Startseite Foren Halle (Saale) Bernburger Straße- für Radfahrer gefährlich

Ansicht von 25 Beiträgen - 251 bis 275 (von insgesamt 559)
  • Autor
    Beiträge
  • #263827

    Anonym

    An der richtigen Stelle 2 – 3 Runden Lenkerband drum um die Tute und mit einer Lampenhalterung

    http://www.ebay.de/itm/DDR-Fahrrad-Diamant-Mifa-Move-Klappfahrrad-Lampenhalter-Halter-Halterung-Lampe-/152188449331?hash=item236f237233:g:DIoAAOSw42JWD5tu

    am Fahrrad festgeschraubt. Wir waren schon als Ossikinder kreativ. 😀

    Erstaunlich, wenn ich mir jetzt so die Preise bei Ebay angucke, was einst mal „Pfennigartikel“ waren. 😮

    #263829

    Ja, det mit den Bildern krieg ich hier auch nicht hin.

    Das hier in einer Textdatei zur Dauerverwendung speichern:
    < img src=“bild.jpg“ alt=“eine grafik“ width=“400″ height=“auto“ align=“left“>

    bild.jpg durch den Link zum Bild ersetzen

    Das sieht dann beispielsweise so aus:

    < img src=“http://i.ebayimg.com/t/alte-DDR-Troete-Horn-/00/s/NjAwWDgwMA==/z/sZoAAOSwr7ZW6P3q/$_57.JPG&#8220; alt=“eine grafik“ width=“400″ height=“auto“ align=“left“>

    Alles kopieren und in Beitrag einfügen.
    Die Bildadresse kann man z.Bsp erhalten, wenn man im Bild mit rechter Taste auf „Eigenschaften klickt.
    Die 400 gibt die Bildbreite an, die Höhe wird unter Beibehaltung der Proportionen automatisch ermittelt.

    Ich habe oben am Anfang nach < ein Leerzeichen eingefügt, damit die Anweisung sichtbar bleibt, das muss wieder raus.

    eine grafik

    #263830

    1:10 war doch immer schon der Kurs 😉

    #263831

    Anonym

    Wenn ich in einer fremden Stadt fahre, bin ich zunehmend verunsichert, weil man die vielen Schilder und Linien gar nicht in der Schnelle erfassen kann.

    Finde ich gut, wie du dein Autofahren bewertest.

    Das ist ein Verstoß gegen die StVO.

    Nein, ist es nicht.

    Aber wenn ich einen Diebstahl begehe und dafür vom Ladenbesitzer halbtot geprügelt werde, in ich auch kein unschuldiges Opfer.

    Unschuldiges Opfer des Halbtotprügelns schon. Vor allem, wenn dich der Ladenbesitzer minutenlang verfolgt. Und nicht, um den Diebstahl zu verhindern, sondern nur, um dir auf die Fresse zu hauen. Dann kann er sich nicht mal mit Notwehr rausreden. Von Verhältnismäßigkeit mal ganz zu schweigen.

    Bestraft werden würde der Dieb vom Staat. Wegen Diebstahl. Nach dem (Straf-)Gesetz. Dort ist Prügelstrafe nicht vorgesehen. Aber offenbar könnten sich einige ganz gut mit der Scharia anfreunden…

    #263834

    Anonym

    Alles kopieren und in Beitrag einfügen.

    Wenn man dann noch den ganzen Quatsch ab alt= weglässt, wirkt man nicht wie ein Computerneuling. 🙂

    Wordpress passt die Bilder automatisch an die jeweilige Spaltenbreite an. Auf manchen (Mobil-)Browsern werden Größenvorgaben aber umgesetzt. Auf einem 4-Zoll-Handybildschirm kann man dann unter Umständen nichts sehen, weil es zu groß ist und der Rest der Darstellung wird auch zerhauen…

    #263835

    Wenn man dann noch den ganzen Quatsch ab alt= weglässt, wirkt man nicht wie ein Computerneuling.

    Es kam hier schon manchmal die Frage, wie man ein Bild einfügt. Hast du da schon einmal geholfen oder trittst du immer nur als Nörgler an anderen Beiträgen auf?

