Startseite Foren Halle (Saale) Architekten in Halle

Ansicht von 13 Beiträgen - 51 bis 63 (von insgesamt 63)
  • Autor
    Beiträge
  • #247651

    Der Busbahnhof von BLP Architekten
    Bilder hochladen

    #247652

    er meint die Architekten, die den 1. Preis der Moritzburg Umgestaltung erhalten haben

    War als Googleübung für Sagi gedacht.

    #247753

    Das Werk eines zukünftigen, vermutlich großen Architekten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre, 3 Monaten von Gondwana.
    #247778

    Als letzten Negativarchitekten vom Marktplatz Halle kann ich nur den Schöpfer des Kaufhofkomplexes gemäß Bild bezeichnen.
    War es nicht der Herr Clister aus Köln?

    #247782

    Als bestes Architekten-Kollektiv der letzten 125 Jahre Bautätigkeit auf dem Marktplatz kann ich nur die Kölner Architektenfirma „Schreiterer & Schreiber“ bezeichnen, die aus 20 Entwürfen für das Stadthaus als Sieger hervorgingen und in dem die lokale Spätgotik mit der deutschen Frührenaissance eine zeitüberdauernde Berücksichtigung fanden.(1892)

    #247784

    Das ist ja eine schön suggestive Bildauswahl für das Kaufhausbild; mit den dunklen Gewitterwolken im Hintergrund sieht das ganze viel bedrohlicher aus.
    Eigentlich müsstest du den ersten Kaufhof-Bau am Markt aus den frühen neunziger Jahren als Negativbeispiel anführen, denn dagegen ist der zweite Bau direkt eine Augenweide. Ich verstehe die Kritik, dass an dieser Stelle einst die Ratswaage stand und dies kein ebenbürtiger Ersatz sein mag, aber rein gestalterisch ist dieser Neubau an sich wahrlich nicht die Krone der Geschmacklosigkeit.

    Der Marktplatz wäre aber auch mit neuem altem Rathaus noch groß genug für Weihnachtsmarkt und sonstige Feste.
    Und physische Größe (egal, in welcher Hinsicht) ist auch nur für die ein Hauptargument, die sonst irgendwelche Persönlichkeitsprobleme zu kompensieren haben. Einmal mehr kommt es nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität an.

    #247805

    kann ich nur die Kölner Architektenfirma „Schreiterer & Schreiber“ bezeichnen, die aus 20 Entwürfen für das Stadthaus als Sieger hervorgingen

    Wieder so ne Wessifirma.

    #247808

    Das Werk eines zukünftigen, vermutlich großen Architekten.

    „Hervorzuheben ist die polychrome Gestaltung und die blockhafte, aber dennoch aufgelöste Form, die in subtil sinnfälliger Weise die Funktionalität des Bauwerks unterstreicht“ ( aus dem Urteil der Jury)

    Hei-Wu
    Staatliche Bauakademie Gimritz

    #247814

    @Binärcode,
    So wie du schreibst:
    „Der Marktplatz wäre aber auch mit neuem altem Rathaus noch groß genug für Weihnachtsmarkt und sonstige Feste.“
    sehen es auch die Dolgners.
    Sie schreiben, dass die Platzfläche wieder verkleinert weden muß, um den Marktplatz wieder zum vollwertigen städtebaulichen und architektonischen Zentrum der Stadt rechnen zu können. Dafür bietet sich zuallererst der Standort des Alten Rathauses und der Ratskapelle an.

    #248606

    Was ist mit Stadtbaurat Wilhelm Jost? Ich halte ihn für den Stadtbildprägendsten Architekten in Halle, seine Architektur hatte m.M.n. noch Anspruch!
    – Sparkasse
    – Stadtbad
    – Gertraudenfriedhof
    – Cyriaki et Antonii (Ergänzungsbau)
    – Wasserturm Süd
    – Kraftwerk Trotha
    – Ratshof
    – Giebichensteinbrücke
    – heutige Paul-Riebeck-Stiftung am Melanchtonpl. (Ergänzungsbau)
    – zahlreiche Trafostationen (Hallmarkt, Uniring/Geiststr., Frankeplatz/Knoten46, Stadtpark, Willy-Brandt-str./R.-Breitscheid-str., Am WTSüd…)

    #248609

    Anonym

    Sie schreiben, dass die Platzfläche wieder verkleinert weden muß, um den Marktplatz wieder zum vollwertigen städtebaulichen und architektonischen Zentrum der Stadt rechnen zu können.

    Man kann ja viel schreiben, wenn der Tag lang ist, aber für diese wilde Behauptung hätte ich dann doch gerne eine Begründung. Immerhin ist danach der Markt derzeit kein vollwertiges städtebauliches und architektonisches Zentrum, was zumindest mir jedoch bislang nicht aufgefallen ist.

    #248625

    Anonym

    Was ist mit Stadtbaurat Wilhelm Jost?

    Der wurde für seine tatsächlichen Leistungen immerhin mit einer eigenen Straße ohne Hausnummern geehrt.

    Die ursprüngliche Frage lautete aber:

    Gibts denn heute auch Architekten, die in Halle bemerkenswerte Bauten errichtet haben? Wenn ja, wie heißen sie?

    Da ist der 1944 verstorbene Willy wohl nicht mehr gemeint.

    #248716

    @Sagisdorfer8 Naja… Ich hätte auch noch Nickel Hoffmann in petto gehabt, der zählt aber nun wirrklich nicht zu den Zeitgenossen…

Ansicht von 13 Beiträgen - 51 bis 63 (von insgesamt 63)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.