    Die Frage ist eher, wenn wir das Stadion nicht nur für den HFC nutzen können, ob es andere Nutzungsmöglichkeiten gäbe, und welchen Aufwand man betreiben müsste, eine Umnutzung zu ermöglichen. Eine Konzertarena würde beispielsweise hohen Aufwand für Lärmschutz bedeuten, um berechtigte Beschwerden und Belastungen der Anwohner zu minimieren, damit nicht der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben wird. Hier sind also mittelfristig gute Ideen gefragt.

    #310553

    Opern-Air-Konzerte mit Kopfhörern verursachen kein Lärm.

    #310559

    Konzerarena? Aber klar, man brauchte dann eben nicht mit 150dB abzudrücken. Jeder Liedermacher kann das auch ganz leise…

    #310566

    Ganz leise im Stadion. Das will ich hören.
    🙂

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 77)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.