    #263836

    Finde ich gut, wie du dein Autofahren bewertest.

    Du solltest nicht nur plappern, sondern vorhergehende Beiträge auch lesen:
    http://www.t-online.de/auto/news/id_16671374/schilderwald-viel-zu-viele-schilder-ueberfordern-den-autofahrer.html

    #263837

    Anonym

    Nein, ist es nicht.

    Fahrräder und Schlitten müssen mit mindestens einer helltönenden Glocke ausgerüstet sein.

    §64a StVZO.

    Oder spinnst du dir jetzt einen an und trollst hier wegen dem Z rum?

    #263843

    Anonym

    Kannst du dir in deiner kleinen Geisteswelt vorstellen, dass man das Internet benutzen kann, ohne HTML zu können?

    Das ist sogar in jedem anderen Forum so üblich. Da klickt man einfach auf lustige kleine Bildchen, Icons genannt, und schwupps, ein Bild oder ein Link ist eingefügt, die Schrift ist fett, kursiv oder was auch immer. Sogar Schriftfarben kann man wählen, etwa rot, um etwas hervorzuheben.

    Hier ging es aber nicht um Bilder, sondern um Links von Ebay. Wenn die Software die Links allerdings einkürzt und im Befehl ein zusätzliches “ einfügt, dann wird´s natürlich nichts.

    #263850

    @Ronny (Sagisdorfer)

    Ohne jemals mit mir mitgefahren zu sein, kannst du meine Fahrweise überhaupt nicht beurteilen.

    Übrigens hupe ich nicht nur bei Fehlern von Radfahrern, sondern auch bei Fußgängern und Autfahrern.

    #263852

    Tröööt. Hupen darfst du nur bei einer unmittelbaren Gefährdungslage, nicht hingegen, wenn bloß die StVO und/oder dein Ego gefährdet sind.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von geraldo.
    #263856

    Anonym

    Wenn ich in einer fremden Stadt fahre, bin ich zunehmend verunsichert, weil man die vielen Schilder und Linien gar nicht in der Schnelle erfassen kann.

    Finde ich gut, wie du dein Autofahren bewertest.

    Das ist ein Verstoß gegen die StVO.

    Nein, ist es nicht.

    Aber wenn ich einen Diebstahl begehe und dafür vom Ladenbesitzer halbtot geprügelt werde, in ich auch kein unschuldiges Opfer.

    Unschuldiges Opfer des Halbtotprügelns schon. Vor allem, wenn dich der Ladenbesitzer minutenlang verfolgt. Und nicht, um den Diebstahl zu verhindern, sondern nur, um dir auf die Fresse zu hauen. Dann kann er sich nicht mal mit Notwehr rausreden. Von Verhältnismäßigkeit mal ganz zu schweigen.

    Bestraft werden würde der Dieb vom Staat. Wegen Diebstahl. Nach dem (Straf-)Gesetz. Dort ist Prügelstrafe nicht vorgesehen. Aber offenbar könnten sich einige ganz gut mit der Scharia anfreunden…

    Würdest du bitte auhören, mir Dinge zu unterstellen? Danke.
    Dass die Reaktion des Autofahrers absolut überzogen und strafbar war, habe ich nie in Abrede gestellt. Im gegenteil. Nur sind es doch ronny, geraldo und sfk, die hier regelmäßig eine Unschuld des Radfahrers in jeder Hinsicht behaupten.

    #263862

    Für meinen Teil muss ich das zurückweisen. Ich stelle mich nur gegen die Spekulanten, die mal eben weiterdenken, wo es hingegangen wäre wenn der Radfahrer ne Pistole dabeigehabt hätte. Und dergleichen.
    Und wenn schon weiter spekuliert: Die Typen mit der Knarre steigen im Film immer aus dem Auto, nicht vom Fahrrad…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von geraldo.
    #263865

    Die einzige Vermischung die ich mir vorwerfen lassen muss ist die des ursprünglichen Threadthemas mit dem Bericht des Vorfalls. Das hätte aber Gründe – die Gewaltphantasien manches Autofahrers hier wegen der Interpretation einer gestrichelten Linie…

    #264012

    Anonym

    Übrigens hupe ich nicht nur bei Fehlern von Radfahrern, sondern auch bei Fußgängern und Autfahrern.

