Startseite Foren Halle (Saale) Beim Fernsehen ändert sich was

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #118675

    http://www.mz-web.de/wirtschaft/-fernsehen-millionen-deutsche-schauen-in-die-roehre,20642182,28685228.html

    Kann mal jemand für mich und andere, die mit einer kleinen Antenne mittels PC 13 Fernsehsender in Halle empfangen, volkstümlich erklären, was die Meldung der MZ bedeutet?

    #118677

    viele Leute gucken heute per DVB-T fern, sparen sich also Kabelgebühren… ab 2017 kommt aber ein neuer Standard… und der braucht dann auch wieder neue Geräte…

    #118678

    Auch du Wolli, wirst dir von deiner Rentenerhöhung einen DVB-T2 Empfänger kaufen können.

    #118682

    Und wo kommt dieses Biest von DVB-T2 – Empfänger hin, ich habe hier einen Laptop und einen Bildschirm, und dazwischen Kabel?
    Ich bat um volkstümliche Erklärung für Hausfrauen und Minister!

    #118687

    wird sich auch das Programm ändern, oder nur die Antenne?

    #118692

    wird sich auch das Programm ändern, oder nur die Antenne?

    vielleicht jibts dann nur noch schwarzbild? statt einem gleich 13 schwarze kanäle sozusagen, müssense nur noch den ollen „schnitz..“ klonen – jeht ja alles heutzutache. 🙂

    #118697

    Na da hatte das DVB-T aber eine verdammt kurze Halbwertszeit…Man erinnere sich, 2009 erst wurde das analoge terrestrische Fernsehen abgeschaltet und das DVB-T als die Zukunftstechnologie gepriesen….und nun soll 2017 schon wieder schluss sein? Nur wenige Jahre später ist diese Technologie wieder tot, trotz Milliardenschwerer Aufbau der Infrastruktur die vom Steuerzahler finanziert werden musste.

    Nun kommt also DVB-T2…also müssen alle, angefangen vom Fernsehstudio bis hin zum letzten Sendemast, erneut mit Milliardenaufwand umgerüstet werden und jeder willige Fernsehbesitzer sich nun erneut in Unkosten stürzen.

    Wollen wir wetten, daß der „Rundfunkbeitrag“, die „Haushaltsabgabe“ nun erneut steigen wird, mit Hinweis auf die nun kommende Umrüstung?

    Was für ein Possenspiel.

    #118719

    Nun kommt also DVB-T2…also müssen alle, angefangen vom Fernsehstudio bis hin zum letzten Sendemast, erneut mit Milliardenaufwand umgerüstet werden und jeder willige Fernsehbesitzer sich nun erneut in Unkosten stürzen.

    Das Fernsehstudio? Wozu? DVB-T2 ist nur ein Übertragungsstandard. Was die Sender da drüber schicken ist wurscht. Da die meisten Sender aber schon über ein HD-Programm verfügen wird sich auf der Seite rein gar nichts ändern. Bei den Antennen wird man je nach Anbindung wohl auch nur wenig tauschen müssen. Bleiben die Receiver die wenig kosten und eh keine 20 Jahre mehr halten.

    #118722

    @hei-wu, das Programm ändert sich auch, es werden dann die HD Varianten der Sender übertragen. Das geht leider von der Bandbreite mit dem veralteten DVB-T Standard nicht. Der war ja schon veraltet als er in Deutschland endlich eingeführt wurde, ist ja nicht so dass wir da Vorreiter waren nein wir waren ziemlich weit hinten dran was die Einführung des Digitalen Antennenfernsehens war.

    In der Zwischenzeit ist das Hochauflösende Fernsehen zum Standard geworden, die Öffentlich Rechtlichen sind fast durchgehend Hochauflösend vorhanden, sowohl im Kabel, als eh über Satellit, was fehlt ist die terestrische Ausstrahlung und das wird mit DVB-T2 nachgeholt.
    Was ich auch kritisch sehe ist der harte Umstieg, ein parallel Betrieb von 6 Monaten wäre da schöner gewesen, erstens hätten die Kunden Zeit sich die Vorteile anzugucken und zu vergleichen was beschafft wird, zum zweiten hätte die Industrie und der Handel ne gewisse Karenzzeit was die Beschaffung der neuen Technik angeht.

    #118726

    Die Fernseher mit eingebautem DVBT-Empfänger müssen nachgerüstet werden, oder ausgetauscht. Die landen dann in Afrika …

    #118734

    Ingo was hindert dich daran einen externen DVB-T2 Empfänger an den Fernseher anzuschließen und weiter zu gucken.
    Klar es gibt tragbare Geräte wo das nicht geht aber das Standgerät zu Hause im Wohnzimmer oder Schlafzimmer muss nicht ausgetauscht werden.

    #118740

    die receiver gehen dann also nicht mehr – und was ist mit den antennen, muss ich mir ne neue kaufen?

