Startseite Foren Halle (Saale) CDU-Landtagsfraktion will Jägern ihre halbautomatischen Waffen nicht wegnehmen

Dieses Thema enthält 43 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Schulze vor 4 Tagen, 13 Stunden.

Ansicht von 19 Beiträgen - 26 bis 44 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • #359858

    @wolli
    Ja klar, das meinte ich natürlich, halbautomatisch geht schneller und sollte deshalb sicherheitshalber verboten werden.
    Irgendwie fällt sofort auf, wenn man von was schreibt, das man nicht kennt.

    #359862

    Wenn Wildschweine mit 30-40km/h aus dem Maisfeld herauspreschen, trifft ein guter Schütze mit einem Schuss, ein weniger guter Schütze kann mit einem halbautomatischen Gewehr maximal 2 Schüsse zusätzlich abfeuern. Erfahrene Jäger haben meist kein halbautomatisches Gewehr

    Deshalb werden die Jagdverbände auch nur von der Waffenlobby vorgeschoben. Fast alle Jagdgesetze der Länder lassen nur 2-3 Patronen im halbautomatischen Gewehr zu.

    Der Aufschrei kommt von Leuten, die 20 Patronnen abfeuern wollen. Und da geht es ihnen nicht um das kleine Rehlein. Man will mit stolz geschwelltem Körperteil seine Waffensammlung sreicheln dürfen, und sich der Mannesphantasie hingeben, ob des Falles, wenn es mal anders kommt. Richtig schäbig wird es, wenn man Muslimen und Juden das angeblich tierquälerische Schächten verbieten will, aber es völlig normal findet, mit der halbautomatischen Knarre auf hunderten Meter Entfernung auf Wildtiere zu ballern. Und wenn das angeschossene Tier sich vor Schmerzen im Gras wälzt, lässt man den Hund los. Feine, verlogene Gesellschaft im Lodenmantel mit Hundekrawatte.

    Was stört dich eigentlich? Das andere Menschen Hobbys haben, vielleicht auch noch Spaß im Leben außer sich die Leber mit Wein zu vergrößern?

    Du wirfst das Schächten in den Ring zur Diskussion um halbautomatische Waffen und willst es mit Tierquälerei begründen? Merkt das Tier jetzt plötzlich ob die Kugel aus der halbautomatischen Waffe kam? Und wäre es dann nicht sogar äußerst sinnvoll, bei einem unsauberen Schuss ggf. schneller einen zweiten zu setzen? Aber dazu müsste dein gespieltes Entsetzen ja ernst gemeint sein.

    #359870

    Wann wird denn mal gegen die Speditionen vorgegangen? Die horten massenhaft gefährliche Waffen, wie man seinerzeit am Berliner Weihnachtsmarkt sehen konnte, und verpesten damit auch noch die Umwelt.

    #359936

    Dummheit ist auch eine gefährliche Waffe…

    #359944

    Der rechts radikale Moerder Von Halle hatte mindestens eine halbautomatische Waffe, und das Horten solcher Waffen Ist in rechtsradikalen Kreisen einschlaegig.
    Das Video vom Attentat war aussagekraeftig Genug.
    Eigentlich muesste ja der boese Wolf als Begruenug her halten. Wolli hat sich da ein bischen verritten.

    #359957

    Man sieht auf dem Video, dass er sich nach jedem Schuss erst eine neue Patrone greifen musste, es war eindeutig keine halbautomatische Waffe.

    #359967

    Der rechts radikale Moerder Von Halle hatte mindestens eine halbautomatische Waffe, und das Horten solcher Waffen Ist in rechtsradikalen Kreisen einschlaegig.

    Das Video vom Attentat war aussagekraeftig Genug.

    Eigentlich muesste ja der boese Wolf als Begruenug her halten. Wolli hat sich da ein bischen verritten.

    Hatte er? Ich will deine Märchenstunde nicht zu sehr stören, er hatte zwei selbst gebaute vollautomatische Maschinenpistolen, zwei selbstgebaute „Schrotflinten“, eine improvisierte einzeln ladende Pistole, einen uralten Einzellader Karabiner, ein Schwert und diverse selbstgebaute Sprengsätze.

    #359983

    Jetzt hast Du aber Wollis Maerchenstunde wieder legt, Macht nicht, Danke.

    #359985

    Jetzt hast Du aber Wollis Maerchenstunde wieder legt, Macht nicht, Danke.

    Falsch, weil er im offensichtlich erwähnten Video exakt dies macht. Ausser Wolli ist internetaffiner als gedacht.

    Aber in keinem der mir bekannten Videos der Tat wirst Du eine halbautomatische Waffe sehen, auch keinen offensichtlich erkennbaren Jäger, AfD’ler, Soldaten oder Metzger der gerade schächtet. Der Vorfall hat nämlich rein gar nichts mit dem Thema zu tun.

    #360002

    Ich habe das Video, das in den Schulen kursiert. Und eine Kaschi Ist auch zu sehen. War auch schon Thematic bei MDR Info.

    #360003

    Ich habe das Video, das in den Schulen kursiert. Und eine Kaschi Ist auch zu sehen. War auch schon Thematic bei MDR Info.

    Wohl das einzige was Du je aus der Schule mitgenommen hast. Ich kann nur erahnen was Du unter Kaschi verstehst, es war aber u.a. eine Luty:

    Ansonsten, auch bei der Schießerei mit der Polizei, hatte er die Selbstbau Schrotflinte benutzt, auch zu sehen in dem Video auf das sich Wolli bezieht.

