Startseite Foren Halle (Saale) „CDU und AfD verlieren“: Katja Pähle zur aktuellen MDR-Umfrage

Dieses Thema enthält 200 Antworten und 22 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  HansimGlück vor 8 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 201)
  • Autor
    Beiträge
  • #323072

    „Wenn sich eine handvoll normale Linke vor einem AfD-Stand zusammen rotten gibt es doch schon mehr Gewalt.“

    Vom Sicherheitsdienst her?

    #323073

    Wer den Kopf nach dem Motto in den Sand steckt: „Weil nicht sein kann, was nicht sein darf“, der bekommt halt die Qittung dafür.
    https://www.n-tv.de/politik/Im-Volksheim-Schweden-wird-es-turbulent-article20596287.html
    Es ist wie ein kleines 1989.

    #323076

    teu

    Die Vorstellung des Buches durch buschkowsky fand ich gelungen.

    Buschkowsky verdient sich seine Kohle, gemeinsam mit Cindy aus Marzahn, mit der Verhöhnung von Hartz4-Empfängern.
    RTL2 – „Zahltag….“

    #323077

    Vom Sicherheitsdienst her?

    Nein, wie meistens halt von den Linken. Natürlich ist das verfolgen von armen Linksextremen fiese Repression. Muss man wissen, wenn man nicht in der linke Schwurbelwelt hängt.

    #323079

    „1989 sind 16 Millionen in unsere Sozialsysteme eingewandert.“

    Ich ergänze:Ja das stimmt, sie haben aber ein ganzes Land mit vielen schönen Gegenden von der Ostsee bis zum Erzgebirge mitgebracht, mit fruchtbaren Böden und vielen Arbeitsplätzen in Führungetagen für unsere Brüder und Schwestern aus dem Westen.

    #323086

    Und es gab coca Cola und Bananen satt.
    Auf Grund des besseren Altersstrucktur in der ehemaligen sind die Ossis Nettozahler.

    #323089

    Wo wolli Recht hat, da hat er Recht. Leider ist es aber nur die halbe „Wahrheit“. Aber, alles wenn nund aber nutzt uns nix. Teile der restlichen Wahrheit zeigen sich nun z.B. in Chemnitz.

    #323092

    vielen Arbeitsplätzen in führungetagen für unsere Brüder und Schwestern aus dem Westen.

    leider war die eigenen Arbeitsplätze dann zumeist futsch und der Migrantenzug zog weiter in westlichere Gefilde, wo es mehr Arbeit gab.

    #323106

    „Was war denn das jetzt, farbspektrum? Da bin ich aber gespannt.“
    Weil die Sozialsysteme, das was sie einnehmen , gleich wieder ausgeben.

    #323115

    Da ist wohl jemand zu rechten Zeit eingewandert.

    #323121

    Ich lese seit gestern das neue Buch von Thilo Sarrazin. Bisher konnte ich nichts falsches oder unwahres finden. Er schadet der SPD weit weniger als ein Herr Stegner.Der ist die absolute Lachnummer bei der SPD.

    #323126

    Ein aktuelles Beispiel gelungener Integration von Migranten in Chemnitz:

    #323134

    Die Meinungen sind dazu unterschiedlich:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-in-sachsen-es-gibt-ein-hochgefaehrliches-braunes-netzwerk/22967044.html

    @farbi Hör mit dem Quatsch von „Staatsmedien“ auf. Sowas lösche ich ab jetzt konsequent.

    Auch Angriffe gegen die Redaktion und Zensurvorwürfe werden hier nicht geduldet.

    Dein Riosal

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  Riosal.

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #323140
    #323146

    Das Farbspektrum möge doch, wenn es schon so einen Link teilt, bitte mal erläutern, welche tiefere Absicht Herr Seibert verfolgt, wenn er Hetzjagden erfindet.

    #323148

    Ich lese seit gestern das neue Buch von Thilo Sarrazin. Bisher konnte ich nichts falsches oder unwahres finden

    Auf solches Expertenurteil hat die Welt gewartet.

    #323149

    “ bitte mal erläutern“
    Es ist der dritte Anlauf mit diesem Link.
    Ich habe mir gedacht, wenn ich nur den Link bringe…mit welcher Begründung könnte er dann gelöscht werden?

    #323150

    teu

    http://www.achgut.com/artikel/was_geschah_in_chemnitz_wirklich

    Der Artikel von Alexander Wendt erschien bereits am 1.09, allerdings nicht auf der Seite „achgut“.

    Auch vor dem 1.09. gab es zumindest eine, mir bekannte, gefilmte Hetzjagd auf einen „andersfarbigen“ jungen Mann.
    Inzwischen wurden die Hetzjagden auf z.B. Journalisten erweitert.

    #323152

    Anfangs wurde der Ermordete als „Deutschkubaner“ bezeichnet. Da man aber wohl Angst vor den Rechten und Afd hatte, hieß es nur noch Deutscher.

    /OT/ Trotz zweimaligen Versuchs weiter zu schreiben, Text nicht angekommen!!!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    #323155

    Der Ermordete war nur 35 Jahre alt, also ist er VOR 1989 geboren und kein Migrant. Wahrscheinlich war sein Vater hier Student, wahrscheinlich in KMStadt. Vielleicht hatte er eine dunkle Hautfarbe, da die spanischen Eroberer einst viele afrkanische Sklaven nach Kuba verschleppt hatten. Die etwas dunklere Hautfarbe hatte dann wahrscheinlich auch der Ermordete. Er hatte es deshalb hier nicht besonders leicht, aber wahrscheinlich leichter als die asiatischen Migranten, zB bei Arbeit.

    Aber dass diese, die hierher gekommen sind, weil sie politisch verfolgt sind oder wegen Krieg (haben sie bestimmt angegeben), und dann mit Messer zu einer Veranstaltung gehen, neee. Und das dann noch einsetzen, neeeee.
    Solche brauchen wir hier nicht!!!!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    #323161

    Ich gebe Dir Recht @rellah, und zwar bezüglich beider Aussagen deines Beitrags.

    #323162

    In Berlin gab es eine Kindervergewaltigung. Täter 3 Flüchtlinge im Kindesalter.
    Keine Schlagzeile und keine Seibert-Meldung

    Das Kind ist traumatisiert, aber der Psychologe betont auch den Täterschutz. Diese Täter müssen integriert werden.

    Wahrscheinlich wird das hier auch wieder gelöscht.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  Luckyman.
    #323164

    Luckyman führt uns plastisch vor Augen, dass eine sachliche Diskussion zu diesem Thema kaum möglich ist. Kaum ein diskussionswürdiger Ansatz im Raum, und dann hagelt es gleich Müll.

    Wo kann ich die Meldung aus Berlin nachlesen?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  Cata.
    #323171

    Es gibt genügend Schlagzeilen @Cata. Nur mal kookeln.
    Dass Minderjährige straffrei sind, ist lm unbekannt. Aber die können oft nicht die Tragweite einschätzen. Aber vielleicht gibt weitreichendere Maßnahmen als Schulversetzung.

    Vielleicht war das Opfer leicht angreifbar, aber das ist eben absolut kein Grund. Und auch unter urbiodeutschen Kindern gibts Schweine.

    Zur Beachtung: ich möchte absolut nicht die Vergewaltigung eines Kindes mit einem Mord vergleichen oder aufwägen!!!!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    #323176

    Wo kann ich die Meldung aus Berlin nachlesen?

    Vielleicht auch ein Problem warum eine Demonstration tagelang alle Medien füllt und verstörendere Meldungen bestenfalls untergehen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 201)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.