Startseite Foren Halle (Saale) Corona- jetzt kommt die Stunde der Wahrheit

Ansicht von 25 Beiträgen - 401 bis 425 (von insgesamt 611)
  • Autor
    Beiträge
  • #413373

    B2B

    Spanien, Dänemark, Frankreich, Belgien, Italien – alle höhere Impfquote und dennoch höhere 7-Tage-Inzidenz.

    Einige glauben unbeirrt an das Wunder der Impfpflicht.

    #413374

    „2021 betrug die Todesrate bei der Infektion in Halle 1,9%“. Welche Quelle ist das? Und die Vermischung mit dem zweiten Satz finde ich zumindest bedenklich.

    #413375

    Also was hier @Wolli über die Rechte Lengsfeld schreibt, alle „Achtung“.
    Einer Gesellschaftsschwurblerin den Hof machen. Sabine würde sich im Grab umdrehen, wenn sie das von dir hören würde.



    @farbspektrum
    trifft es schon. Letzlich muss nat. jeder selbst entscheiden, ob er eine Impfung will oder nicht. Ich weiß nicht, weshalb man diese Impfung so verehrt oder verflucht. Bai allen anderen Impfungen interessiert es keine Sau, wie der Impfstoff hergestellt wird. Und wer bestimmte Impfungen nicht hat, kann bestimmte Berufe nicht ausführen.

    Ich denke, dass eine Impfpflicht in der aktuellen Situation schwierig ist durchzusetzen. Es muss ja immer klar sein, gegen was man konkret impft. Zudem, welche Auswirkungen bei Nichtimpfung zu erwrten sind. Bei jungen Menschen sieht dies immer anders als bei den vulnerablen Gruppen aus.

    Man impft nicht nur wegen der anderen, allerdings Masernimpfpflicht orientiert sich schon an den unter Einjährigen.

    Man kann ja gegen und alles in einer Gesellschaft sein, aber dann muss man sich fragen, ob es die richtige Gesellschaft für einen ist. Es macht keinen Sinn, dass 10 oder vielleicht 20 Prozent die anderen 80% oder 90% belehren wollen, wie sie zu leben haben.

    In anderen Ländern akzeptiert man es oder wandert aus. Ich glaube, in Russland kann man aus Deutschland kommend, gut Asyl beantragen, alternativ Brasilien oder Ungarn.
    China oder Israel rate ich bei Impf-, Test- und Maskengegnern mal ab.

    #413376

    Welche Quelle ist das?

    Stadt Halle (Saale)

    #413377

    kenia, ich glaube nicht, daß dich die wirklichen mindestens 30% Andersdenkenden „belehren“ wollen.

    #413378

    Mindest 30%? Sind die Zahlen aus dem Angersdorfer Teich gezogen?
    25% sind noch nicht geimpft, davon ziehen wir mal Kinder und Kranke, welche nicht dürfen, ab. Zudem gibt es darunter tatsächlich Bürger, welche kein Problem mit Impfungen haben und sich trotzdem nicht impfen lassen wollen.

    Außerdem scheint es eine neue Bevölkerungsgruppe zu geben, da scheint die Angst vor der angeblichen Unfruchtbarkeit sehr durchgeschlagen zu haben und bei denen ist die Impfquote recht niedrig.

    Da bleiben keine 20% aktive Impfgegner mehr übrig.
    Auch so eine Masche, Minderheiten rechnen ihre Zahlen immer unglaublich in die Höhe.
    Das haben die Linken im Wahlkampf auch immer gedacht und gemacht, mit den Thesen, wir vertrten alle Benachteiligten des LAndes,um am Ende festzustellen, dass 4,9% dies glauben. Vermutlich waren da die einen oder anderen Nichtbenachteiligten dabei, vor allem in der Studentschaft, die Kinder von teilweise recht wohlhabenden Bürgern.

    Aber auch im rechten Spektrum ein gängiges Verfahren. Letztlich sind dies nur alte urzeitliche Rituale, immer vorm Gegner groß aufbauen. Am Ende sollte man nur nicht das Luftholen vergessen, sonst bleibt da nicht viel übrig.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monaten, 2 Wochen von Kenia.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monaten, 2 Wochen von Kenia.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monaten, 2 Wochen von Kenia.
    #413384

    Außerdem scheint es eine neue Bevölkerungsgruppe zu geben, da scheint die Angst vor der angeblichen Unfruchtbarkeit sehr durchgeschlagen zu haben

    Impotenz und Schwanz-Lepra nicht zu vergessen.

