Startseite Foren Halle (Saale) Coronavirus – Panik oder Pandemie ?

Schlagwörter: ,

Ansicht von 25 Beiträgen - 176 bis 200 (von insgesamt 1,174)
  • Autor
    Beiträge
  • #371062

    Anonym

    vielleicht liegt es ja auch weniger an der Sprache, sondern mehr an den unterschiedlich substanziellen Einschränkungen

    #371063

    Hier mal aus der BLÖD:

    https://www.bild.de/politik/ausland/news-ausland/spring-break-in-florida-amerikas-jugend-ignoriert-corona-warnungen-69482938.bild.html

    Haben offenbar ein handfestes soziologisches Problem, welches die Eindämmung des Virus erschwert.

    #371066

    Werden die Zahlen in Deutschland frisiert?

    https://bit.ly/38Xv76Q

    #371068

    Sieht nach Stand der Wissenschaft derzeit nach einer nicht nur vorübergehenden Beschränkung des öffentliches Lebens aus:

    https://bit.ly/33tEMRz

    Alle Menschen/Familien müssen jetzt radikal umplanen. Das wird gewiss nicht einfach, wenn Kitas, Schulen und Hochschulen geschlossen sind. Das wirft Fragen auf, die es so noch nie gab.

    #371081

    Stabil +33% pro Tag in Sachsen-Anhalt. Nicht gut. Hoffentlich zeigen sich ab dem Wochenende die Effekte der ersten Einschränkungen.

    Leider draußen immer noch große Klumpen von Leuten.

    Sieht nicht sonderlich gut aus.

    Einfach mal zwei Wochen konsequent physischen Abstand halten, dann ist das Wachstum erst mal massiv ausgebremst und die vorhandenen Infektionen entweder durch oder erkannt.

    Hätte man bereits vor zwei Wochen damit begonnen, wäre heute alles kein Drama. Und die zurückgekommenen Touris aus dem Süden einfach ne Weile meiden.

    #371249

    Vorerst Glück gehabt. Beim aktuellen Anstieg aber wohl leider nur aufgeschoben.

    #371250

    In der Reilstraße läuft angeblich eine Demo für offene Grenzen. Kann das jemand verifizieren?

    #371260

    Anonym

    Rahmstorf (also das Feindbild von Eike & Co. im Klimadiskurs) hat sich mit Corona-Fakes a la Wodarg auseinandergesetzt. Das ist insofern interessant, da Rahmstorf ja kein Mediziner ist und sich deswegen die Argumentationsmuster nur formal anschaut ohne inhaltlich darauf einzugehen. Es geht ihm darum wie solche Fakenews aufbereitet und vorgetragen werden. Es ist also eine Hilfestellung wie man Fakenews erkennen kann, ohne gleich ein Fachmann auf dem Gebiet sein zu müssen.

    Wissenschaftsleugnung in Zeiten von Corona

    #371516

    Brutal, oder auch eine Lösung- googelt und lest!

    Thomas Straubhaar: „Die öffentliche Meinung wird … – Capital

    #371535

    Anonym

    Das war die Idee der britischen (und aktuell wohl auch schwedischen) Regierung. Da sich aber die Alten nicht so einfach isolieren lassen (Wer arbeitet dann z.B. in Altenheimen?) hat Präsident Johnson eine Kehrtwendung um 180° hingelegt. Für GB lag das Szenario wohl bei zusätzlich 250.000 Corona-Toten!

    Aber Empathie mit den Mitmenschen ist von so einem Knecht des Kapitals sowieso nicht zu erwarten:

    https://lobbypedia.de/wiki/Thomas_straubhaar

    #371543

    fravtus ich verstehe dich gerade nicht, was ist denn deine Empfehlung? Offensichtlich mahnst Du davor, zu wenig zu tun, Hauptsache Polizei, BW und Bernd Wiegand machen nichts. Ist Dir das eigentlich irgendwann peinlich?

    #371546

    Gut, dass fractus hier noch ein zweites Mal weltanschaulich punkten durfte!

