Startseite Foren Halle (Saale) Corona- jetzt kommt die Stunde der Wahrheit

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 611)
  • Autor
    Beiträge
  • #403604

    B2B

    So lange Ihre Thesen ausschließlich emotional geprägt sind, da Ihnen der Zugang zu Daten, Fakten und Analysen verwehrt ist, ist Ihre Bewertung eher unerheblich – Schublade Stammtisch-BlaBla.

    #403623

    OK, dann warten wir einfach noch, bis Professor B2B alle Studien ausgewertet hat.

    #403625

    B2B

    „Eine Hexe mit dämonischer Macht, den Himmel niederzulegen, die Erde aufzuhängen, Quellen zu verhärten, Berge zu schmelzen, Geister heraufzuholen, Götter herabzuziehen, Sterne auszulöschen, tatsächlich die Unterwelt zu illuminieren.“ — Apuleius antiker Schriftsteller und Philosoph 125 – 170

    #403626

    „Eine Hexe mit dämonischer Macht, den Himmel niederzulegen, die Erde aufzuhängen, Quellen zu verhärten, Berge zu schmelzen, Geister heraufzuholen, Götter herabzuziehen, Sterne auszulöschen, tatsächlich die Unterwelt zu illuminieren.“ — Apuleius antiker Schriftsteller und Philosoph 125 – 170

    Passend dazu die Waldbrände in den Mittelmeerregionen. Das war bestimmt eine Hexe mit dämonischer Macht. Insoweit glaube ich sogar an ihre Professur in Hexerei und Zauberei.

    #403627

    B2B

    Passend dazu die Waldbrände in den Mittelmeerregionen.

    Waldbrände hat es in Griechenland schon immer gegeben. Über 90% werden von Menschen verursacht. (heiße Baulanderschließung)
    Vor einigen Jahren habe ich eine gute Freundin im Norden Athens besucht. Nur 3 Jahre, nachdem der Wald um das Haus komplett abgebrannt war, hat sich die Natur den Raum wieder zurückgeholt. Alles war wieder grün. Glaubt man der deutschen Klimainquisition, müsste da alles Wüste sein. Traut man der Natur natürlich nicht zu, wenn man sich nur die gruseligen Bilder in den Medien reinzieht.

    #403629

    Sie haben natürlich Recht. Alles wird gut. In Kalifornien gibt es mangels Bäume kaum noch Waldbrandgefahr. Es ist auch völlig unwichtig, wie dann CO2 gebunden wird.

    #403630

    B2B

    In den 1980er Jahren wurde das Problem Wassermangel in Kalifornien schon diskutiert. Aber nicht wegen 1,5-Grad Klimaerwärmung, sondern weil die Bauern ihre Obstplantagen mit großen Mengen bewässert haben.
    Ideologen machen für alles die bösen CO2-Hexen schuldig, Pragmatiker schauen sich die Ursachen genauer an. Dazu müssen Sie allerdings Daten, Fakten und Analysen lesen und nicht auf die Grüne Frau Messias warten.

    Kleiner Hinweis: dichtes Buschwerk entzieht der Atmosphäre mehr CO2 als ein Wald.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 11 Monaten von B2B.
    #403633

    Genau, es wächst ein dichtes Buschwerk wie im Regenwald nach. Der Regen kommt per Drohne.

    #403636

    Kleiner Hinweis: dichtes Buschwerk entzieht der Atmosphäre mehr CO2 als ein Wald.

    Weder Buschwerk noch Wald entzieht der Atmosphäre auf Dauer CO2. Es sei denn, es verwandelt sich in Braumkohle.

    #403663

    Ihr seid bei den Waldbränden gelandet, hier geht aber um die Stunde der Wahrheit bezügl. Corona und da gibt es immer mehr Menschen, die nicht an die Regierungspolitik glauben. Selbst die BILD-Zeitung einschl ,dsenn neues Fernsehen glaubt nicht mehr daran.
    Selbst 2x Geimpfte sollen das Virus verbreiten, und auch Ärzte und Fachleute aus der Pharmabranche lassen sich nicht impfen.
    Ich bin auch skeptisch geworden.

    #403668

    Weder Buschwerk noch Wald entzieht der Atmosphäre auf Dauer CO2. Es sei denn, es verwandelt sich in Braumkohle.

    So was ähnliches hast Du schon öfter geschrieben, ich verstehe das nicht. Solange der Wald steht, bindet er CO2, genauso wie Braunkohle (oder Baunkohle?), solange sie nicht verbrannt wird.