    #118748

    Bei den Antennen kommt es auf den Frequenzbereich an den sie empfangen können, wenn der neue DVB-T2 Beteich mit drin ist kann die weiter benutzt werden. Aber mal Ehrlich ne DVB-T Antenne hat was bei 10 € gekostet das dürfte nicht so wirklich ins Gewicht fallen wenn die auch erneuert werden müsste. Wir hatten damals mal nen Test mit ner alten Radio Teleskopantenne gemacht selbst die funktionierte.
    Aber wie gesagt es wird darauf hinaus laufen das findige Verkäufer gerne alles beides neu verkaufen wollen, der Receiver geht ja klar der muss wirklich ausgetauscht werden, ein Tuner Wechsel kommt bei den meißten Geräten die im Umlauf sind nicht in Frage also muss das gesammte Gerät getauscht werden weil auch teilweise die Rechenleistung des Prozessors nicht reicht um HD umzusetzen. Bei den Antennen wär ich vorsichtig das sollte man testen ob die wirklich nicht funktionieren.
    Bei Fernsehern die nen DVB-T Empfänger drin haben einfach nen externen DVB-T2 Empfänger anschließen, auch wenn das heißt es steht ein zusätzliches Gerät da, sieht vielleicht nicht schick aus ist aber immer noch besser als einen neuen Fernseher zu kaufen nur weil der integrierte DVB-T Empfänger nutzlos geworden ist.

    #118801

    Na da hatte das DVB-T aber eine verdammt kurze Halbwertszeit…Man erinnere sich, 2009 erst wurde das analoge terrestrische Fernsehen abgeschaltet und das DVB-T als die Zukunftstechnologie gepriesen….und nun soll 2017 schon wieder schluss sein? Nur wenige Jahre später ist diese Technologie wieder tot, trotz Milliardenschwerer Aufbau der Infrastruktur die vom Steuerzahler finanziert werden musste.

    Nun kommt also DVB-T2…also müssen alle, angefangen vom Fernsehstudio bis hin zum letzten Sendemast, erneut mit Milliardenaufwand umgerüstet werden und jeder willige Fernsehbesitzer sich nun erneut in Unkosten stürzen.

    Wollen wir wetten, daß der “Rundfunkbeitrag”, die “Haushaltsabgabe” nun erneut steigen wird, mit Hinweis auf die nun kommende Umrüstung?

    Was für ein Possenspiel.

    In der Tat. Das ganze ist eine Riesensauerei. Subventioniert werden hier letztlich Technikunternehmen auf Kosten von Verbrauchern/Gebührenzahlern, denen doppelt in die Tasche gegriffen wird (neue Geräte benötigen sowohl die Sender als auch die Haushalte).

    #118811

    Die Fernsehsender benötigen keine neue Technik, es handelt sich doch lediglich um einen Übertragungsstandard der gewechselt wird und für den ist der Betreiber des Fernsehnetzes zuständig. Die Fernsehsender liefern ihr Produkt im Plkayoutcenter ab dort wird es in Dvb-t oder später in Dvb-t2 verpackt und raus geschickt. Nur das jetzt die Sender in Standard Auflösung angeliefert werden und später in Hochauflösend.

    #119195

    Geplante Obsoleszenz,
    Nur eben das die Geräte nicht defekt sind. Verdienen tun halt immer die anderen. Die meisten Geräte können das bereits und man hat wenig Sorgen. Aber kleinere tragbare gehen eben nicht umzurüsten. Und durch den Kauf eines Zusatzgerätes kann man das Manko zwar beseitigen aber man hat wieder eine Kiste mehr die Strom braucht und noch ne Fernbedienung mehr auf dem Tisch.. 🙂
    Mein 12 Euro Stick kann es jedenfalls dank Software.
    Aber mit dem Digitalradio war es ja dasselbe. Erst sauteuer das der Verkauf sehr schlecht lief und als der Kram preiswerter wurde ging es mit dem alten DVB Standart bergab. Diese wertlos gewordenen Geräte kann man auch nur noch entsorgen. DAB+ ist die Zukunft… jaja wers glaubt. Es wird sicher bald wieder anderes geben wo man wieder neues Zeug braucht.
    Nun mag manch einer sagen das man das ja braucht und alle paar Jahre neue geräte haben muß, Ich brauche sie nicht. Man muß auch bedenken das diese Geräte auch Ressourcen verbrauchen die späteren Generationen nicht mehr zur Verfügung stehen. Viele Elektroschrottgeräte landen in Afrika und sonstewo wo man sie zerkloppt und die Einzelteile unter freiem Himmel abfackelt um an die Rohstoffe zu kommen.. Alles sehr bedenklich. Wir müssne üerall Vorreiter sein in Sachen Umwelt, aber dann kommt so was.

    #119250

    Sein Name ist Programm genug für CDU Mitglieder. 😉
    Uff hallisch natürlich.

    #119872

    was nützen übrigens höchstauflösung, flachst-tevaus und gefühlte 777 ähnlich gestrickte sender, wenn der gesendete inhalt qualitativ nicht annähernd mithält?

    #119903

    Ich habe gelesen, dass es zwar schon Geräte mit DVB-T2 gibt, diese aber nicht dem DVB-T2 entsprechen, das in Deutschland eingeführt wird.
    http://www.n-tv.de/ratgeber/Dobrindt-kappt-DVB-T-Fernsehen-article13791116.html

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.