Startseite Foren Halle (Saale) Bei der PEGIDA in Dresden: Ein Abend bei „christlichen“ Menschenfeinden

Ansicht von 16 Beiträgen - 1,076 bis 1,091 (von insgesamt 1,091)
  • Autor
    Beiträge
  • #139181

    Die OBin in Dresden hat das Geld aus der Tourimusförderung genommen, Pegida schreckt einfach zu viele ab.
    Der Vorrat an Gemeinsamkeiten bei den Truppen ist ja aufgebraucht, jetzt macht jeder sein Ding.

    #140479

    @hans154 es macht mich erschrocken, dass solche Leute wie Du für der Ordnungsmacht angehören. Lässt du in deinem Job auch immer wie Willkür walten?

    #140485

    Scheinbar war dieser Thread zu weit nach hinten gerutscht 🙂

    #148706

    Pimp my Pegida war gestern ohne fortune.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/geert-wilders-tritt-bei-pegida-in-dresden-auf-13536227.html

    Zitat:“Zudem forderte er, das Schengener Abkommen zu verlassen und wieder Grenzkontrollen zu errichten. Das sorgte für Riesenjubel im Publikum, das mehrfach „Wir sind das Volk“ rief, jenen Spruch, mit dem ein Vierteljahrhundert zuvor Grenzen eingerissen worden waren.“

    #148707

    Wieso denn das? Über 10000 Mann bekämen ja nicht mal Gysi und Merkel zusammen auf die Reihe. Prognosen der Veranstalter waren keine Zielzahlen, sondern Schätzungen zur Vorbereitung und Sicherung der Veranstaltung. Pegida wird noch sehr lange ein Thema bleiben.

    #148711

    Zudem forderte er, das Schengener Abkommen zu verlassen und wieder Grenzkontrollen zu errichten. Das sorgte für Riesenjubel im Publikum, das mehrfach „Wir sind das Volk“ rief, jenen Spruch, mit dem ein Vierteljahrhundert zuvor Grenzen eingerissen worden waren.

    Grenzen zu kontrollieren heißt nicht gleich Grenzen dicht zu machen. Und den Spruch „Wir sind das Volk“ nur auf die Grenzen zu beziehen, ist hohle Polemik. Die Grenze (zwischen beiden deutschen Staaten, wohlgemerkt) war ein Aspekt während der Wende, aber nicht der einzige.

    #148716

    Bückling Bachmann und der greise Wilders. Das erinnert mich an:

    #148835

    ach SfK Deine Polemik war schon mal besser, Wilders ist Anfang 50 und mit dem tatsächlich greisen Herrn rechts (damals 87) nicht zu vergleichen.

    Dennoch finde ich es erstaunlich, dass man bei PEGIDA ausländische Politiker braucht um die eigenen Thesen zu bekräftigen.
    Geert Wilders sollte in den Niederlanden bleiben!

    Das bei PEGIDA-Dresden immer noch jeden Monat 7.000-10.000 Leute demonstrieren ist bemerkenswert.

    Empörend hingegen ist, dass der Magdeburger OB Trümper wegen PEGIDA das Demonstrationsrecht einschränken will.
    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/truemper-gegen-dauer-demos100_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

    #148845

    Was gegen Niederländer, @Brägel? PEGIDA ist in jeder Hinsicht eine barrierefrei Veranstaltung.
    Bekloppte aller Länder, vereinigt Euch !

    #148851

    @braegel

    Ich glaube der OB Trümper will ein Demonstrationsverbot damit die Sicherheitskräfte sich ausruhen können, damit diese am Wochenende zum Fußballspiel mehr Kraft haben 🙂

    Mit tun diejenigen Demonstranten leid, welche ihrer Unzufriedenheit Ausdruck verleihen wollen und von solchen Typen wie heiwu aufs übelste beschimpft und beleidigt werden. Wer nicht meiner Meinung ist, der ist ein Nazi.

    Vielleicht sollten sich die Leute von Pegida trennen und eine eigene Demo organisieren. Aber ich bin mir sicher, dass es nur eine Woche dauert bis der rechte Stempel wieder frische Farbe hat.

    #148856

    Wer hinter Leuten wie Bachmann herläuft, muß sich das gefallen lassen. Sie können sich ja nicht mehr hinter ihrer angeblichen Unwissenheit verstecken.

    #148857

    Man muss blind oder blöd sein, um in Bachmann nicht den Adolf zu sehen.

    #148858

    Zum Glück muss man gar nichts. So lange die Mehrheitsmeinungen der Bevölkerung nicht interessieren, wird es auch die Gidas geben. Sfk und Co werden hoffentlich noch sehr lange Gift und Galle spucken können.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 4 Monaten von admin.
    #148861

    Ich sage nur Tatjana Festerling: Viele Asylbewerber seien „Männer, die ihre Familien und Heimat im Stich gelassen haben, weil es hier Schöner Wohnen und ordentlich Knete vom Staat gibt.“

    Das ist Volksverhetzung und der Verfassungsschutz wird PEGIDA zu recht nicht anders behandeln wie die braune NPD.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-frau-tatjana-festerling-zu-rechts-fuer-die-afd-a-1028464.html

    #148867

    @SfK
    Wenn der VS die PEGIDA so behandelt wie die NPD, dann brauchen die sich nicht zu fürchten 🙂
    und den Spiegel zu zitieren hat auch einen Beigeschmack getreu dem Motto: Bild dir deine Meinung.

    #148869

    Würde mich nicht wundern, wenn der VS auch die Gidas finanziert, man gönnt sich ja sonst nichts…

Ansicht von 16 Beiträgen - 1,076 bis 1,091 (von insgesamt 1,091)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.