    Lass das lieber sein, das ist (nach deinen Maßstäben) ein schwerer Verstoß gegen die StVO! Kostet 5, bei Belästigung sogar 10 Euro Bußgeld. Jedesmal.

    Nur sind es doch ronny, geraldo und sfk, die hier regelmäßig eine Unschuld des Radfahrers in jeder Hinsicht behaupten.

    Es sind vielmehr eissportler und die anderen Feindbild pflegenden Fahrradhasser, die dem Schwerverletzten eine Schuld an seiner Verletzung unterstellen, um nicht zu sagen: konstruieren.

    #264013

    Wenn ich lese, dass Radfahrer die meisten Verkehrsverstöße verursachen, frage ich mich wirklich, in welcher Realität einige Autofahrer denn leben. Nehmen wir zum Beispiel die Kreuzung von der Ri-Wa zur Lu-Wu. Wer dort mit dem Fahhrad vor der Ampelkreuzung an der Seite fährt, wird von fast allen Autofahrern unter Unterschreitung des Mindestabstandes von 1 m überholt bzw. wird auch noch die durchgezogene Trennlinie überfahren und der Gegenverkehr gefährdet. Dabei wird sich der eine oder andere Utopist auch noch einbilden, Radfahrer müssten am äußersten Rand fahren. Weit gefehlt. Die Rechtsprechung gibt auch einen Mindestabstand beim Vorbeifahren an parkenden PKW´s vor. Dieser beträgt für Radfahrer etwa 1 m. Jetzt ratet mal, wie breit die Fahrspur ist…

    Siehe zum Mindestabstand beim Überholen:

    http://www.zeit.de/mobilitaet/2016-02/ueberholen-fahrrad-autofahrer-verkehrsrecht

    #264017

    Komisch das sowohl Autofahrer als auch Fußgänger einen Hals auf Radfahrer haben. Stell dich mal auf den Boulevard….da kannst du Sachen erleben…sind aber bestimmt die Fußgänger schuld.

    #264019

    Der Mindestabstand (ab Außenkante) für das Überholen eines Radfahrers ist 1,50 m. Wenn nicht MINDESTENS soviel Platz ist, darf nicht überholt werden. Wenn da ein Autofahrer einen Radfahrer dermaßen knapp überholt, dass der das Autodach erreicht, ist das mindestens Nötigung.

    #264021

    Der Mindestabstand (ab Außenkante) für das Überholen eines Radfahrers ist 1,50 m. Wenn nicht MINDESTENS soviel Platz ist, darf nicht überholt werden. Wenn da ein Autofahrer einen Radfahrer dermaßen knapp überholt, dass der das Autodach erreicht, ist das mindestens Nötigung.

    In der Kleinen Ulli wird dieser Abstand regelmäßig unterschritten, so eng wie’s da zugeht, auch und gerade im Gegenverkehr.
    Die immer wieder aufkommenden Konflikte wären administrativ nur durch ein Fahrverbot für KFZ zu vermeiden. Ich kann auch nicht verstehen, wie man trotz dieser Konflikte immer größere Freisitze genehmigen oder tolerieren kann.
    Es ist schon absurd: Auf der breiten und zumindest im oberen Teil wenig frequentierten Leipziger ist jeglicher Verkehr untersagt, in der selbst ohne Freisitze sehr engen Kleinen Ulli ist jeglicher Verkehr erlaubt (eigentlich nur im Schritttempo, aber das interessiert auch niemanden).

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von geraldo.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von geraldo.
    #264023

    In dieser Straße stimmt verkehrsrechtlich etwas Grundsätzliches nicht.

    #264025

    Ein befreundeter Stadtplaner aus Dresden hat in der Kleinen Ulli begeistert fotografiert – um seinen Arbeitskollegen zu zeigen wie man es nicht machen sollte.

    #264029

    Komisch das sowohl Autofahrer als auch Fußgänger einen Hals auf Radfahrer haben. Stell dich mal auf den Boulevard….da kannst du Sachen erleben…sind aber bestimmt die Fußgänger schuld.