    #360012

    Wenn es das Video nicht gegeben hätte, wie wäre dann diese Diskussion verlaufen? Durch die schnelle Medienverbreitung werden wir alle noch verrückter gemacht, denke ich.

    #360013

    Zu meiner Zeit kam man noch ohne Waffen in der Schule aus. Sogar ohne Handys.

    #360017

    Aber in keinem der mir bekannten Videos der Tat wirst Du eine halbautomatische Waffe sehen, auch keinen offensichtlich erkennbaren Jäger, AfD’ler, Soldaten oder Metzger der gerade schächtet. Der Vorfall hat nämlich rein gar nichts mit dem Thema zu tun.

    Nein, das Thema hat weder was mit Waffenbesitz noch mit Rechtsextremismus zu tun, sondern nur mit der Hobbybastlerszene.

    #360138

    Nein, das Thema hat weder was mit Waffenbesitz noch mit Rechtsextremismus zu tun, sondern nur mit der Hobbybastlerszene.

    Das Ursprungsthema oder der Amoklauf eines verwirrten Einzeltäters? Wenn Du mir darlegst, was der konkrete erwähnte Vorfall mit legalen Waffenbesitz oder gar halbautomatischen Waffen bei Jägern zu tun haben soll, wäre ich dir dankbar.

    #360144

    JAgdwaffen sind im Allgemeinden der Zwilling oder mit Kugellauf der Drilling. Da gibt es keine Halbautomaten; es sind alles Einzellader bzw. Repetierer

    Mein erster Gedanke zum Video war sofort Jagdwaffe Einzel/Doppellader, nach dem Schuss hab ich dann sofort auf Einzellader mit Schießpulvermunition gedeutet, den professionell wäre das rauchloses Pulver gewesen. Und viel Ahnung hatte er wohl auch nicht, wenn er mit dem „Geschütz“ seinen eigenen Reifen plättet. Auch die herren Polizisten hatten wohl nicht so rechtes Vertrauen in ihre Ausrüstung und Ausbildung, sonst wären sie ihm wohl näher auf die pelle gerückt und sein Auto wäre nicht mehr fahrbereit gewesen. Aber darüber liest man nix. Ein Mindestmaß an Straßenkampfausbildung wäre jetzt für jeden angeraten, auch mit Nutzung ihrer Halbautomaten.

    #360147

    Bei der Unmenge an Wildschweinen werden sicher bald vollautomatische Waffen fuer die Jagd gefordert. Das Ist alternativlos!

    #360149

    Das Ursprungsthema oder der Amoklauf eines verwirrten Einzeltäters? Wenn Du mir darlegst, was der konkrete erwähnte Vorfall mit legalen Waffenbesitz… wäre ich dir dankbar.

    Der konkrete Mensch ist tatsächlich verwirrt, denke ich mal. Seine Tat ist jedoch Ausdruck eines gesellschaftlichen Phänomens, das Rechtsextremismus heißt. Zu der Persönlichkeitsstruktur eines (Rechts)Extremen gehört sehr oft auch eine übertriebene Waffenaffinität. Viele Waffenscheine wurden zu einer Zeit erteilt, als das o.a. Phänomen nicht im Bewusstsein der Behörden präsent war. D.h: eine präzise Geeignetheitsprüfung hat nicht stattgefunden. Unabhängig aber davon gilt die einfache Regel: Je weniger scharfe Waffen im Umlauf sind, desto besser für die innere Sicherheit. Dann ist man nämlich im Falle des tatsächlichen Gebrauchs der Waffen nicht auf den aktuellen Geisteszustand und die Persönlichkeitsstruktur des Einzelnen angewiesen.

    Auch die herren Polizisten hatten wohl nicht so rechtes Vertrauen in ihre Ausrüstung und Ausbildung, sonst wären sie ihm wohl näher auf die pelle gerückt und sein Auto wäre nicht mehr fahrbereit gewesen. Aber darüber liest man nix. Ein Mindestmaß an Straßenkampfausbildung wäre jetzt für jeden angeraten, auch mit Nutzung ihrer Halbautomaten.

    Die pure Ignoranz! Von 90 Metern Entfernung bei zwei Schüssen dem Täter einen Steifschuss am Hals verpassen, spricht für sehr gute Ausbildung und hervorragende persönliche Fähigkeiten. Ob du das gekonnt hättest?!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Tagen, 15 Stunden von  Cata.
    #360155

    Bei der Unmenge an Wildschweinen werden sicher bald vollautomatische Waffen fuer die Jagd gefordert. Das Ist alternativlos!

    Ich wäre für MG1 oder M60. Allerdings dürfte das AR-15 oder AR-16 (als Militärvariante) geeigneter sein, weil bereits ein einziger Treffer mit diesem Kleinkaliber 5,56mm durch den hydrodynamischen Schock tödlich ist. mit Normalkaliber 7,62 oder 7,9 ist das oftmal nur Schweiß geschossen und verpflichtet zur Nachsuche; sehr aufwändig, aber weidmännische Pflicht.
    Über weitere entfernungen wäre geeignet die Barret G82, eine Scharfschützenwaffe cal 0.5 (=12,7mm) da bleibt kein Auge trocken am Schwein.

Ansicht von 19 Beiträgen - 26 bis 44 (von insgesamt 44)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.