Startseite Foren Halle (Saale) CDU-Parteitag in Leipzig

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #361316

    Angela Merkel hat das Sauerbruch-Syndrom, sie merkt nicht, dass nur ihr Rücktritt der CDU helfen könnte, und keiner ist da, der ihr das sagt. Ohne Amtsbonus ais Bndeskanzlerin hatt AKK keum eine Chance, nach den nächsten Bundestagswahlen Bundeskanzlerin zu werden.

    #361320

    Wenn diese Dame Bundeskanzlerin werden sollte, dann gute Nacht Deutschland.

    #361321

    Wenn nicht noch was kommt, tippe ich bei der nächsten Umfrage auf 1-2% weniger für die CDU.

    #361342

    teu

    Angela Merkel hat das Sauerbruch-Syndrom, sie merkt nicht, dass nur ihr Rücktritt der CDU helfen könnte, und keiner ist da, der ihr das sagt. Ohne Amtsbonus ais Bndeskanzlerin hatt AKK keum eine Chance, nach den nächsten Bundestagswahlen Bundeskanzlerin zu werden.

    Das Merkel ist bauernschlau, also nur auf sich selbst konzentriert.
    Eben IM Erika.
    Sie weiß, dass dann wenn sie, nicht mehr Bundeskanzlerin ist, gerupft wird wie eine tote Ente.
    Also versucht sie prophylaktisch alle Nachfolger, zumindest die aus ihrer Partei, schlecht aussehen zu lassen.
    Und das gelingt ihr bislang sehr gut.

    #361345

    – Eilmeldung – Eilmeldung – Eilmeldung –

    Die CDU hat auf ihrem Parteitag die Nationalhymne gesungen.

    Deshalb verschwindet Frau Merkel auch wieder in ihr politisches Kämmerlein, damit man den massiven Herpesschub nicht zu sehen bekommt.

    Ansonsten nichts Wesentliches.
    Langweilige Reden, die sich vor allem um die Parteigenossen selbst drehen.
    Die Partei hat immer noch nicht begriffen, was nötig ist um Deutschland zukunftsfähig zu machen. Ein Jammer.

    AKK ist tapfer, aber die Falsche für den Umbruch.
    Merz kommt als Finanzer sowieso nicht in Frage -> auch wenn er von der korrupten Presse hochgeschrieben wird.

    Es sieht sehr mau aus für die CDU.

    #361350

    Ein Glueck, das Annegret nicht Petra heisst. PKK waere fuer Erdogan ein starker Tobak 🙈👍

    #361352

    Ich bekomme jetzt oft Mails von meiner Parteivorsitzenden, vermutlich bekommen alle Mitglieder den gleichen Text. Danach ist meine CDU die beste aller Parteien. Ich soll die Ärmel hochkrempeln und loslegen.
    Dabei hat mich Werteunioner AKK auf dem Parteitag mit folgenden Worten abgekanzelt:
    „Es gibt nur eine Werteunion. Und das ist die Christlich-Demokratische Union Deutschlands. Und es gibt nur eine Union der Mitte, und auch das sind wir“.
    Das ist ganz offensichtlich Quatsch.

    #361354

    Und dann ist die CDU auch noch die Stärkste der Parteien.

    #361363

    Wolli, wersche doch bei de Grien jebliem, mensch.

    #361373

    Einen Nestbeschmutzer gab es doch im Jubelparteitag, Hans-Jürgen Hirmer aus dem Lahn-Dill Kreis forderte die Kanzlerin auf zuzugeben, dass sie 2015 einen Fehler gemacht hat und zu versprechen, dass er nicht wieder vorkommt. Nur so könne die CDU Vertrauen zurückgewinnen.
    Das war unerhört.
    Geklatscht haben diese Heuchler über 7 Minuten.

    #361374

    Dieser Parteitage nähern sich immer mehr SED-Niveau an.

    Im Grunde ist Merkel doch untragbar. Und niemand – ausser die von wolli genannte Person – spricht es an. Und dieser Eine muss jetzt mit Repressalien rechnen.

    Die Merkel wurschtelt die restliche Zeit versteckt im Hintergrund rum.
    Wenn sie Charakter hätte, wäre sie längst zurückgetreten.
    Aber da hat sie Angst davor, denn dann kann sie zur Verantwortung gezogen werden. Also wird die Restzeit vorgesorgt, dass man schnell verschwinden kann.

    #361414

    Der schwarze Stein in der Brandung (Merz, Delegierter von Blackrock) hat es ja im Vorfeld probiert, und die jungen Brutusse ins offene Messer laufen lassen. Söder jedoch fühlt sich zu höherem berufen, er weiß nicht mehr, das Bayern nicht vermittelbar sind…

    #361418

    „Söder jedoch fühlt sich zu höherem berufen, er weiß nicht mehr, das Bayern nicht vermittelbar sind…“

    Vielleicht lässt uns redhall auch wissen, welche Landsmannschaften vermittelbar sind.

