Startseite Foren Halle (Saale) Badegäste in Halle fühlen sich vermehrt von Flüchtlingen belästigt, bisher keine Anzeigen und Verbote

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 124)
  • Autor
    Beiträge
  • #200592

    Anonym

    zum erbitterten Gebrüll des Gutmenschen-Mobs

    Wie poetisch. Denkst du dir solche Formulierungen selbst aus?

    Genau da hast du’s wieder: Die Zahl der „echten“ Flüchtlinge kann ja gar nicht so hoch sein. Man wird ja ständig über die Tatsachen getäuscht. Es sei denn, man ist Ossirentner. Da hat man den Durchblick.
    Die Zahl der von Ausländern begangenen Verbrechen, Vergehen, Ordnungswidrigkeiten – die wiederum ist in Wahrheit viel, viel größer, trotz gegenteiliger Beweise.
    Jede Meldung in den Medien, auch wenn sie einfach nur ungeprüft abgeschrieben wird, basiert auf Tatsachen. Weiß man ja noch aus der DDR. Noch nie hat es falsche Verdächtigungen oder Trittbrettfahrer gegeben.

    an der Stelle sei erwähnt, dass Beleidigung der einzige Paragraph des StGB ist, der herangezogen werden kann. Also bleiben es doch 4.

    Es sind aber keine 4 Fälle sexuellen Missbrauchs.Es wurde überhaupt nur in einem Fall von Ermittlungen und gleichzeitig von geringem Tatverdacht berichtet. Bzw. eben nicht berichtet. Darum ging’s.

    Und dass Asylbewerber nach Straftaten das Land wieder zu verlassen haben.

    Wichtig wäre auch, erstmal die Straftaten nachzuweisen. Und das mit der gleichen intensität, wie dies bei Nicht-Asylbewerbern geschieht. Denn, wie gesagt, Haar- und Hautfarbe machen keinen Unterschied.

    #200593

    Anonym

    wohl aber 4 Fälle der sexuellen Belästigung. Nur kennt das deutsche Strafrecht (im Gegensatz zum AGG) diesen Straftatbestand nicht. Da gibt es nur sexuelle Nötigung, was eine Stufe weiter ist. Also versucht man seit Jahren, das über Beleidigung abzuhandeln.

    Es ist also nur ein anderer Begriff für die gleiche Tat

    #200598

    Anonym

    Du siehst also auch Strafbarkeitslücken im Sexualstrafrecht? Nun, da bist du nicht allein. Es sind zwar vor allem Nicht-Juristen, die da nach Mehr rufen, aber das Strafrecht ist anpassungsfähig. Warum nicht.

    Bis dahin gilt: Was nicht strafbar ist, wird nicht bestraft! Auch, wenn es Ausländer tun.

    #200599

    Nebelkerzen werfen:
    eine grafik

    #200600

    Ist eigentlich schon geklärt, ob sich Flüchtlinge in Halle vermehrt durch besorgte Bürger belästigt fühlen?

    #200605

    Anonym

    Ist eigentlich schon geklärt, ob sich Flüchtlinge in Halle vermehrt durch besorgte Bürger belästigt fühlen?

    noch ist ja nichtmal geklärt, ob die Überschrift mehr ist als eine wilde, rassistische Behauptung des Schreiberlings ist. Bei Nachweisen muss er jedenfalls lt. Artikel passen.

    Ich fühle mich deswegen vor allem von solchen tendenziösen Überschriften belästigt.

    #200606

    Anonym

    Bei Nachweisen muss er jedenfalls lt. Artikel passen.

    Das meint @farbspektrum wohl mit „Nebelkerzen“.

    #200609

    Ist eigentlich schon geklärt, ob sich Flüchtlinge in Halle vermehrt durch besorgte Bürger belästigt fühlen?

    Ein Gast, der sich durch mich als Gastgeber belästigt fühlt, kann gehen und muss nicht wiederkommen.

    #200610

    Ein aktuelles, politisches Gedicht von Thomas Gsella:
    Der deutsche vs der arabische Mann
    Der deutsche ist ein guter Mann:
    Er hält die Frau in Ehren.
    Er zündet Flüchtlingsheime an
    Und gründet Bürgerwehren.
    Der Araber kennt Goethe nicht
    Und Kraut und Schinkenhäger.
    Der deutsche Mann liebt das Gedicht
    So wie den Baseballschläger.
    Die Araber sind alle gleich.
    Sie sind nun mal arabisch.
    Der deutsche Mann ist engelgleich
    Gut, wahr und schön, kurz: arisch.
    Thomas Gsella

    #200613

    Ein Gast, der sich durch mich als Gastgeber belästigt fühlt, kann gehen und muss nicht wiederkommen.

