Startseite Foren Halle (Saale) Corona- jetzt kommt die Stunde der Wahrheit

Ansicht von 25 Beiträgen - 301 bis 325 (von insgesamt 611)
  • Autor
    Beiträge
  • #412244

    Unsere Katzen sind auch Impfgegner. Sie glauben sogar, der Tierarzt habe ihnen einen Microchip eingepflanzt.

    #412245

    Über die Nanoteilchen lohnt es sich ja wohl nicht zu reden, über die Impfpflicht schon. Ich bin mir da nicht sicher aber mir scheint, dass der langfristige gesellschaftliche Schaden einer Impfpflicht den kurzfristigen Nutzen im Kampf gegen die Pandemie übersteigen würde.

    #412246

    Also ich meine die generelle, nicht berufsspezifische Impfpflicht.

    #412248

    Das ist auch meine Einschätzung. Neue veränderte Umstände könnten natürlich eine andere Sichtweise der Dinge rechtfertigen. Sie sind aber aktuell für mich nicht erkennbar.

    #412249

    Wendehals Söder setzt sich berets von einer allgemeinen Impfpflicht ab und die gleichartigen Stimmen mehren sich:
    „Fast zeitgleich sagt schließlich der Chef der Südwest-FDP, Michael Theurer: „Je länger die Diskussion anhält, desto mehr stellt sich heraus, dass die Impfpflicht kein Allheilmittel ist.“ Und Justizminister Marco Buschmann, ebenfalls FDP sagte dazu: „Wenn das Impfen absehbar nur für zwei, drei Monate helfen sollte, dann spricht das eher gegen eine Impfpflicht.“ Und Ethikratsmitglied Augsberg stellt fest, dass Ungeimpfte „keine unzurechnungsfähigen Irren, sondern ernstzunehmende Bürger“, seien. Es sei „Wunschdenken“ zu glauben, dass die Impfpflicht aus der Pandemie herausführe.“

    Kurz gesagt: Eine allgemeine Impfpflicht wird immer unwahrscheinlicher.

    #412258

    Ich glaube, es wird keine fachliche, sondern eine politische Entscheidung getroffen, damit der Unmut nicht noch mehr Zuwachs bekommt.

    #412260

    Ich glaube, es wird keine fachliche, sondern eine politische Entscheidung getroffen, damit der Unmut nicht noch mehr Zuwachs bekommt.

    Es wird definitiv eine politische Entscheidung getroffen werden. Wir leben nicht in einer Expertokratie.

    #412328

    MP Haseloff gestern im mdr-Interview (sinngemäß):
    Es ist keine kleine Minderheit von 2%, die die Coronapolitik der Bundesregierung ablehnt, sondern 20 bis 30 %.
    Man kann sich das auf den Straßen ansehen, was pssiert, wenn man die Regierungspolitik durchsetzen will.

    #412329

    B2B

    Frau Baerbock fordert von der Kasachischen Regierung die Achtung der Versammlungsfreiheit und lässt zu Hause mit Polizeihundertschaften Versammlungen auflösen.

    #412330

    Ich frage mich, wie soll die Impfpflicht konkret aussehen? Vor allem muss diese auch gerichtsfest sein.
    Impflicht bedeutet dann was? Einmal im Jahr Einmal plus Auffrischung? Impfpflicht mit Impfstoff XYZ ist dann nach Regel ABC?

    Wann endet Impfpflicht? Wie ist das mit Touristen und anderen Einreisenden? Gilt dann auch deren Impfstoff, welche hier nicht zugelassen sind?

    Und die ganz große Frage, was passiert, wenn jemand sich nicht impfen lässt weil…..?

    Geldstrafe, für Wohlhabene kein Problem, zahlen und weiter machen. Müssen Einrichtungen den Status weiter abfragen?
    Was wenn die das nicht machen, weil der Aufwand zu groß ist?

    Was passiert zukünftig für andere problematische Viren?

    Impfpflicht für Masern & Co ja, für Corona, nein.

    Einschränkungen für Uungeimpfte – – >ja, Grundrechteeinschränkungen für Geimpfte… nein!

    #412331

    Unter anderem wegen dieser vielen Unwägbarkeiten wird eine allgemeine Impfpflicht nicht kommen.

