Startseite Foren Halle (Saale) Bei der PEGIDA in Dresden: Ein Abend bei „christlichen“ Menschenfeinden

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 1,091)
  • Autor
    Beiträge
  • #131734

    @sfk
    Die Juden gehören zu unserer Kultur und sind ein fester Teil unseres Landes. Ich hörte in letzter Zeit allerdings von Vertretern der Linkspartei Gegenteiliges.

    #131740

    PEGIDA hetzt das Volk mit falschen Thesen gegeneinander auf. So etwas nennt man Volksverhetzung. Nur ein Beispiel:

    „PEGIDA-Wortführer Bachmann wetterte auf einer Pegida-Demonstration gegen „Heime mit Vollversorgung“ für Flüchtlinge, während sich die deutschen Alten „manchmal noch nicht mal ein Stück Stollen leisten können zu Weihnachten“.

    Hinter dieser Aussage steckt das Vorurteil, dass Ausländer dem deutschen Sozialstaat auf der Tasche liegen und in „Vollversorgungs-Heimen“ leben. Stimmt das?

    Das Gegenteil ist der Fall: Eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung von Ende November zeigt, dass Ausländer mehr Steuern und Sozialabgaben zahlen, als sie an Sozialleistungen beziehen. Die 6,6 Millionen Menschen ohne deutschen Pass hätten demnach einen Überschuss von 22 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das sind durchschnittlich 3300 Euro pro Jahr und Kopf.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-die-thesen-im-faktencheck-a-1008098.html

    P.S. Entschuldigung für den Link zur gleichgeschalteten Presse.

    #131742

    Zum Glück entscheiden darüber aber unabhängige Beamte und nicht einzelne Bürger.

    #131743

    Man sieht auch an den leicht zu wiederlegenden Thesen, welch geringer Intellekt da angesprochen werden soll.

    #131744

    Der hallesche Psychoanalytiker Maaz gehört für die Meinungsjakobiner wie SfK und andere sicher auch zu den Bösewichten:

    http://www.deutschlandfunk.de/pegida-in-dresden-auf-keinen-fall-verteufeln.694.de.html?dram:article_id=307919

    #131745

    Du kannst gerne an diese zum Teil unwissenschaftlichen Ansichten glauben. In der Fachwelt spielt er keine nennenswerte Rolle.

    #131746

    Ich möchte in keinem Land leben in dem die sfk’s dieser Welt das Sagen haben.

    #131747

    Ich glaube,@SfK, da versteigst du dich. Maatz ist ein ausgewieaener Analytiker der ostdeutschen Seele. Er hat dazu mehrfach publiziert. Mitte der 1990er provozierte er mit der These, der spezifische Hass Ostdeutscher gegen Ausländer richte sich eigentlich gegen die Wessis und das neue System.

    #131748

    @normalbürger

    Das ist schon der Fall. Die fast absolute Mehrheit der Deutschen ist nicht so dumm, sich PEGIDA anzuschliessen.

    #131749

    @Hei-Wu

    Seine DDR-Thesen mögen populärwissenschaftlich angekommen sein. Bei vielen Fachleuten erzeugen sie jedoch Kopfschütteln, da wissenschaftlich kaum untermauert.

    #131750

    normalbürger schrieb: „Ich möchte in keinem Land leben in dem die sfk’s dieser Welt das Sagen haben.“
    Das war nur in Kambodscha, China und in der Sowjetunion und ist noch in Nordkorea so. Ich bin da ganz zuversichtlich, dass es das bei uns nicht geben wird.

    #131751

    OK, @SfK, ich kenne mich in der Fachwelt nicht aus. Mir erschien es damals einleuchtend, und irgendwo bei mir im Regal staubt auch ein Buch von ihm rum. Ist jetzt auch 20 Jahre her.

    #131752

    Naja Gabriel und Fahimi wandeln Frau Merkel langsam zu einer Frau Feist um.

