Startseite Foren Halle (Saale) Benzinkanister füllen oder Klima retten?

Dieses Thema enthält 60 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 3 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #290497

    Es geht um das Geschrei, was um ihn herum gemacht wird und um die „Verwunderung“ in unseren Medien. Was hat er doch gleich gesagt: „Amerika zuerst“. Mich wunderts nicht.

    #290498

    Es soll aber vor einigen hunderttausend Jahren völlig eisfrei gewesen sein, was eine Bohrung durch das bis zu 3000-m-dicke-Eis ergeben haben soll.

    #290514

    Vor einigen hunderttausend Jahren – natürlich. Da war der Meeresspiegel dann um etwa 50 Meter höher. Für uns hier wäre das klasse, da hat man es dann nicht so weit zum Meer.

    #290516

    Eine Stimme aus der Schweiz müssen die Klimaretter aber auch zur Kenntnis nehmen:

    http://bazonline.ch/ausland/amerika/donald-trump-hat-recht-ii/story/31181086

    #290523

    Danke, für den Link, @wolli. Ich nehme mal an, dass Du als Christ der Grundintintion des Autors nicht folgst, die da wäre: „warum kümmern sich Politiker um Katastrophen, die wir selbst nicht mehr erleben werden, schon gar nicht in unserem beschaulichen Ländle“.

    Abgesehen davon, dass auch dies wieder journalistische Kacke ist, geschrieben von jemandem, der nicht weiß, worüber er schreibt (wie auch, man sollte schon ein naturwissenschaftliches Studium abgeschlossen haben, die Henry Nanni-Schule reicht da nicht): dieser Artikel ist ein aus dem Bauchgefühl geschriebenes Zeugs, das dem Leser gefallen will, mehr ist es leider nicht. Stammtischwünsche parasitärer Wohlhabender einer wohlhabenden parasitären schweizer Gesellschaft, die sich beklagt, dass ihr das Stroh für das wärmende Lagerfeuer streitig gemacht wird.

    #290535

    Jetzt muss doch auch der letzte Dödel begreifen, dass man das Klima nicht nur bis zur deutschen Grenze retten kann. Ich empfehle sich mit der marxschen Analyse des Kapitalismus zu beschäftigen.

    #290536
    #290541

    Diese wissenschaftliche Arbeit kennen die Berliner CDU-Leute sicherlich nicht. Wozu auch, gibt doch genug Gegendarstellungen. Diese Widerlegen zwar die Feststellungen der hier benannten Arbeit nicht, aber was solls. Wichtig in der Arbeit sind vor allem die Feststellungen, das der Mensch in der Tat kräftig am Klima mit dreht und das auch Lokale Schritte an deren Verbesserung Wirkung zeigen. Folglich kann jeder einzelne von uns etwas beitragen und ein Land wie Deutschland sowieso.

    #290565

    Diese Alternative der Überschrift beantworte ich mit:beides!
    Also Benzinkanister füllen und den Inhalt selbst nicht verbrauchen. Damit wird das Klima geschont ( gerettet keinesfalls).
    Gefüllten Kanister demjenigen geben,der den Inhalt braucht, weil er seinen Arbeitsplatz nicht erreicht ohne den ÖPN.

    #290574

    Dann will ich mal die Klima-Forderungen des Berliner Kreises der CDU einstellen:
    https://www.eike-klima-energie.eu/2017/06/04/klima-forderungen-des-berliner-kreises-der-cdu/#comment-182932

    #290575

    Das war zu erwarten und die Kommentare dazu bestätigen das. Wenn die Kiste ins Rollen kommt und das ist zu befürchten, dann werden selbst die kleinsten Errungenschaften über den Haufen geworfen, wetten? Dank Trump, den doch hier eigentlich alle, vor allem die Medien, verteufeln.

    #290602
    #290603

    @wolli, liest Du Dir die Beiträge durch, die Du verlinkst=
    Aus Deinem letzten Fundstück:
    Die gesamte moderne Geschichte der Menschheit ist eine von der Abkopplung von Wetterunbilden. Heutzutage gibt es sprichwörtlich kein schlechtes Wetter mehr, sondern nur unpassende Kleidung.
    Ah ja. Also Schluss mit dem Gejammer bei den Hausbesitzern, die in überfluteten Häusern stehen oder den Menschen, denen die Dürre die Lebensgrundlage raubt. Die haben einfach nur falsche Kleidung an. Selten so einen dämichen Artikel gelesen.

    #290604

    Habe ich vorher durchgelesen, ich kann aber nicht Sätze rausnehmen, die mir nicht gefallen. Der Autor vertritt immerhin den Deutschen Arbeitgeberverband.

    #290605

    . Der Autor vertritt immerhin den Deutschen Arbeitgeberverband.

    Der natürlich eine wohltätige Organisation ist, und so uneigennützig wie Mutter Theresa.

    #290606

    „auch nach den Daten des Weltklimarats die Erdtemperaturen bis zum Jahr 2100 nur um 0,05°C, wie Bjørn Lomborg vorgerechnet hat.“

    Es ist wirklich ein dummer Text. Nach allem, was ich bislang so erfahren habe, geht es bei den Weltklimazielen darum, den ANSTIEG des CO2 und der Temperaturen zu begrenzen.
    Wir brauchen wirklich erst einmal eine bessere Schulbildung, und Leser, die erstmal nachdenken, bevor sie bei dummem Zeug auf den „Gefälltmir“-Button drücken.

    #290619

    Kann ich bestätigen,“toller Text“. Mir gefallen die Windparks auch nicht, schlimm, wie die Lanschaftsbilder verschandelt werden. So lange wir aber nicht bereit sind Energie wirklich einzusparen, auf Dinge zu verzichten die wir eigentlich nicht brauchen, sind sie allemal besser als jedes Atomkraftwerk. Denke ich.

    #290620

    …Wir brauchen wirklich erst einmal eine bessere Schulbildung,…

    Aber doch nicht mit solchen Dünnbrettbohrern wie Tullner. Die haben doch das Dilemma erst verzapft

    #290621

    „Der Autor vertritt immerhin den Deutschen Arbeitgeberverband.“

    Was willst du uns damit sagen? Dass du überrascht bist, dass die Industrielobby was gegen Umweltschutz bzw. Umweltauflagen hat?

    #290852

    Der Klimawandel hat auch sein Gutes, bei uns im Hof reifen Feigen.

    #290854

    Pass auf deine Ohren auf.

    #290886

    So lange wir aber nicht bereit sind Energie wirklich einzusparen, auf Dinge zu verzichten die wir eigentlich nicht brauchen,

    Wer ist denn „wir“?
    Deine Familie, die Deutschen, die Europäer?
    Auf „Weltbevölkerung“ kommst du sicher nicht.
    Verteile doch mal Flyer in der Welt. Fang mit den 80 Millionen an, die wir vergangenes Jahr wieder mehr geworden sind.

    #290888

    Treffen sich zwei Planeten im Weltall. Sagt der eine:
    „Hey, wie geht´s?“
    Antwortet der andere:
    „Ach, nicht so gut. Ich hab homo sapiens…“
    „Oh, das ist nicht so schlimm“, sagt der erste. „Mach‘ dir nichts draus, das hatte ich auch mal, das geht bald wieder vorbei!“

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  fractus.
    #290901

    Aber doch nicht mit solchen Dünnbrettbohrern wie Tullner. Die haben doch das Dilemma erst verzapft

    Als Maxeiner den Physikunterricht schwänzte, gabe es noch keinen Tullner. Aber an sonsten hast du recht.

    #291108
Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.