    #413394

    @Wolli: in deiner zitierten „Welt“ stehen aber aktuell heute auch Meinungen (hinter einer Bezahlsperre,)die davor warnen, dass die Coronagefahr mit Omikron noch lange icht vorbei ist. Nichts genaues wissen wir alle noch nicht- allein die Hoffnung trägt uns gemeinsam.

    Den Vorschlag 1G der gerade wie die Sau durch das Dorf getrieben wir, halte ich nicht für besser als 2G. Das würde bedeuten, bei jedem Ladenbesuch, Kneipenbesuch etc. testen lassen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monaten, 2 Wochen von Osmo.
    #413396

    Es ist jetzt ein Chaos der unterschiedlichsten Meinungen auf den Medien-Markt geworfen worden.

    #413397

    @Kenia

    Du hast die ca. 10% bestätigt Infizierten vergessen.

    #413400

    @Kenia

    Du hast die ca. 10% bestätigt Infizierten vergessen.

    Die bilden aber auch Schnittmengen mit den anderen Gruppen.
    Aber auf 10-15 % Idiotenquote würde ich schon tippen. Das geben andere Gesellschaften auch her, da dürfte Halle gut im Schnitt liegen.

    #413403

    Das ist richtig. Aber ich habe keine Zahlen zur Schnittmenge, und unser kassandrischer Gesundheitsminister vermutlich auch nicht.

    #413405

    Die 10% sind am Ende wohl real, da es auch den ein oder anderen Mitläufer gibt. Allerdings sind 10% jetzt nicht gerade eine repräsentative Mehrheit unserer Gesellschaft.

    Sie können jede Woche demonstrieren und ihre Meinung äußern. Diese „Bewegung“ Halle sollte aber merken, dass es eine Minderheit mit kräftiger rechter Durchmischung ist.

    #413406

    Da soll noch mal einer sagen, Mengenlehre sei Teufelszeug.

    #413408

    Gegen die Coronapolitik auf die Straße zu gehen, bedeutet Mut, nicht so viel wie 1989, aber immerhin, die Teilnehmer werden offiziell geächtet, von heiwu als Idioten und im ZDF als überflüssiger Blinddarm bezeichnet.
    Auch wenn man anderer Meinung wie z.B. Vaatz ist, sollte man sie akzeptieren und nicht beleidigen, zumal doch jetzt klar ist, dass Geimpfte wie Ungeimpfte das Virus weitergeben.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monaten, 2 Wochen von wolli.
    #413409

    „andere meinungen akzeptieren und nicht beleidigen“… – mensch herr „wolli“, jetzt haben sie es erkannt!
    noch umsetzen bitte!

    #413410

    Wolli, woher beziehst zu deine Informationen?

    In jedem Fall sind Geimpfte aber nach wie vor deutlich sicherer als ungeim
    pfte Menschen was Infektionen betrifft. Auch bezüglich ihrer Infektiosität gibt es Hinweise darauf, dass Geimpfte nach wie vor eine untergeordnete Rolle für die Pandemie spielen.

    #413411

    Doppelposting

    #413413

    Gegen die Coronapolitik auf die Straße zu gehen, bedeutet Mut, nicht so viel wie 1989, aber immerhin, die Teilnehmer werden offiziell geächtet, von heiwu als Idioten und im ZDF als überflüssiger Blinddarm bezeichnet.

    Auch weenn man anderermeinung wie z.B. Vaatz ist, sollte man sie akzeptieren und nicht beleidigen, zumal doch jetzt klar ist, dass Geimpfte wie Ungeimpfte das Virus weitergeben.

    Vielleicht hat es auch was mit der Art zu tun. Es gibt legitime Kritik und wilde saudumme Verschwörungstheorien. Wenn man sich das Trio anschaut was in Halle maßgeblich die Demos organisiert und was für absurde Scheiße auf den Demos verbreitet wird, dann kann man diese Leute nur so einordnen.

    Wenn 1989 irgendwelche Spinner von Echsenmenschen angefangen hätten, hätte man sich wohl zu Recht von solchen Leuten distanziert. Heute darf man jeden Müll schwurbeln, von Alien Spinneneiern, RFID Chips, 5G, Nanobots, Gift oder nicht für den Menschen zugelassene Stoffe in der Impfung. Und ich wünschte auch nur eine der genannten Sachen wäre von mir ausgedacht, alles wird so von diesen Leuten(nicht nur in Halle) verbreitet.

