Startseite Foren Halle (Saale) Bildrapport von dem zukünftigen Weinbergkreisel

Ansicht von 15 Beiträgen - 26 bis 40 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #351689

    @HansimGlück,
    Im Nachhinein ist es zwecklos, sich zu beschweren. Da hättest du eher Aufwachen müssen.

    #351690

    Es hört niemand auf mich und niemand auf dich.
    Man kann die Technik grundsätzlich huldigen oder doch mal drauf hinweisen, was sie uns so beschert. Da geht es dann so ums große Ganze.

    #351691

    aber die Kreisel zeigen auch bei geringen Verkehrsbelastungen Vorteile.

    Vorteile für wen (oder was)? War die Asphaltorige etwa alternativlos?

    #
    Vorteile für Verkehrsteilnehmer aus allen Richtungen.

    #351695

    Vorteile für Verkehrsteilnehmer aus allen Richtungen.

    Als Fussgänger muss ich längere Wege gehen, wenn ich zum Beispiel vom MPI, dem Fraunhofer IMWS oder von der Chemie am Weinberg komme und Stadteinwärts mit der Straßenbahn fahren will. Was sehr ägerlich sein kann, wenn ich kurz vor knapp nach Arbeitsschluss noch meine Tram erreichen will. Und mit dem Fahrrad links abbiegen dürfte auch recht umständlich sein, da der Fahrradfahrer entweder durch Einordnen den sicheren Fahrradweg verlassen oder aber umständlich außen um den Kreisel herumfahren muss. Gerade für Fahrradfahrer ist eine solche Mehrspurenlösung beim Linksabbiegen eine Katastrophe, wie ich bei Abbiegeversuchen vom Böllbergerweg(stadtauswerts) in die Max-Lademann-Straße oder Pestalozzistrasse regelmäßig erleben muss.

    Die Vorteile beschränken sich meines Erachtens ausschließlich auf den MIV.

    Was mal wieder zeigt, für wen in Halle Verkehrspolitik gemacht wird und für wen nicht.

    #351705

    @fractus,
    ich habe das Ding nicht erfunden, aber die längeren Wege für Fußgänger und Radfahrer dürften sichere sein und treffen auch für den MIV zu.
    Was die Verhältnisse am Böllberger Weg betrifft, so sollen beide Kreuzungen demnächst im Stadtbahnprogramm mit Ampelanlagen ausgestattet werden.
    #
    So wie an der Kreuzung Ludwigstraße wird dann auch die Fahradführung sein.

    #351706

    Die Fußwege am Weinberg waren vorher schon sicher, sicherer geht nicht.

    #351726

    „Was mal wieder zeigt, für wen in Halle Verkehrspolitik gemacht wird und für wen nicht.“
    Für die Mehrheit?

    #351733

    Also nicht für Rollstuhlfahrer.

    #351735

    Gibt es dort keine abgesenkten Bordsteine?

    #351738

    Gibt es dort keine abgesenkten Bordsteine?

    Ja nach Innen sind abgesenkte Bordsteine angeordnet.

    #351802

    So wie an der Kreuzung Ludwigstraße wird dann auch die Fahradführung sein.

    Eine Verkehrsführung die ich grundsätzlich boykottiere. Sie ist nichts anderes als eine Schikane der Radfahrer zur Bequemlichkeit des Autoverkehrs!

    #351810

    Kenno schrieb:
    So wie an der Kreuzung Ludwigstraße wird dann auch die Fahradführung sein.

    Eine Verkehrsführung die ich grundsätzlich boykottiere. Sie ist nichts anderes als eine Schikane der Radfahrer zur Bequemlichkeit des Autoverkehrs!

    Es ist vor allem eine Verkehrsführung aus der Zeit, als Menschen ernsthaft fragten „Gibt es dort keine abgesenkten Bordsteine?“

    #351848

    So wie an der Kreuzung Ludwigstraße wird dann auch die Fahradführung sein.

    Eine Verkehrsführung die ich grundsätzlich boykottiere. Sie ist nichts anderes als eine Schikane der Radfahrer zur Bequemlichkeit des Autoverkehrs!

    Der Knackpunkt dürfte sein, ob die Schleife für die Linksabbieger auch auf Fahrrädern reagiert. Sonst stehste da gottverlassen mitten auf der Straße und von hinten kommt der Bimmelkutscher mit dem straffen Fahrplan im Nacken…

    #351851

    Ja, so ist das: Als Fußgänger muß man immer längere Wege GEHEN, sonst wäre man keiner…

    #351860

    „Der Knackpunkt dürfte sein, ob die Schleife für die Linksabbieger auch auf Fahrrädern reagiert.“

    In der Regel darfst du als Radfahrer bei so einer Lösung eine Drückeampel benutzen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 26 bis 40 (von insgesamt 40)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.