    #403669

    teu

    Die Adresse von

    BioNTECH SE lautet

    Am Goldberg 12, D-55131 Mainz

    Sehr stimmig.

    #403670

    Ihr seid bei den Waldbränden gelandet, hier geht aber um die Stunde der Wahrheit bezügl. Corona und da gibt es immer mehr Menschen, die nicht an die Regierungspolitik glauben. Selbst die BILD-Zeitung einschl ,dsenn neues Fernsehen glaubt nicht mehr daran.

    Selbst 2x Geimpfte sollen das Virus verbreiten, und auch Ärzte und Fachleute aus der Pharmabranche lassen sich nicht impfen.

    Ich bin auch skeptisch geworden.

    Warum denn skeptisch? Der Eigenschutz wird nicht infrage gestellt und eine Impfung ist sicherer als eine Infektion.

    #403672

    Passend dazu die Waldbrände in den Mittelmeerregionen. Das war bestimmt eine Hexe mit dämonischer Macht. Insoweit glaube ich sogar an ihre Professur in Hexerei und Zauberei.

    Stimmt, Waldbrände sind eine Erfindung der 2000er und gab es natürlich erst, seit dem Greta ihre salzigen Tränen vergossen hat. How dare you.

    #403674

    Ihr seid bei den Waldbränden gelandet, hier geht aber um die Stunde der Wahrheit bezügl. Corona und da gibt es immer mehr Menschen, die nicht an die Regierungspolitik glauben. Selbst die BILD-Zeitung einschl ,dsenn neues Fernsehen glaubt nicht mehr daran.

    Selbst 2x Geimpfte sollen das Virus verbreiten, und auch Ärzte und Fachleute aus der Pharmabranche lassen sich nicht impfen.

    Ich bin auch skeptisch geworden.

    Oh nein, es gibt Ansteckungen trotz Impfungen, als wäre sowas bekannt gewesen. Vielleicht ist die Lösung die Wahrscheinlichkeit. Klar gibt es Gründe gegen die Impfung und natürlich können Menschen an der Impfung sterben, bei 75 Millionen Impfungen gab es tatsächlich 1028 Verdachtsfälle. Du kannst ja mal schauen wie viele Opfer es durch Corona gab.

    Das große Problem ist die subjektive „Wahrheit“ und die objektive Wahrheit. Wenn im Bekanntenkreis nach der Impfung jemand stirbt, ist die Wahrnehmung eine ganz andere. Stirbt Oma an Corona, dreht sich die Meinung. Objektiv betrachtet ist die Impfung nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen viel besser als sich nicht Impfen zu lassen. Und wir Diskutieren, weil 99,9% der Kinder Corona überleben und vergessen, dass mindestens(!) 99,999% aller Menschen die Impfung überleben. Schöne neue Welt.

    #403676

    Wenn alle zweimal geimpft sind, sterben nur noch doppelt Geimpfte an Corona.
    Die meisten Verkehrstoten in Deutschland waren übrigens in Besitz eines Führerscheins und waren angeschnallt.

    #403807

    Weder Buschwerk noch Wald entzieht der Atmosphäre auf Dauer CO2. Es sei denn, es verwandelt sich in Braumkohle.

    So was ähnliches hast Du schon öfter geschrieben, ich verstehe das nicht. Solange der Wald steht, bindet er CO2, genauso wie Braunkohle (oder Baunkohle?), solange sie nicht verbrannt wird.

    Dann versuche ich es mal zu erklären: der Wald bindet nur CO2, wenn die Bäume mehr wachsen, als sie in Form von Totholz, Blattfall etc abstoßen. Ein Wald im ausgewachsenen Zustand (wie zum Beispiel der Hambacher Forst) bindet praktisch kein CO2 mehr.
    Generell behalten Wälder nur das einmal gebundene CO2, solange sie stehen. Werden die Bäume gefällt, brennen sie ab oder Freund Borki frisst sie auf, geht alles temporär gebundene Kohlendioxid wieder zu 100% in die Atmosphäre.

