Startseite Foren Halle (Saale) Bernstiel für konservative Evolution

Dieses Thema enthält 60 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  teu vor 3 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #305299

    Wolli verwechselt Bernstiel mit Bernstein.
    Das die CDU jetz beginnen will, den Wähler ernst zu nehmen, ist eine bedrückende Aussage.
    1989 war wolli selbst ein Spätachtundsechziger, leider hat ihn seine Erinnerung verlassen!

    #305300

    Ich war nie ein 68er sondern ein 89er. Ohne die Grünen außer aus dem Westfernsehen zu kennen, glaubte ich 89/90/91, dass sie unsere natürlichen Verbündeten sind, aber als ich sie persönlich kennenlernte, sind mir die Augen über die wirklichkeitsfremden Deutschlandhasser aufgegangen.

    #305301

    Du hast die Grünen außer aus dem Westfernsehen gekannt, hast dich ihnen aber erst einmal gläubig angeschlossen.
    Jetzt schließt du dich möglicherweise anderen Bewegungen bei ähnlichem Informationsdefizit an. Habe ich das richtig verstanden?

    #305302

    Deutschlandhasser

    „Antideutsche“ sind mir ja auch suspekt.

    #305317

    Er übernimmt zumindest die Sprachkultur schon.
    Vielleicht kann er ja mal erklären, warum die Grünen Deutschlandhasser sein sollen?
    Geht es jetzt um das Blockieren von Wirtschaftsentwicklung? Da wären für mich eher die wirtschaftsfreundlichen Parteien die Deutschlandhasser, den denen scheinen die Menschen und die Natur Deutschlands ziemlich egal.

    #305330

    Konservative Revolution (Evolution) ? Werdet erst einmal konservativ und macht konservative Politik, meint der

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-alexander-dobrindts-vorstoss-revolution-macht-erst-mal-konservative-politik/20821138.html

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #305336

    Damit ihr wisst, was konservativ in der CDU bedeutet, Dr. Christean Wagner, der führende Kopf des konservativen „Berliner Kreises in der CDU“ hat es aufgeschrieben:

    I. Der Konservative zeichnet sich dadurch aus, dass er auf einem festen Wertefundament stehend den Fortschritt fördert und daher mit Realitätssinn für eine Verbesserung der Verhältnisse kämpft. Er unterscheidet sich unmissverständlich vom Reaktionär, der mit Zähnen und Klauen den Status quo verteidigt und aus dem Gestern lebt. Linke Ideologen diffamieren den Konservativen als „reaktionär“ und erzeugen den irrigen Eindruck, „konservativ“ und „reaktionär“ seien Synonyme.

    II. „Konservativ ist nicht ein Hängen an dem, was gestern war, sondern ein Leben aus dem, was immer gilt.“ (Antoine de Rivarol) Der Konservative verteidigt daher nicht das Bestehende, sondern das Bewährte. Für ihn ist nicht dasjenige Fortschritt, was heute schlicht nur anders ist als gestern. Fortschritt ist dagegen das, was heute besser ist als gestern. Deshalb wägt der Konservative ab: Das Neue wird nur dann an die Stelle des Alten gesetzt, wenn es sich als überlegen erwiesen hat. Der Konservative schätzt nicht den gut gemeinten Geburtstagswunsch: „Bleibe, wie Du bist,“ sondern die Aufforderung: „Höre nicht auf zu werden.“

    #305344

    Das hätte man auch kürzer hinbekommen:

    „Wir sind die Guten!“

    #305345

    50 Jahre diskutieren die über ein Wort. 🙂

    http://www.zeit.de/1968/51/csu-als-konservative-kraft

    #305349

    „Der Konservative zeichnet sich dadurch aus, dass er auf einem festen Wertefundament stehend den Fortschritt fördert und daher mit Realitätssinn für eine Verbesserung der Verhältnisse kämpft.“

    Das können Linke aber nun mal besser.

    #305354

    Alle Parteien meinen m.W., dass sie es besser können, jedenfalls behaupten sie es im Wahlkampf.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von  wolli.
    #305357

    teu

    „Gemeinsam war diesen Akteuren, dass ihre Ideologien entschieden antiliberale, antidemokratische und antiegalitäre Züge trugen. Ihr Rechtskonservatismus unterschied sich vom traditionellen Konservatismusbegriff der Deutschen Zentrumspartei oder der Deutschnationalen Volkspartei grundlegend und manifestierte sich nicht in einer politischen Partei. Die Konservative Revolution wird in der Geschichtswissenschaft als Wegbereiter für den Nationalsozialismus behandelt. Heute greifen Vertreter der Neuen Rechten auf Ideologiemuster der Konservativen Revolution zurück.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Konservative_Revolution

    @wolli: Wenn du dich inzwischen als Vertreter der Neuen Rechten fühlst, es scheint so, dann, und es fällt mir schwer, weil ich dich persönlich seit 1990 kenne und bislang schätzte, es zu sagen, solltest du dich zumindest aus dem Impressum dieses Forums entfernen.