    #131753

    Auch die PEGIDA-Anhänger müssen keine Angst haben. Dresdner Christstollen reicht für alle. 🙂

    #131754

    Mich wundert nicht, der große Zulauf für Pegida in Dresden. Ich wandere des Öfteren im Erzgebirge und gehe danach ein Bierchen in den Lokalitäten trinken. Es schlugen mir an verschiedenen Orten(Rübenau, Johanngeorgenstadt, Annaberg-Buchholz, ..) fremdenfeindliche und peinlich dumme Bemerkungen entgegen. Sie schimpfen auf die „Tschechen“ und kaufen selbst Ihr Klopapier und Brötchen dort. Vielleicht sind von diesen Mitbürgern viele in die nahe Großstadt gereist um ihren Frust abzulassen, ohne zu wissen, fass sie selbst die Ursache dafür sind.

    Aus meiner Sicht hilft nur mehr Bildung. Diese steht aber nicht im Fokus der derzeitigen Regierung, denn dann würden mehr Menschen merken, wie kurzfristig auf Machterhalt die Politik derzeit ausgerichtet ist. Wir sollten ggf. mal eine Kanzlerin oder einen Kanzler wählen, der Kinder hat und in deren direkter langfristriger Verantwortung steht.

    #131756

    Und wieder schüttelt die Weltpresse mit dem Kopf über den Islam-Hass der PEGIDA.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/pegida-internationale-presse

    #131802

    Gestern waren es noch 105 Kommentare. ..68 sind übrig geblieben

    #131806

    Ist mir auch aufgefallen, aber ich habe nichts geschrieben, weil als letztes der Beitrag #131756 von SfK stand. Ich fand es zu schön, wie sie sich angesichts der gestrigen Ereignisse selbst karikiert.

    #131808

    Hier im Forum ist eben kein Platz für Islamophobie. Wer Terroranschlöge wie gestern pauschal dem Islam zurechnen will, ist ein Scharfmacher.

    #131809

    Hier im Forum ist eben kein Platz für Islamophobie. Wer Terroranschlöge wie gestern pauschal dem Islam zurechnen will, ist ein Scharfmacher.

    Ohne Islam hätte es diesen Massenmord nicht gegeben.
    Übrigens, Anfrage an die Redaktion: Gibt es eine Erklärung dafür, warum Beiträge fehlen?

    #131810

    „Ohne Islam hätte es diesen Massenmord nicht gegeben.“

    Das ist falsch. Richtig ist:

    „Ohne Terrorismus hätte es diesen Massenmord nicht gegeben.“

    #131811

    Da sind sie gleich zur Stelle, die politischen Rattenfänger:

    http://www.tagesschau.de/inland/pegida-193.html

    #131812

    Der Anschlag ist doch aber offenbar erfolgt, weil das Blatt den Propheten Mohammed karikiert hat, und da sollte das nichts mit dem Islam zu tun haben? Im Koran soll es doch einige Stellen geben, die zur Gewalt aufrufen oder ermutigen.
    Es wird jetzt interessant sein, wie die Moslems in Europa reagieren.

    #131815

    „Der Anschlag ist doch aber offenbar erfolgt, weil das Blatt den Propheten Mohammed karikiert hat…“

    Nein, Wolli.

    Adolf H. war bis zum bitteren Ende getaufter Katholik. Würdest du deswegen sagen, dass seine Verbrechen etwas mit dem Christentum zu tun haben?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre von admin.
    #131822

    @sfk
    Also selbst du musst doch den Zusammenhang mit der Religion des Islam erkennen…auch wenn es dir gegen den Strich geht.
    Dieser Terror geschah im Namen Allah’s. Das es irre Verbrecher sind und es nicht zu verallgemeinern ist ist völlig klar aber ohne ihren „Glauben“ an den Islam wäre das gestern nicht passiert.
    Und bitte lass Hitler aus dem Spiel…die Nazikeule greift hier nicht.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 1,091)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.