Startseite Foren Halle (Saale) Corona: Mehr als ein Viertel aller Hallenser (25,9%) haben erste Spritze erhalten. Inzidenz bei 186. Krankheit fordert drei Todesopfer.

  • Dieses Thema hat 25 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen von B2B.
Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #397619

    In Halle (Saale) wurden am am gestrigen Dienstag 1.705 Impfungen durchgeführt. Die Impf-Quote (bezogen auf Erstimpfungen) liegt jetzt bei 25,9 %. Die
    [Der komplette Artikel: Corona: Mehr als ein Viertel aller Hallenser (25,9%) haben erste Spritze erhalten. Inzidenz bei 186. Krankheit fordert drei Todesopfer.]

    #397620

    Danke Bernd, das Du nicht auf die “Regierenden” gewartet hast, laut Impfreihenfolge dürften es höchsten 5% sein.

    #397621

    Nur 5%? (Huch?)
    Die Wirkmächtigkeit des Messisas setzt sich auch in seiner Abwesenheit fort?

    Nur mal so, zum Vergleich, Erstimpfungen:

    Burgenlandkreis: 28,23 %
    Halle: 25,74 %
    Magdeburg: 25,46 %

    Also, kein Grund zu stolzem Getöse. Zumal es etwas mit der Lieferung der Impfdosen und dem Anteil der Impfberechtigten in der Bevölkerung zu tun hat.

    #397622

    Aus der Verwaltung hört man, läuft alles prima und das Arbeitsklima hat sich deutlich verbessert. Kein Stressmaker Bernd läuft durch die Hallen. Ich vermute mal, wenn möglich sollte es bis zu nächsten Wahl so bleiben.

    #397623

    B2B

    25% nach Impfreihenfolge geimpft wären fast alle über 60 mit der Erstimpfung durch – die Zahl der “an Corona”-Todesfälle wäre nahe null.

    #397624

    @Kenia

    Das glaube ich sogar, man kann wieder entspannt nichts tun. Ist auch immer anstrengend wenn man arbeiten muss oder es sogar richtig machen muss. Für die Stadt und die Demokratie ist es besser wenn er schon morgen wieder kommen würde. Aber mal sehen, die Stadt wird mit der Stellungnahme bis zur letzten Sekunde warten, wenn die Müller was damit zu tun hat vermutlich auch länger aber dann wird es wohl schnell gehen. Mal sehen ob der Stadtrat es noch mal probiert.

    #397625

    @B2B
    Komisch, die Leute sterben trotzdem munter weiter. Du solltest es ihnen verbieten.

    #397626

    B2B

    Da träumt einer vom ewigen Leben. Die Wahrscheinlichkeit über 100 gesund zu sterben, wird auch für Sie gering bleiben, selbst wenn Sie sich selbst in Panik im Keller einschließen.

    #397627

    Der Durchschnitt der Corona-Toten hätten im Schnitt noch etwa 10 Jahre zu leben gehabt. Aber auf das Lebensrecht anderer scheisst B.1.1.7.

    #397629

    Der Durchschnitt der Corona-Toten hätten im Schnitt noch etwa 10 Jahre zu leben gehabt. Aber auf das Lebensrecht anderer scheisst B.1.1.7.

    Wer legt fest, was ein Coronatoter ist?

    Sind das die, die auf der ITS verstorben sind?

    #397631

    B2B

    Der Durchschnitt der Corona-Toten hätten im Schnitt noch etwa 10 Jahre zu leben gehabt.

    Der Prophet mit dem zweiten Gesicht.

    Aber auf das Lebensrecht anderer scheisst B.1.1.7.

    Sterberate 3. Welle mit B.1.1.7. 70% geringer als 2. Welle ohne B.1.1.7. Die Irrungen der Emotionen entfernen sich immer weiter vom tatsächlichen Geschehen.

    #397634

    Sterberate 3. Welle mit B.1.1.7. 70% geringer als 2. Welle ohne B.1.1.7.

    Quelle?
    Schon interessant, wie man vor Abschluss eines Ereignisses dessen Ergebnis auswerten wil.

    #397635

    hei-wu schrieb:

    Der Durchschnitt der Corona-Toten hätten im Schnitt noch etwa 10 Jahre zu leben gehabt.

    Der Prophet mit dem zweiten Gesicht.

    Im Gegensatz zu Dir nenne ich Quellen:
    https://www.welt.de/wissenschaft/article226252963/Corona-Opfer-verloren-laut-RKI-im-Schnitt-9-6-Jahre-Lebenszeit.html

    #397643

    B2B

    Quelle?
    Schon interessant, wie man vor Abschluss eines Ereignisses dessen Ergebnis auswerten wil.

    Können Sie selbst abschätzen, wenn Sie können. Einfach die Inzidenzen der 3. Welle mit den Sterbezahlen der entsprechenden Werte der 2. Welle vergleichen. Es müsste in den nächsten 3 Wochen ein Massensterben einsetzen, damit die Mutante aufholt.

    #397646

    B2B

    m Gegensatz zu Dir nenne ich Quellen:

    70% der Sterbefälle waren über 80, davon 22% über 90. (Quelle Statista) Ein großer Anteil wäre im Schnitt 90 und 100 Jahre alt geworden? Dagegen spricht auch, dass die Stadt ca die Hälfte der Toten als mit und nicht an Corona gestorben ausweist.

    #397647

    Was noch fehlt, Prof. B2B: Mit Corona werden die Menschen noch viel älter. Wirklich! Man muss nur dran glauben.

    #397648

    agegen spricht auch, dass die Stadt ca die Hälfte der Toten als mit und nicht an Corona gestorben ausweist.

    Das ist Folklore der Stadt Halle und entspricht keiner wissenschaftlichen Datengrundlage. Grundlage für diese albernen Formulierungen ist das, was der Hausarzt in den Totenschein schreibt. Und da schreiben bekanntlich viele Ärzte rein, was ihnen so einfällt. (Nicht nur bei Corona).
    Jedenfalls wird die Trennung “an/mit”, die die Stadt Halle so säuberlich ausweist, in der Statistik des RKI auch gar nicht erst berücksichtigt.

    #397650

    B2B

    Was noch fehlt, Prof. B2B: Mit Corona werden die Menschen noch viel älter. Wirklich! Man muss nur dran glauben.

    Das Träumen überlasse ich lieber Ihnen.

    #397652

    B2B

    Jedenfalls wird die Trennung „an/mit“, die die Stadt Halle so säuberlich ausweist, in der Statistik des RKI auch gar nicht erst berücksichtigt.

    Es gibt viele eigentlich wichtige Zustandsbeschreibungen der Pandemie, die vom RKI weggelassen werden. An dieser Stelle ist die Fortschreibung der Studie zu den Ansteckungsrisiken vom August 2020 zu nenen. Es drängt sich der Verdacht auf, sie wollen es einfach nicht genauer wissen.

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.