    #305360

    Du unterliegst einem Irrtum, Hallespektrum ist vom Ansatz her weder links noch rechts noch neurechts.

    #305363

    teu

    Ich weiß, weil ich nicht nur dich kenne.
    Wenn allerdings jemand ausschert, so wie du, dann solltest du das einfach sagen, und dies nicht nur im Forum.

    #305370

    Ich würde es ausdrücklich bedauern, sollte wolli hier nicht mehr teilnehmen.

    #305371
    #305372

    Anonym

    Sehr sehr gute Kolumne!

    #305373

    weil ich dich persönlich seit 1990 kenne und bislang schätzte, es zu sagen, solltest du dich zumindest aus dem Impressum dieses Forums entfernen.

    Das kommt nicht in Frage. Ich kenne Wolli schon lange. Ich schätze Wolli als Freund, als engagierten Mitbürger und nicht zuletzt als Mitträger des Vereins, den wir gegründet haben, um hier frei und offen diskutieren zu können.
    Wollis manchmal, aus meiner Sicht, ziemlich „konservativen“ Blickwinkel, um einmal die Eigenbezeichnung seiner Ansichten zu verwenden, teile ich oft nicht, seine Äußerungen kommen mir manchmal grenzwertig vor, ihm dürfte es aber manchmal ähnlich gehen

    Solange hier niemand die Prinzipien der Humanität und Legalität verläßt, und am Aufbau eines menschenwürdigen Gemeinwesens interessiert ist, ist er in diesem Forum willkommen.

    #305374

    Was auch Konservative erschüttern dürfte:
    http://m.rp-online.de/nrw/staedte/erkrath/rwe-reisst-immerather-dom-ab-der-erste-tag-im-zeitraffer-aid-1.7309217

    Im Zweifelsfall geht es doch nur um Kohle, und nicht um „Werte“.

    #305402

    Alternativ war früher mal progressiv, heute ist es konservativ- Rechtsextrem. Die Konservativen sind lediglich raubkopierer.

    #305405

    Es sollen aber von den damaligen Alternativen noch einige Exemplare in Ökokommunen in der Uckermark existieren.

    #305406

    teu

    weil ich dich persönlich seit 1990 kenne und bislang schätzte, es zu sagen, solltest du dich zumindest aus dem Impressum dieses Forums entfernen.

    Das kommt nicht in Frage. Ich kenne Wolli schon lange. Ich schätze Wolli als Freund, als engagierten Mitbürger und nicht zuletzt als Mitträger des Vereins, den wir gegründet haben, um hier frei und offen diskutieren zu können.
    Wollis manchmal, aus meiner Sicht, ziemlich „konservativen“ Blickwinkel, um einmal die Eigenbezeichnung seiner Ansichten zu verwenden, teile ich oft nicht, seine Äußerungen kommen mir manchmal grenzwertig vor, ihm dürfte es aber manchmal ähnlich gehen

    Solange hier niemand die Prinzipien der Humanität und Legalität verläßt, und am Aufbau eines menschenwürdigen Gemeinwesens interessiert ist, ist er in diesem Forum willkommen.

    Vielleicht hast du meinen Eintrag nicht verstanden.
    Ich wandte mich an Wolli.
    Er entscheidet letztlich.

    #305407

    heiwu hat es richtig beschrieben.
    Diskussionen über Personen, die hier mitwirken, sollten wir nicht im Forum führen.
    So wie ich nicht verstehen kann, wie man nach den Erfahrungen des real existierendem Sozialismus/Kommunismus wieder an einer solchen Idee basteln kann, können andere nicht verstehen, wie man heute noch konservativ sein kann. Lasst es doch dabei bewenden.

    #305408

    teu

    @wolli: Der real existierende „Scheißhaufen“ zwingt dazu, anders zu denken.
    Nationalsozialismus ist/war immer das Ergebnis einer konservativen Politik.
    Beweise muss ich nicht posten.

    #305409

    teu

    @wolli: Ansonsten…. Sorry, ich hätte dich auch anders anschreiben können.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.