    #361419

    „er weiß nicht mehr, das Bayern nicht vermittelbar sind“
    Die Überschüsse, die Bayern produziert, lasssen sich andere Länder gern vermitteln.

    #361454

    Das die Bayern selbst jahrzehntelang kassiert haben, vom schwer zerstörten NRW zum Beispiel, wird gern übersehen. Und die Facharbeiter, die Bayern aufgebaut haben, waren Flüchtlinge, später dann willige Gastarbeiter aus dem nahen Osten, 1989 dann nochmal! da blieb nicht viel bayrisches, nur Weiden, das auch in Thüringen liegen könnte!

    #361455

    „Söder jedoch fühlt sich zu höherem berufen, er weiß nicht mehr, das Bayern nicht vermittelbar sind…“

    Vielleicht lässt uns redhall auch wissen, welche Landsmannschaften vermittelbar sind.

    Hochdeutsche z.B.

    #361464

    Das die Bayern selbst jahrzehntelang kassiert haben, vom schwer zerstörten NRW zum Beispiel, wird gern übersehen. Und die Facharbeiter, die Bayern aufgebaut haben, waren Flüchtlinge, später dann willige Gastarbeiter aus dem nahen Osten, 1989 dann nochmal! da blieb nicht viel bayrisches, nur Weiden, das auch in Thüringen liegen könnte!

    Fakt ist nach dem Krieg haben zuerst die Trümmerfrauen und die Männer welche aus der Gefangenschaft kamen das Kaputte Deutschland aufgebaut. Die Gastarbeiter kamen viel später und die haben in der BRD tatsächlich auch gearbeitet. Du tust so als ob die Deutschen faul sind und die Kläche machen die fleißigen Migranten.

    #361465

    In Bayern schon.

    #361467

    Fragen zum Bayern als solchem sind damit hinlänglich geklärt: Er ist nicht in der Lage, hochdeutsch oder wenigstens einen mitteldeutschen Dialekt zu sprechen, und das bayerische Sozialprodukt lässt er seit Jahrzehnten von Zugereisten, zumal Ostdeutschen, produzieren. Für nationale Spitzenjobs kommt er deshalb nicht in Frage.

    Zurück zum Leipziger Parteitag!

    #361471

    Clemens, du hast das sehr gut zusammengefasst. Leute wie redhall können nur schwarz – weiß. Wie damals, Hammer oder Amboss sein. 😨

    #361474

    AKK fragte auf dem Parteitag, ob die Delegierten den Weg von ihr beschriebenen Weg mit ihr gehen wollen, danach haben die Delegierten über sieben Minuten geklatscht, viele sicher auch geheuchelt.
    Welcher Weg das ist, zeigt das Verbot aus dem Kanzleramt, Wendt zum Staatssekretär in Sachsen-Anhalt zu machen. Der wahre Feind für die CDU-Spitze ist offensichtlich nicht die AfD, sondern Wendt, Maaßen und die gesamte Werteunion. Mit Recht fürchtet die CDU-Spitze Neuwahlen, ich wähle sie nämlich bei diesem Kurs auch nicht mehr.

    #361476

    Deine These teile ich nicht. Landesverband und Landesregierung sind unabhängig. Schuld allein ist die mangelnde Kommunikation und Überheblichkeit von Stahlknecht innerhalb der Koalition. Er sollte zurücktreten, allein schon wegen des mangelhaften Schutzes jüdischer Einrichtungen in der Vergangenheit. Er wird nicht mehr MP. Das hat sich gegessen. Game Over.

    #361477

    Stahlknecht hat seinen Vorschlag offensichtlich aus der Hüfte geschossen, sonst hätte er das mit dem Disziplinarverfahren gegen Wendt gewusst und einkalkuliert. So hat er sich binnen zwei Tagen dermaßen eine Klatsche eingefangen, dass Wendt nicht mal mehr als Verhandlungsmasse für Machtspielchen in der Koalition getaugt hat. Ich frage mich, was Haseloff geritten hat, als er eine so miserabel und dünn vorbereitete Personalie ohne tiefergehende Überprüfung durchgewunken hat.

    Ich schließe mich SfK Einschätzung der Kompetenzen von Stahlknecht vollständig an.

    #361479

    Dazu gesellt sich noch der untaugliche Versuch, die freie Presse kriminalisieren zu wollen. Das ist einfach zu viel für einen Innenminister. Der sollte Recht und Ordnung verstanden haben.

    #361554

    Welche Werte vetritt den die Werteunion?
    Wertlos gewordene mit Posten zu Lasten des Landes Sachsen Anhalt zu versorgen?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 26)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.