    1. Du bestimmst nicht die Regeln.
    2. Du bist nicht der Gastgeber.
    3. Du belästigt mit deinen provinziellen Sprechblasen den guten Geschmack.

    #200615

    Ich sehe das genauso wie Farbspektrum. Wir haben offene Grenzen, also darf jeder der dies möchte, wieder zurück gehen.
    Bestimmst du die Regeln Hei-Wu? Aufgenommen hast du sicher auch noch keinen, also bist du auch kein Gastgeber.

    #200624

    Die lassen jetzt extra ihre Zufahrts Brücke abreißen damit die Flüchtlingswelle nicht ins Gut schwappt 😀

    #200630

    Ein aktuelles, politisches Gedicht von Thomas Gsella: Der deutsche vs der arabische Mann Der deutsche ist ein guter Mann: Er hält die Frau in Ehren. Er zündet Flüchtlingsheime an Und gründet Bürgerwehren. Der Araber kennt Goethe nicht Und Kraut und Schinkenhäger. Der deutsche Mann liebt das Gedicht So wie den Baseballschläger. Die Araber sind alle gleich. Sie sind nun mal arabisch. Der deutsche Mann ist engelgleich Gut, wahr und schön, kurz: arisch. Thomas Gsella

    Ich denke ihr habt was gegen Klischees? Dieses „Gedicht“ ist nämlich eins…und zwar in jeder Richtung.

    #200631

    Ganz offensichtlich verallgemeinert der Dichter das Verhalten einiger männlicher deutscher Arschlöcher auf alle deutschen Männer, deshalb ist der Dichter selber ein Arschloch.

    #200644

    Wolli, Du scheinst nichts von einer Hyperbel als Stilmittel eines Gedichtes zu wissen.

    #200645

    Gereimt ist es also Übertreibung, da lassen sich sicher auch Reime über busengrapschende Moslems und stehlende Afrikaner finden. Ich werde die nicht im Netz suchen, aber ich warne davor, auf dieser Ebene weiter zu diskutieren, denn dann müssen wir solche Reime auch stehenlassen und als Übertreibung abtun.

    #200647

    Hier stehen ohnehin schon genug xenophobe „Übertreibungen“, die nicht einmal sprachlichen, geschweige künstlerischen Ansprüchen genügen.

    #200648

    Hier stehen ohnehin schon genug xenophobe „Übertreibungen“, die nicht einmal sprchlichen, geschweige künstlerischen Ansprüchen genügen.

    Dann schreib doch sowas nicht wenns dich im Nachhinein stört.

    #200649

    Normalbürgerniveau.

    #200650

    Normalbürgerniveau.

    Na Gott sei Dank….auf das Niveau welches hier stellenweise herrscht möchte ich nicht sinken.

    #200651

    Anonym

    einiger männlicher deutscher Arschlöcher

    Das nenn man bedauerliche „Einzelfälle“.

    Normalbürgerniveau

    Das ist zum Glück was anders als das „Niveau von @normalbuerger„.

    dann müssen wir solche Reime auch stehenlassen und als Übertreibung abtun.

    Das geschieht hier mehrmals täglich. Wenn auch in Prosaform. Nur sehen das einige Merkbefreite nicht so und erheben Berichte von bild.de und n-tv.de zur unumstößlichen Wahrheit. Obwohl dort auch nur wiedergegeben wird, was wiederum andere oft merkbefreite für selbige halten.

    #200654

    Na zum Glück gehörst du zu den Wissenden.

    #200656

    Anonym

    Du etwas nicht? Da bin ich aber erstaunt. Allerdings erklärte das manches.

    #200659

    Du etwas nicht? Da bin ich aber erstaunt. Allerdings erklärte das manches.

    Nur der Einfältige ist ohne Zweifel….ich bin nicht einfältig.

    #200666

    Anonym

    @hei-wu

    Zitat:

    1. Du bestimmst nicht die Regeln.
    2. Du bist nicht der Gastgeber.
    3. Du belästigt mit deinen provinziellen Sprechblasen den guten Geschmack.

    Falsch, das hätten die Links-oder Rechtsextremen vielleicht. Aber in Deutschland geht alle Macht vom Volke aus. Indem ich meinen Stimmzettel abgebe, bestimme ich die Regeln.

    Wenn irgendwann eine Mehrheit dafür ist die Menschen abzuschieben, dann wirst auch DU dich fügen müssen – ob es dir passt oder nicht.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 124)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.