    Das, was wir an Steinkohle verbrennen, ist CO2, das im Karbonzeitalter von Bäumen gespeichert wurde und praktisch unverwest unter die Erde geriet, also langfristig dem Kreislauf entzogen wurde. Diese Vorgänge finden nicht mehr statt: seit es Lignin-zersetzende Ständerpilze gibt ( seit dem Ende des Karbon vor 300 Millionen Jahren, Beginn der „Weißfäule“), kommt fast kein unzersetztes Holz mehr unter die Erde.
    Kohle ist in sofern selbst in erdgeschichtlichen Dimensionen kein nachwachsender Rohstoff.
    (Etwas anders ist das theoretisch beispielsweise mit Erdöl, das bildet sich aus absinkendem Plankton tatsächlich in der Tiefsee heute noch, aber natürlich in im Vergleich zum heutigen Verbrauch geringen Dimensionen).

    #403809

    B2B

    Dann versuche ich es mal zu erklären: der Wald bindet nur CO2, wenn die Bäume mehr wachsen, als sie in Form von Totholz, Blattfall etc abstoßen. Ein Wald im ausgewachsenen Zustand (wie zum Beispiel der Hambacher Forst) bindet praktisch kein CO2 mehr.

    Also schließen wir daraus: Hecken anpflanzen, Baumbestand verjüngen und den Grünschnitt im Hufi versenken. Aus einem menschengemachten See wird ein menschengemachtes Moor.

    #403810

    Dann versuche ich es mal zu erklären: der Wald bindet nur CO2, wenn die Bäume mehr wachsen, als sie in Form von Totholz, Blattfall etc abstoßen. Ein Wald im ausgewachsenen Zustand (wie zum Beispiel der Hambacher Forst) bindet praktisch kein CO2 mehr.

    Also schließen wir daraus: Hecken anpflanzen, Baumbestand verjüngen und den Grünschnitt im Hufi versenken. Aus einem menschengemachten See wird ein menschengemachtes Moor.

    Wälder natürlich belassen würde auch zum Erfolg helfen. Keine Wirtschafts- oder Alibiwälder.

    #403811

    Wälder natürlich belassen würde auch zum Erfolg helfen. Keine Wirtschafts- oder Alibiwälder.

    Ist doch mal eine Ansage. Also nicht mehr ausreichend Strom produzieren (sofortiger Kohleausstieg) und keine Baustoffe mehr nutzen. Wird eine wunderbare Zukunft.

    #403849

    Anonym

    Generell behalten Wälder nur das einmal gebundene CO2, solange sie stehen. Werden die Bäume gefällt, brennen sie ab oder Freund Borki frisst sie auf, geht alles temporär gebundene Kohlendioxid wieder zu 100% in die Atmosphäre.

    Dennoch lässt sich durch zunehmende Biomasse temporär CO2 entziehen und so etwas Zeit im Kampf gegen den Klimawandel gewinnen. Das hat natürlich nur Sinn, wenn am Ende wirklich eine Umstellung stattgefunden hat und genug Energie für Verfahren für einen CO2-Entzug aus der Atmosphäre zur Verfügung steht. Abgesehen von den Vorteilen für das lokale Mikroklima.

    Es ist sicher keine Lösung, aber ein Fehler ist es auch nicht. Zur Zeit ist aber leider die entgegengesetzte Tendenz mit einer Abnahme der Biomasse erkennen.

    #403887

    B2B

    Die MPK hat nur beim Lieblingskind Fußball einen Weg zu mehr Freiheit aufgezeigt. In diesem speziellen Fall hat wohl die Angst vor der Wählerwanderung in Richtung AfD die schlotternden Beine vor der 4.Welle stabilisiert.

    #404108

    Lieber Herr Spahn! Bitte spendieren Sie mehr Bratwürste um Impflinge anzulocken, damit es mit den Einschränkungen bald vorbei ist.
    Minderjährige könnten Sie ja mit Eis oder Quietschenten locken.
    Ich könnte mich ärgern, dass ich ohne Bonus impfen war.
    Ich lauschte neulich einigen, die sich darüber empörten, dass Tests demnächst kosten sollen. Ja, warum sollen sie denn kostenlos sein?
    Deutschland, das Land der Pleiten, Pech und Pannen.

    #404109

    Generell behalten Wälder nur das einmal gebundene CO2, solange sie stehen.

    Ich weiß nicht, ob es so viele Leute gibt, die denken, dass Wald, solange er steht, immer mehr Co2 in sich aufsaugt, auch wenn er dabei nicht größer wird.

    #404124

    Ich weiß nicht, ob es so viele Leute gibt, die denken, dass Wald, solange er steht, immer mehr Co2 in sich aufsaugt, auch wenn er dabei nicht größer wird.

    Es gibt auch Menschen, die denken, mit Bienenzucht in der Innenstadt etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 611)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.