    #412332

    B2B

    Ich bewundere das Gottvertrauen unserer Politik in die Medizin.
    „Es fing so gut an: Der Schotte Alexander Fleming, Mediziner und Bakteriologe (1881-1955), lässt 1928 eine Bakterienkultur mit Staphylokokken offen in seinem Labor liegen und fährt in den Urlaub. Nach der Rückkehr bemerkt er, dass sich auf der unverschlossenen Petrischale der Schimmelpilz Penicillium notatum gebildet und die Bakterien vernichtet hat. Fleming hält die Entdeckung für bedeutsam und experimentiert weiter. …
    90 Jahre später haben das Penicillin und viele nachfolgende Antibiotika an Wirkung verloren. Viele Bakterien konnten sich anpassen und Resistenzen gegen die einstigen Wunderwaffen entwickeln. Schon Fleming warnte vor dieser Entwicklung. 2018 schlägt auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Alarm.“

    #412334

    90 Jahre später haben das Penicillin und viele nachfolgende Antibiotika an Wirkung verloren.

    Wie, werden sie nicht mehr verabreicht, um schwere Krankheiten zu verhindern und Leben zu retten?

    #412335

    B2B

    Wie, werden sie nicht mehr verabreicht, um schwere Krankheiten zu verhindern und Leben zu retten?

    Es wird empfohlen, Antibiotika nicht immer wieder bei jeder Entzündung sondern nur wenn unbedingt notwendig. Könnte mit einer Impfung alle 3 Monate über Jahre auch passieren.

    #412345

    Könnte mit einer Impfung alle 3 Monate über Jahre auch passieren.

    Welche Folgen hatten denn die jährlichen Grippeimpfungen?

    #412347

    Die Stunde der Wahrheit kommt, der Virologe Stöhr sagt;
    „Man müsse sich „langsam der Realität stellen“, sagt der Virologe Professor Klaus Stöhr. Es sei gut gewesen, die Quarantäne für Geimpfte abzuschaffen. Klar sei: Die Zunahme der Inzidenz könne nur minimal gestoppt werden.“

    Es geht also nur um die Schwere der Krankeit und um die Überlastung der Krankenhäuser, ansonsten haben die Demonstranten Recht.

    #412349

    Es geht auch um die Funktionsfähigkeit der Wirtschaft, insbesondere kritischen Bereiche der Infrastruktur. Es gibt doch diesbezüglich tägliche Hiobsbotschaften. Sind dir noch nie Lücken im Supermarktregal aufgefallen?

    #412351

    B2B

    Welche Folgen hatten denn die jährlichen Grippeimpfungen?

    Das RKI empfiehlt die jährliche Grippeimpfung für Personen über 60.

    Es soll Menschen geben, die pfeifen sich jeden Tag eine Kopfschmerztablette gegen Kopfschmerzen ein, da sie bei Entzug der Kopfschmerztablette Kopfschmerzen bekommen, die sie mit einer Kopfschmerztablette therapieren.

    Es gab Zeiten, da hat Bayer Heroin gegen Husten verabreicht.

    #412353

    Über Hospitalisierungsrate spricht aktuell keiner mehr, weil danach wohl alle Maßnahmen weitgehenst abgeschafft werden müssten. Aber die war ja mal der Ausgang der Einschränkungen.

    #412354
    #412355

    Es gab Zeiten, da hat Bayer Heroin gegen Husten verabreicht.

    Was hat das mit der Impfung zu tun? oder ist das wieder so eine Schulbuben-Weisheit, um gegen industrielle Arzneimittel zu spökeln?

    #412362

    B2B

    Es ist ein Beispiel von vielen, welches belegt, dass die Mediziner zu Beginn der Verabreichung eines neuen Medikaments nicht wussten, welche langfristigen Wirkungen der Wirkstoff hat. Den Schulbuben rund um den Oberlehrer Lauterbach ist diese Erkenntnis augenscheinlich abhanden gekommen.

    #412363

    Ich denke, dass Nichtmediziner mehr Schaden als Nutzen angerichtet haben, im Gegensatz zu Medizinern.

    #412364

    Es ist ein Beispiel von vielen, welches belegt, dass die Mediziner zu Beginn der Verabreichung eines neuen Medikaments nicht wussten, welche langfristigen Wirkungen der Wirkstoff hat.

    Wissen Deine Hömöopathenfreunde, welche langfristigen Wirkungen ihr Wirkstoff hat?

    #412367

    Die Bundesregierung will keine Vorlage zur Impfpflicht machen. Was ist denn das?

    Jetzt erwartet das Kabinett Vorschläge aus den Parteien.

    CDU wird gar nichts vorlegen, AFD sind eh hirnlos, da es Corona ja nicht gibt, Linke grundsätzlich gegen Impfpflicht, ausser wenn ALG II Empfänger 1000 Euro extra bekommen.

    Wer wollte denn die Impfpflicht? Vertreter der jetzigen Regierung, mal FDP ausgenommen.

    Die Impfpflicht kommt dieses Jahr wohl nun nicht mehr oder eine Impfpflicht light.

Ansicht von 25 Beiträgen - 301 bis 325 (von insgesamt 611)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.