    Nicht nur auf dem Boulevard. Das kann man fast in der gesamten Innenstadt erleben, das sowohl Fußgänger, als auch Autofahrer regelmäßig Probleme mit Radfahrer haben, weil diese fahren wie sie wollen.
    Es war ein ganz großer Fehler von der Stadt, sämtliche Einbahnstraßen im Innenstadtring für Radfahrer beidseitig befahrbar zu „öffnen“. Dadurch haben Radfahrer in der Innenstadt im Prinzip Narrenfreiheit und das merkt man auch an deren Fahrverhalten.
    Übriegens, Tempo 20 gilt im Innenstadtring auch für Radfahrer, das vergessen viele.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von Xsara3112.
    #264035

    Silvesterxsara, ich verrate dir ein Geheimnis: Jeder fährt wie er will.

    Und was die Einbahnstraßen angeht: Die gibt es überhaupt nur wegen der Autos. Zum einen, um das Durchfahren zu beschränken, nachdem man die Anliegerregelung angeblich nicht mehr aufrechterhalten durfte (die selbe Aufgabe hat die 20), zum anderen, um in den schmalen Straßen überhaupt das Parken zu ermöglichen.
    Und dann regst du dich über die „Sonderrechte“ für Radfahrer auf? Lass es stecken. Dich ärgert doch nur, dass dir ein Grund abhandengekommen ist, sich über regelwidriges Verhalten von Radfahrern aufregen zu können. Da muss nun schon die 20 herhalten – lächerlich ist das.

    #264036

    Silvesterxsara, ich verrate dir ein Geheimnis: Jeder fährt wie er will.

    Und was die Einbahnstraßen angeht: Die gibt es überhaupt nur wegen der Autos. Zum einen, um das Durchfahren zu beschränken, nachdem man die Anliegerregelung angeblich nicht mehr aufrechterhalten durfte (die selbe Aufgabe hat die 20), zum anderen, um in den schmalen Straßen überhaupt das Parken zu ermöglichen.
    Und dann regst du dich über die “Sonderrechte” für Radfahrer auf? Lass es stecken. Dich ärgert doch nur, dass dir ein Grund abhandengekommen ist, sich über regelwidriges Verhalten von Radfahrern aufregen zu können. Da muss nun schon die 20 herhalten – lächerlich ist das.

    Ganz bestimmt nicht. Ich bin Anwohner dort, habe dort auch meinen bezahlten Parkplatz. Selbst als Fußgänger, der ich in der Innenstadt auch sehr oft bin, habe ich mehr Probleme mit Radfahrern, als mit Autofahrern.

    #264037

    Nicht nur auf dem Boulevard. Das kann man fast in der gesamten Innenstadt erleben, das sowohl Fußgänger, als auch Autofahrer regelmäßig Probleme mit Radfahrer haben, weil diese fahren wie sie wollen.
    Es war ein ganz großer Fehler von der Stadt, sämtliche Einbahnstraßen im Innenstadtring für Radfahrer beidseitig befahrbar zu “öffnen”. Dadurch haben Radfahrer in der Innenstadt im Prinzip Narrenfreiheit und das merkt man auch an deren Fahrverhalten.
    Übriegens, Tempo 20 gilt im Innenstadtring auch für Radfahrer, das vergessen viele.

    Dann frag mal Kinderwagen- und Rollstuhlfahrer wie sie sich über zugeparkte Kreuzungen und Auffahrten aufregen. Wollen wir jetzt wirklich nen Wettbewerb starten, wer sich über wen am meisten aufregt?

    /ironie on
    Ich bin übrigens gegen Gurt- und Airbag-Pflicht. Dadurch haben die Autofahrer praktisch Narrenfreiheit und man merkt es dem Fahrverhalten (Rasen). Übrigens, es gilt Tempo 50 in Ortschaften auch für Autofahrer. Das vergessen viele …
    /ironie off

    Fakt ist, der Großteil der Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger verhält sich vernünftig und defensiv. Chaoten gibt es überall. Leider sind Leute wie Xsara zu so einer objektiven Betrachtung nicht fähig, da der Haß auf Radfahrer die Sinne vernebelt.

Ansicht von 25 Beiträgen - 251 bis 275 (von insgesamt 559)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.