Startseite Foren Halle (Saale) Das Beben der Thüringen-Wahl

Ansicht von 24 Beiträgen - 301 bis 324 (von insgesamt 324)
  • Autor
    Beiträge
  • #369855

    Der Ideenlose wieder…

    Der einzige Offenbarungseid für die Demokratie war eigentlich nur, dass ein Ramelow im 6. Wahlgang gewählt wurde. Erst von der AfD wählen lassen, dann eine demokratische Wahl rückgängig machen lassen, ich habe Angst was bei der nächsten Wahl passiert, vermutlich kramen die Freunde die NVA Uniform aus und probieren es auf die gewohnte Art.

    Du erkennst mal wieder einfachste Zusammenhänge nicht. Ramelow hätte spätestens im zweiten Wahlgang von CDU und FDP gewählt werden können. Es war doch klar, dass beide keine Chance gehabt hätten. Aber sie haben sich für Bockigkeit entschieden mit dem Ergebnis, dass die AfD die Demokratie vorführen konnte.

    Der Rücktritt eines MP nach einer Wahl ist demokratisch so vorgesehen. Wenn du mit der Demokratie Probleme hast, dann wandere nach Nordkorea aus.

    #369856

    es gab keine einflußreiche Position im Staatsapparat für die CDU, alles war im harte Griff der SED.

    Aber es gab trotzdem verdammt viele CDU-Mitglieder und -Aktivisten. Daran kommst du nun mal nicht vorbei, auch nicht um die Mitverantwortung der Block-CDU für die Verbrechen des SED-Regimes.

    #369858

    Hat die AfD ihn zum Fraktionsvorsitzenden gewählt?

    Laut SZ schon. Ansonsten könnte er auch aus der Mauermörderpartei austreten. Wolli hat ja schön gezeigt, dass der Zahn der Zeit noch nicht alle Täter aussondern konnte.

    Welche Mauer wurde den ermordet?

    #369860

    Ich beschönige nichts, die Blockflöten in DDR-Funktionen haben um ihrer Posten willen alles mitgemacht und damit mitverantwortet. Durch die Einverleibung der Ost-CDU in die West-CDU sind viele Blockflöten, die vorher aktiv in der DDR mitgemacht haben, sogar Ministerpräsidenten geworden und haben anderen Blockflöten Posten in der Regierung zugeschanzt. Ein trauriges Kapitekl der deutschen Wiedervereinigug.
    In Sachsen-Anhalt kenne ich mich da etwas aus.
    Wenn in Halle ein CDU-Mitglied eine Urkunde wegen 50jähriger CDU-Mitgliedschaft erhält, zucke ich jedesmal zusammen und fasse an das offene Messer in meiner Tasche.

    #369861

    Ach wolli.

    Wir sind Ossis. Wir alle haben eine Vergangenheit.

    Du auch.

    Sowas ähnliches haben KZ-Wärter bei ihren Prozessen auch erzählt. Wir wussten doch von nichts. Nicht mal der Opa aus Schkopau, konnte ja keiner Ahnen.

    Der Opa aus Schkopau hatte den Namen Biedenkopf. Das der in KZ Auschwitz/Monowitz involviert war, ist mir neu, wird auch in dem Roman „Buna“ nicht behauptet.
    Hast Du eine Quelle?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monaten, 3 Wochen von redhall.
    #369866

    DPersonen aus anderen demokratischen Parteien neben der ( besser: unter) der SED in der DDR konnten und mussten, schon um den Anschein der Demokratie zu wahren ( gemeinsame Plattform der Nationalen Front!!) mit Hilfe eines „Schlüssels“ bestimmte Führungspositionen in den staatlichen Organen übernehmen. So war es z. B. in einer Kreisstadt in M/V gang und gäbe, dass Abt.Ltr. Finanzen ein NDPD-Mitglied sein musste.
    Das mal hier zur Klarstellung.

    #369879

    Du erkennst mal wieder einfachste Zusammenhänge nicht. Ramelow hätte spätestens im zweiten Wahlgang von CDU und FDP gewählt werden können. Es war doch klar, dass beide keine Chance gehabt hätten. Aber sie haben sich für Bockigkeit entschieden mit dem Ergebnis, dass die AfD die Demokratie vorführen konnte.

    Der Rücktritt eines MP nach einer Wahl ist demokratisch so vorgesehen. Wenn du mit der Demokratie Probleme hast, dann wandere nach Nordkorea aus.

    Da Ramelow in der Mauermörderpartei ist, konnte er natürlich nicht gewählt werden, zumindest von Demokraten. Das ist keine Bockigkeit, sondern die Brandmauer gegen AfD und die Linke.

    Ein Rücktritt ist natürlich möglich, die Art ist entscheidend. Allen voran RRG hat die Demokratie in Thüringen zu Grabe getragen.

    #369895

    Die Demokratie war von der AFDP-CDU längst zu Grabe getragen worden:
    Es gab sogar Blumen aufs Grab

    #369896

    Anonym

    Da Ramelow in der Mauermörderpartei ist, konnte er natürlich nicht gewählt werden, zumindest von Demokraten.

