Startseite Foren Halle (Saale) Coronavirus – Panik oder Pandemie ?

Schlagwörter: ,

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,026 bis 1,050 (von insgesamt 1,110)
  • Autor
    Beiträge
  • #383080

    Das erneute Aufflammen der Infektionswelle ist doch der dysfunktionlen Untätigkeit der politischen Entscheidungsträger in einer kurzsichtigen Öffnungsdebatte geschuldet. Das war doch vorauszusehen.

    Der totale Shutdown in China mag zwar kurzfristig teurer und aufwändiger gewesen sein, langfristig war dies aber bislang die, auch wirtschaftlich, effektivste Antwort auf die Pandemie.

    #383081

    B2B

    Komisch, sonst forderst Du spezifische Maßnahmen, nun soll die Stadt ins Homeoffice obwohl die Probleme an anderer Stelle liegen. Wie jetzt eigentlich?

    Aufenthalt im geschlossenen, beheizten Raum mehrerer Menschen birgt das höchste Risiko. Sind die Büros in der Verwaltung nur mit einem Mitarbeiter besetzt und der Rest ist im Home-Office, sinkt das Risiko dramatisch auch ohne Maskenpflicht.

    Zugegeben, eigene Maßnahmen organisieren ist komplizierter, als ein sinnloses Maskentragen auf dem Marktplatz befehlen und überwachen.

    #383084

    man sollte lieber die Maskenpflicht in den Straßenbahnen konsequent durchsetzen. Da liegt leider – trotz gegenteiliger Behauptung der HAVAG – immer noch einiges im Argen, besonders im Abend- und Nachtverkehr.

    #383101

    Der totale Shutdown in China mag zwar kurzfristig teurer und aufwändiger gewesen sein, langfristig war dies aber bislang die, auch wirtschaftlich, effektivste Antwort auf die Pandemie.

    Andere ostasiatische Länder sind in der Pandemiebekämpfung ähnlich erfolgreich wie China, wenden aber bis heute viel weniger Zwangsmaßnahmen an.
    Zurzeit hat Japan wöchentlich 3 Fälle je 100.000 Einwohner, Korea einen, Deutschland rund 40.

    #383223

    Es geht um die Wurst. Wie deutlich muss man es eigentlich noch sagen?

    https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-rki-wieler-lockdown-100.html

    #383224

    Bitte runter zum Video-Beitrag mit Prof. Meyer-Hermann scrollen.

    #383226

    In Frankreich 25.000 Neuinfektionen in 24h. Aber es gibt immer noch Menschen, welche die Folgen der unkontrollierten Ausbreitung nicht sehen wollen.

    #383228

    Wenn die Wirtschaft bald unter dem Lockdown jammert, sollte man sie an ihr Lockerungsgequatsche vom Sommer erinnern.

    #383229

    Die Klarstellung vom ZDF habt ihr offenbar nicht mitbekommen:

    #383230

    Mal sehen ob sich auch das Corona-Virus an die Besonnenheitsapelle von Streek und Co. hält, einfach nicht mehr so viele Leute ansteckt und auf die exponentielle Ausbreitung verzichtet.

    Die ZDF-Leute habe sich dafür in der Disziplin „Nebelblasen mit statistischen Zahlen“ extra angestrengt.

    #383238

    B2B

    dysfunktionlen Untätigkeit der politischen Entscheidungsträger

    Ist es nicht oft so, dass Untätigkeit keine Wirkung zeigt? Hört sich intellektuell an, ist aber Bullshit.

    #383259

    Die Klarstellung vom ZDF habt ihr offenbar nicht mitbekommen:

    Das ist doch kein Video vom ZDF – kann sich ja jeder was selberbauen… Kommt ohne belegbare Quelle, Datum, im Netz sonst nicht zu finden, Linkshetze, Ken Jebsen, Bil Gates – Verschwörungen usw. – schön verschwommen im Nachrichtenformat.

    Sind wir im Hallespektrum nun ganz unten angekommen?

    Ok – einen PoetrySlam mit Ken Jebsen und unserem geliebten Sven Liebig könnte man gut verkaufen – so als „Corona-Kreuzungs-Party“ sicherlich

    #383263

    Das erneute Aufflammen der Infektionswelle ist doch der dysfunktionlen Untätigkeit der politischen Entscheidungsträger in einer kurzsichtigen Öffnungsdebatte geschuldet. Das war doch vorauszusehen.

    Der totale Shutdown in China mag zwar kurzfristig teurer und aufwändiger gewesen sein, langfristig war dies aber bislang die, auch wirtschaftlich, effektivste Antwort auf die Pandemie.

    Das die die autoritären Maßnahmen gefallen ist mir klar. Das Problem bleiben die Menschen, eigentlich wäre es auch ohne Zwang möglich, leider interessiert sich jeder nur für die eigenen Freiheiten.

    #383264

    Komisch, sonst forderst Du spezifische Maßnahmen, nun soll die Stadt ins Homeoffice obwohl die Probleme an anderer Stelle liegen. Wie jetzt eigentlich?

    Aufenthalt im geschlossenen, beheizten Raum mehrerer Menschen birgt das höchste Risiko. Sind die Büros in der Verwaltung nur mit einem Mitarbeiter besetzt und der Rest ist im Home-Office, sinkt das Risiko dramatisch auch ohne Maskenpflicht.

    Zugegeben, eigene Maßnahmen organisieren ist komplizierter, als ein sinnloses Maskentragen auf dem Marktplatz befehlen und überwachen.

    Wie viele Fälle gab es denn in der Verwaltung? Das problematischste sind ja Reisen und Schulen. Faszinierenderweise wurde ja auch hier behauptet, Schulen wären völlig unproblematisch.