    Von den 3 bekannteren Organisatoren dieser „Demos“ ist einer Neonazi, eine nutzt neben wilden Verschwörungstheorien plumpe rechtspopulistische Rhetorik und die letzte verbreitet als Ärztin wildeste Fakenews und ist nun mittlerweile völlig ausgerastet. Du willst mir doch bitte nicht sagen, dass Du hinter solchen Leuten stehst. Wenn Du legitime Kritik üben willst, organisier doch entsprechende Veranstaltung und versuche diese Wirrköpfe draußen zu halten. Dann wäre auch ein ernsthafter Diskurs möglich.

    #413415
    #413416

    Und am Mittwoch wird im Stadtrat geschwurbelt. Nur wie kommen die in den Saal bei 3G? Die Genesenen hätten zwar die Möglichkeit, da es Geimpfte und Getestete es ja eigentlich nicht gibt.

    #413418

    https://www.bundestag.de/allgemeinverfuegung

    Im Bundestag gilt man weiter für 6 Monate als Genesen, ist natürlich ein tolles Zeichen. Der Herr Lauterbach hat zwar den selbst erfundenen Impfstoffmangel „gelöst“, jetzt fällt ihm auf, dass die PCR Kapazitäten bei weitem nicht ausreichen. War bestimmt auch die Schuld vom Spahn, der hätte Omikron vorhersehen müssen. Auch der Alleingang beim Genesenenstatus kam wohl bei den Ministerpräsidenten nicht so gut an, da es wohl Absprachen gab. Bis jetzt lagen die Kritiker aus den eigenen Reihen ziemlich richtig bei dem Herrn. Kann ja fast nur noch besser werden.

    #413425

    Wenn man sich das Trio anschaut was in Halle maßgeblich die Demos organisiert und was für absurde Scheiße auf den Demos verbreitet wird, dann kann man diese Leute nur so einordnen.

    Ich kann nur beipflichten. Ich durfte sie heute aus der Nähe beobachten und ihre Plakate ausführlich studieren. Oh Gott!
    Von Masken und AHA-Regel sprechen wir lieber gar nicht, sonst steht auch die Polizeirevierleiterin von Halle, Frau Annett Wernicke (vgl. Interview in der heutigen MZ) nicht sonderlich gut da.

    #413435

    Ihr wisst genau, dass ich nicht von dem unsäglichen Liebich mit seinen 20 Fans rede, sondern von den 2500, die heute wieder auf der Straße waren. Ihr ähnelt den Redakteuren der „Freiheit“ und den empörten Lesern von 1989.

    #413436

    Lass doch die 2500 demonstrieren, aber lasst die Überhöhung sein.
    Tatsache ist, von den schweren Fällen im KH sind 90% Ungeimpfte, dort ist die Minderheit in der Mehrheit und erbittet Hilfe, welche sie uneingeschränkt erhält.

    Und die wird zudem nicht nur von den 10% bezahlt und geleistet sondern auch von den 90% derjenigen, welche sich schützen und diese Hilfe nicht in der Breite benötigen.

    Eine Minderheit existiert auf Kosten einer Mehrheit und die Mehrheit der Ärzte, Krankenschwestern und Beitragszahlern murren zwar aber behandeln diese „Experten“ wie jeden anderen.

    Das Kernproblem von Anfang an war die Belastung des med. Personals und dessen Folgen, sowie die Sterberaten in den Alten- und Pflegeheimen. Zweiteres ist im Grunde gelöst und wird sich mit Schutz des Personals weiterhin entspannen, Ersteres ist immer noch nicht ausgestanden.

    Einen 3. Winter macht das med. Personal so nicht mehr mit. Dann gehen die vielleicht auf die Straße gegen die Unbelehrbaren und setzen denen die Pistole auf die Brust.
    Wer mit 200km/h über die Landstr. donnert muss sich im Klaren sein, dass er sein Leben riskiert und dies nicht gerade wohlwollend bei dem Rest der Gesellschaft ankommt. Dafür dann noch zu demonstrieren käme niemanden in den Sinn.
    Und ich wiederhole es, es bleibt doch allen frei, sich gesundheitspol. Asyl in anderen Ländern zu suchen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 401 bis 425 (von insgesamt 611)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.