Startseite Foren Halle (Saale) B6 in der Raffineriestraße wird ab nächstem Jahr Baustelle

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wunderlich vor 3 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #166913

    Wo derzeit noch Kleingärtner die Natur genießen, werden im kommenden Jahr Bagger anrollen und zwei Jahre später Autos fahren. Im kommenden Jahr beginn
    [Der komplette Artikel: B6 in der Raffineriestraße wird ab nächstem Jahr Baustelle]

    #166914

    Noch eine Ampel mehr dort? Es gibt doch schon die an der Thüringer Straße und die an der Europachaussee. Reichen die beiden denn nicht?

    #166915

    das wird sicher eine Bedarfsampel für die Laubenpieper, um gefahrlos über die fahrbahn zu kommen.
    Beim Betrachten der Pläne frage ich mich indes immer wieder, wer vor 100 Jahren eine solche verquere Verkehrsführung geplant hat, völlig entgegen der Zielrichtung, und daß es solang gedauert hat, das geradezurücken…

    #166931

    II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
    Beginn 26.10.2015 Abschluss 21.3.2018
    http://ausschreibungen-deutschland.de/227726_Knoten_Halle_EUE_B6_2015_Frankfurt_am_Main

    http://buergerinfo.halle.de/vo0050.asp?__kvonr=8341&voselect=13337

    Ich frage mich nur, warum die jetzige Verkehrsführung bis heute ohne nennenswerten Unfall funktioniert hat.

    #166999

    Wollen wir wetten, daß die Unfälle erst mit dem Umbau kommen werden? ich sehe überhaupt keinen Sinn darin, die bisherigen Kurvenverläufe nenneswert zu ändern. Auch die Fußgängerampel sehe ich in der Doppelkurve kritisch. Allerdings scheint das ein Kompromiss zu sein, da ja einige der Gärten als Insel auf der anderen Straßenseite stehen bleiben sollen…Wenn die Anlage Clever ist, macht sie die platt und löst so ihr Parkplatzproblem.

    Der Vorteil an der bisherigen Bauweise ist,daß die Fahrzeuge in den Kurven automatisch erheblich entschleunigt werden, selbst wenn da ein Hobby Schumacher ankommt, auch der muss bremsen. Diese Kurven mit mehr als 120° kann man schlicht und ergreifend nicht schneiden. Da kann man kaum schneller als 50 fahren. Was mit dem Umbau in 2x 90° Kurve dann eben nicht mehr der Fall ist. Ich hätte dann gern auch einen Blitzer aus beiden Richtungen jeweils vor den Kurven…und die Fußgängerampel mit Rotblitzer bitte.

    Warum man das einst so gebaut hat? Nun warum macht manch Landstraße im Zickzack zwischen den Feldern lang, obwohl man doch schnurgerade hätte bauen können…Natürlich weil die Straßen damals beim Anlegen historisch gewachsen zu Beginn erst einmal als Feldwege entlang der Grundstücksgrenzen verliefen und es für Begradigungen damals schlicht und ergreifend keinerlei Gründe und auch nicht den Willen zur Begradigung gab. Die meisten Straßen wurden angelegt, da war Kaiser Wilhelm der Große noch Gefreiter und die Hauptnutzer waren Pferdefuhrwerke, Ochsenkarren und Handwagen…Da war schlicht und ergreifend sowas wie Landnahme für Verkerhswegebau nicht an der Tagesordnung. Irgendwann wurde aus dem Feldweg eine Pflasterstraße, irgendwann aus der Pflasterstraße eine breitere Chausee oder Allee…irgendwann wurde die breite Pflasterstraße mit Beton oder Asphalt ausgegossen…und irgendwann kamen die ganzen Hobby Schumachers und überforderten WhatsApp Schreiber, die dann ihre Blechkisten formvollendet in Kurven oder gar auf gerader Strecke gegen die Bäume setzten, oder in den Graben kacheln. Dann brauchts Schutzplanken, die aber bei stürzenden Motorradfahrern eher Leidplanken sind, denn schützen tun die Dinger diese Fahrzeugführer nicht.

    Wer braucht denn schnurgerade Straßen? Leute, die zu schnell sind, Leute die zu doof sind, ihre Aufmerksamkeit dem Straßenverlauf zu widmen und Leute, die entweder ihr Fahrzeug nicht beherrschen, oder schlicht und ergreifend keine Kurven fahren können (einige Motorradfahrer).
    Allen Anderen ists schnuppe, ob die Doppel Kurve langgezogen ist, oder ob sie aus 2 90° Kehren besteht.

    #167001

    Sind die Baustellen in Halle überhaupt noch zu überblicken?

    #167016

    Danke willy für deinen erhellenden Kommentar; deine Vorurteile solltest du allerdings pflegen, damit sie dir noch lange erhalten bleiben und auch dein Pflegedienst und das Essen auf Rädern möglichst schnell zu dir kommen können…

    #167030

    @knetterwilly

    Eine weitere Ampel in diesem Bereich halte ich für komplett sinnfrei, die Hobbygärtner können ruhig auch mal ein Stück bis zu einer der beiden bereits vorhandenen Ampel laufen.

