Startseite Foren Halle (Saale) CDU und Linke wollen weiteren Möbelmarkt in Neustadt verhindern

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #186817

    Die Stadtratsfraktionen von CDU und Die Linke wollen den geplanten Möbelmarkt im ehemaligen Max-Bahr-Baumarkt in Halle-Neustadt verhindern. Deshalb so
    [Der komplette Artikel: CDU und Linke wollen weiteren Möbelmarkt in Neustadt verhindern]

    #186818

    Sie befürchten vor allem Auswirkungen auf die Passage im Zentrum.

    Nanu, gibt es da evtl. gewisse Bekanntschaften zu HeLü, oder sogar ein Leckerli für die Entscheidungsträger?
    Ein Baumarkt wäre mir dort allerdings auch lieber.

    #186819

    Ich wage sogar zu behaupten, ein Baumarkt wäre JEDEM Hallenser, der westlich der Saale zu Hause ist, lieber.

    #186820

    Wir brauchen im Westen von Halle nicht den 5. Möbelmarkt sondern endlich wieder einen Baumarkt mit Gartenabteilung.

    #186821

    Ob man in eien Gewerbegebiet mit Blick auf eine gesunden städtebaulichen Entwicklung den Betrieb eines Möbelmarktes verhindern kann, wenn auf der anderen Straßenseite noch einer steht, wage ich zu bezweifeln. Aber wenn die CDU/FDP Fraktion schon an der https://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbefreiheit knabbert, seis drum!

    #186823

    Ja, ist irgendwie gar nicht CDU-like.
    Auch lustig, dass irgendwer von CDU und Linken den Aufstellungsbeschluss erst mitbeschlossen haben muss, vor kurzem.

    #186824

    Tja es will halt niemand an den Stellen einen Baumarkt betreiben, die Gebäude und Flächen waren doch im Zuge der Praktiker/Max Bahr Insolvenz Europaweit ausgeschrieben. Klar ich finde es auch seltsam vor allem die Praktiker Fläche in Angersdorf, wo doch ein so enormer Bedarf da ist müssten die Flächen doch mit Kusshand weg gehen.

    #186845

    Möbelmärkte gibt es im Umkreis wirklich genügend! Bloß einen ordentlichen großen Baumarkt gibt es nicht. Ich frage mich sowieso, wer auf diese Idee mit dem Möbelmarkt gekommen ist!? Erst zwei Baumärkte in geringem Abstand und nun keiner mehr, irgend etwas stimmt bei den Planungen und Genehmigungen nicht so recht. Ist zumindest meine Meinung.

    #186847

    Erstaunlich, dass sich CDU und Linke auf die Fortsetzung der Planwirtschaft verständigen können, wenn es um die Grundversorgung des Volkskörpers in Sachen Akkuschrauber, Dremel und Teichpumpen geht.

    #186848

    Anonym

    Vor allem wieder so ein Ramschmarkt.

    #186856

    Egal wer da was beschlossen hat, ich hätte gern wieder einen Baumarkt auf der Neustadter Saaleseite.

    #186874

    Anonym

    die Grundversorgung des Volkskörpers in Sachen Akkuschrauber, Dremel und Teichpumpen

    Hin und wieder benötigt der Volkskörper auch Ziegel. Oder brennst du die inzwischen selbst?

    Ich wünsche mir einen Hornbach und würde dafür auch ins Randgebiet reisen.

    #186880

    Erstaunlich, dass sich CDU und Linke auf die Fortsetzung der Planwirtschaft verständigen können….

    Erstaunlich, dass sich ein SPD Mitglied zum Marktradikalismus bekennt.

    #186882

    Ich bin ja mal auf die Reaktion gespannt, wenn der Möbelbetreiber in der Passage seinen Laden trotzdem schließt, den man jetzt so herrlich hofiert.
    Schräg wird die Argumentation des Antrags ja dadurch, dass dieser sich praktisch selber schon Konkurrenz macht durch seine Anwesenheit auch draußen im Gewerbegebiet.

    #186899

    Hier hat schlicht und einfach HeLü seine Gebietsansprüche ins Feld geführt, der PostenFuxx an der Weststrasse ist die Resterampe von HeLü und Lührmann. Und noch ein Möbeldiscounter ist halt einfach zusätzliche Konkurenz die man schlicht nicht will. Nur Handel ist bekanntlich Wandel also muss auch HeLü mit sich verändernden Marktbedingungen auseinander setzen. Da heißt es dann reagieren und auf die zusätzliche Konkurenz reagieren. Und sei es mit Preis oder Sortimentsanpassungen.

    Tatsache ist wenn der Möbelmarkt tatsächlich noch verhindert wird bleibt das Objekt für Handelszwecke auf längere Zeit ungenutzt. Denn Baumarktbetreiber hatten lange genug Zeit sich um die beiden Objekte Weststrasse und Angersdorf zu bewerben. Da will schlicht keiner hin. Da kann die Volksseele noch so oft fordern „wir brauchen einen Baumarkt“ wenn kein Unternehmen an den Flächen Interesse hat passiert da nichts. Das kann mehrere Gründe haben, zu hohe Mietforderungen oder zu hohe Kaufpreise für diese Objekte. Aber zumindest xxlLutz hat sich ja mit der Insolvenzverwaltung von Praktiker/Max Bahr auf einen Kaufpreis geeinigt. Wenn jetzt da von Politikseite eingegriffen wird muss man sich fragen ob Halle die Investitionen und Arbeitsplätze nicht braucht die da entstehen würden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.