    Na jetzt weiß ich endlich woran ich Demokraten erkennen kann. Gut zu wissen, dass SPD und Grüne für dich offenbar nicht dazu gehören.

    Das sagt ein Befürworter der gegen das Völkerrecht verstoßenden staatlich organisierten Morde an den EU-Grenzen.

    Selig sind die, die da geistig arm.

    #369899

    Selig sind die, die da geistig arm sind, denn ihnen ist das Himmelreich, fractus.

    #369900

    Die Seligpreisungen der Bergpredigt sind eines der unverständlichsten Teile des NT. Es liegt an mehreren Übersetzungsfehlern, die sich aus der Übertragung aus dem Aramäischen ins Griechische, von Luther von dort ins Deutsche übertragen, ergeben haben. Sprachwissenschaftler rekonstruieren den aramäischen Urtext etwa so: „Glückselig im Geiste sind die Armen“ (oder wie man heute sagen würde: Geistig-moralisch unverdorben sind die Armen).

    Der Übersetzungsunfall ist hier wohl schon im frühen Christentum bei der Übertragung ins Griechische erfolgt.

    #369901

    Die Selipreisungen der Bergpredigt gehören zu den schönsten Teilen des NT.
    Lukas lässt Jesus einfach sagen, dass die Armen selig seien. Dass Matthäus da noch „nach dem Geiste“ hinzufügt, ist ein bisschen dunkel, gibt den Lesern eben manches zu denken auf.
    Griechisch ist der Urtext, wer dahinter steigen will, wird nur finden, was ihn selbst umtreibt.

    #369911

    Griechisch ist der Urtext

    Definitiv nicht.

    #369912

    Wendet Euch an Bodo Ramelow! Als bekennender Christ und Mensch mit humanistischer Bildung wäre er bei der Frage, die anscheinend hier viele bewegt, ein guter Schiedsrichter.

    #369915

    Schon der linke Christ Höppner (+)hat gesgt, dass er nicht mit der Bergpredigt unter dem Arm regieren kann. Das sollten sich die Linken, die offene Grenzen verlangen, hinter die Ohren schreiben.

    #369916

    Würde mich interessieren, was er dazu sagt.

    Die Evangelien sind keine Übersetzungen. Sie beruhen auf mündlicher Überlieferung, vielleicht auch auf einer schriftlichen Spruchsammlung, die aber wohl auch schon griechisch verfasst war. Wikipedia:

    Als Logienquelle Q (auch Rede- oder Spruchquelle oder kurz Q für „Quelle“) wird ein Text bezeichnet, der gemäß der Zweiquellentheorie den Autoren des Matthäus- und des Lukasevangeliums neben dem Text des Markusevangeliums als zweite Quelle vorgelegen haben soll. Dieser handschriftliche Text in griechischer Sprache hat, so die Annahme, vor allem sogenannte Logien, Aussprüche von Jesus aus dem Umfeld judenchristlicher Wanderprediger oder „Dorfschreiber“ in und um Galiläa enthalten.

    Aber vielleicht führt das alles ein bisschen von der Thüringen-Wahl weg.

    #369919

    Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.
    Genau das verlangt die Linke, lenht das unser Jesusbeauftragter ab?

    #369920

    Griechisch ist der Urtext

    Definitiv nicht.

    Wer konnte damals besser philosophieren als die Griechen?
    Gaben die anderen Sprachen damals eine solche Tiefgründigkeit her?
    Wurden nicht Griechen aufgrund ihrer umfassenden Bildung und ihrer Schriftkenntnis als Sklaven gehalten?
    Und wer hätte damals für so etwas Zeit gehabt?
    Ich finde, die Betrachtung hat was für sich!

    #369924

    So wenig, wie Kongresse der Partei die LINKE auf englisch abgehalten werden, so unwahrscheinlich ist, dass die Bergpredigt auf griechisch gehalten wurde.
    (Ich versuche gerade, das Thema zurückzubiegen 🙂 )

    #369926

    Manchmal spechen Linke auch fremdländisch:

    #369927

    Lippenleser können versuchen, zu rekonstruieren, was Ramelow zu Höcke gesagt hat, als er ihm nicht die Hand schütteln wollte. Für die Worte der Bergpredigt sind wir auf die Evangelien angewiesen.

    #369928

    Lippenleser können versuchen, zu rekonstruieren, was Ramelow zu Höcke gesagt hat, als er ihm nicht die Hand schütteln wollte. Für die Worte der Bergpredigt sind wir auf die Evangelien angewiesen.

    Das hat er doch klar gestellt, mit aller gebotenen Deutlichkeit:

    #369949

    Ich würde ja sagen Bodo und RRG hätten Glaubwürdigkeit verspielt aber diese hätte man erst haben müssen:
    https://www.sueddeutsche.de/politik/ramelow-afd-thueringen-1.4834648

    #369958

    Anonym

    @nixidee

    Nach dir nix draus, kein Mensch hier im Forum verschwendet auch nur einen Gedanken an deine Glaubwürdigkeit.

Ansicht von 24 Beiträgen - 301 bis 324 (von insgesamt 324)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.