    #371688

    Anonym

    Gut, dass fractus hier noch ein zweites Mal weltanschaulich punkten durfte!

    na das mache ich doch gerne.

    Schließlich ist es eine Frage, ob das Gesundheitswesen auf Corona vorbereitet ist. Eine andere ob das Gesundheitswesen überhaupt adäquat auf Corona reagieren soll. Die These hier ist, dass die Fallpauschalen für die Corona-Behandlung weniger wirtschaftlich sind, als andere Leistungen. Was dann nicht unbedingt hilfreich wäre.

    https://www.jungewelt.de/artikel/375155.pflegenotstand-mckinsey-regiert-durch.html

    #371696

    Das weiß doch jedes Kind: Ohne den Kapitalismus wäre das deutsche Gesundheitswesen erstens nicht kaputtgespart und zweitens auf Sars-Cov2 gut vorbereitet.

    Lieber mal nicht über solche Thesen weiter diskutieren.

    #371710

    Anonym

    Wenn man was ändern will, geht es um das wie. Dafür wären solche Debatten gedacht. Eine Fallpauschale ist sicher nicht der heilige Gral des Kapitalismus.

    #371749

    teu

    Ich empfehle mal das Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg:
    Zu lesen auf Rubikon (eingestellt gestern Abend)

    dazu einen Kommentar auf Sputnik

    und dazu noch
    https://www.wodarg.com

    Verlinkungen sind hier offenbar unerwünscht.

    #371763

    ist das der bekannte Coronaleugner?

    #371766

    Der Typ ist irre, und offenbar Arschloch dazu.

    #371767

    Anonym

    ist das der bekannte Coronaleugner?

    musst du mal weiter oben schauen. Etwas weiter oben findet sich in diesem Thread noch auf dieser Seite in post ##371260 ein Kommentar von Rahmstorff zur wissenschaftlichen Substanz von Wodargs auftreten.

    Wodarg vermischt ja Sinnvolles mit klassischem Unsinn. Eine etwas ältere Auseinandersetzung mit Wodarg versucht zwischen berechtigten Argumenten und Fehlannahmen zu unterscheiden:

    Corona: Wodargs Fragen, Wodargs Antworten

    #371769

    Anonym

    kann gelöscht werden.

    #371784

    ist das der bekannte Coronaleugner?

    Ja, bin gespannt wann uns teu KenFM präsentiert, ist wohl aktuell das Flaggschiff der Aluhut-Kapitäne.

    #371799

    teu

    Der Typ ist irre, und offenbar Arschloch dazu.

    Hier dazu der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockerts:
    https://www.rubikon.news/artikel/vollig-unverhaltnismassig

    #371843

    Abweichende Meinungen zu verunglimpfen sollte nicht geduldet werden in diesem Forum. Die Personen, welche sie äußern, als irre und Arschlöcher zu betiteln, entspricht nicht den Forenregeln.

    #371948

    Anonym

    Da es schon durch die Medien gegangen ist, hier die angeblich geheimen, Szenarien der Bundesregierung zur Corona-Pandemie. Es ist ja mittlerweile aus den Headlines bereit rausgerutscht.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-in-deutschland-vertrauliche-regierungsstudie-beschreibt-verschiedene-szenarien-a-1cafaac1-3932-434d-b4de-2f63bce0315d

    #371952

    Es wird sich wohl nie ändern, daß Rentner ausgerechnet dann einkaufen gehen, wenn jene Leute, welche noch arbeiten dürfen/müssen und nach Dienstschluß ihre Besorgungen erledigen müssen, in die Supermärkte kommen. Und es ändert sich auch nicht, daß sie immer erst 10 Packungen antatschen müssen um sich dann für eine zu entscheiden.

    Vor dem Hintergrund, daß nach Allgemeinverfügung des LSA nur Personen des eigenen Hausstandes gemeinsame Wege erledigen dürfen bin ich bass erstaunt wieviele lesbische Paare mit Kindern es doch in Halle gibt.

Ansicht von 25 Beiträgen - 176 bis 200 (von insgesamt 1,174)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.