    #383265

    Es geistern ja gerade eine Menge Pressemeldungen herum, wonach Schulen keine Infektionstreiber seien. Irgendwie sagt mir mein gesunder Menschenverstand, dass Schulen ein Infektionskarussell sein müssen. Die politische Ansage dagegen seit dem Sommer ist: Kitas und Schulen sollen unbedingt offen bleiben. Ich halte das für Zweckoptimismus. Schüler treffen sich aber auch privat und tragen die Infektionen in die Schule.

    #383257

    Es ist eben Wahlkampf…
    Wer hat Corona eingeschleppt?
    Wer hat es als erstes gehabt?
    Wer macht anderen Gesetze mit Strafandrohung und hält sich selber nicht dran?
    Wer reist immer noch rum, macht Wahlkampf, bleibt nicht daheim/online, wenn möglich?

    Läuft doch alles wunderbar – https://dawum.de/ – also weiter so, wie immer!

    https://www.zeit.de/campus/2020-10/corona-sperrstunde-berlin-nachtleben-party-alkoholkonsum?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    #383267

    Es geistern ja gerade eine Menge Pressemeldungen herum, wonach Schulen keine Infektionstreiber seien. Irgendwie sagt mir mein gesunder Menschenverstand, dass Schulen ein Infektionskarussell sein müssen. Die politische Ansage dagegen seit dem Sommer ist: Kitas und Schulen sollen unbedingt offen bleiben. Ich halte das für Zweckoptimismus. Schüler treffen sich aber auch privat und tragen die Infektionen in die Schule.

    Also zumindest in Halle werden bei den Updates ziemlich häufig Schulen und Kitas erwähnt. Auch im Bekanntenkreis gibt es überregional offensichtlich genug Fälle.

    Bei der Touristik scheint man aber auch Angst vor weiteren Maßnahmen zu haben.

    #383276

    Bislang waren Kitas, Horts, Schulen, Restaurants, Spotstudios und Vereine in Halle eher keine (beknnten) Corona Risiko-Orte. Warum sich das nun ändern könnte, ist im Fischblog nachzulesen:

    Warum die Fallzahlen trotz Masken so stark steigen

    #383277

    „Laut Gesundheitsamt @nuernberg_de musste man im März pro #Corona Fall 5-6 Kontakte nachverfolgen. Aktuell müsse man pro Infiziertem 80-90 Kontakte abtelefonieren.“

    Das beschreibt es ja zutreffend. Im Prinzip ist für die Pandemieeindämmung jeder (unnötige) Kontakt ein „Problem“. Die Maske lenkt davon etwas ab.

    #383415

    Gesamtes Ruhrgebiet jetzt Risikogebiet. Aber es gibt immer noch genügend Deppen, welche die 2. Welle kleinreden wollen.

    #383505

    Wenn alles nichts mehr hilft …

    https://www.essen.de/formular/ordnungsamt/coronaschutzverordnung__melden_eines_verstosses.de.html

    Jetzt fehlt nur noch das Formular zur Meldung von versteckten Juden und von offenbarten Republikfluchtplänen …

    Ach übrigens, Essen ist CDU-regiert, OB Thomas Kufen. Einer seiner Amtsvorgänger, Gustav Heinemann, rotiert im Grabe..

    #383506

    https://www.essen.de/formular/ordnungsamt/coronaschutzverordnung__melden_eines_verstosses.de.html

    Ergänzend noch, der Begriff „Pflichtfeld“ bei der Denunziation ist schon entlarvend, zumal die Kontaktdaten des Denunzianten optional sind.

    #383507

    Einer der ersten Corona-Patienten – Friedrich Merz, jetzt Herr Spahn – sind bestimmt Partygänger, haben Fremdbeherbungsrechte, Tanzen auf jeder Party, oder ist beim Wahlkampf jedes Mittel recht? Warum nicht Füße still halten und Videokonferenzen abhalten – soll doch jeder so machen, oder was läuft schief? Billige Bauarbeiter im neuen Eigenheim? Bissl Frotzeln muss erlaubt sein. Wer den Schaden hat… Denn immer gilt: Tu was ich sag, und nicht was ich tu.

    https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-spahn-107.html

    Gute Besserung. Muss wieder werden. Es muss auch wieder eine Zukunft für alle geben.

    #383508

    Ergänzend noch, der Begriff „Pflichtfeld“ bei der Denunziation ist schon entlarvend, zumal die Kontaktdaten des Denunzianten optional sind.

    Merke:

    1. Soziale Arschlöcher kann man nicht denunzieren.
    2. Soziale Arschlöcher haben kein Recht, andere Menschen zu gefährden.
    3. Soziale Arschlöcher bleiben soziale Arschlöcher.

    #383510

    Ergänzend noch, der Begriff „Pflichtfeld“ bei der Denunziation ist schon entlarvend, zumal die Kontaktdaten des Denunzianten optional sind.

    Merke:

    1. Soziale Arschlöcher kann man nicht denunzieren.

    2. Soziale Arschlöcher haben kein Recht, andere Menschen zu gefährden.

    3. Soziale Arschlöcher bleiben soziale Arschlöcher.

    4. – “ – schreiben anderen vor, was sie selber nicht tun, oder so halten / bevormunden

    5. – “ – bereichern sich an anderen / bevorteilen andere

    6. – “ – verbieten, ohne Sinn und Verstand, ohne jegliche Evaluation

    7. – “ – bekommmen nicht genug

    8. – “ – gehen über Leichen

    9. – “ – verkaufen Waren, die nicht das sind, was sie sein sollten

    10. – “ – erpressen

    11. – “ – stellen Waffen her / haben sie / benutzen sie

    12. – “ – beherrschen die Welt…

Ansicht von 25 Beiträgen - 1,026 bis 1,050 (von insgesamt 1,110)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.