    #167031

    @knetterwilly
    Eine weitere Ampel in diesem Bereich halte ich für komplett sinnfrei, die Hobbygärtner können ruhig auch mal ein Stück bis zu einer der beiden bereits vorhandenen Ampel laufen.

    Du kannst auch ruhig mal warten in deiner Blechdose.

    #167046

    Anonym

    @knetterwilly

    Mein Mittelklassewagen mit Standardbereifung schafft die S-Kurve mit 80 km/h. Ich freue mich schon auf eine Entschärfung, damit ich noch schneller fahren kann.

    #167069

    Da die von der neuen B6 abgetrennten Gärten nicht mehr zur Kleingartenanlage gehören können, werden sie wohl an den Eigentümer zurückgegeben. Aus der Gerüchteküche war zu hören, dass hier mal eine Tankstelle entstehen soll mit 24 – Stundenbetrieb. Die einzige stadteinwärts. Zumindest hat die Bahn jetzt erstmal die Gutachter vom Stadtverband der Gartenfreunde zurückgepfiffen. Die Bahn schickt eigene Gutachter.

    #167072

    Die Gärtner werden die Straße sowieso da überqieren, wo es für sie am lukrativsten ist, ansonsten 25m vor oder hinter der Ampel…

    #167074

    Du kannst auch ruhig mal warten in deiner Blechdose.

    Es muss aber auch nicht alle 100m eine Ampel stehen. Und ich wette, zwischen der Ampel an der Thüringer Straße und der Ampel an de Europachaussee, das sind keine 500m.

    Ich vertrödle eh schon zuviel Zeit im Auto, weil es zuviele Ampel gibt, zumindest könnte man zumindest in den späten Abendstunden (ab 22:00) und den frühen Morgenstunden (bis 6:00) viele Ampeln in Halle auslassen.
    Nachts ist eh nicht soviel Verkehr, aber nein, da steht man dann sinnlos an einer roten Ampel, wo weder ein Fussgänger da ist, noch irgendwie Gegenverkehr. Da verbraucht man unnötig Spri an den unnötigen roten Ampeln.

    #167101

    Wahre Worte, die wohl nicht gehört werden…

    #167129

    Das sind keine wahren Worte, das ist dummes Zeug. Euch möchte ich sehen, wie ihr 400m bis zur Ampel und 400m wieder zurück lauft. Ihr heult ja schon wenn euer fahrbarer Untersatz nicht direkt vor der Haustür stehen kann.

    #167133

    wer baut ????? die Stadt halle oder die Bahn ???? Halle ist so arm…..Die Hochstrasse vom Zoo..da wachsen Bäume aus den Gullideckeln…die sind schon fast zwei meter hoch…die wachsen schon jahre..und keiner von der Stadt stört sich daran… Nur mal so, es sind auch unsere Steuern die die Stadt aus verschiedenen Töpfen bekommt. Ich finde die öffentliche Infrastruktur der Stadt einfach… überall sparen…überall Schmutz…Vom Zustand der eigenlichen Straßen und Fußwege ganz zu schweigen

    #167134

    Das sind keine wahren Worte, das ist dummes Zeug. Euch möchte ich sehen, wie ihr 400m bis zur Ampel und 400m wieder zurück lauft. Ihr heult ja schon wenn euer fahrbarer Untersatz nicht direkt vor der Haustür stehen kann.

    ……wie bist du denn unterwegs ??? wie kommen alle Lebensmittel in die Stadt…Mit LKW…die brauchen Straßen…

    #167135

    gerald, werd doch einfach mal erwachsen…

    #167223

    Ihr heult ja schon wenn euer fahrbarer Untersatz nicht direkt vor der Haustür stehen kann.

    Ich brauche da gar nicht rumheulen, denn ich bezahle schließlich für meinen Tiefgaragenstellplatz.
    Ich rege mich eher über die ganzen Leute auf, die die Innenstadt zuparken, nur weil sie zu fahul und/oder zu gierig sind in eines der Parkhäuser zu fahren und zu bezahlen. Die Stadt könnte sich dumm und dämlich verdienen, wenn sie mehr kontrollieren würde. das kann sie aber nicht, weil ihr das Personal fehlt.
    Anderer Lösungsansatz: „Anwohnerparkausweis Innenstadtring“. Wer keinen hat wird gnadenlos abgeschleppt, ausgenommen Kurierdienste, Lieferdienste, etc.

    #167229

    Es soll Leute geben, die alles kostenlos nutzen wollen oder sollen, egal ob ein anderer dafür bezahlt. Jetzt sogar unsere Kleingartenanlagen, für die die Kleingärtner bezahlen. (Ich brauche da gar nicht rumheulen, denn ich bezahle schließlich für meinen Tiefgaragenstellplatz.)

    #167241

    Baumärkte sterben, Baumärkte existieren, neue werden gebaut. Nichts ist unmöglich. Auch Tankstellen ohne Tankomat nicht. Aber eventuell mit Strom, Bahnstrom.

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.